Österreicher Martin Bauer (Honda) holt zum dritten Mal in Folge Doppelsieg in der IDM SUPERBIKE

02.06.2008: Österreicher Martin Bauer (Honda) holt zum dritten Mal in Folge Doppelsieg in der IDM SUPERBIKE

- Gaststarter Michael Schumacher auf Rang 22

Der Österreicher Martin Bauer (Honda) ist in der Klasse IDM SUPERBIKE in dieser Saison nicht zu schlagen. Der 32-jährige Honda-Pilot vom Team Holzhauer Racing Promotion holte sich am Sonntag (1. Juni) erneut einen Doppelsieg. Vor 14.200 Zuschauern auf dem Nürburgring und bei herrlichem Sommerwetter war das bereits sein sechster Sieg in Folge. Insgesamt kommt Bauer nun bereits auf 20 Rennsiege in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft.

Das Vormittagsrennen gewann Bauer vor seinem Landsmann Andreas Meklau (Suzuki) und dessen Markenkollegen Werner Daemen aus Belgien. Im Nachmittagsrennen tauschten Daemen und Meklau hinter Bauer die Plätze. Der vierte Rang ging in beiden Rennen an den 20-jährigen Suzuki-Piloten Dominic Lammert.

Gaststarter Michael Schumacher fuhr am Vormittag auf Rang 22 von 44 Startern. Noch besser lief es zunächst im zweiten Rennen am Nachmittag. In der elften Runde lag der Formel 1-Rekordweltmeister bereits auf Rang 17, als er in der Querspange stürzte. "Mir ist das Vorderrad ein bisschen weggerutscht. Und das bedeutet im Motorradsport dann auch gleich Bodenkontakt und Erdkunde. Und damit war das Rennen für mich dann beendet. Aber es war harmlos.", meinte er am Nachmittag sichtlich entspannt.

Das Zeittraining am Samstag geriet für die Piloten zur Geduldsprobe, denn am Vormittag spielte die Eifel wieder einmal alle ihre gefürchteten Wettertricks aus. Starker Nebel verhinderte jeglichen Verkehr auf der Strecke. So musste die Startaufstellung in nur einem Trainingslauf am Nachmittag entschieden werden.

Zu Beginn des SUPERBIKE-Trainings begann es auch noch zu regnen, aber die Strecke trocknete im Lauf des Trainings wieder ab. So kam es in den letzten 8 Minuten - ähnlich wie in Oschersleben - zum Showdown, als alle Piloten noch einmal mit Slicks auf die Strecke gingen. Schnellster einmal mehr in allerletzter Sekunde: Martin Bauer.

Rennen 1:

Startversuch eins des Vormittagsrennens der IDM SUPERBIKE endete in der ersten Kurve, als der Finne Lauslehto nach einer Kollision stürzte und gleich mehrere Kollegen zu Boden riss, darunter Meklau, Daemen und den Ducati-Piloten Christian Kellner. Das Rennen wurde abgebrochen.

Der zweite Startversuch gelang. Auch Meklau, Daemen und Kellner waren nach Reparaturen ihrer Maschinen im Rekordtempo wieder mit dabei. Besonders Meklau war seinem Team dankbar, denn er hatte bereits bei einem Sturz im Warm up für Arbeit der Mechaniker gesorgt.

Martin Bauer pushte gleich nach dem Start und versuchte dem Feld zu enteilen. Doch Yamaha-Pilot Jörg Teuchert konnte ihm folgen, auch die Werner Daemen und Andreas Meklau blieben an Bauer dran. Doch Teucherts Verfolgungsjagd endete in der fünften Runde - er flog in der NGK-Schikane heftig ab.

An der Spitze machte sich Martin Bauer aus dem Staub. Der Honda-Pilot baute seinen Vorsprung von 2,8 Sekunden (8. Runde) auf über 5 Sekunden (12. Runde) aus. "Ich bin einfach meinen Rhythmus weiter gefahren und habe meinen Vorsprung kontrolliert.", gab der Sieger später zu Protokoll.

Meklau überholte Daemen in Runde 12. Der Belgier gab sich mit Rang drei hinter dem Österreicher zufrieden, da ihm "noch der Schädel vom Auftaktsturz brummte". Und auch Andy Meklau zeigte sich mit seinem Podiumsplatz zufrieden.

Hinter Bauer, Meklau und Daemen holte sich Suzuki-Pilot Dominic Lammert Rang vier vor dem dritten starken Österreicher Chris Zaiser (Ducati) und dem Finnen Kari Vehniäinen (Yamaha). Nina Prinz schaffte mit Rang 8(!) ein sensationelles Ergebnis und ihre beste Platzierung in der IDM SUPERBIKE.

Rennen 2:

Die Geschichte des zweiten Rennens klingt beinahe wie eine Kopie des ersten Laufes. Martin Bauer setzte nach gutem Start wieder zur Flucht an. Doch auch dieses Mal gelang das nicht auf Anhieb. Daemen, Meklau und Teuchert blieben dran.

In Runde drei fehlte der Österreicher Zaiser (Highsider), in Runde fünf verbremste sich Nina Prinz und fiel zurück. Dem Norweger Kai-Borre Andersen unterliefen gleich zwei Fehler, die ihn weit nach hinten warfen - es war eindeutig nicht sein Wochenende.

