Schnellster, Pole und Sieg

Schnellster, Pole und Sieg

27.07.2008: Schnellster, Pole und Sieg

Nicki Thiim der Profi(i)pilot

Auf trockener Bahn ist Nicki "..ii.." Thiim super. Auf nasser Bahn ist er das auch. "Ich habe mir das eigentlich relativ schnell erarbeitet". Vom Kart in die Formel-Ford - dort wurde er Dänischer Meister - bis hinein in den Tourenwagensport hat der schnelle Sonderburger seinen Regenstiel kontinuierlich optimiert. Das er nun auch bei stürmischem Wetter wie in Rennen 1 am Ring zum wahren Hero auf 4 Rädern wurde brachte ihm den Sieg am Ring ein.

Während Vater Kurt in Brands Hatch im Rahmen der WTCC für Nicki die Daumen drückte, hielt der am Ring die Gegner gekonnt hinter sich. "Schon ein ganz besondere Erfolg", lächelte der junge Wikinger nach dem frühzeitigen Abbruch.

Apropos Wikinger. Das waren jene verwegenen Seefahrer die allen Stürmen trotzten und so in alten Zeiten zu neuen Ufern fanden. Nicki Thiim ist so ein "Wikinger". Welche Rennwagenklasse die nächste Stufe für den Dänen sein wird, bleibt abzuwarten.

Wäre ich Teamchef, ich würde ihn im Rennwagen (F3) im Sportwagen und im Tourenwagensport (DTM) testen. Dann würde recht schnell deutlich, wohin 2009 die erfolgversprechendste Reise für den jungen Mann mit der markanten Schreibweise des Namens führt.

Rennen 1

01. Nicki Thiim (DK) GAG Racing Team 16:49.526

02. Heiko Hammel HWRT Wohlmuthausen + 2.686

03. Thomas Marschall Fischer Racing + 3.481

04. Jimmy Johansson (S) GAG Racing Team + 10.715

05. Constantin Dressler Fischer Racing + 11.992

06. Maximilian Werndl Fischer Racing + 12.877

07. Felipe Fernandez Laser Mobile Grafix + 16.813

08. Damian Sawicki (POL) Burgmann Racing + 17.204

09. Philipp Leisen GAG Racing Team + 18.107

10. Andreas Pfister Team ADAC Nordbayern + 18.449

Christina Surer (CH) wurde im Sturm der Grünen Hölle Nürburgring als Gastlady 14.

Oualifying

Im Zeittraining ging alles noch einen Tick härter zu. Man siehtt das sehr leicht an den Zeitabständen. Meist wird alles eine Tick enger. Einzelne werde auch schneller. Der "Qualiyingdruck" eben. So auch heute am Ring im Kampf um die Pole. Nicki Thiim behielt das "Spiel um die Pole" fest in der Hand.

Bestzeit vor Hammel und Marschall. Der hatte sich noch vor Thiims GAG-Partner Johannson geschoben. "Trotzdem sind wir als GAG-Team fürs Rennen recht gut aufgestellt", so ein GAG-Teammitglied. Für Wahr. Die Pole und 3 Autos unter den ersten 10. Das ist gut. HTS

Zeittraining - Die Startplätze

01 Nicki Thiim / DK GAG Racing Team 1:39.094

02 Heiko Hammel / D HWRT Wohlmuthausen e.V. + 0.383

03 Jimmy Johansson / S GAG Racing Team + 0.410

04 Thomas Marschall / D Fischer Racing + 0.687

05 Maximilian Werndl / D Fischer Racing + 0.710

06 Christian Bebion / D HWRT Wohlmuthausen e.V. + 0.898

07 Damian Sawicki / POL Best Game Motorsport/Burgmann Racing + 0.903

08 Christoffer Nygaard / DK Fischer Racing + 1.243

09 Constantin Dressler / D Fischer Racing + 1.435

10 Philipp Leisen / D GAG Racing Team + 1.584

Freies Training

Das doppelte "i" im Namen macht seinen Namen markant. Die Leistungen die er vollbringt machen den Mann bekannt und berühmt. Bereits im freien Training im Rahmen der DTM gelang es Nicki Thiim (DK) Bestzeit in den Asphalt des Nürburgrings zu radieren. Und er tat mit seiner Topleistung nicht nur für sich selber etwas besonders Gutes, nein, er tat auch was Gutes für sein Team GAG.

