1000km Nürburgring - Porsche holt vorzeitig Meistertitel

1000km Nürburgring - Porsche holt vorzeitig Meistertitel

18.08.2008: 1000km Nürburgring - Porsche holt vorzeitig Meistertitel

Le Mans Series, 4. Lauf auf dem Nürburgring

Photos auf automobilsport.com HIER le-mans-series--89.html

Mit dem vierten Sieg im vierten Saisonrennen endete die Deutschland-Premiere des Porsche RS Spyder. Jos Verstappen und Jeroen Bleekemolen (Niederlande) gewannen in der LMP2-Klasse das 1.000-Kilometer-Rennen auf dem Nürburgring, den vorletzten Lauf zur Le Mans Series (LMS) 2008. Mit seinem dritten Saisonsieg sicherte sich der ehemalige Formel 1-Fahrer Verstappen außerdem vorzeitig den Titelgewinn in der LMP2-Kategorie und Van Merksteijn Motorsport (Niederlande) die Team-Meisterschaft.

Auch in der Hersteller-Wertung liegt Porsche uneinholbar vorne. Die beiden dänischen Piloten Casper Elgaard und John Nielsen (Essex) rundeten den Erfolg der Porsche-Kundenteams mit einem dritten Rang ab. Auch in der seriennahen GT2-Klasse feierten Fahrer des 911 GT3 RSR als Zweite und Dritte auf dem Podium. Insgesamt kamen 22.000 Zuschauer zum deutschen LMS-Lauf in die Eifel.

Jos Verstappen war vor Freude aus dem Häuschen: „Ich kann es nicht fassen und bin überglücklich, die Meisterschaft schon beim vorletzten Rennen gewonnen zu haben. Möglich war dieser Erfolg durch ein Auto, das mit seiner Balance nicht nur fantastisch zu fahren ist, sondern zudem technisch ohne jegliche Probleme durch die Saison fuhr.

Und natürlich durch unser Team, das ebenso fehlerfrei gearbeitet hat. Dass wir auch den Teamtitel gewonnen haben, unterstreicht die Leistung der Crew. Der heutige Erfolg und der Meistertitel sind nach meinem Sieg bei den 24 Stunden von Le Mans im Juni ein weiteres Highlight meiner Rennfahrerkarriere."

Jeroen Bleekemolen feierte am Nürburgring einen perfekten Einstand in die LMS – nachdem er bereits zusammen mit Verstappen und Teameigner Peter van Merksteijn das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gewonnen hatte. In den bisherigen Rennen der Le Mans Series hatte sich Verstappen das Cockpit des 476 PS starken Sportprototypen mit van Merksteijn geteilt.

In die Freude über den dritten Podiumsplatz der Saison mischte sich bei Essex-Fahrer und Teammanager John Nielsen ein wenig Enttäuschung. Vom zweiten Startplatz aus ins Rennen gegangen, hatte das Team nach einer knappen Stunde die Führung in der LMP2-Klasse erobert und sich Chancen auf einen zweiten Saisonsieg ausgerechnet.

Doch ein Ausrutscher von Casper Elgaard warf das Duo auf den neunten Platz zurück. „Es war mein Fehler", sagte Elgaard zerknirscht. „Ich habe unheimlich gepusht, um Druck auf Jos zu machen. Vor der Schikane kam es zu einem Missverständnis mit einem Konkurrenten und in der Folge zu meinem Ausflug ins Kiesbett. Ärgerlich ist es auch, weil unser Auto heute unglaublich gut lag."

Vom neunten Platz kämpften sich Nielsen und Elgaard mit einer tollen Aufholjagd noch auf Rang drei. „Gratulation an Jos, er hat den Titel verdient, denn er hat in der ganzen Saison keine Fehler gemacht", sagte anerkennend John Nielsen, der Le Mans-Gesamtsieger von 1990. „Wir hätten die Meisterschaft gerne offen gehalten und nach Dänemark geholt. Über unseren dritten Platz freuen wir uns trotzdem. Wir waren von den Rundenzeiten her so nah dran am Van-Merksteijn-Porsche wie nie zuvor."