An der Spitze wurde Teuchert in Runde 10 plötzlich langsam - seine Yamaha war einfach ausgegangen, ein technischer Defekt. Das warf den Franken - bis zum Nürburgring härtester Verfolger von Bauer - auch in der Meisterschaft deutlich zurück. Doch die Saison ist noch lang.

Werner Daemen ging in der gleichen Runde in Front. "Ich dachte, die Honda von Martin geht kaputt.", frozzelte der Belgier nach dem Rennen. Bauer stellte die alte Reihenfolge schnell wieder her und ging an Werner Daemen vorbei.

Andy Meklau bekam Probleme. "Mitte des Rennens verlor meine Suzuki an Leistung. Ich war froh, dass sie mich nach Hause gebracht hat.", zeigte sich der Österreicher mit seinem dritten Rang hinter Daemen zufrieden. "Gratulation an Martin Bauer. Er ist im Moment wirklich der Beste. Aber irgendwann werden wir ihn knacken."

Bauer legte in der letzten Runde noch einmal zu und fuhr den Sieg nach Hause. Eine irre Bilanz: Sechster IDM-Sieg 2008 in Folge, sechster Sieg auf dem Nürburgring in Folge (2006, 2007, 2008) und sein 20. IDM-Sieg insgesamt. So ganz "nebenbei" führt der Österreicher jetzt in der Meisterschaft mit 56 Punkten Vorsprung vor Meklau, Daemen und Teuchert.

Trotz aller Freude gibt er sich reserviert: "Das geht nicht so weiter. Die Jungs schlafen nicht. Ich ziehe den Hut vor Werner und Andy - die sind beide am Anfang gestürzt und dann diese Leistung."

Rang vier ging auch im zweiten Rennen an Dominic Lammert (Suzuki). Auch die Plätze fünf bis sieben konnten Suzuki-Piloten verbuchen. Fünfter wurde der Schweizer Roman Stamm vor den beiden Gaststartern Xavier Simeon (BEL) und Patric Muff (SUI). Das Ducati-Duell um Rang 8 gewann der Österreicher Günther Knobloch knapp vor Christian Kellner.

Ergebnisse IDM SUPERBIKE:

5. Lauf: 1. Martin Bauer (AUT/Honda) 29:31,371 Min., 2. Andreas Meklau (AUT) 3,558 Sek. zur., 3. Werner Daemen (BEL) 7,057 Sek. zur., 4. Dominic Lammert (Holzwickede/alle Suzuki) 13,282 Sek. zur., 5. Chris Zaiser (AUT/Ducati) 17,617 Sek. zur., 6. Kari Vehniäinen (FIN/Yamaha) 26,342 Sek. zur.

6. Lauf: 1. Bauer 29:40,625 Min., 2. Daemen 1,301 Sek. zur., 3. Meklau 4,646 Sek. zur., 4. Lammert 8,897 Sek. zur., 5. Roman Stamm (SUI) 19,753 Sek. zur., 6. Xavier Simeon (BEL/alle Suzuki) 23,830 Sek. zur.

IDM-Punktestand: 1. Bauer 150, 2. Meklau 94, 3. Daemen 92, 4. Jörg Teuchert (Hersbruck/Yamaha) 80, 5. Stamm 55, 6. Lammert 45

Markenmeisterschaft: 1. Suzuki 186, 2. Honda 175, 3. Yamaha 133

 

Weitere Informationen und auf der IDM-Homepage unter www.idm.de

- Wolfgang Mihan-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/idm-superbike-nuerburgring-michael-schumacher-martin-bauer-honda-holzhauer-racing---38518.html

02.06.2008 / MaP

More News


02.06.2008
by Marc Hilger more >>
3. Lauf IDM 2008 - 30. Mai bis 1. Juni - Nürburgring erlebt ersten Motorrad
30.05.2008
- Höhepunkt des Jahres - Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft mit Rekord-Starterfeld und interessanten Gästen Der Nürburgring erlebt an diesem Wochenende (30. Mai - 1. Juni 2008) Motorrad-Rennsport der Spitzenklasse. Mit der IDM gastiert Europas Top-Motorradserie auf dem Ring und bietet den Zuschauern einen spannenden Mix aus heißer Rennacti more >>
IDM Saisonstart auf dem EuroSpeedway Lausitz
24.04.2008
Rekordstarterfeld + Markenvielfalt + Prominente Piloten Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft eröffnet die neue Saison auf dem EuroSpeedway Lausitz, 1. Lauf, 25.-27. April 2008   Nur noch wenige Stunden, dann startet die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM) mit ihrem 1. Lauf (25.-27. April) auf dem EuroSpeedway Lausi more >>
Hitachi Power Tools Europe GmbH wird neuer IDM-Serien Presenter
01.03.2008
Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM), eine der populärsten Motorradrennserien in Europa, wird 2008 mit Hitachi Power Tools als Presenter der Serie an den Start gehen. Die Partnerschaft wurde anlässlich der Messe "Motorräder Dortmund" am 28. Februar 2008 offiziell vorgestellt. Mit dem Engagement in der IDM möchte die Hitachi Power Tools Europe more >>

Kategorien

2001-2022 automobilsport.com full copyright