Podestplatz für Pierre Ehret beim Finale der Le Mans Series

Podestplatz für Pierre Ehret beim Finale der Le Mans Series

18.09.2008: Podestplatz für Pierre Ehret beim Finale der Le Mans Series

5. Lauf Le Mans Series, Silverstone (12. bis 14. September 2008)

Mit Platz drei beendete Pierre Ehret das 1000km Rennen von Silverstone am vergangenen Wochenende (12. bis 14. September 2008). Durch den erneuten Podestplatz in England erreichte man in der Meisterschaft ebenfalls den dritten Platz.

"Ich bin hochzufrieden", so Pierre Ehret. „Das Rennen war zwar nicht leicht, aber mit Platz drei können wir wirklich sehr zufrieden sein. Es war ein schöner Abschluß der Saison."

Zusammen mit seinen Teamkollegen Pierre Kaffer und Anthony Beltoise ging der Deutsche erneut im Ferrari F430 GTC im Team von Farnbacher Racing an den Start auf der 5,141 Kilometer langen Strecke.

Nach schwierigen Bedingungen im Freien Training mit abwechselnden Streckenverhältnissen von nass und trocken, ging es am Samstagmittag in das Qualifying der GT2-Klasse. „Mit Startplatz acht konnten wir dort nicht zufrieden sein", erklärte Ehret später. „Da haben wir das falsche Setup gewählt."

Doch bei einem Langstreckenrennen über 6 Stunden ist der Startplatz nicht entscheidend und das zeigte Startfahrer Pierre Kaffer in seinem ersten Stint dann auch. Er kam schnell auf Platz drei, wenngleich es mit einem abgefahrenen Aussenspiegel sicherlich nicht einfacher wurde. Das merkte dann auch Ehret, der von Kaffer das Cockpit übernahm und das unglaubliche Pech hatte, das ihm der linke Aussenspiegel auch noch abgefahren wurde!

„Silverstone ist nicht einfach und die breiteste Strecke die ich kenne. Ich konnte mich nun weder rechts noch links orientieren und die Prototypen fuhren sehr hart." Da auch die Kamera nach hinten nur minimale Sicht erlaubte, musste Ehret höllisch aufpassen. „Es war unglaubliches Pech, das beide Spiegel abgefahren wurden.

Da sie bei uns weit aussen stehen und die Heckflügel bei den Prototypen ebenfalls weit rausragen, wurden sie uns bei knappen Überholmanövern zweimal rasiert! Meine Ideallinie konnte ich dabei nicht immer halten und ich war mehr damit beschäftigt mich nach links und rechts zu drehen, als den richtigen Einlenkpunkt zu finden. Das war manchmal nicht gerade ungefährlich!"

Beim nächsten Wechsel zu Beltoise wurden beide Spiegel in Rekordzeit von knapp über 40 Sekunden von der Farnbacher-Crew um Teamchef Horst Farnbacher wieder angebracht und der Franzose konnte sich auf Platz drei behaupten. Pierre Kaffer fuhr in seinem letzten Stint dann ebenfalls ohne Probleme und so holte man dann am Ende den umjubelten dritten Platz in der GT2-Klasse und kam so auch auf den dritten Platz der Meisterschaft.

Über den Saisonverlauf ist Pierre Ehret zufrieden. „Wir haben ein paar Mal Pech gehabt, aber dann gab es doch ein paar richtige Entscheidungen. So war der Umstieg auf Dunlop-Reifen sicherlich die absolute richtige Wahl. Wir werden auch 2009 weiterhin mit Dunlop an den Start gehen."

Und auch für seine erste Saison im Ferrari fand er lobende Worte: „Ich bin hochzufrieden mit dem Ferrari F430 GTC. Das Auto ist sehr zuverlässig und ich fühle mich im Cockpit sehr sicher. Die Standfestigkeit war hoch und in der nächsten Saison werden wir von unserer Erfahrung sicherlich noch mehr profitieren können."

Was die Fahrerwahl für 2009 angeht, so wird es da die nächsten Wochen zu Gesprächen kommen. „Fest steht sicherlich, das wir wieder bei Farnbacher Racing starten werden", so Ehret. „Ich bin aber auch auf der Suche nach einem schnellen Amateurpiloten oder Profifahrer mit Sponsorbeteiligung. Es gibt noch keine Entscheidung und da werden wir noch abwarten müssen."

Klar ist allerdings der Gaststart von Pierre Ehret im Ferrari F430 GTC in der American Le Mans Series bei den beiden Läufen in Atlanta (04.10.08) und Lacuna Seca (18.10.08). Dort wird er mit den beiden US-Amerikanern Jim Tafel und Alex Figge im Team Tafel-Racing an den Start gehen.

 

- RIMO Verlag, Ralph Monschauer - www.motorsport-xl.de  auch Photo

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/lms-pierre-ehret-silverstone-le-mans-series-podestplatz-pierre-kaffer-anthony-beltoise-farnbacher---44502.html

