PSR-Volvo S60 mit Ulli Andree in hart umkämpfter Klasse SP3 in Training und Rennen vorne

PSR-Volvo S60 mit Ulli Andree in hart umkämpfter Klasse SP3 in Training und Rennen vorne

25.06.2008: PSR-Volvo S60 mit Ulli Andree in hart umkämpfter Klasse SP3 in Training und Rennen vorne

48. Reinoldus-Langstreckenrennen, 21.06.2008

In seinem erst zweiten Rennen mit dem neuen Zweiliter-Motor holte Ulli Andree im PSR-Volvo S60 nicht nur die Pole-Position in der traditionell hart umkämpften Klasse der Spezial-Tourenwagen und -GT bis zwei Liter Hubraum (SP3). Viel mehr führte der Göteborger Vierzylinder auch das Rennen souverän an.

Das Wochenende rund um den Sommerbeginn am 21. Juni begann für das Adenauer PSR-Team bereits im freien Training am Freitag erfreulich. Im Gegensatz zu den ersten Testfahrten im Rahmen der bisherigen Freitagstrainings vor den jeweiligen VLN-Rennen, die der Diagnose und Beseitigung von Kinderkrankheiten des über den Winter grundlegend umkonstruierten Volvo S60 dienten, sowie dem durch gebrochene Motorlager verursachten Ausfall im letzten Lauf präsentierte sich der schwedische Viertürer nun bereits auf hohem Niveau.

Auf alten Reifen und bei regem Verkehr auf der Kombination aus legendärer Nordschleife und modernem GP-Kurs drehte Stammfahrer Ulli Andree im Volvo S60 eine lockere 9.22 min und deutete bereits jetzt an, was am Samstag möglich sein würde. Zwar begann das morgendliche Qualifikationstraining auf nasser Piste, doch nachdem die Schweizer Gebrüder André und Remo Lips ihre Pflichtrunden gedreht hatten, setzte Andree bei nun weitgehend trockener Bahn zum entscheidenden Schuss auf die Pole-Position der SP3 an.

Mit einer Zeit von 9.16.067 min blieb der Kölner nicht nur lediglich neun Zehntelsekunden über seiner eigenen absoluten Volvo S60-Bestzeit, die er noch mit dem 2,5-Liter-Motor erzielt hatte, sondern sicherte sich auch tatsächlich die SP3-Pole.

"Es hätte noch schneller gehen können. Aber trotz aller Ansprachen in den all-wöchentlichen Fahrerbesprechungen, doch bitte die Flaggensignale der Streckenposten zu beachten, zog ein Porsche GT3 von der Anfahrt Wehrseifen bis zum Wippermann ungestört seine Bahn vor mir her. Langsam frage ich mich, wo ich eigentlich den Antrag darauf stellen muss, dass die blauen Flaggen ab sofort auch für Fahrzeuge aus dem Stuttgarter Raum gelten…", so Andree nach dem Qualifying mit einem Lächeln auf den Lippen.

PSR-Teamchef Danny Berk nahm es ähnlich gelassen und freute sich über die erste echte Duftmarke des "etwas anderen Volvo S60, als man ihn bisher kannte. Zugegebenermaßen sieht unser Schwede von der Silhouette her noch immer so aus, wie all die Jahre zuvor. Aber unser Auto hat eine wirklich umfangreiche OP hinter sich, in deren Zuge ja nicht nur der Fünfzylinder dem jetzigen Aggregat mit vier Töpfen weichen musste. Die Maßnahmen waren so tiefgreifend und aufwendig, dass man eigentlich von einem neuen Fahrzeug reden könnte."

Der fliegende Start zum Rennen verlief für Andree actionreich: "Direkt hinter mir kamen zwei Seat Leon Turbo und ein Honda S2000 angeflogen. Trotz optimalen Starts konnte ich die drei bis zum Haug-Haken nicht halten, mich aber innerhalb von wenigen Kurven wieder an zweien vorbeikämpfen und am Schwedenkreuz den Dritten überholen." Danach fuhr der Kölner im Volvo ein einsames Rennen und erfreute sich bereits nach drei Runden einer Führung von über 20 Sekunden.

