Rainer Bastuck endlich auf dem Podest

23.07.2007: Rainer Bastuck endlich auf dem Podest

Ein strahlendes Lächeln legte Rainer Bastuck (Opel Astra GTC) nach seinem zweiten und dritten Platz bei den Saisonläufen sechs und sieben der ADAC Procar Serie im niederländischen Assen an den Tag. Der Lebacher holte sich bei wechselhaftem Wetter auf der 4555 Meter langen Strecke mit dem Kissling-Opel Astra den ersten Podestplatz der Saison.

Die beiden Siege sicherte sich Tabellenführer und Halbzeitmeister Franz Engstler (BMW 320i E46) souverän vor Rainer Bastuck und Maria de Vilotta Comba (Chevrolet Lacetti) im ersten und vor Vladimir Labazov (BMW 320i E46) und Rainer Bastuck im zweiten Rennen. Der Wiggensbacher führt nun in der Gesamtwertung mit 68 Punkten deutlich vor den zwei punktgleichen BMW-Markenkollegen Vladimir Labazov und Andrej Romanov.

"Meine Mannschaft hat mir ein wirklich brillantes Setup gezaubert", strahlte der Doppelsieger: "Die 60 Kg Zusatzgewicht habe ich hier im Gegensatz zum letzten Rennen in Oschersleben kaum gemerkt. Wir haben die Gewichte etwas anders platziert, somit war die Balance meines Autos deutlich besser."

Rainer Bastuck fuhr zwar nicht die Zeiten des Tabellenführers, doch setzte der Kissling-Pilot den Positivtrend der letzten Rennen fort: "Ich konnte konstant schnelle Zeiten fahren - das Auto macht richtig Laune. Das freie Freitagstraining, das bei starkem Regen stattfand, hat uns hier enorm geholfen - ich hatte ein optimales Setup für das erste Rennen im Regen."

Im zweiten Rennen wurde der Saarländer dann von Vladimir Labazov im BMW bedrängt: "Wir haben uns berührt, und danach hatte ich kein optimales Auto mehr. Zwei, drei Runden konnte ich dagegenhalten, dann musste ich ihn ziehen lassen."

Teamchef Stefan Kissling zeigte sich dennoch sehr zufrieden: "Wir wussten, dass wir uns hier an den Konkurrenten hinter Engstler zu orientieren hatten, und das haben wir umsetzen können. Rainer war im Regen sogar schneller als Franz im BMW unterwegs gewesen, das zeigt das Potenzial des Astra deutlich. Rainer kommt immer besser mit dem Auto zurecht."

Peter Rikli holte zwar wieder wertvolle Punkte, konnte sein selbst gesetztes Ziel - einen Podestplatz in Assen - mit Rang vier im zweiten Rennen nicht ganz erzielen. "Mit dem Regensetup vom ersten Rennen bin ich überhaupt nicht klar gekommen", erklärte der Honda-Pilot, dem am Ende auch noch eine Antriebswelle ihren Dienst versagte." Im zweiten Rennen lieferte sich der Eidgenosse dann ein packendes Duell mit dem BMW-Piloten Andrej Romanov.

Letztendlich drehte der Russe eine Pirouette und überließ dem Schweizer Rang vier. "Rainer war schon zu weit enteilt, als dass ich ihn nach dem Kampf mit Andrej noch hätte einholen können. Mein Ziel, den dritten Tabellenrang mit nach Hause zu nehmen, habe ich zwar nicht erreicht, aber bei dem engen Punktestand ist noch vieles möglich", resümierte der 38-Jährige das Rennwochenende.

Philip Geipel (Toyota Corolla T-Sport) kämpfte hingegen mit einem defekten Motor. Der TFS-YACO-Pilot konnte seinen hervorragenden dritten Startplatz nicht nutzen, da das eilig herbeigeholte Triebwerk aus Köln erst am Vormittag ankam. In der letzten Runde des ersten Rennens konnte der Leubnitzer dann endlich starten, um wenigstens im zweiten Rennen noch mitfahren zu können.

Doch die harte Arbeit seiner Crew wurde nicht belohnt, denn auch der neue Motor wollte nicht funktionieren. Somit gab es für den bis dato Tabellen-sechsten einen Doppel-Nuller zu verbuchen. "Wir sind total enttäuscht. Die Jungs haben alles gegeben, um mich noch ins Rennen zu bringen und dann haben wir mit dem neuen Motor auch Probleme", ärgerte sich der 20-jährige.