Und sein GAG-Teampartner bei Denis Rostek legte noch eine "Schippe" dazu. Der Schwede Jim Johannson wurde 3. im Training. Die GAG-Boys aus Rinteln an der Weser dürften also zunächst mal sehr zufrieden sein. Eine ausgezeichnete Auftaktleistung am Ring. "Jetzt rüsten wir uns für das Zeittraining", so Nicki Thiim. Gerade hatte er noch mit seinem Vater Kurt telefoniert.

Der ist auf einem profimäßig in England vorbereiteten Nissan unterwegs. Und zwar in Brands Hatch vor den Toren Londons. "Brands" ist eine klassische Rennstrecke auf der Kurt Thiim Anfang der 80er sogar mal einen Tyrrell-Ford Formel-1 testen konnte. Und auch Nicki feierte dort im Rahmen des Formel-Ford-Festivals vor 2 Jahren als bester Newcomer einen tollen Erfolg.

"Aber nun gilt es hier am Ring die Tabellenspitze in der SEAT Supercopa zu verteidigen, am liebsten mit einem weiteren Sieg", zwinkert mit dem Auge und wendet sich wieder dem Team GAG zu - zum Briefing. Ein Profi, nicht nur am Steuer.

Freies Training - Die Zeiten

01 Nicki Thiim / DK GAG Racing Team 1:39.094

02 Heiko Hammel / D HWRT Wohlmuthausen e.V. + 0.383

03 Jimmy Johansson / S GAG Racing Team + 0.410

04 Thomas Marschall / D Fischer Racing + 0.686

 

- HTS, photos automobilsport.com  Luc Depiesse

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/nicki-thiim-kurt-schnellster-pole-sieg-nuerburgring-brands-hatch-wikinger-seat-cup---41627.html

