Ford beauftragt Fortsetzung der Automotive Zeitgeist Studie: Wie Millennials Mobilität sehen

25.09.2014: - Mobilität: Das Auto ist für die Millennials ein idealer sozialer Vernetzer

- Mobilität: Das Auto ist für die Millennials ein idealer sozialer Vernetzer

- Carsharing: 47 Prozent der Millennials sind der   Überzeugung, dass Carsharing ein Schritt zur Lösung von Verkehrsproblemen sein kann

- Technologie: Die Technologie in Fahrzeugen hat das Potenzial, unser Leben zu verändern

- Konnektivität: Drei von zehn Millennials möchten ein Auto, das eine Erweiterung ihres vernetzten Lebens ist

- Nachhaltigkeit: Ein umweltfreundliches Auto zu fahren, verleiht den Millennials ein gutes Gefühl. Vier von zehn Millennials finden Elektroautos "cool"

- Autokauf: Autokauf wird zu einer individuellen und interaktiven Angelegenheit



Das Frankfurter Zukunftsinstitut hat im Auftrag der Ford-Werke eine Fortsetzung der letztjährigen Automotive Zeitgeist Studie durchgeführt. Während im letzten Jahr noch über 2.000 Konsumenten in Deutschland (darunter über 1.000 Millennials) zum Thema Automobil und Mobilität befragt worden waren, bildete dieses Jahr unter dem Titel Automotive Zeitgeist Studie 2.0 die Sicht der Millennials auf die Mobilität der Zukunft den Kern der Befragung.


Wieder wurden 2.000 Konsumenten (darunter 1.000 Millennials) befragt. Doch wie gehen die Millennials heutzutage mit dem Thema Mobilität um, und mit welchen Bedürfnissen und Wünschen, aber auch Ansprüchen, Erwartungen und Anforderungen blicken sie auf die Zukunft der Mobilität und des Autos?


Die Ergebnisse machen deutlich, dass das Auto immer noch einen großen Stellenwert bei den Millennials einnimmt und sogar 36 Prozent der Zielgruppe das Auto täglich benutzen. Dabei werden Aspekte wie Carsharing, intelligente Technik und Eco-Mobility immer wichtiger für die Generation der heute 18- bis 34-Jährigen.


Was Mobilität bedeutet und welchen Stellenwert das Auto hat


Für Millennials hat Automobilität einen vielfältigen Stellenwert: Es gibt keinesfalls eine allgemeine Abkehr vom Auto - vielmehr nutzen Millennials das Auto "als auch" andere Mobilitätsformen. Mobilität schafft für die Millennials Autonomie, denn ein Auto ist Garant für Flexibilität (75 Prozent), Unabhängigkeit (71 Prozent), Freiheit (57 Prozent) und Zeitgewinn (54 Prozent).


Für 34 Prozent der Millennials bietet Mobilität außerdem die Möglichkeit, Neues zu entdecken. Mobil zu sein ist eine wichtige Basis für den beruflichen Erfolg (29 Prozent). Die meisten Millennials nutzen ein Auto mindestens fünf Tage pro Woche (53 Prozent) und 69 Prozent besitzen mindestens ein eigenes Auto.


Unter den Millennials herrscht mittlerweile eine pragmatische Sicht auf Automobilität. Die Einstellung zum Auto wird von rationalen Faktoren dominiert: Für 67 Prozent muss ein Auto in erster Linie praktisch und zweckmäßig sein.


Somit wandelt sich das Auto vom Statussymbol zu einem funktionalen Objekt. Vor die Entscheidung gestellt, ist der praktische Nutzen den Millennials deutlich wichtiger als der Spaßfaktor des Autos (78 Prozent vs. 22 Prozent).

Für 91 Prozent wird das Leben durch das Auto erleichtert.



Das Auto ist für die Millennials ein idealer sozialer Vernetzer.


So sagen 79 Prozent, dass der wichtigste Grund ein Auto zu besitzen, Fahrten zur Familie, Freunden oder Bekannten sind, und für rund die Hälfte der Millennials ist klar, dass ihr Sozialleben ohne Auto leiden würde. Das Auto erfüllt für die Millennials im professionellen Kontext eine elementare Funktion: 60 Prozent nutzen das Auto für Fahrten zur Arbeit.



Carsharing: Teilen macht Freude

Der Sharing-Gedanke prägt das Selbstverständnis der Millennials.


