Vorschau auf F1 in Melbourne von J.Boesen

Vorschau auf F1 in Melbourne von J.Boesen

06.03.2013: Die 64. Edition der Formel 1- Weltmeisterschaft 2013 startet in anderthalb Wochen




Die 64. Edition der Formel 1- Weltmeisterschaft 2013 startet  in anderthalb Wochen  ( 15, 16, 17 März 2013) im australischen Melbourne und soll nach Meinung von Experten noch spannender werden als die 2012er Saison.  



Unser Formel 1-Fotograf Jeannot Boesen  war bei den ungewohnt kalten Abschluss-Tests auf dem Circuit de Catalunya in Montmélo nahe Barcelona vom 28. Februar bis 3. März vor Ort und schildert seine Eindrücke.


Das 2013er Reglement unterscheidet sich nur wesentlich vom Letztjährigen und die größte Änderung wird neben den Front- und Heckflügeln wohl  von Pirelli kommen. Der Reifen soll früher auf Temperatur kommen und eher schnellere Rundenzeiten erlauben. Dafür soll die Haltbarkeit aber deutlich abnehmen.


 Was die Ästhetik angeht rückten bei den ersten Testfahrten 2013  die Nasen der F1-Boliden wieder in den Fokus. Das  Reglement  erlaubt dieses Jahr, die hässliche Stufe zu beseitigen. Doch nicht alle machten davon Gebrauch. Die neuen Autos zeigen mehrere unterschiedliche Varianten, um den Höhenunterschied zwischen Chassis und Nase  zu überbrücken.


Bei einigen Autos änderte sich kaum etwas. Andere Designer verwandelten die harte Stufe in eine weiche Welle und bei einigen Autos wiederum erkennt man  gar keinen Absatz mehr. Man darf gespannt sein, welche Lösung sich in diesem Jahr durchsetzen wird.


Als besondere Herausforderung im neuen Rennjahr sagte  mir  Ferrari-Pilot Fernando Alonso, Zweitschnellster an diesem Wochenende, "seien die neuen Reifen und die neuen Regeln in Bezug auf den Einsatz von DRS". Pirelli bringt im Vergleich zum Vorjahr weichere Pneus, die unterm Strich rund eine halbe Sekunde pro Runde bringen sollen.



Was das DRS betrifft, so ist das System ab sofort auch im Freien Training und im Qualifying nur noch in den dafür vorgesehenen Zonen erlaubt.  Weltmeister Sebastian Vettel ließ es wie letztes Jahr gemächlich angehen und schwirrte im oberen Mittelfeld umher. Er sagte er sei sehr zufrieden mit dem neuen RB9, man müsse nur noch schauen wie die neuen Pirelli Reifen arbeiten.


Er drehte mit 159 Runden das ganze Wochenende über nicht wesentlich mehr Runden als Lewis Hamilton an einem Tag.  Der Neuzugang im Mercedes-Team  schaffte am dritten Testtag die schnellste Runde mit 1:20:558 min und Nico Rosberg unterbot am letzten Testtag diese Zeit noch um mehr als 4 Zehntel Sekunden.


Bei der Pressekonferenz im Mercedes-Zelt sagte ein britischer Journalist Hamilton hätte dem Mercedes Team neuen Atem eingehaucht, doch Hamilton selbst warnte vor jeglicher Euphorie und sagte es gäbe noch viel zu tun.  McLaren-Neuling Sergio Perez aus Mexiko kam nicht unter eine 1:22er Zeit, war mit über 200 Testrunden aber sehr fleißig.


Er sagte wenn sich bei der schnellen Abnutzung der Pirelli Reifen nichts ändert  werden die Zuschauer in Australien 7 bis 10 Boxenstopps sehen. Sein Team-Leader Jenson Button kam nach etwa 178 Runden auf eine Zeit von 1:21:444 min. Mark Webber im zweiten Red Bull brachte es auf den Punkt: „Wo wir alle stehen werden wir frühestens im ersten Training in Melbourne sehen“. Damit liegt er wohl nicht so falsch.