Hoffnung und Enttäuschung lagen auch beim Schweizer Horag-Team eng beieinander. Jan Lammers hatte sich im letzten Renndrittel des knapp sechsstündigen Rennens Platz zwei erkämpft und war auf dem Weg zum dritten Podiumsplatz in dieser Saison. Ein technisches Problem mit dem Bremsflüssigkeitsbehälter zwang den Niederländer mitten in der Schlussattacke zur Reparaturpause an die Box. Am Ende blieb nur Platz zwölf für Lammers und seine Teamkollegen Didier Theys (Belgien) und Fredy Lienhard (Schweiz).

Ein gemischtes Resümee zog auch der deutsche Porsche-Werksfahrer Marc Lieb, der mit dem 911 GT3 RSR in der seriennahen GT2-Klasse mit seinem Teamkollegen Alex Davison (Australien) Zweiter wurde. „Unser Auto lag heute sehr gut, der neue Vierliter-Sechszylinder-Motor im Heck geht richtig gut und das Team hat fantastisch gearbeitet. Dass wir dennoch keine Siegchance hatten, lag an den Reifen, die auf kurvenreichen Strecken wie dem Nürburgring nicht optimal arbeiten."

Lieb und Davison (Felbermayr-Proton) wurden bereits zum dritten Mal in dieser Saison Zweite. Der österreichische Werksfahrer Richard Lietz freute sich mit seinem französischen Teamkollegen Raymond Narac (IMSA Performance Matmut) über den dritten Platz, dem zweiten des Teams in diesem Jahr. „Das Rennen war ungemein anstrengend – und der Verkehr streckenweise der reine Horror. Aber wir haben uns gut geschlagen und das Maximum herausgeholt", sagte Lietz.

Statistik: Viertes von fünf Rennen der Le Mans Series 2008 auf dem Nürburgring

Ergebnis LMP2

1. Verstappen/Bleekemolen (NL/NL), Porsche RS Spyder, 188 Runden

2. Lahaye/Ragues (F/F), Pescarolo - Judd, 184

3. Elgaard/Nielsen (DK/DK), Porsche RS Spyder, 184

4. Manning/Foster (GB/GB), WF01 - Zytek, 183

5. Amaral/Pla (P/F), Lola B05/40 - AER, 182

6. Newton/Erdos (GB/BR), MG Lola EX 265 - MG, 181

7. Hughes/Kane (GB/GB), WF01 - Zytek, 180

8. Barazi/Vergers/Rees (D/NL/BRA), Zytek 07S - Zytek, 180

9. Belicchi/Zacchia/Pompidou (I/CH/F), Lola B08/80 Coupé - Judd, 179

10. Ojjeh/Gosselin (KSA/F), Zytek 07S - Zytek, 179

 

Ergebnis GT2

1. Bruni/Bell (I/GB), Ferrari F430 GT, 169 Runden

2. Davison/Lieb (AUS/D), Porsche 911 GT3 RSR, 167

3. Narac/Lietz (F/A), Porsche 911 GT3 RSR, 167

4. Aucott/Daoudi (GB/F), Ferrari F430 GT, 166

5. Vasiliev/Dumbreck/Kelleners (RUS/SCO/D), Spyker C8 Laviolette GT2R, 165

6. Belloc/Lecourt/Balandras (F/F/F), Porsche 911 GT3 RSR, 164

7. Basso/Kutemann/Scheier (CH/NL/F), Ferrari F430 GT, 163

8. Daniels/Pattala/Sugden (GB/FIN/GB), Porsche 911 GT3 RSR, 162

9. Ried/Felbermayr Jr./Felbermayr Sen., (D/A/A), Porsche 911 GT3 RSR, 157

10. Ehret/Kaffer/Beltoise (D/D/F), Ferrari F430 GT, 156

 

Punkte Fahrer LMP 2

1. Jos Verstappen, Porsche, 38

2. Casper Elgaard, Porsche, 28

John Nielsen, Porsche, 28

Peter van Merksteijn, Porsche, 28

5. Matthieu Lahaye, Pescarolo, 21

Pierre Ragues, Pescarolo, 21

7. Didier Theys, Porsche, 17

Jan Lammers, Porsche, 17

9. Mike Newton, Lola, 16

Tommy Erdos, Lola, 16

10. Fredy Lienhard, Porsche, 9

 

Punkte Fahrer GT2

1. Gianmaria Bruni, Spyker, 30

Robert Bell, Ferrari, 30

3. Alex Davison, Porsche, 27

Marc Lieb, Porsche, 27

5. Ben Aucott, Ferrari, 18

6. Raymond Narac, Porsche, 15

Richard Lietz, Porsche, 15

8. Pierre Ehret, Ferrari, 13

Pierre Kaffer, Ferrari, 13

10. Stéphane Daoudi, Ferrari, 11

Der 5. und letzte Lauf der Le Mans Series 2008 wird am 14. September auf dem Grand-Prix-Kurs in Silverstone (Großbritannien) ausgetragen.

