Rallye-Asse gehen in Argentinien mit dem MICHELIN LTX Force auf Bestzeitjagd

Rallye-Asse gehen in Argentinien mit dem MICHELIN LTX Force auf Bestzeitjagd

23.04.2018: ē Kampf mit den Elementen: Wasserdurchfahrten, Eis und Nebel ē Vielseitiger Schotterexperte: MICHELIN LTX Force H4 und

•    Kampf mit den Elementen: Wasserdurchfahrten, Eis und Nebel

•    Vielseitiger Schotterexperte: MICHELIN LTX Force H4 und S5

•    Rallye Argentinien stellt die Reifen vor besondere Herausforderungen

•    Sébastien Ogier als Staubkehrer


 


Schotter-Spektakel in der Pampa: Rallye-Asse gehen in Argentinien mit dem MICHELIN LTX Force auf Bestzeitjagd



Mögen die Schotter-Festspiele beginnen: Die Rallye Argentinien bildet am kommenden Wochenende den Auftakt zu einer Serie von vier aufeinanderfolgenden WM-Veranstaltungen auf losem Geläuf.




 Mit traditionsreichen Wertungsprüfungen (WP) wie ,El Condor‘ und ,Giulio Cesare‘ zählt der südamerikanische Lauf zu den Klassikern im Kalender. Auf den anspruchsvollen und teils extrem schroffen Pisten vertrauen alle Teams in der Topkategorie auf den robusten und leistungsfähigen Schotterspezialisten MICHELIN LTX Force. In der WRC2 profitieren zahlreiche Piloten vom MICHELIN LATITUDE Cross.



Der WM-Lauf im Land der Gauchos ist im besten Wortsinne einer der Höhepunkte der Saison, denn die Wertungsprüfungen (WP) führen auf mehr als 2.100 Meter über dem Meeresspiegel.




Auch aus sportlicher Sicht hält die fünfte WM-Rallye des Jahres vielfältige Highlights bereit: Die abwechslungsreichen Strecken mäandern durch die weitläufigen Ebenen der argentinischen Pampa, über enge Gebirgspfade und entlang malerischer Seenlandschaften.


 

 
Kampf mit den Elementen: Wasserdurchfahrten, Eis und Nebel
 
Schotterspezialist: Alle Top-Teams profitieren in Argentinien von den Allround-Eigenschaften des MICHELIN LTX Force.




Dabei stellen wechselnde Fahrbahnbeläge – vom feinem Sand bis hin zu grobem Schotter – die Reifen vor besondere Herausforderungen. Hinzu kommen die tiefen Spurrillen, die die rund 380 PS starken Turbo-Allradler nach der ersten Durchfahrt hinterlassen, sowie die vielen für diese Veranstaltung charakteristischen Wasserdurchfahrten.



Für zusätzlichen Nervenkitzel sorgt erfahrungsgemäß das Wetter: Dichter Nebel und bisweilen sogar vereiste Passagen in den höheren Gebirgsregionen sind keine Seltenheit, denn in der südlichen Hemisphäre hält der Herbst Einzug. Dank der vielseitigen Schotterpneus von Michelin sind die Partnerteams der französischen Premiummarke für alle Eventualitäten gewappnet.


 Die Rallye Argentinien führt über insgesamt 18 Wertungsprüfungen mit einer Länge von 358,25 Kilometer. Dreh- und Angelpunkt ist der Service-Park in Villa Carlos Paz, rund 700 Kilometer nordwestlich von Buenos Aires.



 
Vielseitiger Schotterexperte: MICHELIN LTX Force H4 und S5
 


Drei Mal Doppelwinkel: Citroën schickt im Land der Gauchos drei Michelin bereifte C3 WRC ins Rennen um den Sieg.




Sébastien Ogier, Thierry Neuville, Ott Tänak und der Rest der Quertreiber-Elite profitieren in Südamerika vom MICHELIN LTX Force. Der laufrichtungsgebundene, 15 Zoll große Pneu verfügt über ein asymmetrisches Profil und zeichnet sich durch seine äußerst robuste Konstruktion und die große Aufstandsfläche aus.