Aus der Sicht von Lotus und den Mannen um Gérard Lopez hatte man die Testtage so aufgeteilt daß Romain Grosjean die beiden ersten Tage fährt und Kimi Räikkönen die beiden folgenden Tage.


Letzterer glänzte jedoch durch Abwesenheit und lag mit einer Lebensmittelvergiftung im Bett, sodaß Grosjean am dritten Tag, nachdem er schon abgereist war, kurzer Hand in ein Privatflugzeug eines Sponsors verfrachtet wurde und am Nachmittag wieder in seinem Lotus E21 saß und weitere Tests durchführte.


Es sei „besser als zu Hause rumhängen und nichts tun“, sagte Grosjean auf die Frage ob es ihm denn in den Kram gepasst hätte wieder zurück nach Montmélo zu kommen. Kimi Räikkönen erschien dann aber am Sonntagmorgen an der Rennstrecke doch Getriebe Probleme ließen den Finnen erst am Nachmittag ziemlich genau 50 Runden drehen.


Mit einer Zeit von 1:21:654 min war der Weltmeister von 2007 doch ganz gut bei der Musik. Eric Boullier, Teamchef von Lotus sagte mir daß noch ein paar Updates für den Grand Prix von Australien vorgesehen seien und daß man doch gut gerüstet in die neue Saison ginge.


Das ganze Team kennt sich jetzt über ein Jahr  und hätte enorme Fortschritte gegenüber 2012  gemacht. Man müsse aber trotzdem vorsichtig sein weil man ja nicht genau weiß wie gut die anderen Teams sind. Durch die Abwesenheit von Gérard Lopez und Patrick Louis kam es daß Press Officer Andy Stobart mich durch die Boxengasse bis in die Lotus-Garage mitnahm  und  ein paar grundlegende Erklärungen zum Besten gab.


Genauere Details im technischen Bereich wollte er aber nicht preisgeben und auch Detailaufnahmen vom Auto waren tabu. „Diese könnten ja dem Feind in die Hände fallen und das wäre nicht gut“, sagte er grinsend.


Einen WM-Favoriten hervorzuheben bleibt für mich eher schwierig, denn es kommen neben dem aktuellen Weltmeister Sebastian  Vettel und Vizemeister Fernando  Alonso eben auch  Piloten wie Kimi Räikkönen und Lewis Hamilton für den Titel in Frage.


Ich frage mich ebenfalls wie sich die sogenannten zweiten Piloten wie Nico Rosberg im Mercedes AMG W04 und Felipe Massa im Ferrari F138 schlagen werden. Als Geheimtipp gilt der Mexikaner Sergio  Perez im zweiten McLaren und der Deutsche Nico Hülkenberg im Sauber C32.



Wie sich Jenson Button im McLaren MP4/28 schlagen wird bleibt abzuwarten, war man letzte Saison nach einem gelungenen Start doch ein wenig enttäuscht von seiner Leistung.  Man darf ebenfalls gespannt sein welche Sprünge der  Rückkehrer Adrian Sutil mit dem  Force India machen wird.


Auf jeden Fall wird es erneut eine sehr spannende Formel 1 Saison 2013 und ich kann nur allen Motorsport Fans raten den Fernseher einzuschalten am kommenden 17. März um 7.00 Uhr MEZ.


Bei dem großen Preis von Australien live dabei zu sein, ist sicher ein Traum vieler Formel 1 Fans. Tickets für das viertägige Event kosten allerdings mindestens 185$ und dazu kommen natürlich noch Flug- und Reisekosten und die halten sich für eine Reiseziel wie Australien nicht gerade niedrig. Natürlich kann man das Rennen auch von Zuhause aus verfolgen.


Wem der Nervenkitzel vor dem Fernseher nicht genug ist, der kann auf bwin einen Tipp für den Gewinner abgeben.


Der Sportwettenanbieter gibt einem die Möglichkeit auf die einzelnen Fahrer oder die Teams zu setzten und wer mit einem unwahrscheinlichen Tipp so richtig abräumt, kann sich dann vielleicht auch die Tickets zum nächsten GP leisten.