 

- Stefan Steiner - Photos Porsche

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/lms-porsche-1000km-nuerburgring-jos-verstappen-casper-elgaard-john-nielsen-horag-racing---42693.html

18.08.2008 / MaP

More News

Pierre Kaffer -Auf erfolgreichen Pfaden
13.08.2008
2004 konnte sich Pierre Kaffer (Salenstein / CH) in die Gesamtsiegerliste des 1000 km-Rennens am Nürburgring eintragen. (Photo ) Bei der diesjährigen Ausgabe geht er mit einem more >>
LMP2 test for Didaio and Sini
01.08.2008
Monday the 4th of August will be a good day for Italian more >>
Auf dem Weg zum Podium musste Pierre Ehret Ausfall hinnehmen!
16.05.2008
3. Lauf Le Mans Series, Spa (09. bis 11. Mai 2008) Der 3. Lauf der hochklassigen Le Mans Series wurde in Belgien ausgetragen. Bei den 1.000 Kilometer auf der Traditionsrennstrecke von Spa-Francorchamps ging Pierre Ehret wieder mit Teamkollege Pierre Kaffer in einem Ferrari F430 GTC an den St more >>
Victory for Rob Bell in Spa
13.05.2008
Rob Bell scored a superb victory this weekend in the fourth round of the 2008 Le Mans Series at the renowned Spa Circuit in Belgium. Bell and team mate Gianmaria Bruni in the Virgo Motorsport no.96 Ferrari 430 GT2 fought hard for their class win, crossing the line only a tenth of a second ahead of the chasing Porsche. more >>
Audi erobert Führung in der Le Mans-Serie zurück
12.05.2008
- Alex Prémat und Mike Rockenfeller auch in Spa auf Platz zwei - Audi auf Platz eins der Herstellerwertung - Prémat/Rockenfeller punktgleich mit den Tabellenführern Audi hat beim 1000-Kilometer-Rennen in Spa-Francorchamps (Belgien) die Führung in der H more >>
Minassian / Gene / Villeneuve take the spoils at Spa with the Peugeot 908 HDi FAP
12.05.2008
LE MANS SERIES: 1,000KM DE SPA Just like the first two rounds of the 2008 Le Mans Series, the 1,000km de Spa-Francorchamps turned out to be yet another fiercely-disputed, drama-filled race. The result saw Team Peugeot Total claim its third success from three starts without su more >>
Van Merksteijn Motorsport claims victory at Spa
12.05.2008
copyright Van Merksteijn Motorsport The team Van Merksteijn Motorsport by Equipe Verschuur and its drivers, Jos Vestappen and Peter van Merksteijn, claimed victory in the LMP2 class in the third season round of the Le Mans Series at Spa-Francorchamps. In front of 35,000 spectators, a more >>
Zweiter Dreifachsieg des Porsche RS Spyder in Folge
12.05.2008
Le Mans Series, 3. Lauf in Spa-Francorchamps, Belgien  Die Porsche-Kundenteams fahren in der europäischen Le Mans Series (LMS) von Erfolg zu Erfolg. Der dritte Lauf endete wie zuletzt in Monza mit einem Dreifachsieg für den Porsche RS Spyder in der hart umkämpften LMP2-K more >>
Une panne d’essence coute la troisième place du championnat pilotes à Primat et Tinseau
12.05.2008
La troisième manche du championnat Le Mans Series 2008 n’a pas porté chance à Harold Primat et Christophe Tinseau, leur Pescarolo 01-Judd tombant en panne d’essence lors du dernier tour de la course de 1000km qui se déroulait aujourd’hui à Spa-Francorchamps. Le genevois Primat et son équipie more >>
Stefan Mücke in Spa-Francorchamps wegen Defekt an Lichtmaschine zurückgefallen
12.05.2008
Mit einer Enttäuschung endete für den Berliner Sportwagenpiloten Stefan Mücke am Sonntagabend (11. Mai) der 3. Lauf der Le Mans Series (LMS) im belgischen Spa-Francorchamps. Im offenen Sportwagen-Prototypen Lola – Aston Martin des tschechischen Teams Charouz Racing System belegte er zusammen more >>
All good things come in threes: third pole in a row for Van Merksteijn Motorsport