 Seine Dauerhaltbarkeit und Leistungsfähigkeit stellte er bereits bei zahlreichen Schotterläufen zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft eindrucksvoll unter Beweis. Die Crews von M-Sport Ford, Citroën, Hyundai und Toyota können zwischen zwei unterschiedlichen Laufflächenmischungen wählen.
 


Die weichere Variante MICHELIN LTX Force S5 entfaltet ihr volles Potenzial auf Strecken mit sandigeren Oberflächen, bei Temperaturen unter 15 Grad Celsius sowie bei Nässe. Sie erreicht schnell die optimale Betriebstemperatur, ermöglicht hohe Kurvengeschwindigkeiten und viel Traktion.



Bei der letztjährigen Ausgabe dieses WM-Laufs verwendeten die Lenkradartisten auf fast 90 Prozent der Prüfungen die S5-Version. Der härtere MICHELIN LTX Force H4 kombiniert hohe Langlebigkeit mit bestem Grip. Dieser H4-Pneu ist insbesondere bei sehr schroffen Schotterbelägen und Temperaturen über 15 Grad Celsius die erste Wahl.
 

Gemäß Reglement dürfen die World Rally Car-Piloten in Argentinien maximal 28 Reifen verwenden – inklusive vier Pneus für den sogenannten Shakedown. Diese Testprüfung unmittelbar vor der Veranstaltung nutzen die Mannschaften für finale Abstimmungs- und Einstellfahrten.




Während der Rallye kann jeder Fahrer aus einem Kontingent von 24 S5- und 16 H4-Pneus wählen. In der WRC2-Klasse stellt Michelin seinen Partnerteams den bewährten MICHELIN LATITUDE Cross in der härteren H90- sowie der weicheren S80-Variante zur Verfügung. Inklusive der 420 Pneus für die WRC2-Kategorie transportiert Michelin 1.040 Reifen nach Südamerika.





 
Rallye Argentinien stellt die Reifen vor besondere Herausforderungen
 

Der Jäger: Thierry Neuville rangiert in seinem mit Pneus von Michelin bestückten Hyundai i20 WRC in der WM-Wertung auf dem zweiten Platz.




„Bei den Testfahrten im Norden von Portugal sowie auf Sardinien waren unsere Partnerteams mit der Performance der Reifen sehr zufrieden“, erklärt Jacques Morelli, Leiter des Rallye-WM-Programms von Michelin.



„Allerdings ist der Streckencharakter in Argentinien schon sehr speziell: Eine sandige Schicht bedeckt die Pisten, das erschwert die Suche nach Traktion. Bei keinem anderen WM-Lauf hat die Steifigkeit der Karkasse einen so großen Einfluss auf das Grip-Level wie hier. Gemäß Reglement darf bei sämtlichen Schotter-Rallyes nur ein und derselbe Reifentyp zum Einsatz kommen.



Das bedeutet: Dieser Pneu muss in den Wäldern von Wales genauso gut funktionieren wie im argentinischen Hinterland. Dem MICHELIN LTX Force gelingt dieser schwierige Spagat sehr gut – unsere Partner profitieren unter allen Bedingungen von überlegener Traktion. Aus sportlicher Sicht spielt bei diesem WM-Lauf natürlich die Startreihenfolge eine bedeutende Rolle.




 Jene Fahrer, die am Freitag als erste auf die Strecke müssen, übernehmen zwangsläufig die Rolle als Straßenfeger. Erfahrungsgemäß dürfte es sehr schwierig sein, den damit verbunden Zeitverlust wieder aufzuholen.“


 


Sébastien Ogier als Staubkehrer
 

French Connection: Sébastien Ogier muss in seinem Michelin bereiften Ford Fiesta WRC als Erster auf die Strecke.





Als WM-Führende müssen Sébastien Ogier und Beifahrer Julien Ingrassia auf der Freitagsetappe mit ihrem Michelin bereiften Ford Fiesta WRC als Erste an den Start gehen und die Ideallinie für die nachfolgenden Konkurrenten von losem Sand und Schotter befreien. Elfyn Evans/Daniel Barritt und Teemu Suninen/Mikko Markkula pilotieren die beiden übrigen Fiesta WRC des Teams M-Sport Ford.



