Formel 1   Kurt Thiim (DK) testete den Tyrrell -Ford - 008 in Brands Hatch

Formel 1 Kurt Thiim (DK) testete den Tyrrell -Ford - 008 in Brands Hatch

17.04.2011: 1980, „a very good year for Kurt Thiim“ Es sind die Jahre in denen Heros wie Alain Prost oder Keke Rosberg neben Ex-Weltmeistern wie Scheckter, Mansel, Andretti, Piquet oder Fittipaldi um Siege fighteten. Gut in Erinnerung ist

1980, „a very good year for Kurt Thiim“

 

Es sind die Jahre in denen Heros wie Alain Prost oder Keke Rosberg neben Ex-Weltmeistern wie Scheckter, Mansel, Andretti, Piquet oder Fittipaldi um Siege fighteten. Gut in Erinnerung ist auch noch das zu dieser Zeit mit dem Mannheimer Jochen Mass, dem Teamkollegen von Ex-Weltmeister James Hunt bei McLaren nur ein Deutscher in der F1 vertreten war. Nötige Sponsoren fehlten in den Jahren auch Hans Stuck Jr. oder dem neuen strahlenden Stern der Deutschen am Profihimmel, Stefan Bellof.


Bei unseren nördlichen Nachbarn in Dänemark war in Sachen Formel-1 alles eher noch ein Wenig problematischer. Der Anfang der 80er Jahre dort aufgehende Stern Jahre hieß Kurt Thiim. Der strahlende Blondschopf aus Vojens schoss vom Kart über die Formel-Ford und die Formel Super-VW direkt in die Formel 3. Dort mischte der Däne auch vom ersten Rennen auf dem Nürburgring  an im Kampf um den Titel, den er dann holte, kräftig mit. Manager Jack Nellemann packte die Situation beim Schopf und organisierte einen F1-Test für Kurt Thiim in England.

„Jetzt oder nie“, so der Manager, ein renommierter Automobil-importeur aus Kopenhagen. Ohne England ging in der F1 zu der Zeit überhaupt nichts. Jack und Kurt gingen mutig ran. Man brachte mit einigen Mühen das Geld für einen ersten Test zusammen.


TASMOL-Chef Christian Mersk aus Kopenhagen unterstützte das ambitionierte Vorhaben ebenfalls spontan. Aber man wusste auch, dass zum Zeitpunkt des Tests noch kein Sponsor für eine volle Formel-1-Saison bereit stand. Man stand also mächtig unter Druck. Alleine hätten wir das bei TASMOL nicht stemmen können“, so der Chef dort.


„Verhandlungen hat Jack etliche geführt“, weis Kurt Thiim noch heute sehr genau. Aber Firmen wie B&O-HiFi, die zuvor mit Surtees F1 machten oder Ansätze bei der aufstrebenden, weltweit agierenden Firma LEGO führten nicht weiter. Doch zurück zu Kurt Thiim’s F1-Test. Durchgeführt wurde der im März 1980 in Brands Hatch. Die Strecke  liegt im Osten von London, in den flachen Hügeln der Grafschaft Kent. Lange Zeit wurde dort wegen der Nähe zur  Millionenmetropole London der Große Preis von England ausgetragen.


 Kurt Thiim, Manager Jack Nellemann und Christian Mersk flogen nach England. An einem Dienstag sollte getestet werden. Alle drei Dänen waren sehr früh an der Strecke. Man fieberte dem Testtag entgegen. Es war am Morgen noch recht frisch und die drei Dänen trank im Kentagon, dem Pub auf dem Gelände der Rennstrecke oben, gleich hinter der Tribüne von Paddock Hill Bend noch einen heißen Kaffee. Dann waren auch die Männer vom Team Malchester-Racing eingetroffen.


Der für den Test vorbereitete Tyrrell 008 stand da. Auf den zu der Zeit superbreiten Goodyear-Walzen unheimlich kraftvoll. Alleine diese beeindruckenden schwarzen Reifen faszinierten die Fans in jenen Jahren ganz besonders. Mechanisch sei alles OK, so James, der Teamchef an der Box 22.