Mittel- und Schlusstörn sollten dann die Schweizer Gebrüder Remo und André Lips übernehmen, doch nur wenige Umläufe nachdem Ulli Andree den PSR-Volvo übergeben hatte, stand der schnelle Schwede wieder in der Boxengasse: Ein durch den nun am Steuer sitzenden Schweizer selbst verursachter Getriebe- und Kupplungsschaden legte das Auto lahm. "Das ist umso ärgerlicher, da wir heute echte Siegchancen hatten", raufte sich Teamchef Danny Berk die Haare.

"Ullis Vorstellung im Zweiliter--Volvo hat allen im Team einen Ruck gegeben und hat alle Mühen, die wir zuletzt auf uns genommen haben, mehr als gerechtfertigt. Und wir wissen nun, was mit dem 'alten' Volvo noch möglich ist. Wir blicken daher gemeinsam nach vorne und werden alles dafür tun, in 14 Tagen nahtlos an die heutige tolle Leistung anzuschließen."

 

-Volvo -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/psr-volvo-s60-ulli-andree-sp3-klasse-adenauer-team-lips-dany-berck-photos---39869.html

25.06.2008 / MaP

More News

Aus für Ulli Andree bei der Jagd auf den Spitzenreiter
25.05.2008
24 Stunden-Rennen Nürburgring 2008 Ulli Andree war gerade im Begriff, die Führung in der Klasse SP4 zu übernehmen – da macht in seinem more >>
TRIBOLUBE and MOTOSO.DE: Premium-Partner für PSR
22.05.2008
24 Stunden-Rennen Nürburgring 2008 Das Volvo Team PSR kann sich auch beim diesjährigen 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring auf zwei Premium-Marken aus dem Automotive-Bereich als Partner verlassen. TRIBOLUBE eröffnet dem Volvo Team eine freiere Tank-Strategie, während MOTOSO.DE das Me more >>
PSR vertraut auf bekannte Größen
22.05.2008
24 Stunden-Rennen Nürburgring 2008 Das more >>
Holprig und vielversprechend in einem
14.04.2008
Deutsche Langstrecken-Meisterschaft 2008 – Vier-Stunden-Rennen Beim ersten Lauf zur Deutschen Langstrecken-Meisterschaft auf dem Nürburgring kam der more >>
PSR-Volvo in der am stärksten besetzten Klasse
27.03.2008
Deutsche Langstrecken-Meisterschaft 2008 – Saisonvorschau Das Volvo Team PSR stellt sich dem härtesten Wettbewerb, denn in der Deutschen Langstrecken-Meisterschaft 2008 setzt die Mannschaft aus Adenau einen more >>
PSR Automotive - Alles neu für 2008 !
07.02.2008
„Hier stehen zwei nackte Autos und in den letzten Tagen sind viele Komponenten einget roffen" berichtete Danny Berk von PSR Automot ive kürzlich. Auch in Adenau verst reicht die Zeit im Winter nicht tatenlos. Im vergangenen Jahr machte PSR in mehrerer Hinsicht auf sich aufmerksam. Natürlich mit spektakulären more >>
Turbulentes Saisonfinale endet auf Platz 3
28.10.2007
Der Münsterlandpokal stand für das PSR Volvo Team im Zeichen zahlreicher Turbulenzen. Nach einem hektischen Rennen liefen Ulli Andree/Fredy Lienhard jr. als Dritte ein, während die Gebrüder Remo und André Lips auf sicherem Podestkurs fahrend unverschuldet ausschieden. Die Me more >>
PSR-Volvo Finishes First and Third in 250 Mile Race
14.10.2007
Ulli Andree and Fredy Lienhard, jr scored another win for PSR Volvo, while the sister-S60 of Remo and André Lips only just missed out on second place due to a few teething problems after a rebuild at the eleventh hour. Nothing could stop Ulli Andree and Fredy Lienhard, jr – not e more >>
Felgenbruch kostet PSR-Volvo einen möglichen Sieg
02.10.2007
In der Anfangsphase des achten DLM-Laufs 2007 fuhr Ulli Andree im PSR-Volvo S60 klar auf Siegkurs. Doch in der sechsten Runde machte ein Felgenbruch alle Hoffnungen zunichte. Von einer Sekunde zu anderen war er nur noch Passagier. Ulli Andree lenkte seinen Volvo S60 gerade ausg more >>
