Erneut Top-10-Ergebnis für Kremer Racing im G2-Racing Ferrari

Erneut Top-10-Ergebnis für Kremer Racing im G2-Racing Ferrari

12.05.2009: Für viel Action sorgte am vergangenen Rennwochenende eine breite Palette von Motorsport-Aktivitäten im holländischen Assen. Angefangen beim Formel-Flitzer bis hin zum 1100-PS starken Renntruck der FIA European

ADAC GT MASTERS  ASSEN (NL)8. – 10. Mai 2009

Für viel Action sorgte am vergangenen Rennwochenende eine breite Palette von Motorsport-Aktivitäten im holländischen Assen. Angefangen beim Formel-Flitzer bis hin zum 1100-PS starken Renntruck der FIA European Truck Championship wurde den Besuchern auf der  eigens für Motorrad-Rennen konzipierten Strecke begeisterter Motorsport geboten.



Auf dem traditionsreichen TT-Circuit in Assen war auch erstmalig G2-Racing Stammpilot Björn Grossmann mit von der Partie. Der 25jährige Oberndorfer ist Vizemeister in der Profi- Klasse der Ferrari Challenge und musste beim ersten Einsatz des GT3-Ferrari in Oschersleben seinen Titel beim Ferrari Challenge-Lauf in Portugal verteidigen. Da für beide Piloten die niederländische Strecke reines Neuland war mußte in den beiden Trainingsläufen am Freitag nicht nur das Setup für den Ferrari erarbeitet sondern auch das Terrain erkundet werden. In beiden Umläufen verbesserten die G2-Racing-Piloten aber rasch ihre Performance und konnten bis auf 3,5 Sekunden an die Spitzenteams heranfahren.

Im Qualifying am Samstag vormittag ging bei sonnigem Frühsommerwetter Freddy Kremer als erster auf die Bahn. Aufgrund der fehlenden Erfahrung auf der 4,5 km langen High-Speed-Strecke konnte Kremer nur Startplatz 17 herausfahren. Björn Grossmann fehlten am Ende 5 Zehntel Sekunden zum Einzug in die Top-Ten, er mußte sich mit Startplatz 13 zufrieden geben. Rennen 1 wurde am Samstag nachmittag gestartet.

Startfahrer Freddy Kremer verbesserte sich bis zum Fahrerwechsel in der 12. Runde auf Position 15 und übergab an Björn Grossmann. Dieser fuhr konstant die Zeiten der Spitze mit und konnte trotz wachsenden Drucks des Lamborgini Gallardo des MRP-Teams in Runde 26 an der Corvette mit dem Schweizer Patrick Gerling vorbeiziehen und sich an 10. Position festsetzen. Doch düstere Wolken zogen alsbald am Ferrari-Himmel auf. Grossmann rapportierte per Funk vermehrt

Aussetzer in den langgezogenen Kurven an die Box. Ein technischer Defekt zwang den Oberndorfer dann gegen Rennende zu einer defensiveren Fahrweise, musste sowohl den Gallardo wie auch dem Mühlner-Porsche ziehen lassen und sich mit Platz 12 begnügen.

Der zweite Lauf des Wochenendes wurde am Sonntag Mittag gestartet. Vom Start weg setzte sich Grossmann hinter dem Mühlner-Porsche von Vorjahres-Champion Tim Bergmeister fest und setzte sich in Runde 9 bei einem spektakulären Überholmanöver gegen diesen erfolgreich durch. An aussichtsreicher sechster Position übergab Grossmann an Freddy Kremer.

Kremer seinerseits verteidigte die Position zunächst erfolgreich, mußte dann aber 3 Runden später wegen zu kurzer Standzeit beim Fahrerwechsel in der Box erneut die Pitlane ansteuern und eine Durchfahrtsstrafe absolvieren. Dies kostete das Team wertvolle Plätze, doch dank der excellenten Vorarbeit von Startfahrer Grossmann und der erstklassigen Performance  von Freddy Kremer und dem G2-Racing Ferrari konnte mit Platz 10 das Ziel Top-Ten noch  gehalten werden.

