Doppelsieg für Yamaha-Pilot Jörg Teuchert in der IDM SUPERBIKE - Gaststarter Michael Schumacher erneut auf Rang 22

23.06.2008: Doppelsieg für Yamaha-Pilot Jörg Teuchert in der IDM SUPERBIKE - Gaststarter Michael Schumacher erneut auf Rang 22

4. IDM-Lauf 2008 auf dem Sachsenring (20. Juni - 22. Juni 2008) -

IDM SUPERBIKE

Jörg Teuchert aus Hersbruck holte sich am Sonntag (22.6.) beide Siege in der Klasse IDM SUPERBIKE am Sachsenring. Beim 4. Lauf der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft auf dem Sachsenring vor 22.100 Zuschauern und bei heißem Sommerwetter verkürzte der Pilot vom Team Yamaha Motor Deutschland seinen Rückstand in der Meisterschaftswertung auf den führenden Österreicher Martin Bauer (Honda) deutlich.

Während Bauer im ersten Rennen noch Rang zwei belegen konnte, schied er im zweiten Lauf nach einem Sturz frühzeitig aus. Die weiteren Podestplätze gingen an Bauers Landsmann, Andreas Meklau (Dritter im ersten Lauf und Zweiter im zweiten Lauf) sowie den Schweizer Roman Stamm (Dritter im zweiten Lauf).

Gaststarter Michael Schumacher erzielte im Zeittraining am Samstag mit Rang 16 seine bisher beste IDM-Trainingsplatzierung. Beim ersten Rennen am Sonntagvormittag lief es nicht so gut für den Formel 1-Rekordweltmeister. In der 15. von 20 Runden stürzte er harmlos über das Vorderrad. Schumacher blieb unverletzt.

Beim Nachmittagsrennen lief es deutlich besser für den Piloten vom Team Holzhauer Racing Promotion. Als Schumacher gegen Mitte des Rennens auf Rang 18 lag und noch Kontakt zur Gruppe vor ihm hatte, wurde das Rennen jedoch wegen eines Unfalls des Belgiers Werner Daemen abgebrochen.

"Alles in allem hat es wieder Spaß gemacht. Die Reihenfolge, das letzte Rennen zu Ende zu fahren, gefällt mir deutlich besser, Da geht man dann wenigstens mit einem guten Gefühl nach Hause. Schade - als das zweite Rennen abgebrochen wurde, hatte ich vielleicht die Chance, noch einige Plätze nach vorne zu fahren.

Nach dem Restart war es dann aber etwas zu kurz, denn die Vorteile unseres Teams liegen auf der Distanz. Außerdem bin ich am Anfang noch etwas zaghaft und versuche da, nichts Unüberlegtes zu machen. Aber alles in allem war es ein schönes Wochenende.", so Schumacher nach dem Rennen.

Rennen 1:

Schumachers Teamkollege und bisheriger Saison-Seriensieger Martin Bauer hatte sich am Samstag erneut die Pole Position gesichert. Doch nicht alles lief für den Österreicher am Wochenende so glatt.

Zunächst ging für Bauer alles nach Plan. Er konnte den Start gewinnen und setzte sich wie gewohnt, gleich zu Beginn von den übrigen Piloten ab. In der neunten Runde betrug sein Vorsprung bereits knapp sechs Sekunden. "Wir konnten am Anfang eine gute Pace fahren und ich kam wieder von den anderen weg. Doch später hat der Vorderreifen drastisch abgebaut. Da habe ich mich lieber darauf konzentriert, nicht runter zu fallen.", gab Bauer nach dem Rennen zu Protokoll.

Yamaha-Pilot Jörg Teuchert wusste, dass unter den heißen Bedingungen, die Reifen ein entscheidendes Wort mitreden würden. Zuvor hatte er aber mit zwei Abflügen beim Training für sehr viel Arbeit im Team gesorgt und konnte so "nur" auf den sechsten Trainingsplatz fahren. Im Rennen musste er Martin Bauer zunächst ziehen lassen.

"Am Anfang war Martins Reifen besser, aber am Ende wurde das anders und ich konnte in den letzten 10 Runden immer weiter aufschließen. Martin hat aber clever reagiert und es nicht auf einen Zweikampf ankommen lassen.", kommentierte Teuchert die Entscheidung im Rennen.

In der 17. der 20 Runden hatte sich Teuchert wieder an Martin Bauer herangefahren und eine Runde später übernahm er die Führung. Da Bauer nur noch seinen zweiten Rang absicherte, konnte Jörg Teuchert das Rennen mit über 2 Sekunden Vorsprung noch sehr komfortabel gewinnen.

Hinter Martin Bauer fuhr dessen Landsmann Andreas Meklau als Dritter ins Ziel. Der Suzuki-Pilot hatte anfangs versucht, an Bauer und Teuchert dran zu bleiben, doch da Bauer ständig das Tempo erhöhte, gelang das nicht.