PSR Volvo bietet MOTOSO.DE eine spannende Plattform
19.09.2007
Kai Bösel, der Geschäftsführer des Internet-Marktplatzes für Kfz-Teile und Service MOTOSO.DE, zieht eine positive Zwischenbilanz der jungen Kooperation des Hamburger Unternehmens mit dem PSR Volvo Team. Seit diesem Jahr arbeiten das aufstrebende Internet-Portal MOTOSO.DE und das PSR Volvo Team bei den more >>
PSR-Volvo siegt beim Saisonhöhepunkt der VLN am Nürburgring
17.09.2007
Mit einer überlegten Fahrt und cleverer Reifen-Nutzung sicherten sich Ulli Andree/Fredy Lienhard jr./Andreas Middendorf den Sieg beim Sechs-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring. Der Erfolg war hart umkämpft, aber verdient. Ulli Andree stellte den Volvo S60 des PSR-Teams aus Adenau auf die Po more >>
Leichter, windschnittiger, schneller — die Volvo S60 anno 2007
12.09.2007
- Die Jagd nach dem 26. Sieg - Das silberne Jubiläum dauert länger als dem Jubilar lieb ist. Das Volvo Team PSR will endlich den 26. Klassensieg für den Volvo S60 auf der Nordschleife holen — nachdem ein Unfall von Fredy Lienhard jr. dieses Vorhaben beim letzten Lauf vereitel more >>
Erfolgreiche erste Ausfahrt der neuen PSR-Corvette
21.08.2007
Der Aufmarsch war gewaltig. "Ich bin noch nie so oft fotografiert worden", staunte Fredy Lienhard bei seiner ersten Runde mit der neuen Chevrolet Corvette auf der Nordschleife. "Jedesmal, wenn ich vorbeifuhr, zückten alle ihre Fotoapparate. Das war ein ganz neues Gefühl." Der Schweizer und sei more >>
Unverschuldeter Unfall beendet Sieghoffnungen
19.08.2007
Vielversprechender Beginn der Zusammenarbeit mit Technikpartner Yokohama Im Rahmen des Grenzlandrennens begann das Volvo Team PSR seine Zusammenarbeit mit dem neuen Technikpartner Yokohama. Schon nach kürzester Zeit erreichten Ulli Andree/Fredy Lienhard jr. ein vielversprechen more >>
Top - die Vette gilt
16.08.2007
- PSR rüstet auf - Volvo Projekt geht weiter Das Team von Danny Berk beginnt am Freitag bei den Test- und Einstellfahrten im Zuge des DLM-Laufs mit der Vorbereitung einer brandneuen Chevrolet Corvette GT2. Das amerikanische Muscle Car soll dem Adenauer Rennstall more >>
Aggressive Strategie ermöglicht klaren Sieg
26.05.2007
Andree/Lienhard jr. gewinnen Reinoldus Rennen, Nicht-Start von Lips/Lips/Herter Ulli Andree und Fredy Lienhard jr. gewannen das samstägliche Reinoldus Rennen, den fünften Durchgang der DLM. Das Volvo Duo experimentierte mit einer gewagten Ein-Stopp-Strategie – ein Poker, der voll aufgi more >>
Starke Teamleistung ermöglicht Doppelsieg
13.05.2007
Reifenwahl und interne Kommunikation als Schlüssel zum Erfolg Das PSR Volvo Team landete beim vierten Lauf zur DLM auf dem Nürburgring einen souveränen Doppelsieg. Bei schwierigen Wetterbedingungen sicherten eine richtige Reifenwahl und ein optimales Zusammenspiel zwischen Fahrern und more >>
PSR Volvo und Industriepartner TRIBOLUBE vereinigen Sport und Umweltschutz
11.05.2007
Weniger Benzinverbrauch und geringerer Kohlenstoffdioxid-Ausstoß Das niedersächsische Unternehmen VTT Verschleißtechnik GmbH tritt auch in der Saison 2007 als Technikpartner des Teams PSR Volvo in der DLM auf. Sein Produkt TRIBOLUBE sorgt als Antifriktionsmittel für Versc more >>
PSR-Volvo startet mit Vater-Sohn-Sohn-Gespann
10.05.2007
Neben Andree / Lienhard jun. in der Nr. 230 geht 'Familie Lips' in der 211 ins Rennen Erstmals geht der Schweizer Tourenwagen- und Formel 2-Pilot Celeste – genannt Celli – Lips (56) mit seinen rennfahrenden Söhnen André (28) und Remo (25) Lips im Rahmen der 38. Adenauer ADAC Rundst more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com