27.07.2008 / MaP

More News

Wieder Pole für Nicki
26.07.2008
Nicki Thiim der Profi(i)pilot Das doppelte "i" im Namen macht seinen Namen markant. Die Leistungen die er vollbringt machen den Mann bekannt und berühmt. Bereits im freien Traini more >>
Das doppelte "i" im Namen macht seinen Namen markant.
26.07.2008
Nürburgring - DTM-Weekend Nicki Thiim der Profi(i)pilot Die Leistungen die er vollbringt machen den Mann bekannt und berühmt. Bereits im freien Training im Rahmen der DTM gelang es Nicki Thiim more >>
Gute Platzierungen im schweren 6h Stunden Rennen Nürburgring
20.07.2008
Nicki & Kurt Thiim Ein Rennen mit 239 Autos, Sonne und Regen sich abwechselnd, wurde für viele Teilnehmer zur grossen Herausforderung. Nicki Thiim gelang es in sein more >>
Kurt Thiim startet im Nissan 350Z beim 6h Rennen
15.07.2008
Am kommenden Wochenende findet der zweite Saisonhöhepunkt der Langstreckenteams an der Nordschleife statt. Nach dem 24h Rennen des ADAC Nordrhein erfreut sich das 6h Rennen der BFGoodrich-Langstrecken-meisterschaft Nürburgring wachsender Beliebtheit. K more >>
Anhaltende Hochstimmung im Hause Thiim
14.07.2008
Tabellenführung Weitere Volltreffer für Niki Thiim. Ein echter Profi muss nicht immer siegen Im Rahmen der DTM zu fahren ist wie eine Bank. Nicki Thii more >>
Und es geht doch Nicki !
13.07.2008
Rückblick Samstag Zandvoort Seat Leon Supercopa ... unglückliches Rennen ... Kollision mit Marschall beim Fight more >>
Pech für Nicki in Zandvoort
12.07.2008
Es hat alles gut angefangen für den jungen Nicki Thiim auf dem holländischen Dünenkurs in Zandvoort direkt an der Nordsee. Bei freiem Training im Seat Leon Supercopa am Freitag landete er auf einem solide more >>
Anhaltende Hochstimmung im Hause Thiim
01.06.2008
- Wieder ein Volltreffer für Kurt Thiim und die Klostermann-Crew - Fast Pole und dann ein toller Sieg in Padborg-Park Langstreckenrennen sind voll im Trend. Dem trägt in Dänemark das DTC-Championat-2008 Rechnung. Beim 1. Lauf auf dem Djurslandri more >>
Wieder ein Topresultat für Nicki Thiim
21.05.2008
Pole und Sieg in Rennen 1 Der Junge Mann sorgt jedoch bei den Experten nicht mehr für Erstaunen. "Der Nicki kann das alles schon". Topergebnisse wie die pole am Lausitzring im Rahmen der DTM scheint er abrufen zu können. Einer der Nickis Vater Kurt aus dessen frühe more >>
Nicki Thiim auch in Oschersleben mit vorn
21.04.2008
Topstimmung im Hause Thiim Der junge Sonderburger Nicki Thiim bleibt auch in Oschersleben auf der Erfolgsspur. Nach dem Doppelsieg vor 8 Tagen in Hockenheim gelang es dem Junior in Oschersleben fürs erste Rennen ebenfalls auf Platz 1 zu fahren. Der Kroate more >>
Nicki Thiim ist (erst) 19
18.04.2008
" Tillykke med födselsdagen" Eine nette Feier in Dänemark Sehr erfreut feiert heute einer seinen Geburtstag, seinen Neunzehnten übrigens erst. Die Rede ist von Nicki Thiim dem schnellen Junior von Altmeister, Ex-DTM-Champion Kurt Thiim. Nicki, Sternzeichen Widder, wird zwar heute keine Geburtstagstorte vom Seat-Erfolgsteam GAG ins Gesicht geworfen more >>
Michael Krankenberg tödlich verunglückt
16.04.2008
Trauer um einen Freund im Hause Thiim Niedergeschlagen spricht Kurt Thiim über das was jetzt geschehen ist. Ein Freund früherer Jahre ist tödlich verunglückt. MK-Motorsportchef Michael Krankenberg, einem Vollblutrennfahrer und Renningenieur verunglückte am 15.April in der Nähe seines Heimatortes Ötigsheim in Süddeutschland im Auto schwer. Jede Hilfe kam zu more >>
Nicki Thiim mit Doppelsieg am Hockenheim
14.04.2008
2. Generation Thiim siegt Perfekter Start für Nicki Thiim 2008 Das erste Meisterschaftsweekend der SEAT Supercopa in Hockenheim wurde zum totalen Erfolg für den jungen Dänen Nicki Thiim. Ex DTM-Champion Kurt Thiims schneller Junior Nicki arbeitet more >>
Superstart für Nicki Thiim in die Saison 2008
13.04.2008
Das erste Meisterschaftsrennen der SEAT Supercopa in Hockenheim im Rahmen der DTM wurde zum durchschlagenden Erfolg für Nicki Thiim. Ex DTM-Champion Kurt Thiim's schneller Sohn Nicki arbeitete im Training technisch bereits alles heraus was möglich war. Feinheiten more >>
Kurt Thiim muss noch warten
06.04.2008
Das Luxemburgisches Motorsportclubmitglied Kurt Thiim hat ein kleines Problem. Sein in England im Bau befindlicher Nissan 350 Z wird nicht termingerecht fertig. "Das kostet mich wohl einen Rennstart am Ring", so der Däne mit Wohnsitz Irrel. Aber 2 andere Teams könnten die more >>
Kühles Wetter – Nicki Schnellster
20.03.2008
Nicki Thiim testet in Oschersleben Hektik ist meist immer auch der more >>
Kurt Thiim auch 2008 im Nissan 350Z auf der Nordschleife
04.03.2008
2007 begann für Kurt Thiim die Zusammenarbeit mit RJN, Nissan und der Zeitschrift POWERCAR. In der aktuellen Saison wird das Programm fortgesetzt um den positiven Trend beizubehalten. Auch 2008 wird der schnelle Däne und Ex – DTM Mercedes Werksfahrer dazu beitragen, dass der RJN Nissan 350Z sich more >>
Kühles Wetter – heiße Reifen
30.01.2008
Kurt Thiim testet in Frankreichs Süden Hektik ist meist immer auch der Motor des Fortschritts. Was im ganz normalen Leben gilt, das gilt im Rennsport noch deutlicher. Der dänische Profirennfahrer Kurt Thiim, Wohnsitz Luxemburg, wickelte seinen ersten Arbeitsauftrag 2008 in Südfrankreich more >>
Fingerübung für die Langstreckensaison 08
17.01.2008
Nach den 24h-Dubai 2008 Und was sagt Kurt Thiim? „Vorbereitet war alles sehr gut für uns, Alex Buncombe (GB), Richard Meadon(GB) Holger Eckhardt (D) und mich". Die Nissan-Crew unter Leitung von Manager Bob Neville war sehr optimistisch. „Wir können in Du more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com