KÜS Team75 Bernhard in der neuen ADAC GT4 Germany

KÜS Team75 Bernhard in der neuen ADAC GT4 Germany

27.03.2019: Bindeglied zwischen Nachwuchs- und Spitzensport Das KÜS Team75 Bernhard nimmt in der Premierensaison der ADAC GT 4 Germany mit einem neuen Porsche Cayman Clubsport MR an der neuen Serie teil. Die Mannschaft von Teameigner Tim

Bindeglied zwischen Nachwuchs- und Spitzensport



Das KÜS Team75 Bernhard nimmt in der Premierensaison der ADAC GT 4 Germany mit einem neuen Porsche Cayman Clubsport MR an der neuen Serie teil. Die Mannschaft von Teameigner Timo Bernhard, zweimaliger Langstrecken-Weltmeister und Le-Mans-Gesamtsieger, wollte gleich bei der Einführung der neuen Serie mit von der Partie sein und arbeitet auch hier wie im GT Masters mit den Partnern KÜS und Unit zusammen.



Team75 Bernhard unternimmt damit einen weiteren Schritt, um ihr Angebot zu erweitern, das vom Nachwuchsbereich im Kartsport mit dem Junior Team75 bis zum internationalen GT-Sport reicht.



Das Engagement in der GT4 Germany ist für die Truppe aus Bruchmühlbach-Miesau schon deshalb sinnvoll, weil die Rennen im Rahmenprogramm des ADAC GT Masters ausgefahren werden, in dem das KÜS Team75 Bernhard seit Jahren mit zwei Porsche 911 GT3 R vertreten ist.



Die GT4 wird über eine eigene Crew verfügen, die von der GT3-Mannschaft aus dem Masters unterstützt wird. Pilotieren werden das Fahrzeug Horst Hadergasser aus Frankfurt und Hendrik Still aus Niederzissen. Der 58-jährige Hadergasser war bereits in der vergangenen Saison für das KÜS Team75 Bernhard mit einem Porsche 911 GT3 Cup in der Trophy-Wertung des Porsche-Sportscup aktiv. Der 31-jährige Still, Teamfahrer und Coach beim KÜS Team75 Bernhard, war im vergangenen Jahr im Porsche Sportscup unterwegs und steuerte ebenfalls einen Porsche in der GT4 Euroseries.   



Horst Hadergasser:
„Ich glaube, das wird ein aufregendes Jahr in einer neuen Serie. Es ist zwar das bekannte Team, aber der Aufstieg vom Porsche Sports Cup in die GT4 Germany wird sicher noch einmal ein  großer und wichtiger Schritt sein. Ich freue mich, dass ich diesen Schritt wieder mit dem KÜS Team75 Bernhard machen kann. Die Mannschaft arbeitet sehr professionell. Mal sehen, was auf uns zukommt. Wir werden jedenfalls unser Bestes geben, um so gut wie möglich abzuschneiden. Ich freue mich sehr auf die neue Saison und bedanke mich schon jetzt beim Team für die Zusammenarbeit.“ 


Hendrik Still:
„Ich freue mich sehr, den Schritt vom Porsche Sports Cup in die neue ADAC GT4 Germany gehen zu können. Ich hoffe, dass ich mit Horst gemeinsam weiter zusammenarbeiten und ihn nach vorne bringen kann, damit wir im Lauf der Saison das eine oder andere schöne Ergebnis erreichen. Ich bedanke mich sehr beim KÜS Team75 Bernhard, mit dem ich gemeinsam in die zweite Saison gehe, für das Vertrauen.“



Teambesitzer Timo Bernhard:
„Die ADAC GT4 Germany ist als Plattform unterhalb des ADAC GT Masters sehr interessant vor allem für junge Fahrerinnen und Fahrer sowie Piloten, die Motorsport als Hobby zum Spaß und Ausgleich betreiben. Ich sehe die neue Serie als Unterbau für das GT Masters und ist für uns quasi als Zwischenstufe neben dem Nachwuchsbereich im Kartsport mit unserem Junior Team75 und dem Spitzensport mit dem GT Masters ideal.