PHOTOS VOM BARCELONA TEST von Jeannot Boesen HIER




 Jeannot Boesen, auch Photos

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/formula1-vorschau-melbourne-jeannot-boesen---108355.html

06.03.2013 / MaP

More News

FIA's Action for Road Safety campaign received a ringing endorsement
20.03.2012
...from the stars of Formula One at the season-opening Australian Grand Prix.Drivers from all teams contesting the 2012 FIA Formula One Champio more >>
Renault RS27 powers Red Bull Racing to second position
18.03.2012
... in Australian Grand-Prix The Renault RS27 V8 engine today powered Red Bull Racing’s Sebastian Vettel to second position in the season-opening Australian Grand Prix.The reigning world champion finished 2.1secs more >>
All F1 driver quotes after Australian race
18.03.2012
AUSTRALIAN GRAND PRIX MELBOURNE SUNDAY  18 MARCH 2012Red Bull RacingSebastian Vettel“I’m very happy with myself today – I think it was the most we could have achieved. I felt good in th more >>
Pirelli puts the accent on strategy in Australia
18.03.2012
Jenson Button won with Pirelli in AustraliaPirelli’s 2012-specification tyres delivered on their promise to provide a greater more >>
Vodafone McLaren Mercedes F1 Melbourne race
18.03.2012
2012 AUSTRALIAN GRAND PRIX Albert Park, Sunday March 18“We can do great things with this car”176th      more >>
Lotus F1 Team with crosstown traffic in Australia
18.03.2012
Australian Grand Prix, Sunday 18th March 2012Lotus F1 Team kicked off the 2012 Formula 1 season with a day of mixed emotions in Melbourne. Kimi Räikkönen moun more >>
Red Bull Racing F1 in Melbourne with good comeback
18.03.2012
AUSTRALIAN GP 2012  Melbourne Race   Sunday 18 March 2012Car 1 SEBASTIAN VETTEL, Finish Position: 2nd, Start Position: 6th                & more >>
Mercedes AMG Petronas F1 Melbourne race
18.03.2012
MERCEDES AMG PETRONAS  2012 AUSTRALIAN GRAND PRIX  MELBOURNE  18 MARCH RACEA strong weekend in Melbourne came to a disappointing end for t more >>
Sauber F1 Team Melbourne F1 race review
18.03.2012
Australian GP – Race – Sunday, 18.03.2012 Weather: sunny and dry, 22-21°C air, 30-22°C track   more >>
Sahara Force India Melbourne race
18.03.2012
2012 Australian Grand Prix Race  Sahara Force India picked up a point in the season-opening Australian Grand Prix as Paul Di Resta grabbed the final point in a dr more >>
Scuderia Toro Rosso F1 Two points the hard way in Melbourne
18.03.2012
2012 AUSTRALIAN GRAND PRIX Melbourne, Albert Park   SUNDAY 18/03/2012  Daniel Ricciardo (STR7-01)Race finish: 9th“I don’t really know how that h more >>
Caterham F1 Team Australian race review
18.03.2012
Australian Grand Prix - Sunday 18th March 2012Caterham F1 Team Partner InformationIn 2010, Caterham F1 Team Premium Partner GE invested nearly $6 billion in intellectual content and filed more than 2,900 patents more >>
Pirelli tyre line-up at the start in Melbourne
18.03.2012
2012 AUSTRALIAN GRAND PRIX   At the Australian Grand Prix the drivers started on the following tyres: Hamilton        &nb more >>
Melbourne race results 2012 - Jenson Button take dominant win
18.03.2012
2012 FORMULA 1 QANTAS AUSTRALIAN GRAND PRIX1     3     Jenson Button     McLaren-Mercedes     58 more >>
All driver quotes after Australian qualifying
17.03.2012
AUSTRALIAN GRAND PRIX MELBOURNESATURDAY 17 MARCH 2012 Red Bull RacingMark Webber“We knew there were some quick guys out there - McLaren and Mercedes especially and Roman did well more >>
Lewis Hamilton claims pole position at Albert Park