Insgesamt präsentierte sich das ADAC GT Masters in Assen mit zwei packenden Rennen. Im ersten Lauf rettete Christian Abt die von Abt-Sportsline-Teamkollege Jan Seyffarth herausgefahrene Führung gegen den attackierenden Audi von Cesar Campanico/Nicolas Armindo (P/F, Team Rosberg). Dritte wurden Christian Hohenadel/Toni Seiler. Im zweiten Rennen musste sich das Corvette-Duo von Callaway Competition knapp der Abt-Paarung geschlagen geben. Im letzten Umlauf überholte Seyffarth Spitzenreiter Seiler. Dritte wurden Henri Moser/Michael Outzen (CH/DK) im Audi von Phoenix Racing. Die bisherigen Tabellenführer Luca Ludwig/Marc Hennerici (Callaway-Corvette) sammelten lediglich einen Punkt und wurden von Christian Abt abgelöst.

Das nächste ADAC Masters Weekend findet vom 5. – 7. Juni in Hockenheim statt.

ADAC Masters Weekend in Assen im DSF: Sa., 16. Mai, 10:45–11:45 Uhr
 
Weitere Informationen auch unter www.adac-masters.de



- Marghitta Nachtigall -  photo SRO DPPI

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/kremer-g2-racing-ferrari-freddy-bjoern-grossmann-obendorf-assen-tt-circuit---63124.html