Beinahe genauso schlecht erging es Maria de Vilotta Comba. Die Chevrolet-Pilotin musste, nach Platz drei im ersten, dem Feld im zweiten Lauf hinterher starten. Beim Zieleinlauf verabschiedete sich der Kupplungszylinder der Maurer-Pilotin, so dass die Spanierin aus der Boxengasse, vom Team angeschoben, dem Feld hinterher eilen musste.

"Sie hat das Problem dennoch Mental sehr gut weggesteckt und ist auch ohne Kupplung schnelle Rundezeiten gefahren", lobte Teamchef Beat Maurer seine schnelle Amazone. Doch bei der wilden Aufholjagd kollidierte de Vilotta mit Thomas Mühlenz, der gerade mit Andreas Ziggel um die Meisterschaft kämpfte. "Das sie vorbei wollte, ist verständlich.

Doch das sie es gerade in der Schikane mit Gewallt versuchte, war völlig unnötig. Sie hätte es auch locker auf der Start-Ziel-Geraden machen können", ärgerte sich der Recklinghausener. Mühlenz gewann zwar das erste Rennen vor Charlie Geipel (Toyota Yaris) und Andreas Ziggel (Citroen Saxo VTS), verlor nach dem Ausfall im zweiten Lauf jedoch weiter an Boden auf den Tabellenführer.

Denn Ziggel holte sich den Laufsieg dann vor Oliver Kerlé (Citroen Saxo VTS) und Guido Thierfelder (Peugeot 207 Sport). "Ein perfektes Wochenende", freute sich der Sieger: "Ich konnte meinen Vorsprung erneut ausbauen. Es sind aber noch acht Rennen zu fahren und auf dem Eurospeedway wird es sehr hart für mich werden."

In der Diesel-Division feierte Uwe Reich (Alfa 147 JTD) zwei ungefährdete Siege, da die beiden Golf TDI der RSG-Wolfsburg nach den Reifenproblemen von Oschersleben nicht am Start waren. "Wir wollen erst die Probleme an unserer Achsgeometrie abstellen, bevor wir wieder in das Renngeschehen eingreifen und dazu war die Zeit zum Testen vor dem Rennen in Assen zu kurz", erklärten die Wolfsburger.

Uwe Reich freute sich zwar riesig über den Doppelsieg, doch: "es ist nur schade, dass ausgerechnet heute die Golfs nicht dabei waren, denn ich hätte mir den Doppelsieg hier lieber erkämpft als ihn quasi geschenkt zu bekommen", meinte der Solinger, der sich am Ende über die maximale Punkteausbeute von 20 Zählern freute.

 

- Brigitta Niemann-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/adac-procar-rainer-bastuck-podest-opel-astra-gtc-lebach-kissling-vladimir-labazov-maria-de-vilotta-comba-chevrolet-engstler-franz-zippel-reich---25644.html