11.05.2008
For the third time this season, the purple and white Porsche RS Spyder run by Van Merksteijn Motorsport by Equipe Verschuur will be starting from pole position in the LMP2 category in a round of the Le Mans Series. At the 7.004 kilometres long circuit of Spa-Francorchamps, Jos Verstappen more >>
Harold Primat: Le Mans Series, Spa 1000kms preview
08.05.2008
A superb podium finish for Harold Primat and Christophe Tinseau in the last round of the Le Mans Series at Monza has left the Pescarolo Sport duo lying fourth overall in the championship and the best-placed petrol-powered car heading to round 3 at Spa-Francorchamps this weekend. With confidence already high, the pair’s Pescarolo 01-Judd gets a new aero package for the trip to Bel more >>
"Home race" for Van Merksteijn Motorsport with Porsche RS Spyder at Spa-Francorchamps
08.05.2008
This weekend, the circuit of Spa-Francorchamps in the Belgian Ardennes region will be hosting the third season round of the Le Mans Series. For Dutch team, Van Merksteijn Motorsport by Equipe Verschuur the race at the Belgian Grand Prix circuit is some kind of home event, during whic more >>
Stefan Mücke zuversichtlich vor 3. LMS-Lauf in Spa-Francorchamps
07.05.2008
– „Wir wollen wieder bester Benziner sein" – Familie drückt live vor Ort die Daumen   Der Berliner Sportwagenpilot Stefan Mücke will beim dritten Lauf der Le Mans Series (LMS) am kommenden Wochenende (9. bis 11. Mai) im belgischen Spa-Franc more >>
Porsche RS Spyder feiert Premiere auf Ardennen-Kurs
07.05.2008
Le Mans Series, 3. Lauf in Spa-Franchorchamps Ohne Atempause geht es für die erfolgreichen Porsche-Kundenteams in der Le Mans Series (LMS) weiter. Nach dem bejubelten Dreifachsieg für den Porsche RS Spyder in Monza sind die Erwartungen an den dritten Saisonlauf h more >>
Team Trading Performance : What a let-down after so much effort!
02.05.2008
Team Trading Performance, Zytek07S-Zytek #41 (Gosselin/Schroyen/Ojjeh) Le Mans Series, 1000 km of Monza - April 27th 2008 The second round in the Le Mans Series was held at the Monza circuit, in Italy. The Swiss team, Trading Performance, has done a lot of development work on its Zytek 07S LM P2 prototype, and until Saturday its three drivers were ve more >>
Des bonnes nouvelles de Stéphane Ortelli après son crash à Monza
01.05.2008
Bonjour ou bonsoir à tous ! D'abord, Stéphane vous remercie du fond du coeur pour les dizaines de messages que vous lui avez envoyé depuis hier, sur le site, dans sa boite e-mail, sur son téléphone, etc. Ca lui a fait beaucoup de bien de savoir que vous étiez aussi proches dans un moment pareil, et même s'il n'aura pas forcément le temps de répondre au tél more >>
Tabellenführung für Pierre Ehret nach Platz zwei in Monza
30.04.2008
2. Lauf Le Mans Series, Monza (25. bis 27. April 2008) Mit dem zweiten Platz in der GT2-Klasse haben Pierre Ehret und sein Teamkollege Pierre Kaffer nach dem 2. Lauf der Le Mans Series in Monza die Tabellenführung in der Meisterschaft übernommen! Im Team von Farnbacher Racing s more >>
Monza misfortune for Rob Bell
28.04.2008
Rob Bell and the Virgo Motorsport team completed the second round of the 2008 Le Mans Series in Monza, Italy on Sunday. After taking a superb pole position during qualifying on Saturday, a series of punctures during the race caused the no.96 Ferrari 430 GT2 to retire whilst running in a strong fourth place with Bell’s team mate Gianmaria Bruni at the wheel. The weekend go more >>
2001-2022 copyright automobilsport.com