Hinter dem fünffachen Champion Ogier gehen Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul im ebenfalls mit Pneus aus Clermont-Ferrand bestückten Hyundai i20 WRC auf Bestzeitjagd. Der Belgier hat in der Gesamtwertung 17 Punkte Rückstand auf Ogier. Darüber hinaus setzt das Hyundai-Werksteam zwei weitere i20 WRC für Andreas Mikkelsen/Anders Jaeger und Dani Sordo/ Carlos del Barrio ein.
 


Die Citroën-Equipe wird angeführt von Kris Meeke/Paul Nagle im Michelin bereiften C3 WRC. Darüber hinaus schickt die Marke mit dem Doppelwinkel zwei weitere Turbo-Allradler für Craig Breen/Scott Martin sowie Khalid Al Qassimi/Chris Patterson ins Rennen.




 Die Toyota-Fraktion setzt sich wie gewohnt aus Ott Tänak/Martin Järveoja, Jari Matti Latvala/Miikka Anttila sowie Esapekka Lappi/Janne Ferm zusammen. Alle drei Yaris WRC rollen ebenfalls auf Reifen von Michelin.

 

 
Michael Küster- Photos Michelin

 

 

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/argentinien-rallye-michelin-ltx-force---175121.html

23.04.2018 / MaP

More News

Pontus Tidemand und Jonas Andersson gewinnen die Rallye Argentinien
01.05.2017
...und übernehmen WM-Führung (WRC 2)› Pontus Tidemand/Jonas Andersson siegen im ŠKODA FABIA R5 ,Simply Clever‘ und überlegen in der WRC 2 Wertung› ŠKODA more >>
Double points finish for Toyota on a massively tough Rally Argentina
01.05.2017
TOYOTA GAZOO Racing World Rally Team finished with both crews inside the top 10 for the second time this year, on what was widely acknowledged as the toughest event of the season so far: Rally Argentina. Jari-Matti Latvala and Miikk more >>
Double podium for M-Sport in Argentina, Elfyn Evans incredible performance
01.05.2017
M-Sport’s Ecoboost-powered Ford Fiesta WRC secured its third double podium of the 2017 FIA World Rally Championship at this weekend’s Rally Argentina and remains the only manufacturer to have secured a top-three result at every event so far this year.&nb more >>
Neuville wins Argentina thriller
01.05.2017
Thierry Neuville pipped Elfyn Evans to win YPF Rally Argentina. Belgian Neuville edged out longtime leader Evans by just 0.7sec in a pulsating final speed test on Sunday when the Welshman clipped a bridge, ending his dreams of a maiden vi more >>
Mike Chen picks his top five drivers on Rally Argentina
30.04.2017
After Thierry Neuville’s nail-biting last-minute winFinal highlights show this Sunday 30 April at 22:00 local time (03:00 CEST). All other Rally Argentina programmes now available as VOD.Watch Red Bul more >>
A missed opportunity for Citroen Total Abu Dhabi WRT's in Argentina
30.04.2017
Rally Argentina (27-30 April) – Finish Frustrating on many levels, the Citroën Total Abu Dhabi WRT's weekend in Argentina ended with both cars retiring. The team remains confident in its potential and must now turn its attent more >>
Retirements in Argentina Rally 2017
30.04.2017
WRC Rallyes - Argentina Rally 2017Sunday, April 201715     UKR  V. GORBAN     EST  S. LARENS     EUROLAMP World Rally TeamBMW-Mini John Cooper Works     WR more >>
Stage 18 Argentina Rally overall classification
30.04.2017
WRC Rallyes - Argentina RallySS18 Power Stage EL CONDOR (16.32 km)Sunday, April 30th 20171.     5     BEL  T. NEUVILLE     3:38:10.6         2.  & more >>
Stage 17 Argentina Rally overall classification
30.04.2017
WRC Rallyes - Argentina RallySS17 MINA CLAVERO - GIULIO CESARE (22.64 km)Sunday, April 30th 20171.     3     GBR  E. EVANS     3:25:09.9         2.  &nbs more >>
Stage 16 Argentina Rally overall classification
30.04.2017
WRC Rallyes - Argentina RallySS16 EL CONDOR - COPINA (16.32 km)Sunday, April 30th 20171.     3     GBR  E. EVANS     3:06:56.5         2.    more >>
Evans fends off Neuville charge in Argentina
30.04.2017