Die Vorstellung, seinen Parkplatz mit anderen zu teilen, gefällt rund der Hälfte der Millennials. Immer mehr junge Fahrer interessieren sich für Carsharing-Angebote. Jeder zehnte Millennial, der kein eigenes Auto besitzt, nutzt bereits Carsharing-Angebote.


Hochgerechnet auf die 18- bis 34-Jährigen in Deutschland entspricht das über 1,5 Millionen Millennials, die Carsharing betreiben. Mit Blick in die Zukunft sind sie der Meinung, dass Carsharing ein wichtiger Schritt zur Lösung von Verkehrsproblemen in Städten sein kann.



Unterwegs im Großstadtdschungel


Die meisten Ausstattungswünsche der Millennials sind eher bescheiden. Aber gerade im Großstadtdschungel wünschen sich die Millennials intelligente Extras: So sind Navigationssysteme (54 Prozent), Echtzeitempfehlungen zur Umfahrung von Baustellen und Staus

(41 Prozent) und eine automatische Navigation zu freien Parkplätzen

(39 Prozent) hilfreiche und gerngesehene Features.


Um die Fortbewegung in den Städten weiter zu verbessern, spielt autonomes Fahren eine zunehmend wichtige Rolle: Über ein Drittel der männlichen Millennials sind bereits überzeugt, dass autonom fahrende Autos den Straßenverkehr stressfreier machen können, und 31 Prozent der Millennials wünschen sich Autos, die selbständig einparken können.



Millenials fordern Technologie mit Zukunft



Mehr als 42 Prozent der Millennials sind überzeugt, dass die Technologie in Fahrzeugen das Potenzial hat, unser Leben zu verändern. 41 Prozent der Millennials wünschen sich ein zukunftsweisendes Auto. Mit Blick auf das Auto der Zukunft stehen für die Millennials allerdings keine Hightech-Wünsche im Fokus.


So geben 63 Prozent an, dass Zuverlässigkeit in zehn Jahren das wichtigste Kriterium in Bezug auf Autos für sie sein wird. Dabei sollen Effizienz und Sicherheit gewährleistet sein: 55 Prozent der jungen Erwachsenen wünschen sich leichte, aber langlebige Materialien zur Verbesserung des Spritverbrauchs.


Viele Visionen liegen möglicherweise noch weit in der Zukunft, aber Millennials setzten sich mit neuen Ideen zur Mobilität auseinander: Eine Kfz-Steuer, die an die tatsächliche Fahrleistung gekoppelt ist, Grünphasen nur für Radfahrer, Extra-Fahrspuren und Exklusivrechte für E-Autos und Tempo-30-Beschränkungen in den Innenstädten.



Das Auto als digitale Schnittstelle

Die Integration von Features steigert die Attraktivität von Autos:

So wünschen sich 20 Prozent High-Speed-Internet per WLAN oder einen integrierten Service, der Parkgebühren automatisch zahlt. Die Bedeutung der Integration von Apps für mehr Spaß und praktischen Nutzen beim Fahren ist bei den Millennials mit 28 Prozent deutlich ausgeprägter als bei älteren Generationen (17 Prozent).


Somit wünschen sich die 18- bis 34-Jährigen, dass das Auto eine Erweiterung ihres vernetzten Lebens ist und eine Schnittstelle wird, die die reale mit der digitalen Lebenswelt verknüpft. Bereits heute nutzen 30 Prozent der Millennials ihr Smartphone im Auto. Somit ist der Wunsch groß, dass sich die Geräte problemlos integrieren lassen und zusammenspielen.



Die Zukunft der Mobilität ist für die Millennials grüner


Umweltbewusstsein prägt ebenfalls die Sicht auf Konsum und Mobilität. Daher sprechen umweltfreundliche Technologien das Mindset der Millennials an.


49 Prozent der Millennials geben an, dass es ihnen ein gutes Gefühl verleiht, ein umweltfreundliches Auto zu fahren. Somit ist sparsamer Verbrauch mit großem Abstand das wichtigste Kriterium (66 Prozent), damit das Autofahren Spaß macht.




Hohe ökologische Standards sind wichtiger als Höchstgeschwindigkeiten und Hightech-Ausstattung.



Die Einstellung der Millennials zum Thema E-Mobilität ist positiv: 41 Prozent der Millennials finden Elektroautos "cool" und sind der Überzeugung, dass Elektro-Mobilität die Zukunft ist. Für 26 Prozent der Millennials sind Elektro- und Hybridantriebe die entscheidenden Technologien, um das Auto "grüner" zu machen.