23.07.2007 / MaP

More News

Erneut Sieg und weiterhin Tabellenführung für Andreas Ziggel in Assen
22.07.2007
Erneut sehr erfolgreich verlief das Rennwochenende für Andreas Ziggel beim Lauf der ADAC Procar im niederländischen Assen. Beim 1. Rennen der Div. 2 kam er trotz Startplatz sechs auf einen Podestrang und konnte von dort beim 2. Rennen mit seinem Citroen Saxo VTS zum Sieg fahren. Schon bei more >>
Engstler mit Saisonpole Nummer vier, Rikli hinter seinen Erwartungen
21.07.2007
Der Wiggensbacher Franz Engstler (BMW 320i E46) sichert sich zum Auftakt der ADAC-Procar-Halbzeitveranstaltung auf dem TT-Circuit in Assen mit einer Zeit von 1:49.841 Minuten seine vierte Pole-Position in Folge. Der Tabellenführer hat somit in den beiden Rennen am Samstag (22. Juli) die besten Chancen, seine souveräne Tabellenführung weiter auszubauen. Startplatz zwei ho more >>
Andreas Ziggel reist als Tabellenführer der ADAC Procar nach Assen
21.07.2007
Zum 6. und 7. Lauf der ADAC Procar kommt es am Wochenende auf dem niederländischen Kurs von Assen. Meisterschaftsleader Andreas Ziggel reist optimistisch nach Holland. Nach den letzten Erfolgen mit Sieg und Platz zwei in Oschersleben im Rahmen der Tourenwagen-Weltmeisterschaft gibt es für den Piloten der Division 2 der „2. Bundesliga des Tourenwagensports" allen Grund zur more >>
Halbzeitkampf auf dem TT-Circuit Assen
19.07.2007
Nach dem Saisonhöhepunkt der ADAC Procar Serie im Rahmen der FIA GT in Oschersleben startet sie am kommenden Wochenende (20. bis 22. Juli) im Rahmen des TOP 10 Racing Weekends im niederländischen Assen zu den Saisonläufen sechs und sieben. Nur knappe zwei Wochen blieben den Teams, um sich auf die zwei anstehenden Fights zur Halbzeitmeisterschaft vorzubereiten. Bei den Su more >>
Rikli Motorsport: Auftritt auf niederländischem Motorradkurs
17.07.2007
Bei den Läufen sechs und sieben der PROCAR Meisterschaft in Assen will Rikli Motorsport am kommenden Wochenende an die Erfolge der laufenden Saison anschließen. Die Rikli-Brüder Erwin und Peter, die am heutigen Tag gemeinsam Geburtstag feiern, haben in dieser Saison mit ihrer Mannschaft für viele überraschend ein Fahrzeug auf die Räder gestellt, das sich konkurrenzfähig d more >>
Maria de Vilotta Comba um den Lohn der guten Arbeit gebracht
10.07.2007
Die starke Leistung von Maria de Vilotta Comba bei den Saisonläufen vier und fünf der ADAC-Procar-Serie wurde letztendlich nicht belohnt. Nach einem packenden Dreikampf hatte sich die Spanierin zunächst in Lauf eins mit dem Chevrolet Lacetti des Teams Maurer Motorsport aus Kölliken more >>
Nach Sieg und Platz zwei nun Meisterschaftsführung für Andreas Ziggel
10.07.2007
Der 4. und 5. Lauf der ADAC Procar wurde im Rahmen der FiA GT Weltmeisterschaft vor 30.000 Zuschauern in Oschersleben ausgetragen. Nach seinem Sieg in Rennen 1 und Platz zwei in Rennen 2 konnte der Germersheimer Andreas Ziggel die alleinige Tabellenführung in der Div. 2 übernehmen. more >>
Rikli Motorsport: Knapp am Podestplatz vorbei
10.07.2007
Beim Auftritt der PROCAR Meisterschaft im Rahmen des FIA GT Championats in Oschersleben erzielte Rikli Motorsport mit einem vierten und sechsten Rang am vergangenen Wochenende wichtige Punkte. Die Mannschaft um Honda Pilot Peter Rikli ist mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden, war die Re more >>
Wheelspeed: Wieder ein Sieg für den Citroën C2
09.07.2007
Mit einem Sieg und einem dritten Rang unterstrich Thomas Mühlenz für den Bonner Rennstall Wheelspeed seine Titelambitionen in der PROCAR Meisterschaft. Die Tourenwagenserie war am vergangenen Wochenende zu Gast bei der FIA GT Championship, die in Oschersleben ihren einzigen Deutschlandauf more >>
Division 3: Endlich funktioniert der Alfa wieder
09.07.2007