FIA World Rally Championship Argentina  Elfyn Evans clung on to his YPF Rally Argentina lead on Saturday. After stretching his advantage to more than a minute on Saturday morning, Evans watched Thierry Neuville whittle it down to just more >>
Evans leads in Argentina ahead of final-day showdown
30.04.2017
M-Sport’s Elfyn Evans and Daniel Barritt continue to lead Rally Argentina behind the wheel of their Ecoboost-powered Ford Fiesta WRC. With less than 30 seconds separating the top-three in the overall standings, the stage is set for an incredible final-day showdown.  more >>
Citroen Rally Team day 2 : Hardgentina
30.04.2017
Rally Argentina (27-30 April) – Day 2HARDGENTINA Back in action on day two of Rally Argentina, Kris Meeke and Paul Nagle showed the speed of the Citroën C3 WRC, as they collected two stage wins at the start of the leg. Unfortunately more >>
Stage 15 Argentina Rally overall classification
29.04.2017
 WRC RALLYES - Argentina Rally 2017SS15 BOCA DEL ARROYO - BAJO DEL PUNGO (I) (20.52 km)Saturday, April 29th 20171.     3     GBR  E. EVANS     2:53:45.7         more >>
Stage 14 Argentina Rally overall classification
29.04.2017
 WRC RALLYES - Argentina Rally 2017SS14 LOS GIGANTES - CANTERA EL CONDOR (I) (38.68 km)Saturday, April 29th 20171.     3     GBR E. EVANS     2:40:27.3         more >>
Stage 13 Argentina Rally overall classification
29.04.2017
 WRC RALLYES - Argentina Rally 2017SS13 TANTI - VILLA BUSTOS (II) (20.80 km)Saturday, April 29th 20171.     3     GBR  E. EVANS     2:20:26.7         2.  & more >>
M-Sport Team driver quotes from Argentina Saturday Midday
29.04.2017
RALLY ARGENTINA, SECTION SEVENSaturday, April 28th 2017Elfyn Evans (1st) said: “I’ve not been making it too easy for myself this morning! The first stage [SS10] was okay but we didn’t have a great rhythm through t more >>
Stage 12 Argentina Rally overall classification
29.04.2017
 WRC RALLYES - Argentina Rally 2017SS12 BOCA DEL ARROYO - BAJO DEL PUNGO (I) (20.52 km)Saturday, April 29th 20171.     3     GBR  E. EVANS     2:09:35.6     more >>
Red Bull WRC expert Matthew Wilson gets behind the scenes of Rally Argentina
29.04.2017
.. ahead of today's live show  Red Bull TV presenters Mike Chen & Matthew Wilson, Rally Argentina 2017 The opening Friday of Rally Argentina was amazing: British Ford Fiesta driver Elfyn Evans took a shock more >>
Stage 10 Argentina Rally overall classification
29.04.2017
 WRC RALLYES - Argentina Rally 2017SS10 TANTI - VILLA BUSTOS (I) (20.80 km)Saturday, April 29th 2017 1.     3     GBR  E. EVANS     1:35:55.6         2.   more >>
Evans leads the way , as Fiesta dominates in Argentina
29.04.2017
M-Sport’s Elfyn Evans and Daniel Barritt have produced a sensational start to this year’s Rally Argentina – claiming six stage victories on their way to a commanding lead at the head of the classification. Proving untouchable, the Brits more >>
Paddon crash on Argentina Friday stage
29.04.2017
Hayden Paddon (NZL) crashes during the FIA World Rally Championship 2017 in Carloz-Paz, Argentina on April 28, 2017   &n more >>
Elfyn Evans built a surprise Friday lead at YPF Rally Argentina.
29.04.2017
FIA World Rally Championship Argentina Rock-strewn gravel roads wrecked the hopes of many frontrunners, but Welshman Evans prospered to win six consecutive speed tests in his Ford Fiesta and lead the similar car of Mads Østberg by 55.7sec. more >>
Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team : Two birds, one stone...
29.04.2017
Rally Argentina (27-30 April) – Day 1Friday, April 28th 2017 Contested on roads between Santa Rosa and San Agustin, stage four of Rally Argentina went dreadfully wrong for the Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team. Caught out more >>
Friday final Argentina Rally stage classification
