Bremotion steigt in die ADAC GT4 Germany ein

Bremotion steigt in die ADAC GT4 Germany ein

03.04.2019: Das Frankfurter Unternehmen Bremotion startet mit einem Mercedes-AMG GT4 in der neuen Rennserie ADAC GT4 Germany. Der über 500 PS starke Rennwagen wird vom zweifachen Kartmeister Jan Philipp

Das Frankfurter Unternehmen Bremotion startet mit einem Mercedes-AMG GT4 in der neuen Rennserie ADAC GT4 Germany. Der über 500 PS starke Rennwagen wird vom zweifachen Kartmeister Jan Philipp Springob und Routinier Oliver Mayer pilotiert.




Oliver Mayer dürfte vielen Motorsportfans noch aus guten, alten STW-Zeiten ein Begriff sein. Der Unternehmer aus Ingolstadt betreibt seit 1977 Motorsport und startete unter anderem in der V8 STAR, dem ADAC GT-Masters und dem Porsche Carrera Cup. „Es ist schön, wieder in einer Toprennserie am Start zu stehen. Jan Philipp und das Team haben mich schon bei der ersten Testfahrt überzeugt und ich freue mich, meine Erfahrung weitergeben zu können“, sagt Oliver Mayer.



Jan Philipp „JP“ Springob wurde 2017 und 2018 deutscher Kartmeister und gehört zum Fahrerpool von ausgewählten Talenten der ADAC Stiftung Sport, einem Förderprogramm des ADAC. „Ich freue mich riesig, mit Bremotion den Umstieg vom Kart- in den GT-Sport geschafft zu haben. Mein Ziel ist dieses Jahr so viel wie möglich zu lernen und Ende dieser Saison regelmäßig in die Top10 zu fahren“, so der Abiturient zu seinen Plänen.



Der Einstieg in die ADAC GT4 Germany stellt für Bremotion ein ambitioniertes Vorhaben dar. Das 2014 gegründete Unternehmen betätigte sich zunächst in der DMV-GTC und entwickelte sich parallel dazu zu einem der führenden Tuningspezialisten im Rhein-Main-Gebiet. Heute ist Bremotion offizieller BRABUS Gold Partner, Kompetenzhändler von STARTECH und TECHART sowie Einbaupartner von Digitec intecno und Eibach. Diese Expertise und eine erfahrene Mannschaft bilden das Fundament für die professionelle Vorbereitung und den Einsatz des Mercedes-AMG GT4.



Der Rennbolide, welcher auf dem Mercedes-AMG GT R basiert, wird von einem 4,0-Liter-V8-Biturbomotor mit bis zu 375 kW (510 PS) angetrieben. „Wir haben uns bewusst für den AMG und ein langfristiges Engagement in der ADAC GT4 Germany entschieden. Marke und Rennserie sind für uns die perfekte Plattform, uns als Customer Racing Team zu präsentieren und zu etablieren. Mit unserem neuen Partner Auto Weiland aus Mühlheim, wo wir seit Februar in unmittelbarer Nähe ansässig sind, haben wir uns zusätzlich personell verstärkt und nutzen vorhandene Synergien“, erklärt Patrick Brenndörfer, Inhaber und Geschäftsführer von Bremotion. 



Ein weiterer Kooperationspartner ist die Firma Senkpiel Car & Driver, die seit vielen Jahren im Bereich des Fahrermanagements, Marketings und Sponsoring erfolgreich tätig ist. Jüngstes Beispiel ist Nachwuchsstar Marek Böckmann, welcher auf der Nürburgring-Nordschleife zu den schnellsten GT3-Fahrern gehört. Böckmann steht den Bremotion-Fahrern als Coach und Mentor zur Verfügung.



Die ADAC GT4 Germany startet im Rahmen des ADAC GT-Masters am 26.-28. April 2019 in Oschersleben in die neue Saison. Weitere Stationen sind der Red Bull Ring (07.-09. Juni), Zandvoort (09.-11. August), Nürburgring (16.-18. August), Hockenheimring (13.-15. September) und das Finale auf dem Sachsenring (27.-29. September). Pro Wochenende werden zwei Rennen über eine Distanz von 50-60 Minuten mit einem vorgeschriebenen Fahrerwechsel zur Rennmitte ausgetragen. Die Rennen der ADAC GT4 Germany werden live auf sport1 und online per Stream übertragen.

 


 

-Bremotion auch Photo

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/bremotion-adac-gt4-germany---188805.html

03.04.2019 / MaP

More News

PROpeak Performance : Second driver pairing for the ADAC GT4 Germany
27.03.2019
GT4 veteran Viebahn and junior Lappalainen in the Aston Martin Vantage     Two-time European GT4 Champion Joerg Viebahn (54/Gummersbach, Germany) and Finnish talent Joonas Lappalainen (21) are driving an Aston Martin Vantage GT4 from PROpeak Performance in the new ADAC GT4 Germany. more >>
KÜS Team75 Bernhard in der neuen ADAC GT4 Germany
27.03.2019
Bindeglied zwischen Nachwuchs- und SpitzensportDas KÜS Team75 Bernhard nimmt in der Premierensaison der ADAC GT 4 Germany mit einem neuen Porsche Cayman Clubsport MR an der neuen Serie teil. Die Mannschaft von Teameigner Timo Bernhard, zweimaliger Langstrecken-Weltmeister und Le-Mans-Gesamtsieger, wollte gleich bei der Einführung der neuen Serie mit von der Par more >>
PROpeak Performance Twelve races in six rounds to the ADAC GT4 Germany
21.03.2019
Lesoudier and Thoma with Aston Martin in the new ADAC GT4 Germany     Frenchman Jérémie Lesoudier and Swiss Florian Thoma form the first pair of PROpeak Performance drivers in the new ADAC GT4 Germany. The two 23-year-o more >>
Timo Bernhard: Der deutsche Motorsport braucht die ADAC GT4 Germany
20.03.2019
•    Das KÜS Team75 Bernhard startet in der neuen ADAC GT4 Germany •    Einsatz läuft parallel zum Engagement im ADAC GT Masters Timo Bernhard gehört zu den erfolgreichsten deuts more >>
ADAC GT4 Germany mit Junior- und Trophy-Wertung
06.03.2019
•    Wertung für Nachwuchs- und Hobbyrennfahrer innerhalb der ADAC GT4 Germany In der neuen ADAC GT4 Germany kämpfen die Teilnehmer in diesem Jahr nicht nur um den Gesamtsieg. Nachwuchspiloten punkten zudem in der Junior-W more >>
Dörr Motorsport mit McLaren in der ADAC GT4 Germany
24.01.2019
•    Dörr mit zwei McLaren 570S GT4 in der ADAC GT4 Germany •    Kart-Aufsteiger Phil Dörr steuert einen der McLaren Dörr Motorsport greift in der Premierensaison der ADA more >>
ADAC GT4 Germany 2019 taking shape
25.09.2018
Six meetings under banner of ADAC GT Masters   First look at the ADAC GT4 Germany. At the ADAC GT Masters finale in Hockenheim, there was an initial preview of the new series which will feature six races in 2019 under the banner of the ADAC G more >>
ADAC GT4 Germany will be up and running in 2019
27.07.2018
New GT4 race series ready to join ADAC GT Masters platform  All set for the launch of ADAC GT4 Germany. The ADAC e.V. is planning to add a race series for GT4-spec vehicles to its extensive programme of motor racing in 2019. Production-based more >>

01.02.2005
more >>

Kategorien

STROOSSEN ENGLEN ASBL www.stroossenenglen.lu

Jobs Around the World

2001-2019 automobilsport.com full copyright