12.05.2009 / MaP

More News

Gelungener Auftakt der Rennsaison für Kremer Racing im G2-Racing-Ferrari
15.04.2009
ADAC GT MASTERS  OSCHERSLEBEN Mit zwei Platzierungen in der Top Ten konnte Kremer Racing mit dem neuen Einsatzteam aus der Schweiz beim ersten Rennen in der Magdeburger Börde einen großen Erfolg einfahren und mit dem ersten Punkt in der Meistersc more >>
Freddy Kremer mit Ferrari und G2Racing im ADAC GT Masters 2009
28.03.2009
Kremer Racing wird auch in der Saison 2009 in der ADAC GT Masters am Start sein. Technisch und logistisch unterstützt wird Freddy Kremer in diesem Jahr von G2Racing aus der Schweiz. Das in Märwil angesiedelte Team um Felice De Grandi ist vielen Ferraristi bekannt aus der Ferrari Challenge, wo Fahrer Björn Grossmann 2008 den Vize-Europameister-Titel in der Profi-Klasse erfolgreich more >>
Fast Freddy im Eiskanal
12.03.2009
In der vergangenen Woche hat sich Freddy Kremer mit einer anderen Dimension im Rennsport vertraut machen können. In einem original Rennbob wagte er den Höllenritt durch den 1,2 km langen Eiskanal am Fuße des Watzman more >>
Freddy Kremer bei Kerner
06.03.2009
Am Mittwoch, 11. März 2009, um 20.15 Uhr testet Johannes B. Kerner zum siebten Mal bei "Wie schlau ist Deutschland?" seine Gäste und die TV- Republik. Wer weiß, was man wissen muss, wer Situationen am besten einschätzen kann und wer über den sprichwörtlichen siebten Sinn verfügt, werden vier prominente Mitspieler und ihre 49-köpfigen Teams in der Sendung more >>
Finale Sachsenring Rückblick
25.09.2008
ADAC GT MASTERS Das große Finale des ADAC GT Masters wurde in diesem Jahr auf dem Sachsenring ausgetragen. Der legendäre MotoGP-Kurs beherbergte am Wochenende über 200 Rennfahrzeuge, die in verschiedene more >>
Freddy Kremer schlägt beim 1. Buchbinder-Grand-Prix im Team von Timo Scheider...
02.09.2008
...seine ADAC GT Masters Serien-Kollegen Hannawald und Langen   Die Ankündigung von DTM-Pilot Timo Scheider am 23. August 2008 in Friedrichshafen ein Charity-Ka more >>
ADAC GT Masters Nürburgring Rennen
22.08.2008
ADAC GT MASTERS NÜRBURGRING Der Weg zum Nürburgring lohnte sich an diesem dritten Augustwochenende besonders für alle Sportwagen-Fans. Neben den spektakulären Sportprototypen und GTs der Le Mans Serie (LMS) gingen au more >>
Kremer Racing beim ADAC GT Masters Norisring
03.07.2008
Nach fast 20 Jahren kehrten am letzten Wochenende die Super-Sportwagen mit klangvollem Sound und berühmten Marken auf den Nürnberger Norisring zurück. Im Rahmen des DTM-Rennwochenendes am Dutzendteich tummelten sich die 22 Rennfahrzeuge des ADAC GT Maste more >>
ADAC GT Masters 2. Lauf Nürburgring Rückblick
30.05.2008
ADAC GT MASTERS 22. – 24. Mai 2008 Auch im zweiten Jahr seines Bestehens gastierte der ADAC GT Masters Zirkus am Nürburgring im Rahmen des 24h-Rennens. Im Umfeld des legendären Langstrecken-Klassikers fühlten sich die Sportwagen-Boliden Corvette, Lamborghini, Porsche, Aston Martin, more >>
Autaktrennen in Oschersleben
14.05.2008
ADAC GT MASTERS 9. – 11. Mai 2008 Bei sonnigen Temperaturen startete das ADAC GT Masters am vergangenen Wochenende in der Magdeburger Börde in die zweite Saison. Mit einer ungeheuren Profifahrerdichte aus Formel 1, DTM und FIA GT sowie einer guten Mischung aus jungen Talenten und erfahrenen G more >>
Peter Terting fährt Ferrari
09.05.2008
Kremer Racing ist es mit Hilfe von Partner AutoBild Motorsport gelungen,Peter Terting als Fahrer für das anstehende Rennen des ADAC GT Masters in Oschersleben zu gewinnen. Der 24-jährige Ex-Audi-DTM-Pilot und ehemalige Seat Werksfahrer in der WTCC wird sich mit Freddy Kremer das Cockpit im Ferrari 430 GT3 teilen. Die weiteren Fahrerpaarung des Kessel Ra more >>
Rolf Leube führt Sponsoring-Engagement mit Capedia AG bei Kremer Racing fort
09.05.2008
Rolf Leube und Partner fungiert nunmehr seit sechs Jahren als Hauptsponsor von Kremer Racing und wird auch in der neuen Saison als Partner und Sponsor das Team um Freddy Kremer unterstützen. Auch in 2008 präsentiert sich Rolf Leube mit seiner Capedia AG auf dem Rennfahrzeug und exklusiv auf Teamkleidung und Rennoverall. Kremer Racing und Capedia AG werden auch in diesem Jahr die more >>
Finanzwelt neuer Medienpartner der Kremer Racing AG
09.05.2008
Mit dem Fachmagazin FINANZWELT konnte die Kremer Racing AG einen neuen Partner im Bereich Medienarbeit in der Saison 2008 gewinnen. Über die FINANZWELT erreicht man ohne Streuverluste die Entscheider der Vertriebs- und Kapitalanlagebranche. FINANZWELT greift wichtige Themen der Branche auf und informiert umfassend und qualifiziert über Versicherungen, Investmentfonds, Ze more >>
CWI neuer Sponsor im Kremer Racing Team
09.05.2008
Das Kremer Racing Team konnte für die Saison 2008 einen neuen Sponsor gewinnen und freut sich auf die Zusammenarbeit mit der CWI Real Estate AG. Die CWI Real Estate AG wurde im Jahre 1992 gegründet und ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in Bayreuth. Als Immobilienunternehmen fokussiert sich die CWI Real Estate AG auf den Handel mit Wohnimmobilien. Der more >>
Kremer Racing Hockenheim Test
01.05.2008
Am Mittwoch, den 23.04.08 erlebte der more >>
Henri Moser : Questions and Answers
16.02.2008
Swiss driver Henri Moser, aged just 20, took the 2007 FIA GT3 European Championship with his team-mate Gilles Vannelet and a Kessel Racing Ferrari 430 GT3. As the faster of the two Champions in qualifying and the race, he was awarded a prize-fund from Citation, SRO and Michelin awarding him 1 more >>

14.02.2008
more >>
Kremer Racing verstärkt sich
13.02.2008
Im Zuge der Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen dem Ferrari-Rennstall Kessel Racing aus Lugano und Kremer Racing AG der Saison 2008 steigt die langjährige Team-Managerin von Kremer Racing, Marghitta Nachtigall in das Unternehmen ein. Als Aktionärin der Kremer Racing AG übernimmt Marghitta Nachtigall weitere zusätzliche Aufgaben für Kessel Racing , wie die Organisa more >>
Kremer Racing in 2008 auf neuem Kurs
07.02.2008
Bei Kremer Racing gibt es in 2008 einige Veränderungen, die die Zukunft des Team nachhaltig verändern werden. Die Kremer Racing AG konzentriert sich in der Saison 2008 ausschließlich auf das ADAC GT Masters. Die Entscheidung für den Einsatz auf nationaler Ebene fiel im Hinblick auf die Sponsoren des Teams, deren Zielsetzungen Kremer Racing in stärkerem Maße Rechnung trag more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com