18.09.2008 / MaP

More News

Bid for Liz Halliday’s signed race suite and help Mencap!
17.09.2008
Fans of Liz Halliday have the opportunity to own one of the dual sportswoman’s race suits, signed by the California-born racing driver and equestrian. Halliday, who is now based in the UK, has donated one of her racing suits to be sold off at a charity auction with all proceeds going to Mencap – The leading UK charity for people with a learning disability and their famili more >>
Berliner Stefan Mücke beendet LMS-Saison wie er sie begann – mit einem Podestplatz
15.09.2008
Reichlich erschöpft, doch überglücklich wirkte Sportwagen-Pilot Stefan Mücke am Montag (15. September), also am Tag nach seinem neuerlichen Erfolg in der Le Mans Series (LMS). Der 26-jährige Berliner hatte am Sonntagabend (14. September) bei d more >>
Rob Bell crowned Champion at Silverstone
15.09.2008
Rob Bell was crowned Le Mans Series GT2 champion at Silverstone this weekend. The top British sportscar driver sealed the Drivers Championship with a superb win, and his team, Virgo Motorsport, clinched the Team title with this victor more >>
Van Merksteijn Motorsport round off the season in style with victory at Silverstone
15.09.2008
Van Merksteijn Motorsport by Equipe Verschuur rounded off its campaign in the 2008 Le Mans Series in style by winning the LMP2 class in the fifth and final round of the season, the "Autosport 1000 Kilometres of Silver more >>
Charging drive earns points for Primat and Tinseau at Silverstone
15.09.2008
A hard-charging drive from Harold Primat and co-driver Christophe Tinseau earned the Pescarolo Sport drivers a sixth place class finish after they stormed through the field in the Autosport 1000kms at Silverst more >>
Doppelsieg des Porsche RS Spyder beim Finale als Krönung der Saison
15.09.2008
Le Mans Series, 5. Lauf in Silverstone, Großbritannien Es war ein Saisonabschluss nach Maß: Mit einem Doppelsieg für den Porsche RS Spyder in der LMP2-Klasse endete das spannende Fin more >>
Berliner Stefan Mücke Zweiter in Silverstone – Zweiter Podestplatz beim LMS-Finale
15.09.2008
Riesige Freude herrschte am Sonntagabend (14. September) bei Stefan Mücke: Der Berliner Sportwagen-Pilot wurde im 5. und damit letzten Saisonlauf der Le Mans Series (LMS) im englischen Silverstone sensationell Zweiter. more >>
ZYTEK - Autosport 1000km of Silverstone race
15.09.2008
A split second decision, made on safety grounds, has resulted in a penalty and robbed the Zytek-engined Embassy WF01 of its first podium position. The Autosport 1000km of Silverstone had proved to be the team’s best performance of the year. Throughout the season its two WF01s have been developing into front-runners. Both are powered by the Zytek ZG348 engine, the power u more >>
Berliner Stefan Mücke als bester Benziner in Silverstone auf Startplatz fünf
14.09.2008
Von Startplatz fünf aus wird der Berliner Sportwagen-Pilot Stefan Mücke am Sonntagmittag (14. September) das Saisonfinale in der Le Mans Series (LMS) im englischen Silverstone in Angriff nehmen. Der 26-Jährige, der sich im geschlossenen LMP1-Sportwagen-Prototypen Lola – Aston Martin des tschechischen Teams Charouz Racing System mit seinem Aston-Martin-Racing-Werksfahrerk more >>
Van Merksteijn Motorsport with Porsche RS Spyder as champions to Silverstone
12.09.2008
This weekend, the British circuit of Silverstone will be hosting the fifth and final round of the 2008 Le Mans Series. During the "Autosport 1000 Kilometres of Silverstone", as the event is called officially, Jos Verstappen and Peter van Merksteijn will be racing the Porsche RS Spyder entered by Van Merksteijn Motorsport by Equipe Verschuur. The team are coming to Silver more >>
No Luck after Pole Position for Pierre Ehret at 1000km Nürburgring
21.08.2008
4th round of the Le Mans Series, Nürburgring (15th bis 17th August 2008) The weekend (15th to 17th August 2008) of the fourth round of the Le Mans Series started perfectly. Pierre Ehret and his Team Farnbacher Rac more >>
Farnbacher Racing schnell aber ohne Lohn bei 1000km Nürburgring
20.08.2008
Beim 4. Lauf der Le Mans Series, den 1000km Nürburgring, war Farnbacher Racing mit einem more >>
Primat and Tinseau fight back for impossible point at the Nurburgring
19.08.2008
Geneva-based Harold Primat and co-driver Christophe Tinseau completed a sensational comeback in their Pescarolo 01-Judd to grab eighth in the LMP1 class and a crucial championship point on the last lap of the Nurburgring 1000kms. The remark more >>
Halliday takes top ten LMP1 finish in difficult Nurburgring race
19.08.2008
Simpson qualified the car 18th on the grid and had climbed a couple of places in the early laps, but unfortunately a problem was brewing. Damage caused by contact with a spinning LMP2 car at the first corner caused a blockage in the cooling ducts for the starter m more >>
Zytek Customer Has Best Ever Result
18.08.2008
ADAC 1000km Rennen, Nürburgring Photos on automobilsport.com Here le-mans-series--89.html   Zytek customer, Embassy Racing had its best ever result today in the ADAC 1000km Rennen at the Nürburgring. Both Embassy WF01 LMP2 cars, powered by Zytek ZG348 engines, completed the full distance, the first more >>
Van Merksteijn Motorsport wins LMP2 team title, Jos Verstappen drivers’ champ in Le Mans Series
18.08.2008
Photos on automobilsport.com Here le-mans-series--89.html Van Merksteijn Motorsport by Equipe Verschuur enjoyed a more >>
Berliner Stefan Mücke als Fünfter im besten Benziner auf dem Nürburgring
18.08.2008
– „Das Machbare herausgeholt" – Schnellste Benziner-Rennrunde Photos auf automobilsport.com hier le-mans-series--89.html more >>
Peugeot notches up a one-two in Germany
18.08.2008
LE MANS SERIES: NÜRBURGRING 1,000KM Photos on automobilsport.com Here le-mans-series--89.html Two months after t more >>
Audi wahrt Titelchance in der Le Mans-Serie
18.08.2008
- Prémat/Rockenfeller erneut auf dem Podium - Titelkampf vor dem Finale in Silverstone weiter offen - Beide Audi R10 TDI in den P more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com