Nun konnte man beginnen den Sitz auf Kurt anzupassen. Grob betrachtet passte alles auf Anhieb. Kleinigkeiten die unangenehm drückten ließen sich abändern. Dazu musste der Däne einige male in den engen Tyrrell rutschen und sich immer wieder gewissenhaft anschnallen lassen. „Perfekt zu sitzen“, weiß Kurt spätestens seit Formel-Super-VW-Zeiten, „ist der halbe Erfolg. Besonders im Formelwagen“.


Das Wetter war für den Test nicht optimal. Aber alles ließ sich, als die Sonne durch kam, ganz gut beherrschen. Als der Wagen warm war legte ich 4 Runden hin“, so Kurt. Dann wurden die Zeiten und das was der Teamchef gesehen hatte durchgesprochen. Brands Hatch ist mit dem kurzen Indy-Kurs für 1. Test perfekt.


Diese Streckenvariante ist gerade mal 1,93 Km lang. Die Berg- und Talbahn mit 2 nach außen hängenden Kurven ist außergewöhnlich anspruchsvoll. Der Bereich der Zielgerade kann vom Boxenbereich eben so gut eingesehen werden, wie der hintere Teil der Strecke ausgangs Spitzkehre Druids, Graham Hill-Bend, der Brabham-Straight, Surtees-Bend und Clearways. Das Team konnte bei klarer Sicht recht gut Sektionszeiten ermitteln.


 „Ich wurde in jedem „Stint“ schneller“, so Kurt heute. „Und ich reagierte sofort als nach 5 „Stints“ eine nachteilige Einstellung vorgenommen wurde“. Kurt verschenkte keine Runde und kam an die Box. Der vordere Flügel musste korrigiert werden.


Dann ging‘s weiter. Unsere Tissot-Messanlage zeigte in der gemessenen Zwischenzeit alles ganz klar auf. Kurt erreichte am Machmittag bis auf 1/10 sec jene Zeit die ein britischer Profi bei nahezu gleichen Bedingungen in dem Auto kurz zuvor in den Asphalt von „Brands“ radiert hatte. Alles ist damals für Kurt wirklich gut gelaufen.





„Aber trotz TV-Sonderberichten in Dänemark verbuchten wir bei der Sponsorensuche im Nachgang nicht den nötigen Erfolg. Wir hätten ein größeres Bügget gebraucht wie es angeboten wurde“. Formel-1 blieb ein Traum für Kurt Thiim.


Der Formel-3-DM-Titel entschädigte ihn und die Berufung in ein DTM-Cockpit sowie der DTM-Titel und weitere Toppjahre mit Mercedes. ebenso  Einsätze des jungen Dänen in Le Mans mit Sauber der es durchaus 15 Jahre vor Landsmann Jan Magnussen hätte in die F1 schaffen können.


Heute managt Kurt Thiim seinen talentierten Sohn Nicki. Dazu fährt er regelmäßig VLN auf Audi und es gab auf einem DTM und SRM-GT Siege in der DMV-Serie von Promoter Hoffmann. Wäre zu hoffen, dass Kurt und Nicki es mit Hilfe dänischer und internationaler Sponsoren schaffen, den  großen Schritt für Nicki in die Formel-2 zu probieren.


Die dort von Dr. Jonathan Palmer eingesetzten Williams-Audi-F2 Rennwagen wären für „Thiim-No.2“ ein weiterer guter Profitest. Tourenwagen und GT, das hat er bereits bewiesen. Das kann Nicki Thiim, der Sohn von Kurt Thiim perfekt.