17.03.2012
McLaren driver Lewis Hamilton has taken pole position for the Australian Grand Prix, using Pirelli’s P Zero Yellow soft tyre to set a time of 1m24.922s around the Albert Park circuit. Hamilton beat his team mate Jenson Button to claim the 21st pole position of his career and the first all-McLaren front row since the 2009 European Grand Prix. Hamilton’s last pole position with Pirell more >>
Vodafone McLaren Mercedes F1 Melbourne qualifying and pole
17.03.2012
 Australian Grand-Prix 2012  Albert Park, Saturday March 17“The most beautiful car in Formula 1 – and, today, the fastest!”148th            pol more >>
Lotus F1 Team Australian Qualifying review
17.03.2012
The Boys are Back in Town - Australian GP, Saturday 17 MarchRomain Grosjean made a dream return by qualifying in third position for tomorrow’s Australian Grand Prix, whilst Kimi Räikkönen made a mistake on one more >>
Mercedes AMG Petronas Melbourne qualifying
17.03.2012
2012 Australian Grand Prix: Qualifying MelbourneMichael Schumacher and Nico Rosberg qualified in fourth and seventh places respectively at the end of an exciting qualifying hour for the Australian Grand Prix at Albert Park in Melbourne. more >>
Red Bull Racing F1 Australian qualifying review
17.03.2012
Saturday 17 March 2012¬ QUALIFYING                                    Car 2 more >>
Sauber F1 Team Melbourne Qualifying review
17.03.2012
Australian GP – Qualifying – Saturday, 17.03.2012  Weather: sunny and dry, 19°C air, 26-35°C track After a very positive first qualifying session in which Kamui Kobayashi set the fastest lap overall more >>
Sahara Force India Australian qualifying review
17.03.2012
2012 Australian Grand Prix Qualifying  Sahara Force India enjoyed a productive day in Melbourne as Nico Hulkenberg qualified in ninth place for tomorrow’s Australian Grand Prix. Teammate Paul Di Resta will line up in P15.& more >>
Caterham F1 Melbourne qualifying review
17.03.2012
AUSTRALIAN GP 2012  Melbourne Albert Park CircuitFP3 and Qualifying - Saturday 17th March 2012Caterham F1 Team Partner informationAirAsia flew 16 million guests in 2011 and crossed the 100 mi more >>
Scuderia Toro Rosso F1 Melbourne Qualifying review
17.03.2012
2012 AUSTRALIAN GRAND PRIX –MelbourneAlbert Park Circuit  Saturday 17/03/2012 DANIEL’S FIRST TOP TEN,  JEAN-ERIC RIGHT BEHIND HIM ON F1 DEBUT  Daniel Ricciardo (STR7 more >>
Melbourne F1 Qualifying results
17.03.2012
2012 FORMULA 1 QANTAS AUSTRALIAN GRAND PRIX - Melbourne Albert Park Circuit  - March 17th, 2012 1     4     Lewis Hamilton     McLaren-Mercedes     1:26.800    1:25.626    1:24.922     142     3  & more >>
Melbourne Free Practice 3 results
17.03.2012
2012 FORMULA 1 QANTAS AUSTRALIAN GRAND PRIX - Melbourne Albert Park Circuit  - March 17th, 20121     4     Lewis Hamilton     McLaren-Mercedes     1:25.681         182     10     Romain Grosjean     more >>
Pirelli P Zero slicks and Cinturato wets in Melbourne practice
16.03.2012
Pirelli’s 2012 season got underway with the new Cinturato Green intermediate tyre – named after the range with which Pirelli started its original Formula On more >>
Melbourne Friday practices driver quotes
16.03.2012
AUSTRALIAN GRAND PRIX MELBOURNEFriday Practices   March 16th, 2012 Red Bull RacingMark Webber“We did learn a little today – but after nine weeks of anxious waiting it was a shame with the weather. Mother Nature played a big role and it made it quite challenging for everyone. We got so more >>
Melbourne Albert Park Circuit Practice 2 results