Der Umweltschutz ist mit Abstand der wichtigste Aspekt, auf den Autohersteller am meisten Wert legen sollten, sieht man von den Kosten und der Qualität der Autos ab.



Der Autokauf wird zur interaktiven Angelegenheit



Bei der Suche nach Informationen für einen Autokauf ist das Internet die wichtigste Informationsquelle (17 Prozent) der Millennials. E-Commerce spielt auch beim Autokauf zunehmend eine wichtige Rolle. 33 Prozent der Millennials möchten ihr Auto nicht nur im Internet bestellen sondern auch gleich kaufen und finanzieren.


Bereits ein Viertel der jungen Erwachsenen kann sich vorstellen, ihr Auto in einigen Jahren bei einem Onlinehändler zu kaufen und anschließend nach Hause liefern zu lassen.


Individualitätsbedürfnisse haben dabei klare Priorität: Das neue Fahrzeug soll zur eigenen Persönlichkeit passen und "wie ein Freund für mich sein". So möchte jeder dritte Millennial sein Auto im Internet individuell zusammenstellen können.

Neue und innovative Angebote von Autohändlern werden von den Millennials sehr geschätzt. Die Möglichkeit, dass der Führerschein(35 Prozent), die Ausbildung oder das Studium (29 Prozent) beim Autokauf finanziert wird, finden sie sehr attraktiv. Auch Autoerlebnisreisen und Store-in-Store Angebote finden bei den Millennials hohe Akzeptanz.



Untersuchungsmethode

Das Zukunftsinstitut wurde von der Ford-Werke GmbH beauftragt, herauszufinden, wie Millennials heutzutage mit dem Thema Mobilität umgehen und mit welchen Bedürfnissen und Wünschen, aber auch Ansprüchen, Erwartungen und Anforderungen sie auf die Zukunft der Mobilität und des Autos blicken.


Zwischen dem 6. und 18. August 2014 wurden durch das Markforschungsinstitut YouGov dazu in Deutschland 2.000 Personen in einer repräsentativen Online-Erhebung befragt. Die Stichprobe setzt sich folgendermaßen zusammen: 1.000 Millennials im Alter von 18 bis 34 Jahren, 500 Befragte im Alter von 35 bis 54 Jahren und 500 Befragte im Alter ab 55 Jahren.




Ute Mundolf

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/ford-automotive-zeitgeist-studie-wie-millennials-mobilitaet-carsharing---128058.html