 

HTS   Foto : HTS + Peter Nyggard (DK)

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/kurt-thiim-formel-1-tyrell-ford-008-brands-hatch-test---89480.html

17.04.2011 / MaP

More News

Dansky "Könnte Schlimmer sein"
03.04.2011
THIIM / JÄGER  AUDI A3  Startnummer 289  VLN ADAC WESTFALENFAHRT 2011 NürburgringDas erste Rennen der VLN Meisterschaft ging mit knapp 190 Autos an den Start woraus man auch schlussfolgern kann, dass die Krise überwunden ist. more >>
Neu im GOODYEAR Team – Intim mit Kurt THIIM!
01.03.2011
Keine Panik, so intim wird es nicht werden. Das Wortspiel fiel mir halt ein und liess mich nicht mehr los. Nicht wichtig, Fakt ist, dass Kurt Thiim seit 1. Juli letzten Jahres Teil des grossen GOODYEAR-Teams in Luxemburg ist.“Aha, und wer ist Kurt Thiim?&rd more >>
Kurt Thiim in Dubai am Start
21.12.2010
Gute Chancen für Team Besaplast  Wenn der routinierte Däne am 9.Januar in Frankfurt in den Flieger steigt, dann geht es für den schnellen Wikinger zum 5. Mal in Richtung Golfregion. Nicht zum Golfen oder „just for fun“ zum Golf fa more >>
Guter Einsatz von Dansky beim Barbarossapreis
26.09.2010
Beim 8. Rennen zur deutschen VLN Meisterschaft am Nürburgring Nordschleife war Kurt endlich wieder in den vorderen Reihen zu finden.Nach einem sensationellen Zeittraining, wo er bei nassem Wetter gepokert hatte, landete er mit dem Seat Supercopa vom Prosport Team auf Startplatz ein in der Klasse und in der 2. Startergruppe."Wir sind sehr happy, mit more >>
" Licht im Tunnel bei Thiim "
19.07.2010
Nach mehreren nicht zufrieden stellenden VLN Rennen, verfolgt von technischen Problemen, war bei Kurt Thiim und dem Prosport Team an diesem Wochenende endlich etwas Licht im Tunnel.Zusammen mit Bora Blöck und Carsten Struwe nahm Kurt das RCM DM more >>
Hitzeschlacht in der Grünen Hölle für Dansky
04.07.2010
Mehr als 160 Rennwagen waren heute am Start für das VLN Hitzeschlachtrennen unter ihnen mit der Startnummer 332  "Dansky" zusammen mit Struwe und Bora im Prosport Seat Supercopa MK2.Schier ungla more >>
Kurt Thiim gewinnt Legend Cup am Lausitzring
13.06.2010
 "Kurt Thiim Gewinnt Legend Cup"    Beim DTM Rennen am Eurospeedway Lausitz war auch Kurt Thiim mit von der Partie, nur nicht wie früher in seinem DTM Mercedes, sondern in der Scirocco R-Cup Klasse als "Legend Fahrer". more >>
Top und Flop für Familie Thiim
15.04.2010
Wir haben schon einen großen Schritt nach vorne gemacht. Der Seat Leon Supercopa geht auf der Gerade nun viel besser“ so Kurt Thiim nach dem Rennen. Doch ganz so groß war die Freude dann doch nicht-eher sogar in Gegenteil. Das Rennen begann f& more >>
Kurt ging 2010 heute erstmals durch die grüne Hölle
30.03.2010
"Platz 5 in erste VLN-Rennen 2010 zum Saisonauftakt war aus meiner Sicht unter den gegebenen Umständen durchaus akzeptabel", so der schnelle Däne und Ex-DTM-Champion. Beim VLN-Auftakt am Ring ging der Dänische Haudegen auf einem der beiden Seat Supercopa das ProSport-Teams in der SP3T-Klasse an den Start. Die Start Nr.331, das waren Kurt Thiim und seine Ex-V8Star-Team-Kollegen To more >>
11x Nordschleife für Kurt Thiim
13.03.2010