Photos auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html  weiter folgen   In der Diesel-Division konnte der Solinger Uwe Reich endlich einmal aufatmen. Im fünften Rennen der Saison hatte sein Sorgenkind, der Alfa 147 JTD, keine Elektronikprobleme mehr. Und prompt gewann der Schlaug-Pilot das Rennen in more >>
TOP 10 - Division 2: Andreas Ziggel übernimmt die Spitze
09.07.2007
Photos auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html  weiter folgen   Thomas Mühlenz holte sich mit seinem Citroen C2 VTS erst die Pole und in den Rennen dann die Plätze drei und eins bei den 1600-Kubik-Flitzern. "Mein Auto schob brutal über die Vorderachse. Der Gummiabrieb, den die GT-Fahrzeuge in ihrem R more >>
TOP 10 - Division 1: De Vilotta um den Lohn gebracht
09.07.2007
Photos auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html   weiter folgen "Ich bin total enttäuscht", ärgerte sich die Spanierin Maria de Vilotta Comba, nachdem Sie mit ihrem lädiertem Chevrolet Lacetti im zweiten Lauf nur den neunten Platz belegte. Die schnelle Amazone wurde auf Position zwei liegend von Philip Geipel (Toy more >>
TOP 10 - Vladimir Labazov schlägt Franz Engstler
09.07.2007
Photos auf automobilsport.com unter fia-wtcc+fia-gt--196.html   weiter folgen   Spannenden Motorsport bot die ADAC Procar bei ihren Saisonläufen vier und fünf den 30.000 angereisten Zuschauern bei der FIA GT-Meisterschaftin der Motorsport Arena Oschersleben. In allen drei Divisionen wurde bis zum Ende hart um jeden more >>
Maria de Vilotta Comba auf dem Weg in die erste Startreihe
07.07.2007
De Vilotta: Da geht noch was! PHOTOS on automobilsport.com here, more to come during weekend fia-wtcc+fia-gt--196.html   Die Motorsport-Arena in Oschersleben scheint Franz Engstler wirklich zu liegen. Holte sich der Allgäuer am Samstagnachmittag doch hier mit seinem BMW 320i E46 vor Maria d more >>
Auftritt auf der internationalen PS-Bühne
04.07.2007
Nach dem actiongeladenen Auftritt der ADAC Procar im Vorprogramm des 24h-Rennens vor vier Wochen auf dem Nürburgring folgt nun mit dem dritten Rennwochenende der Saison in der Motorsport Arena Oschersleben das nächste Highlight für die Procar-Piloten. Die markenstärkste Tourenwagenserie Deutschlands absolviert am kommenden Wochenende (06. bis 08. Juli) im Rahmen der FIA more >>
Debüt von Nicole Müllenmeister in ADAC Procar bei Kissling Motorsport
03.07.2007
Eine neue Erfahrung wird Nicole Müllenmeister am kommenden Wochenende in der ADAC Procar sammeln. Beim 4. und 5. Lauf der Tourenwagemeisterschaft im Rahmen der FiA GT Weltmeisterschaft wird sie in einem Opel Astra GTC im Team von Kissling Motorsport antreten. "Da weiß ich noch überhaupt nich more >>
Weiterhin Meisterschaftsplatz zwei für Andreas Ziggel
14.06.2007
Erneut punkten konnte der Germersheimer Andreas Ziggel beim 3. Lauf der ADAC Procar im Rahmen der 24. ADAC Zurich 24 Stunden vom Nürburgring. "Unser Ziel war es möglichst heil über die Nordschleife zu kommen", so Andreas Ziggel vor dem Lauf durch die 25,378 Kilometer lange Grüne Höl more >>
Wheelspeed: Podiumsplatzierung in der "grünen Hölle"
11.06.2007
Der Abstecher der PROCAR Meisterschaft auf die Nordschleife des Nürburgrings war für den Bonner Rennstall Wheelspeed von Erfolg gekrönt. Der Citroën C2 erzielte einen dritten Rang der Division 2 des Championats. "Es sind noch einige Kinderkrankheiten auszusortieren", erklärte nach dem Qualifika more >>
Stahl und de Vilotta überraschten am Nürburgring
10.06.2007
3. Lauf bei der TOP 10 am Nürburgring 24h, 07.-09.06.2007 Stahl und de Vilotta überraschen in der Eifel Einen spannenden dritten Saisonlauf bot die ADAC Procar den weit über 100.000 Besuchern des Nürburgrings, die in Erwartung des 24h-Rennens (07. bis 10. Juni) sämtliche Campingplätze rund um die legendäre Nordschleife belagern. Das Highligh more >>
3. Lauf beim TOP 10 Racing Weekend Nürburgring-24h, 07.-09.06.2007
07.06.2007