16.03.2012
FORMULA1 QANTAS AUSTRALIAN GRAND PRIX 2012Melbourne Albert Park Circuit1     7     Michael Schumacher     Mercedes     1:29.183         162     12     Nico Hulkenberg     Force India-Mercedes    more >>
Melbourne Albert Park Circuit Practice 1 results
16.03.2012
FORMULA1 QANTAS AUSTRALIAN GRAND PRIX 2012  Melbourne Albert Park Circuit1     3     Jenson Button     McLaren-Mercedes     1:27.560         112     4     Lewis Hamilton     McLaren-Mercedes  & more >>
Ferrari drivers fuel Formula One fans with free coffee
15.03.2012
Scuderia Ferrari's Formula One drivers Fernando Alonso and Felipe Massa served a special Shell V-Power Caffè Veloce to Ferrar more >>
Wissenswertes vom Grand Prix Australien aus Motorensicht
14.03.2012
-    Mit einer Kombination aus kurzen Geraden und Schikanen – die im zweiten oder dritten Gang passiert werden – verlangt der Albert Park Circuit mit seinen insgesamt 16 Kurven nach mittel bis sehr steil eingestellten Flügeln, die viel aerodynamischen Abtrieb generieren und auf diese Weise die Traktion verbessern. Die V8-Aggregate müssen ei more >>
Der Grand Prix von Australien aus der Sicht des Motoren-Ingenieurs
14.03.2012
Rémi Taffin, Leiter des Renault Sport F1 Einsatzteams„Nach der Saison ist vor der Saison: Die Formel 1-Winterpause fiel in diesem Jahr besonders kurz aus, weswegen wir eine sehr arbeitsreiche Zeit hinter uns haben. Neben den üblichen Aufgaben wie dem Aufbau und dem Testen neuer Motoren auf den Prüfständen oder bei den Testfahrten ka more >>
Das sagen die Partner von Renault Sport F1 vor dem Australien GP
14.03.2012
Christian Horner, Teamchef Red Bull Racing„2012 gehen wir bereits in unsere sechste Saison mit Renault Sport F1 als Motorenpartner. In dieser Zeit haben wir gemeinsam große Erfolge errungen – 27 Grand Prix-Siege, 65 Podiumsplatzierungen, 38 Pole Positions und vier Weltmeistertitel. Dabei verläuft die Zusammenarbeit mit Renaul more >>
Renault Sport F1 Vorschau auf den Grand Prix Australien
14.03.2012
Die Formel 1-Weltmeisterschaft 2012 startet an diesem Wochenende im australischen Melbourne in ihre erste Runde. Der Große Preis des Landes wird auf dem 5,303 Kilometer langen Albert Park Circuit ausgetragen.In dieser Saison setzen gleich vier der zwölf Grand Prix-Teams auf den RS27-Achtzylinder von Renault Sport F1 – darunter auch wieder die more >>
Sahara Force India Melbourne preview and interviews
12.03.2012
2012 Australian Grand Prix Preview Sahara Force India gears up for the 2012 season opener ‘down under’ in Melbourne, Australia.  Dr. Vijay MallyaTeam Principal and Managing Director more >>
Pirelli tyre strategy to form the key to the 2012 season
12.03.2012
Australian Grand Prix preview: Melbourne 16-18 March 2012  WHAT'S THE STORY? Having helped to set the fastest-ever lap of Albert Park during qualifying last year, Pirelli has a tough act to follow in 20 more >>
Lotus Team F1 Management Interview
12.03.2012
 2012 Australia GP PreviewEric Boullier  “We Have a Superb Driver Line-Up”With a new car, two new drivers, and a host of new resources being developed at Enstone, Team Principal Eric Boullier has a bright vision for more >>
Romain Grosjean I Cant Wait to Go For It
12.03.2012
With the GP2 Asia and GP2 Series titles under his belt, Romain returns to the place where his Formula 1 career began with a fresh determinationHow do you feel on the brink of your first full season of F1?I’m lo more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2019 automobilsport.com full copyright