Für uns als Team ist die Teilnahme an der GT4 schon insofern sinnvoll, als wir die Synergien nutzen können, die sich mit unserem Einsatz im GT Masters am selben Rennwochenende ergeben. Außerdem schaffen wir so für unsere GT4-Fahrer ein sehr gutes Umfeld, in dem sie sich mit den GT3-Piloten austauschen können. Das Engagement in der GT4 soll künftig ein fester Bestandteil unseres Programms sein. Es ist eine neue Herausforderung, auf die wir uns freuen und der wir uns gerne stellen.“   



Teammanager Klaus Graf:
„Wir freuen uns, dass wir gleich im ersten Jahr der ADAC GT4 Germany mit unserem KÜS Team75 Bernhard und dem neuen Porsche Cayman GT4 Clubsport am Start sind. Wir sind froh über die Kontinuität im Team und freuen uns, dass wir gemeinsam mit Horst Hadergasser den Aufstieg vom Porsche Sports Cup in die ADAC GT4 Germany umsetzen konnten und bedanken uns für sein Vertrauen. Hendrik Still wird für Horst als Coach agieren, er wird, aber natürlich auch selbst als Pilot versuchen, gute Resultate einzufahren. Die ADAC GT4 Germany ist eine neue Serie, da gibt es sicher auch viel zu lernen. Aber wir freuen uns auf die Aufgabe.“
 




Peter Schäffner  Foto: KÜS Team75 Bernhard

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/kues-team75-bernhard-adac-gt4-germany---188385.html

27.03.2019 / MaP

More News

PROpeak Performance Twelve races in six rounds to the ADAC GT4 Germany
21.03.2019
Lesoudier and Thoma with Aston Martin in the new ADAC GT4 Germany     Frenchman Jérémie Lesoudier and Swiss Florian Thoma form the first pair of PROpeak Performance drivers in the new ADAC GT4 Germany. The two 23-year-o more >>
Timo Bernhard: Der deutsche Motorsport braucht die ADAC GT4 Germany
20.03.2019
•    Das KÜS Team75 Bernhard startet in der neuen ADAC GT4 Germany •    Einsatz läuft parallel zum Engagement im ADAC GT Masters Timo Bernhard gehört zu den erfolgreichsten deuts more >>
ADAC GT4 Germany mit Junior- und Trophy-Wertung
06.03.2019
•    Wertung für Nachwuchs- und Hobbyrennfahrer innerhalb der ADAC GT4 Germany In der neuen ADAC GT4 Germany kämpfen die Teilnehmer in diesem Jahr nicht nur um den Gesamtsieg. Nachwuchspiloten punkten zudem in der Junior-W more >>
Dörr Motorsport mit McLaren in der ADAC GT4 Germany
24.01.2019
•    Dörr mit zwei McLaren 570S GT4 in der ADAC GT4 Germany •    Kart-Aufsteiger Phil Dörr steuert einen der McLaren Dörr Motorsport greift in der Premierensaison der ADA more >>
ADAC GT4 Germany 2019 taking shape
25.09.2018
Six meetings under banner of ADAC GT Masters   First look at the ADAC GT4 Germany. At the ADAC GT Masters finale in Hockenheim, there was an initial preview of the new series which will feature six races in 2019 under the banner of the ADAC G more >>
ADAC GT4 Germany will be up and running in 2019
27.07.2018
New GT4 race series ready to join ADAC GT Masters platform  All set for the launch of ADAC GT4 Germany. The ADAC e.V. is planning to add a race series for GT4-spec vehicles to its extensive programme of motor racing in 2019. Production-based more >>

01.02.2005
more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2019 automobilsport.com full copyright