Die Saison rückt näher und Kurt Thiim weiß nun auch in welche Lenkräder er in der Saison 2010 greifen kann. Ein konsequentes Programm mit einem sehr ausgereiften Rennwagen gibt Ausblick auf Erfolge. Im vergangenen Jahr war Ex-DTM Fahrer Kurt Thi more >>
Kurt konnte den Joker in der Wüste …leider nicht ziehen
24.01.2010
Diesmal platzierte der Däne seine Jetons auf 2 Nummern im großen Spiel der 24h am Golf bei Dubai. Einmal setzte der schnelle Nordmann auf die 3. Die 3 war viel versprechend. Sehr viel versprechend. Unter 80 Mannschaften war man von Platz 11 kommend eigentlich immer unter den ersten 5 dabei. Denn was unter der Regie von Franjo Kovac aufgebaut wurde, ein sehr starker Team Besaplast-Por more >>
24h Dubai Podium ist fest im Blick
12.01.2010
Beim 24h- Rennen in Dubai 2010 hat Ex-DTM-Profi Kurt Thiim das Podium fest im Blick. Der beliebte Däne startet gleich auf zwei Fabrikaten Porsche und BMW.„Unseren Erfolg vom letzten Jahr wollen wir natürlich wiederholen. Wir haben eine sehr gute Mannsc more >>
Nicki Thiim schnell, aber im Pech
21.10.2009
Mit dem typischen Nordschleifenwetter musste Familie Thiim vergangenen Samstag beim 33. DMV-250-Meilen-Rennen kämpfen. Kurt und Sohn Nicki Thiim beendeten das Rennen mit unterschiedlichen Ergebnissen. Regen und Sonnenschein im Wechsel, eisige Kält more >>
"Nicki im Pech "
20.10.2009
Beim vorletzten Rennen der VLN in der Grünen Hölle sass Nicki Thiim zum dritten Mal hinter dem Lenkrad des Phoenix Audi R8 und wieder gab der junge Däne gnadenlos Gas. Das typische Eifelwetter mit Wintertemperaturen, Graupelschauer und Sonnenschein abwechselnd sollten ihm more >>
Thiims Titel beim Heimspiel
11.10.2009
 22°³ Uhr, Höhe Göttingen, Regen auf der Autobahn               „Das Telefon klingelte. Ein Journalist war dran. Er hat mir zum Titel in Dänemark gratuliert“, so Kurt spät in der Nacht bei der Ankunft in Hockenheim. more >>
„R8-Heimspiel“ für den Dänen
05.10.2009
Nürburgring- was für Nicki Thiim  „Renntiere“ nannten viele Szenekenner Vater Kurt. Junior Nicki Thiim ist nun auch auf dem besten Wege dort hin. Kaum in der grünen Hölle Nürburgring aus dem Audi-R8-GT g more >>
Neuer Audi R8 Einsatz für Nicki Thiim
28.09.2009
Am kommenden Wochenende startet Nicki zum zweiten Mal in einem Audi R8 des Phoenix Audi Teams. Nach einer Topleistung beim letzten VLN Rennen auf der legendären Nürburgring - Nordschleife hat Nicki einen Einsatz auf dem über 300 PS starken Audi more >>
"Rennglück gehört dazu"
21.09.2009
Kurt Thiim gewinnt zusammen mit Per Johansen und Tom Pedersen das 4. Rennen im dänischen Padborg Park, Lauf der DEC Meisterschaft und könnten so mit einem Sieg im Finallauf am 10. Oktober,  die Meisterschaft für sich entscheiden.Sohn Nicki Thiim kämpfte im Porsche Carrera Cup in Barcelona, wo er wegen einer Massenkarambolage von 9 Autos und leider 2 verletzt more >>
Kurt Thiim sichert sich Titel im Porsche Sportscup
21.09.2009
Die ganze Saison 2009 lieferten der Däne Kurt Thiim und Lars Kern mit dem Vogelgesang-Team eine nahezu astreine Leistung ab. Der Porsche 997 GT3 Cup schien ihnen wie auf den Leib geschnitten zu sein. Die positive Ergänzung beider Fahrer führte vergangen Samstag im belgischen Spa more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com