25.09.2014 / MaP

More News

Flaggen eignen sich als kleine Windkraftwerke
25.09.2014
Triboelektrischer Effekt: Menge an Energie jedoch noch gering  Flatternde Fahnen können kleine Mengen an Windenergie erzeugen. Das haben koreanische Forscher herausgefunden. more >>
SKODA Economy Run 2014: SKODA Octavia gewinnt mit nur 2,95 l/100 km
23.09.2014
- Jiří Pilný und Petr Šíma siegen im ŠKODA Octavia Combi beim 33. ŠKODA Economy Run-Spitzenwert: Siegerauto ŠKODA Octavia mit nur 77,88 g CO2/km- Spritsparwettbewerb mit ŠKODA more >>
Deutsche Autofahrer noch nicht offen für neue Antriebstechnologien
09.09.2014
Horváth-Studie: Autokäufer in den BRIC-Staaten deutlich aufgeschlossener  Alternative Antriebe genießen in den BRIC-Staaten ein hohes AnsehenDie Autofahrer in Deutschland sind skeptisch gegenüber in more >>
VCD Auto-Umweltliste: Toyota und Lexus Modelle erneut erfolgreich
13.08.2014
Sieg des Yaris Hybrid in der Kategorie der Klimabesten    Umweltverträglichkeit von Vollhybridmodellen eindrucksvoll bestätigt    Klassensiege bei Kompaktwagen, Siebensitzern und Klimabesten &nb more >>
Mit dem SKODA Octavia G-TEC für nur acht Euro von Berlin nach Prag
13.08.2014
- Paul-Janosch Ersing gewinnt die ŠKODA CNG-Sparfahrt „Schlag den Plattner“- 32-jähriger Journalist aus Tübingen war mit seinem ŠKODA Octavia G-TEC  sparsamer unterwegs als Spritsparkönig Gerhard Plattner- Wettbewerb führte über 370 Kilometer – acht Medienvertreter traten gegen Profi aus Österreic more >>
Opel- und GM-Brennstoffzellenflotte fährt über drei Millionen Meilen
24.05.2014
„Project Driveway“: 119 Wasserstoffautos knacken im Alltagsbetrieb magische MarkeGMs Fahrzeugflotte mit Brennstoffzellenantrieb hat kürzlich die Marke von drei Millionen Meilen (fast fünf Millionen Kilometer) &uu more >>
Erstmals über 500.000 Autogas Fahrzeuge in Deutschland
11.03.2014
Deutscher Verband Flüssiggas: unklare Zukunft des Steuervorteils bremst den Autogas-Markt   Am 1. Januar 2014 waren in Deutschland 500.867 Fahrzeuge mit dem Kraftstoff Autogas zugelassen. Nach den Zahlen des Kraftfahrt-Bun more >>
Michelin: Innovatives Projekt zur Altreifen-Verwertung
11.03.2014
Gemeinsam mit den französischen Partnern CEA1, Protéus (PCAS-Gruppe) und SDTech entwickelt Michelin neuartige Lösungen für das Recycling von Reifen more >>
Nachhaltige Zubehör- und Service-Ideen von Toyota
07.03.2014
Der perfekte Start in den Frühling    Kraftstoffspar- und Umweltcheck verhindert unnötige Kosten    Vertriebspartner prüft wichtige Bauteile&nbs more >>
„Energiewender“ starten in die Praxisphase
05.03.2014
Forschungsteilnehmer erhalten für fünf Monate ein BMW Elektrofahrzeug.Die Projektteilnehmer erproben in den nächsten fünf Monaten das gesteuerte Laden mit dem BMW ActiveE,Wie können Elektrofahrzeuge zum Ge more >>
Verbrauch von Super E10 um 5,4 Prozent gestiegen
28.02.2014
 Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der Absatz von Super E10 im Jahr 2013 um 5,4 Prozent gestiegen ist und in einem schrumpfenden Benzinmarkt einen Anteil von 15 Prozent erreicht hat.Der Absatz der Kraftstoffs more >>
Darlehen der EIB für Johnson Controls: Mehr Forschung für umweltfreundliche Autoausstattung
28.02.2014
Projekt fördert auch die Ausbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Johnson Controls, ein globales Industrieunternehmen mit Kerngeschäftsfeldern in der Automobil-, Gebäude- und Batteriebranche, weitet seine Forschung und Entwicklung im Bereich umweltschonender Fahrzeugausstattung aus. Die Euro more >>
MICHELIN Green Concept Effektive und umweltschonende Pflege
25.01.2014
EU-Ecolabel-zertifizierte Pflegeprodukte für gründliche und ökologische FahrzeugreinigungDas Umweltbewusstsein ist in den letzten Jahren weltweit deutlich gestiegen. Immer mehr Konsumenten entscheiden sich bewusst gegen more >>
Platin und der Preis für das Brennstoffzellenauto
23.01.2014
Welchen Beitrag das Brennstoffzellenauto zum Schutz unserer Umwelt und unserer Ressourcen leisten kann, hängt davon ab, wie viele davon auf den Straßen fahren werden. Und dies wiederum hängt davon ab, wie viele Kunden es sich werden leisten können.Platin spielt wegen seiner elektrochemischen Eigenschaften eine zentrale Rolle als K more >>