29.04.2017
WRC Rallyes - Argentina Rally 2017SS9 SUPER ESPECIAL PARQUE TEMATICO ( 2 laps) (6.04 km)Friday, April 28th 20171.     3     GBR E. EVANS     1:24:55.4         more >>
Stage 8 Argentina Rally overall classification
28.04.2017
WRC Rallyes - Argentina RallySS8 SANTA ROSA - SAN AGUSTIN (II) (23.85 km)Friday, April 28th  20171.     3     GBR  E. EVANS     1:20:04.1         2.  &nbs more >>
Stage 6 Argentina Rally overall classification
28.04.2017
WRC Rallyes - Argentina RallySS6 SAN AGUSTIN - VILLA GRAL. BELGRANO (II) (19.95 km)Friday, April 28th  20171.     3     GBR  E. EVANS     56:00.0         more >>
M-Sport Argentinia Rally Friday Midday quotes
28.04.2017
RALLY ARGENTINA, SECTION FOURFriday, April 28th 2017 Elfyn Evans (1st) said: “It’s been a really good morning for us – and my best ever start to an event. It hasn’t been 100 percent perfect, but we& more >>
Stage 5 Argentina Rally overall classification
28.04.2017
WRC Rallyes - Argentina RallySS5 SUPER ESPECIAL PARQUE TEMATICO ( 2 laps) (6.04 km)Friday, April 28th  20171.     3     GBR  E. EVANS     43:24.1         more >>
Stage 4 Argentina Rally overall classification
28.04.2017
WRC Rallyes - Argentina RallySS4 SANTA ROSA - SAN AGUSTIN (I) (23.85 km)Friday, April 28th  20171.     3     GBR  E. EVANS     38:40.6         2. more >>
Stage 3 Argentina Rally overall classification
28.04.2017
WRC Rallyes - Argentina RallySS3 AMBOY - SANTA MONICA (I) (20.44 km)Friday, April 28th  20171.     3     GBR  E. EVANS     24:55.8         2. &nb more >>
Toyota makes a solid start to Rally Argentina
28.04.2017
Toyota GAZOO Racing Rally Argentina: Day 1 TOYOTA GAZOO Racing WRT driver Jari-Matti Latvala was fastest in the shakedown, on his ninth appearance in Argentina, with both Yaris WRC cars a more >>
Prepare to get wet and wild on day one of Rally Argentina.
28.04.2017
 Sebastien Ogier/Julien Ingrassia (FRA), Rally Argentina 2017  Rally Argentina gets underway properly today and Red Bull TV will be there for all 18 stages this weekend. One of the main features of today’s ral more >>
Meeke and Breen ready for adventure
27.04.2017
Rally Argentina (27-30 April) – Shakedown Round five of the World Championship, Rally Argentina, got underway this morning with the traditional shakedown. Preferring not to take any risks on a rapidly-deteriorating road surface, Kris Meeke and Craig B more >>
Shakedown classification in Argentina
27.04.2017
WRC Rallyes - Argentina Rally Thursday, April 27th 20171.     Jari-Matti Latvala     Toyota Yaris     4min 02.0sec2.     Hayden Paddon     Hyundai i2 more >>
Four from four in exciting new-era World Rally Championship
27.04.2017
•         Unpredictable season start heralds wide open 2017 WRC•         Four different drivers and manufacturers win opening four rounds•         Not since 1986 has WRC begun in such thrilling fashion more >>
Red Bull TV presenter Mike Chen heads back to Argentina
27.04.2017
Living the pampas dream from Dakar to the WRC   Red Bull TV presenter Mike Chen is something of an expert when it comes to rallying and Argentina: after all, he was there on more >>
Crews braced for toughest test in Argentina
27.04.2017
 FIA World Rally Championship Argentina With four rounds of the 2017 FIA World Rally Championship complete, drivers and teams have travelled to the other side of the world where they will lock horns at the toughest event on the calendar: YPF Rally A more >>
WRC Argentina Rally route
26.04.2017
There are 18 stages in all, covering 357.59km in a route of 1417.98km.Argentina has acquired a reputation as one of the FIA World Rally Championship’s toughest fixtures and the high-speed mix of mountain and pampas roads could provide the sternest t more >>

Kategorien

2001-2023 automobilsport.com full copyright