Den Belgier Werner Daemen (ebenfalls auf Suzuki unterwegs), konnte Meklau aber deutlich auf Rang vier verweisen. Mit deutlichem Rückstand belegten der Norweger Kai-Borre Andersen (MV Agusta), der Schweizer Roman Stamm, Dominic Lammert (beide Suzuki) und der Berliner Dario Giuseppetti (Ducati) die Plätze fünf bis acht.

 

Rennen 2:

Beim Start zum zweiten Rennen kam Jörg Teuchert erneut perfekt weg. Aus der zweiten Startreihe kommend lag der Yamaha-Pilot sofort mit an der Spitze und merkte relativ schnell, dass Martin Bauer nicht wie gewohnt von den anderen Fahrern wegkam.

Der Österreicher musste sich sogar von Teuchert und Meklau überholen lassen. Die vorgenommene Fahrwerksänderung nach dem ersten Rennen ging wohl in die falsche Richtung und Bauer hatte sogar Mühe, Teuchert und Meklau zu folgen. In der fünften Runde fehlte der Titelverteidiger nach einem Sturz über das Vorderrad dann ganz.

Teuchert machte an der Spitze Tempo. Nur Andreas Meklau, Werner Daemen und der Schweizer Roman Stamm konnten noch einigermaßen folgen. Hinter den vier Piloten entstand schnell eine Lücke, die immer größer wurde. Für die Entscheidung im zweiten Lauf kamen nur noch die vier an der Spitze in Frage.

In der elften Runde stürzte der Belgier Werner Daemen mit einem spektakulären Highsider, ein Wunder, dass er sich bei seiner "Flugkurve" nicht ernsthaft verletzte. Da Daemen und das Motorrad auf der Strecke liegen blieben, musste das Rennen abgebrochen werden.

Beim Re-Start war auch Daemen wieder dabei, verlor aber seinen dritten Platz in den verbleibenden neun Runden noch an den Schweizer Roman Stamm. Hier die Stimmen der drei Erstplatzierten:

Jörg Teuchert: "Meine Performance hat gestimmt, wie im ersten Lauf. Nach dem Abbruch habe ich die Reifen draufgelassen. Ich war mir sicher, dass das aufgeht. Danke an mein Team und Dunlop, die eine tolle Arbeit geleistet haben."

Andreas Meklau: "Ich habe nach dem Abbruch gepokert und weiche Reifen aufgezogen. Ich musste im zweiten Teil des Rennens 0,9 Sekunden vor Jörg sein, um noch zu gewinnen. Das hat noch nicht geklappt. Aber wir haben noch acht Rennen und eines Tages werde ich auch in der Mitte stehen."

Roman Stamm: "Es war ziemlich warm heute. Nachdem ich das erste Rennen mit falschen Reifen verbockt hatte, hat mich Pirelli im zweiten Lauf super beraten. Ich konnte vorne mitfahren. Nach dem Rennabbruch haben wir geschlafen. Ich musste mit den alten Reifen weiterfahren. Aber nach dem dritten Platz war mir das natürlich Wurst."

Über 20 Sekunden hinter den drei Führenden überfuhr Werner Daemen als Vierter die Ziellinie und wurde beinahe noch vom Ducati-Piloten Chris Zaiser aus Österreich eingeholt. Knapp dahinter belegten der Norweger Kai-Borre Andersen und der Belgier Olivier Depoorter die Plätze sechs und sieben.

In der Meisterschaft schmolz der Vorsprung von Titelverteidiger Martin Bauer (170 Punkte) auf 40 Zähler. Hinter ihm folgen jetzt punktgleich Jörg Teuchert und Andreas Meklau (beide 130). Auch Werner Daemen liegt mit 118 Zählern noch gut im Rennen. In der Markenmeisterschaft setzt sich Suzuki langsam ab. Mit 251 Punkten ist der Vorsprung auf Honda (196) und Yamaha (193) zuletzt größer geworden.

Ergebnisse IDM SUPERBIKE:

7. Lauf: 1. Jörg Teuchert (Hersbruck/Yamaha) 28:55,739 Min., 2. Martin Bauer (AUT/Honda) 2,214 Sek. zur., 3. Andreas Meklau (AUT) 4,920 Sek. zur., 4. Werner Daemen (BEL/beide Suzuki) 8,392 Sek. zur., 5. Kai-Borre Andersen (NOR/MV Agusta) 18,732 Sek. zur., 6. Roman Stamm (SUI/Suzuki) 23,921 Sek. zur.

8. Lauf: 1. Teuchert 27:24,160 Min., 2. Meklau 2,684 Sek. zur., 3. Stamm 9,403 Sek. zur., 4. Daemen 23,312 Sek. zur., 5. Chris Zaiser (AUT/Ducati) 24,014 Sek. zur., 6. Andersen 27,313 Sek. zur.