Zu Gast in der "Grünen Hölle" Vier Wochen nach dem actiongeladenen Saisonstart in der Motorsport Arena Oschersleben steht für die ADAC Procar am kommenden Wochenende der erste Höhepunkt der Saison an: Beim 35. ADAC Zurich 24h-Rennen auf dem Nürburgring bilden die Produktionswagen das Highlight des TOP-10-Rahmenprogramms. Für den Enduranceklassiker ändert die ADAC P more >>
Rikli Motorsport: Saisonhighlight in der Eifel
05.06.2007
Rikli Motorsport ist auf dem Weg zum ersten Höhepunkt der jungen PROCAR Meisterschaft. Die Serie startet am kommenden Wochenende im Rahmen des 24h-Rennens auf dem Nürburgring. Rund 200.000 Besucher werden zum Großereignis auf der traditionsreichen Nordschleife erwartet und auch die PROCAR Rennboliden scheuen den Kampf auf der 20 Kilometer langen Rennstrecke nicht. "Die At more >>
Andreas Ziggel mit ADAC Procar im Rahmen der 24h auf der Nordschleife
05.06.2007
Zum 3. Lauf der ADAC Procar startet der Germersheimer Andreas Ziggel im Rahmen des 24 Stunden Rennens auf dem Nürburgring. Nach dem Sieg und Platz zwei beim letzten Lauf möchte er auch diesmal erfolgreich sein. Die Stimmung im Team "JL Engineering" von Lutz Paff und Jan Benedetto w more >>
Souveräne Siege für das von RIAL unterstützte Team ENGSTLER Motorsport
16.05.2007
... beim ersten Rennwochenende der ADAC PROCAR Meisterschaft 2007 in Oschersleben. RIAL ist exklusiver Partner der ADAC Procar Meisterschaft und rüstet sämtliche Fahrzeuge, Divisionen eins bis drei, mit speziellen Rennsportfelgen aus. Bei den ersten beiden Rennen more >>
Thomas MUEHLENZ: Tabellenführung nach Auftaktsieg im neuem CITROËN C2
14.05.2007
ADAC PROCAR Meisterschaft in Oschersleben Ohne Test und mit reichlich Zeitdruck zweimal aufs Podest. Nach Startplatz vier und Platz Zwei im ersten Rennen, reichte es im zweiten Durchlauf sogar zum Sieg. Samstagmorgen 3.00h, das Einsatzfahrzeug von Thomas Mühlenz trifft in more >>
Tabellenführung für Andreas Ziggel beim Saisonauftakt
14.05.2007
Zur Überraschung aller fuhr Neueinsteiger Andreas Ziggel in der Div. 2 der ADAC Procar mit einem Sieg und Platz zwei an die Tabellenspitze. Im Team von „JL Engineering" konnte der Germersheimer im Citroen Saxo überzeugen. "Das ist fantastisch", freute more >>
TOP10: - Wheelspeed: Sieg für brandneuen Citroen C2
14.05.2007
Mit einem Sieg und einem zweiten Rang hatte das Team Wheelspeed einen perfekten Auftritt beim Saisonauftakt der PROCAR Meisterschaft 2007 in der Motorsport Arena Oschersleben. Dabei hatte es für den Bonner Rennstall noch bis kurz vor dem ersten Lauf am Sonntagmittag nicht sehr rosig ausgese more >>
Rikli Motorsport: Sensationelle Podiumsplatzierungen
13.05.2007
Einen riesigen Erfolg verbuchte Rikli Motorsport zum Auftakt der PROCAR Meisterschaft 2007 in Oschersleben. Mit zwei dritten Rängen kletterte Peter Rikli auf das Podium. Von "mit Sicherheit nicht erwartet" bis "traumhaftes Ergebnis" waren die ersten Kommentare der Eidgenossen, die mit Schweizer more >>
Division 3: Astra und Golf teilen brüderlich
13.05.2007
Kai Jordan fuhr mit seinem VW Golf 2.0 TDI nach einem Plattfuß vorne links im ersten Rennen routiniert zum Sieg im zweiten Rennen der Diesel-Division 3. „Der plötzliche Reifenschaden beförderte mich ins Kies. Ich wollte gerade den Blinker setzen und einen schnelleren Piloten der Division 2 vorbei lassen, da bog mein Golf einfach ab", berichtete Jordan, der es aber dennoch more >>
Division 2: Die „Neuen" verkauften sich gut.
13.05.2007
Bei den „kleinen" 1600er der Division 2 ging es hoch her. Zwei nagelneue Fahrzeuge waren hier in Oschersleben erstmals am Start und fuhren zur Überraschung aller beachtliche Ergebnisse ein. Dabei hatten es Thomas Mühlenz (Citroen C2 VTS) und Guido Thierfelder (Peugeot 207 Sport) nicht leicht, mussten sie doch ohne Servolenkung auskommen. „Die Servo wird vom Motorsteuerge more >>
Doppelsieg für Engstler Motorsport in Oschersleben
13.05.2007