Modernstes Recycling: Opel ADAM spart Rohstoffe und Energie
16.01.2014
•    Umweltengel: 170 Komponenten beim ADAM sind so genannte Rezyklate •    Sparer: Aufbereite Kunststoffe verursachen 30 Prozent weniger CO2-Ausstoß•    Vorreiter: Seit 1990 setz more >>
Neuer SKODA Octavia GreenLine ab sofort bestellbar
16.01.2014
Nur 85 Gramm CO2 pro Kilometer- SKODA Octavia 1,6 TDI GreenLine ist das sparsamste Modell der SKODA Produktpalette- Verbrauchsoptimierte Modellvariante begeistert mit einem CO2-Ausstoß von 85 g/km und einem kombinierten Verbrauch von nur 3,2 Liter/100 km- Günstiger Einstiegspreis: Octavia GreenLine Limousine ab sofort ab 2 more >>
Opel Zafira Tourer ist der umweltfreundlichste Van 2014
06.01.2014
Unabhängiges Institut Ökotrend setzt Zafira Tourer 1.6 Turbo CNG ecoFLEX auf Platz 1Opel kann sich über den ersten Preis im neuen Jahr freuen. Das Umweltinstitut Ökotrend und die Fachzeitschrift more >>
Toyota dominiert Auto Umwelt Ranking 2014
27.12.2013
Fünf Vollhybrid-Modelle in den Top 10-    Zwei Klassensiege und sieben Podiumsplätze -   Kompakter Auris Hybrid siegt in seiner Klasse punktgleich mit Lexus CT 200h -   Prius Plu more >>
Lexus CT 200h erfolgreicher Kompakter
27.12.2013
Erneuter Klassensieg beim Öko-Ranking    Vollhybrid verteidigt Spitzenplatz mit 94,3 Punkten    Modellgepflegte Neuauflage überzeugt mit noch geringerem CO2-Ausstoß    Podiums more >>
Toyota Prius fährt eine Million Kilometer
19.12.2013
Wiener Taxi knackt Rekordmarke    Hybridmodell glänzt mit höchster Zuverlässigkeit    Acht Jahre keinerlei Mängel oder Reparaturen    Fahrzeug überzeugte bereits im TÜV-Report und Dauertest more >>
Toyota Motor Europe stellt neuen Nachhaltigkeitsbericht vor
03.12.2013
Hohe Kundenzufriedenheit und gesellschaftliche Verantwortung    Informationen zu nachhaltigen Toyota Produkten und Aktivitäten    Rolle von Toyota in der more >>
20 Jahre Abgasuntersuchung zum Nutzen der Umwelt
25.11.2013
Im Dezember 1993 löste die Abgasuntersuchung (AU) die seit 1985 geltende Abgassonderuntersuchung (ASU) ab. Seitdem ist die AU kontinuierlich an die Weiterentwicklung der Kraftfa more >>
Seat weiht grössten Dach-Solarzellenpark der Autoindustrie ein
11.11.2013
•    Alle Installationen des Projekts „SEAT al Sol“ vollendet•    SEAT ist eines der nachhaltigsten Unternehmen der Branche•  &n more >>
US-Start-up Superpedestrian verwandelt jedes Fahrrad in E-Bike
24.10.2013
Um den Umstieg von einem herkömmlichen auf einen motorisierten Drahtesel noch attraktiver zu gestalten, hat sich die US-Firma Superpedestrian http://superpedestrian.com eine kreative Lösung einfallen lassen: Das Start-up hat ein einzelnes Rad mit eingebautem Elektromotor, Akku und Sensoren entwickelt, das sich einfach anstelle des normalen Hinterrads montieren lä more >>
Porsche beteiligt sich am Forschungsprojekt Schaufenster Elektromobilität
16.10.2013
Sportwagenhersteller kooperiert mit Hotels in Baden-Württemberg und SachsenDeutschland soll zum Leitanbieter und Leitmarkt für Elektromobilität werden. Dies ist das ehrgeizige Ziel der Bundesregie more >>
Kostenloses Entsorgungsangebot von Volkswagen schont seit 15 Jahren Umwelt und Ressourcen
21.08.2013
Erfolgreiches Programm der Volkswagen Original Teile Logistik GmbH & Co. KG recycelt jährlich rund 50.000 Tonnen Abfall- und Wertstoffe aus VertragswerkstättenDie Volkswagen Original Teile Logistik GmbH & Co. KG (OTLG) bietet inzwischen sei more >>
Strom aus transparenten Solarzellen auf Fenstern
16.07.2013
Studentin entwickelt Energieerzeugungs-Technologie für Gebäude  Die Elektrotechnik-Studentin Anastasiia Iefanova hat an der South Dakota State University http://sdstate.edu eine Methode entwickelt, mit der Fensterscheiben künftig Energie erzeugen könnten. Mit Hilfe halbdurchsichtiger Solarzellen wird ein Teil de more >>
GM und Honda entwickeln nächste Brennstoffzellen-Generation gemeinsam