IDM-Punktestand: 1. Bauer 170, 2. Teuchert 130, 3. Meklau 130, 4. Daemen 118, 5. Stamm 81, 6. Dominic Lammert (Holzwickede/Suzuki) 54

Markenmeisterschaft: 1. Suzuki 251, 2. Honda 196, 3. Yamaha 193

 

www.idm.de

-Wolfgang Mihan-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/idm-superbike-yamaha-joerg-teuchert-michael-schumacher-sachsenring---39726.html

23.06.2008 / MaP

More News

4. Lauf IDM 2008 - 20. bis 22. Juni - Sachsenring
19.06.2008
- Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft mit packendem Rennsport und Volksfest-Stimmung am Sachsenring - Halbzeit im Titelkampf   Die IDM gastiert an diesem Wochenende (20.-22. Juni) mit ihrem 4. Lauf auf dem Sachsenring und vollendet damit die erste Halbzeit der Saison 2008. Europas Top-Motorradserie bietet den Zuschauern Motor more >>
Kurt Hock/Enrico Becker holen den Sieg in einem dramatischen IDM Sidecar-Rennen auf dem Nürburgring
02.06.2008
Im dritten Saisonrennen der Klasse IDM Sidecar sahen die 14.200 Zuschauer bei sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein Kurt Hock und Co-Pilot Enrico Becker als Sieger aus einem spannenden Rennen hervor gehen. Sie profitierten vom Ausfall der vor ihnen liegenden Gespanne. Die Brüder Michael und Bernd Grabmüller sowie Adrien Kornas/Axel Kölsch mussten jeweils mit tech more >>
Zweiter Saisonsieg für den 15-jährigen Marcel Schrötter (Honda) in der IDM 125
02.06.2008
- Niederländer Joey Litjens führt in der Meisterschaft Der 15-jährige Marcel Schrötter holte sich am Sonntag (1. Juni) seinen zweiten Saisonsieg in der Klasse IDM 125 der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft auf dem Nürburgring. Bei herrlichem Sommerwetter und vor 14.200 Zuschauern gewann der Honda-Pilot vor dem Niederländer Joey Litjens und Marvin Frit more >>
Arne Tode (Triumph) und Vladimir Ivanov (Yamaha) sichern sich die IDM Supersport-Siege in der Eifel
02.06.2008
Es sah alles danach aus, als würden die 14.200 an den Nürburgring gereisten Fans in der IDM Supersport-Klasse einen Doppelsieg von Arne Tode (G-LAB Racing-Sport-Evolution) sehen. Tode hatte am Samstagabend den ersten Lauf für sich entschieden. Doch am Sonntag machte dem Glauchauer der Defekt-Teufel bei herrlichem Sommerwetter einen Strich durch die Rechnung, so dass Vladimir Ivan more >>
Österreicher Martin Bauer (Honda) holt zum dritten Mal in Folge Doppelsieg in der IDM SUPERBIKE
02.06.2008
- Gaststarter Michael Schumacher auf Rang 22 Der Österreicher Martin Bauer (Honda) ist in der Klasse IDM SUPERBIKE in dieser Saison nicht zu schlagen. Der 32-jährige Honda-Pilot vom Team Holzhauer Racing Promotion holte sich am Sonntag (1. Juni) erneut einen Doppelsieg. Vor 14.200 Zuschauern auf dem Nürburgring und bei herrlichem Sommerwetter war das bereits sein more >>

02.06.2008
by Marc Hilger more >>
3. Lauf IDM 2008 - 30. Mai bis 1. Juni - Nürburgring erlebt ersten Motorrad
30.05.2008
- Höhepunkt des Jahres - Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft mit Rekord-Starterfeld und interessanten Gästen Der Nürburgring erlebt an diesem Wochenende (30. Mai - 1. Juni 2008) Motorrad-Rennsport der Spitzenklasse. Mit der IDM gastiert Europas Top-Motorradserie auf dem Ring und bietet den Zuschauern einen spannenden Mix aus heißer Rennacti more >>
IDM Saisonstart auf dem EuroSpeedway Lausitz
24.04.2008
Rekordstarterfeld + Markenvielfalt + Prominente Piloten Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft eröffnet die neue Saison auf dem EuroSpeedway Lausitz, 1. Lauf, 25.-27. April 2008   Nur noch wenige Stunden, dann startet die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM) mit ihrem 1. Lauf (25.-27. April) auf dem EuroSpeedway Lausi more >>
Hitachi Power Tools Europe GmbH wird neuer IDM-Serien Presenter
01.03.2008
Die Internationale Deutsche Motorradmeisterschaft (IDM), eine der populärsten Motorradrennserien in Europa, wird 2008 mit Hitachi Power Tools als Presenter der Serie an den Start gehen. Die Partnerschaft wurde anlässlich der Messe "Motorräder Dortmund" am 28. Februar 2008 offiziell vorgestellt. Mit dem Engagement in der IDM möchte die Hitachi Power Tools Europe more >>

Kategorien

2001-2022 automobilsport.com full copyright