Der erste Saisonsieg der ADAC Procar 2007 beim 40. ADAC Westfalen-Pokal-Rennen im Rahmen des Top 10 Racing Weekends (12. und 13. Mai) ging gleich an den Teamchef von Engstler Motorsport höchstpersönlich. Franz Engstler gewann die beiden 20-minütigen Rennen, die durch eine 15-minütige Reparaturpause geteilt werden, souverän. Für die Podestplätze ist jedoch nur der Ausgang more >>
Rainer BASTUCK -Saisondebüt in der ADAC Procar Serie: Ausbaufähig
13.05.2007
Mit gemischten Gefühlen verlässt der Saarländer die Magdeburger Börde nach dem ersten Rennwochenende der ADAC Procar. Mit zwei fünften Plätzen gab es zwar zwei Zielankünfte in den Punkten – aber der Opel Astra GTC könnte ohne die anfänglichen Elektronikprobleme noch deutlich schneller sein. Qualifying (12. Mai 2007): Nr. 11 Rainer Bastuck 5. Platz (1:49.404) more >>
Oschersleben- Division 3 - Resultat Rennen 2 - Fahrer- und Teamwertungen
13.05.2007
ADAC PROCAR Division3 1 61 Kai Jordan (GER) VW Golf 2.0 TDI 22:17.626 00:00.000 2 66 Erwin Lukas (GER) Opel Astra GTC CDTI 22:20.388 00:02.762 3 62 Felix Tiggers (GER) VW Golf 2.0 TDI nicht gew.   ADAC PROCAR Division 1 Fahrerwertung more >>
Oschersleben- Division 2 - Resultat Rennen 2 - Fahrer- und Teamwertungen
13.05.2007
ADAC PROCAR Division2 1 41 Thomas Mühlenz (GER) Citroën Saxo C2 VTS 22:00.965 00:00.000 2 34 Andreas Ziggel (GER) Citroen Saxo VTS 22:03.079 00:02.114 3 32 Oliver Kerlé (GER) Citroen Saxo VTS 22:19.578 00:18.613 4 36 Jens-Guido Weimann (GER) Ford Fie more >>
Oschersleben- Division I - Resultat Rennen 2 - Fahrer- und Teamwertungen
13.05.2007
ADAC PROCAR Division1 1 5 Franz Engstler (GER) BMW 320i E46 21:39.372 00:00.000 2 6 Andrej Romanov (RUS) BMW 320i E46 22:02.221 00:22.849 3 12 Peter Rikli (SUI) Honda Accord 22:03.058 00:23.686 4 2 Maria de Villota Comba (ESP) Chevrolet Lacetti 22:0 more >>
Erste Saisonpole für Franz Engstler
13.05.2007
Die erste Pole-Position der ADAC Procar Saison 2007 beim 40. ADAC Westfalen-Pokal-Rennen im Rahmen des Top 10 Racing Weekends holte sich der Teamchef des Engstler Motorsport Teams gleich höchstpersönlich. Nach einigen starken Regenschauern gingen alle 18 Piloten auf Regenreifen ins erste Qualifying der Saison. Rustem Teregulov konnte nicht am Qualifying teilnehmen, der Russe wurd more >>
OSCHERSLEBEN - Qualifying Resultat
12.05.2007
ADAC PROCAR DIVISION 1   1 14 Franz Engstler BMW 320i E46 1:51.104 00:00.000 2 2 Philip Geipel Toyota Corolla T-Sport 1:51.407 00:00.303 3 6 Andrej Romanov BMW 320i E46 1:52.316 00:01.212 4 2 Maria de Villota Comba Chevrolet Lacetti 1:52.987 00:01.883 5 11 Rainer Bastuck more >>
Andreas Ziggel startet 2007 in der Procar bei „JL Engineering"
11.05.2007
In der neuen Meisterschaftssaison 2007 wird Andreas Ziggel beim Team "JL Engineering" in der ADAC Procar mit einem Citroen Saxo starten. In der 2. Bundesliga des Tourenwagensports will er in der Spitze mitfahren! Vom 12. bis 13. Mai wird der Saisonauftakt in der Motorsport Arena Oschersleben abgehalten. 23 Produktionswagen, 10 verschiedene Hersteller und Piloten aus fünf more >>
VIP Wochenende mit dem bekannten Rennfahrer Thomas MÜHLENZ
10.05.2007
Der bestbekannte Rennfahrer Thomas Mühlenz und sein Team bieten den Lesern exklusive VIP Fahrten, an bestimmten Renn-Wochenenden , an.  *  Assen, Nürburgring (August), Lausitz und Oschersleben (September) * Das Angebot für 250€ inkl. MwSt. beinhaltet folgende Leistungen: Karten more >>
Professionelle Bühne für hochklassigen Tourenwagensport
10.05.2007
Die ADAC PROCAR setzt in der Saison 2007 ihre Erfolgsstory fort. Schon frühzeitig hat die Serienorganisation wichtige Rahmendaten beschlossen, die im Wesentlichen unverändert bleiben: In drei Divisionen wird um Punkte und Platzierungen gefightet. Neben den Zwei-Liter-Produktionswagen der Division 1, vorbereitet nach dem Vorbild der Tourenwagen-Weltmeisterschaft, und den more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright