Hennerici and Leinders fight back to eighth at Sachsenring

Hennerici and Leinders fight back to eighth at Sachsenring

17.05.2011: The Marc VDS Racing Team´s Marc Hennerici and Bas Leinders fought their way through from the back of the grid despite having suffered damage on the first lap, to claim an eighth place finish in today´s GT1 championship race at the Sachsenring.



The Marc VDS Racing Team´s Marc Hennerici and Bas Leinders fought their way through from the back of the grid despite having suffered damage on the first lap, to claim  an eighth place finish in today´s GT1 championship race at the Sachsenring.


As has become the norm in the GT1World Championship this season, the opening lap of the race was incident packed. Starting from sixteenth place on the grid, Leinders managed to avoid the turn one chaos and make up some places. However in turn three the geometry of the #40 Ford GT was compromised as the car was hit in the rear right wheel by another car.


Despite the damage Leinders was able to make up a place after being released by the safety car and handed the #40 Ford GT over to Hennerici in P9. The German driver was left battling the car for the remainder of the race and managed to finish in 8th position.



Bas Leinders: Ford GT #40 – 8th Position

“I was lucky to avoid the drama in turn one, got a good start but only to get hit by another car in turn three. The car was very difficult to drive and after the pit stop we noticed the canvas was visible – indicating a problem with the geometry.


Of course we changed the tyres – which is mandatory – but Marc had to continue with the same problem and still managed to gain a place on Michael Krumm.”



Dr. Hugo Koch: Manager Marc Hennerici


“First of all I would like to congratulate Marc and Bas on their outstanding performance, that enabled them, to score 4 championship points. We had bad luck in the Qualifying Race as well as in the first 3 events of this season.


But now we are improving and are confident, that the excellent work of the whole Marc VDS Racing Team will pay off in the next event at Silverstone. Bad luck will not last forever.” 




- Dr Hugo Koch Mo-We-Ko -   Photos Marco Knisse

more photos on automobilsport.com under PHOTOS SLIDESHOWS and PHOTOS ECARDS   FIA GT

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/mo-we-ko-marc-hennerici-bas-leinders-sachsenring-ford-gt-40-vds-racing---90455.html

17.05.2011 / MaP

More News

Hennerici looking for Home Race success at Sachsenring
17.05.2011
This weekend the Marc VDS Racing Team head for the Sachsenring circuit in Germany and the fourth round of what is proving to be a hotly contested 2011 GT1 World Championship.This will be the first ever visit to S more >>
Marc Hennerici verteidigt den 3. Tabellenplatz
30.11.2010
FIA GT1 WM:   Mit einem dritten Platz hat Marc Hennerici (28) auch beim vorletzten Lauf zur FIA GT 1 Weltmeisterschaft in Brasilien seinen dritten Tabellenplatz verteidigt. Alex Margaritis, der sein viertes Rennen in der Phoe more >>
Hennerici/Rosina als Acht bestplatziertes Corvette-Team
02.06.2010
FIA GT1-Weltmeisterschaft in BrünnAm Ende freute sich das Phönix-Team über den 8. Platz für Marc Hennerici und Neuzugang Stefan Rosina (CZ) beim 3. Lauf zur FIA GT1-Weltmeisterschaft in Brünn (CZ). Mit einer prog more >>
Marc Hennerici: In Führung liegend ausgefallen
20.05.2010
Der Bonner Volkswirtschaftsstudent Marc Hennerici (27) hatte beim ADAC 24h Rennen am Nürburgring eine exzellente Ausgangssituation: Mit 8.29,250 Minuten konnte sein Co-Pilot Pierre Kaffer den S-Line-R8 Audi von Phönix Racing auf den 4. Startplatz des stark besetzten Teilnehmerfeldes stellen. more >>
Marc Hennerici: Moving up into GT1-World Championship
18.03.2010
This year Marc Hennerici will compete for Phoenix-Racing in the FIA-GT1 World Championship.  The 2005 Independent World Touring Car Champion has now returned 100% in international motorsports.  Having been very successful from 2006 to 2009 - initially in the Long more >>
Marc Hennerici Vice-Champion in ADAC GT-Masters 2009
30.10.2009
Due to the fact that Marc Hennerici and his partner Luca Ludwig caught up brilliantly during the second race of the finals on 18 October 2009 in Oschersleben, they were able to finish the season in second place. After the practice, the qualifying and the first race more >>
Marc Hennerici Vize-Meister der ADAC GT-Masters 2009
23.10.2009
Durch eine bravouröse Aufholjagd im zweiten Rennen beim Final-Wochenende der ADAC GT-Masters in Oschersleben am 18.10.2009, konnte sich Marc Hennerici mit seinem Partner Luca Ludwig die Vizemeisterschaft 2009 sichern. more >>
Marc Hennerici hält Titelkampf offen
24.09.2009
Der Callaway-Corvette Pilot mit herausragender Leistung und technischem Defekt Im ADAC-GT Masters konnte der Tourenwagenweltmeister der Privatiers von 2005, Marc Hennerici (27), am 19.09.2009 mit einem 2. Platz am Sachsenring den Titelkampf weiter offe more >>
Hennerici / Ludwig zurück im Meisterschaftsrennen
25.08.2009
ADAC GT Masters: Der Tourenwagenweltmeister der Privatiers 2005, Marc Hennerici (27), und sein Partner Luca Ludwig (20), haben sich mit einem 2. Platz und einem Sieg im ADAC-GT Masters eindrucksvoll im Meisterschaftskampf zurückgemeldet. more >>
Triumph beim 24h-Rennen in Spa
29.07.2009
FIA-GT3 - 24h Stunden Rennen Spa 2009 Zusammen mit Thomas Mutsch, Maxime Martin und Peter Wyss konnte Marc Hennerici (27) beim 24h-Rennen von Spa den Sieg in der Klasse G3 für GT3-homologierte Fahrzeuge erringen. more >>
Marc Hennerici startet für Matech bei den 24h von Spa
15.07.2009
Der ADAC-GT-Masters Pilot Marc Hennerici (27) wird bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps erneut mit Thomas Mutsch einen Matech-Ford-GT3 pilotieren. Vervollständigt wird das Quartett dieses Matech-Renners durch den Belgie more >>
GT1-Ausflug für Marc Hennerici
26.06.2009
ADAC GT Masters-Pilot Marc Hennerici stellte sich am vergangenem Wochenende einer neuen Herausforderung: Im Rahmen des FIA GT-Rennen in der MotorsportArena Oschersleben trat der 27-jährige erstmals mit einem GT1-Boliden an. Für sein letztjähriges ADAC GT Masters-Team, more >>
Marc Hennerici startet in der FIA GT1
10.06.2009
Der ADAC-GT-Masters-Pilot fährt in Oschersleben für Matech GT Racing Der Tourenwagen-Weltmeister der Privatiers 2005, Marc Hennerici (27), wird in Oschersleben den Ford GT1 von Matech GT Racing steuern und damit sein Debut in der GT1-Klasse g more >>
Erfolg und Enttäuschung für Raeder-Motorsport beim 24 h Rennen am Nürburgring
27.05.2009
Marc Hennerici, Dirk Adorf, Hermann Tilke und Thomas Mutsch nach Pole-Position im Rennen ausgefallen Bei der größten Motorsportveranstaltung Deutschlands, dem 24-h-Rennen auf dem Nürburgring, konnte der Ford-GT von Raeder- more >>
Technische Pannen und Unfairness verderben Marc Hennerici das Wochenende
13.05.2009
Der ADAC-GT-Masters-Pilot in Assen vom Pech verfolgt Marc Hennerici hatte sich sein Geburtstagswochenende – er wurde am 10.05.2009 27 Jahre jung - anders vorgestellt: Als Tabellenführer zusammen mit Luca Ludwig (20) nach Asse more >>
Freudige Oster-Überraschung für Marc Hennerici
15.04.2009
Der ADAC GT-Masters Pilot zusammen mit Luca Ludwig zweimal erfolgreich Einen perfekten Saison-Start konnte Marc Hennerici (26) beim ADAC GT-Masters-Auftakt in der Motorsport-Arena Oschersleben feiern. Zusammen mit seinem Kommilitonen, Luca Ludwig (20), So more >>
Marc Hennerici bleibt dem ADAC-GT-Masters treu
25.03.2009
Gemeinsamer Start mit Luca Ludwig auf Chevrolet Corvette Z06.R GT3 für Callaway Competition. Knapp drei Wochen vor dem Saisonstart am Osterwochenende (11.04. bis 13.04.2009) in der Motosportarena Oschersleben steht nun fest, daß der erfolgreiche Langstre more >>
Marc Hennerici: Auch auf dem Lausitzring vom Pech verfolgt
09.09.2008
Trotz Trainingsbestzeiten und Pole Position keine Punkte für den Ford-GT-Piloten Bei den beiden vorletzten Rennen am 07. und 08.09.2008 more >>
Pole, Pech und Pannen für Marc Hennerici
03.07.2008
Ein schwieriges Wochenende für den Ford-GT-Piloten auf dem Norisring Trotz günstiger Ausgangsposition mit einer Pole für das zweite Rennen sowie der viert-schnellsten Zeit für das erste Re more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com