02.07.2013
Ziel ist die kommerzielle Nutzung von Brennstoffzellen und Wasserstoffspeicherung bis 2020General Motors und Honda gaben heute die Unterzeichnung eines langfristigen Rahmenvertrags zur gemeinsamen Entwicklung der nächsten Generation von Brennstoffzellen und Wasserstoff-Speichertechnologien bis zum Jahr 2020 bekannt. Von der Zusammenarbeit versprechen sich more >>
Toyota Hybridpalette erreicht schon heute CO2-Ziele für 2020
29.06.2013
KBA-Auswertung bestätigt Wirksamkeit des Hybridantriebs    CO2 Ausstoß der Toyota- und Lexus-Hybridflotte bei 91 g/km    Toyota bester Vollsortiment-Anbieter im Deutschen CO2-Ranking    24 more >>
Jeder zweite Toyota Yaris ist ein Vollhybrid
27.06.2013
Erhöhung der Produktionskapazität in Valenciennes verkürzt Lieferzeit    Anteil von Hybriden bei Toyota Neufahrzeugen auf 27 Prozent gestiegen    Yaris Hybrid mit Durchschnittsverbrauch von 3,5 more >>
Von Ampera bis Zafira Tourer – echte Umweltengel heißen Opel
05.06.2013
•    Opel Ampera erstes voll alltagstaugliche Elektroauto in Europa •    ecoFLEX-Entwicklung senkt Kraftstoffverbrauch beim Opel Corsa um 27 Prozent•    Opel Insignia 1.4 Turbo ist einer more >>
Michelin entwickelt Spezialreifen für Shell Eco-marathon
15.05.2013
Wichtige Impulse für die Serienentwicklung        Michelin ist 2013 wieder Partner des europäischen Shell Eco-marathons, der vom 15. bis 19. Mai in Rotterdam stattfindet. Erneut lautet die große Herausforderung f more >>
BMW Rein elektrisch unterwegs auf der „LangstreckE“.
09.05.2013
Gemeinsam mit der TU Chemnitz und den Stadtwerken Leipzig hat die BMW Group heute das bayerisch-sächsische Schaufensterprojekt „LangstreckE“ gestartet. Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für den täglichen Weg zur Arbeit mit dem Elektroauto zu definieren – auch für Pendler auf längeren Strecken. Das Projekt wird vom Bundesumweltministerium geförder more >>
Forschungsprojekt „e-STROM“ entwickelt hocheffiziente Klimatisierungsstrategien für Elektrofahrzeuge
03.05.2013
Bei sommerlichen Temperaturen über 25 °C und entsprechender Sonneneinstrahlung kann es im Auto unangenehm heiß werden. Klimaanlagen bieten den nötigen Komfort, nutzen aber in Elektrofahrzeugen die in der Hochvolt-Batterie gespeicherte Energie und verringern damit oft deutlich die Reichweite. Das neue Forschungsprojekt e-STROM hat sich zum Ziel gesetzt, eine more >>
Rückschlag für Biosprit
28.04.2013
Nach der Kehrtwende beim E10 (Benzinersatz) bremst Brüssel nun auch bei Biodiesel - mit einer neuen Abgasnorm. 2014 tritt eine neue EU-Abgasnorm für Dieselmotoren in Kraft ("Euro 6"). Dagegen regt sich nun Widerstand von mehreren Seiten, berichtet das Wirtschaftsmagazin "trend" in seiner am Montag erscheinenden Ausgabe. Denn mittler more >>
ADAC Nordrhein fährt Toyota Prius+
09.04.2013
Toyota Hybridtechnologie aus Überzeugung    Leiter Verkehr und Umwelt bekommt neuen Hybrid-Dienstwagen    Hybrid-Van überzeugt mit CO2-Emissionen von unter 100 g/km    Kriterien für das „Eco Taxi“-Zertifikat erfüllt more >>
Volkswagen Konzern senkt CO2-Ausstoß bis 2020 auf 95 g/km
04.03.2013
- Durchschnittsverbrauch dann unter vier Litern- Konzern bietet bereits 245 Modelle unter 120 g/km, 36 unter 100 g/km an- Energie- und Wasserverbrauch pro produziertem Fahrzeug innerhalb von zwei Jahren um 10 Prozent gesunken more >>
Toyota unterstützt emissionsfreies Carsharing in Grenoble
04.03.2013
 Fast 70 Batterieelektrische Stadtautos für die Alpenregion    Auf drei Jahre angelegtes Projekt startet Ende 2014    Umweltverträgliche Anbindung öffentlicher Verkehrsmittel more >>
Gift aus Autoklimaanlagen
21.02.2013
Das neue, von der EU vorgeschriebene Kältemittel für Autoklimaanlagen ist gefährlich: Wie das Magazin GEO in seiner März-Ausgabe meldet, ist es nicht nur giftig, sondern leicht entzündlich und entweicht, biologisch kaum abbaubar, in die Atmosphäre. Deshalb erhebt die schweizerische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt Empa schwere Bedenken more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com