Spektakulärer Automobilsport lockt an den „Uphöfener Berg“

Spektakulärer Automobilsport lockt an den „Uphöfener Berg“

07.06.2010: Beim 43. Osnabrücker ADAC Bergrennen am 21./22. August gehen Top-Rennfahrzeuge und Automobilklassiker an den Start Top-Tourenwagen aus der Ex-DTM, Ex-STW und anderen Int. Serien PS-Power & Tuning - Der KW Berg Cup Gruppe H Italienische Lebensfreude, briti

Beim 43. Osnabrücker ADAC Bergrennen am 21./22. August gehen Top-Rennfahrzeuge und Automobilklassiker an den Start Top-Tourenwagen aus der Ex-DTM, Ex-STW und anderen Int. Serien PS-Power & Tuning - Der KW Berg Cup Gruppe H Italienische Lebensfreude, britische Nostalgie und deutsche Fahrzeugtradition im „Kampf der Zwerge“ Schauspieler Norbert Heisterkamp, bekannt aus der RTL-Serie „Alles Atze“, dem Kino-Klassiker „ 7 Zwerge - der Wald ist nicht genug“ und dem SAT 1-Automagazin Offene Rennwagen  – „Den Streckenrekord im Visier“ Die Legenden im Tourenwagensport mit dem NSU-Bergpokal und anderen Klassikern Dodge Viper mit 900 PS lässt den „Uphöfener Berg“ beben Der Mythos lebt – Ferrari! Just for fun – Der ADAC Cruze Cup Das Automobil für puren Fahrspaß – Der Donkervoort GT US-Schoolbus for Kids

Beim 43. Osnabrücker ADAC Bergrennen am 21. und 22. August 2010 in Hilter/Borgloh werden den zahlreichen Freunden schneller Sportwagen und PS-starker Rennwagen wieder zahlreiche Höhepunkte geboten. Auf der legendären Rennstrecke am „Uphöfener Berg“ ist neben spannenden Wettkämpfen um 100stel Sekunden für alle Besucher wieder Motorsport zum Anfassen garantiert. Die Besucher erleben die Spannung des Wettbewerbs aus unmittelbarer Nähe an der Strecke und können darüber hinaus im Fahrerlager die ganz persönlichen Fahrzeugfavoriten aufsuchen und Einblick in die Innenleben der unterschiedlichsten Rennvarianten nehmen.

Nach einem Jahr Pause wird in diesem Jahr wieder einer der Publikumslieblinge, der achtfache Deutsche Bergmeister Norbert Brenner, mit seinem EX-DTM Opel Astra an den Start gehen und Angriff auf seinen eigenen Tourenwagen-rekord, den er mit 58,620 Sekunden hält, nehmen. Die Leistungsstärke des Fahrzeugs mit über 500 PS, der einmalige Motorensound und die attraktive Fahrweise versetzen nicht nur die große Opelfangemeinde immer wieder in Erstaunen.

Bei den Rennen der Top-Tourenwagen gehen weitere Siegerfahrzeuge aus internationalen Serien an den Start, unter anderem BMW M3, AMG Mercedes 190 und Ford Focus. Allesamt sorgten sie in den vergangenen Jahren auf den Rennstrecken für absoluten Spitzensport und sind jetzt am „Uphöfener Berg“ am Start.

Die wohl beliebteste Breitensportserie Europas im Motorsport gastiert ebenfalls beim diesjährigen Osnabrücker ADAC Bergrennen. Eine unglaubliche Vielfalt an Marken und die Entführung in die Hightechwelt des Automobils sind ein El Dorado für alle Tuningfanatiker und Freunde des schnellen Automobils. Beim 6. Wertungslauf zum KW-Bergcup Gruppe H 2010 werden die Tuningfreunde und Fans hochgezüchteter Motoren der unterschiedlichsten Marken ihr „Spielzeug“ finden und automobile Technik in Perfektion erleben.




 In der Division I der Gruppe H starten eine Reihe von VW-Polo der unterschiedlichsten Tuner, außerdem wunderschöne Modelle der Fiat 127 bzw. 128. Ebenfalls gehen topgetunte VW-Golf, VW Scirocco, aber auch Ford Escort, Ford Fiesta sowie Opel Corsa an den Start. In der Division II tummeln sich unter anderem eine Reihe von Top-Fahrzeugen aus der ehemaligen Deutschen Touren- wagenmeisterschaft und Supertourenwagenmeisterschaft.

Neben verschiedenen BMW-Modellen unterschiedlichster Jahrgänge kommen insbesondere die Opel-Markenfreunde mit den wunderschönen Varianten des Opel Kadett C-Coupé und Opel Corsa auf ihre Kosten. Aber auch die leistungsstarken Fahrzeuge der Marken Ford, Renault bis hin zum VW Käfer sorgen für ein unglaubliches Teilnehmerfeld, in dem der „Lichtblick“ der sechsfache Bergcup Gesamtsieger Holger Hovemann in seinem über 300 PS-starken signalgelben Opel Kadett darstellt. Hier ist die Jagd auf den amtierenden Champion eröffnet.

Es ist schon etwas ganz Besonderes, wenn drei internationale Automobilserien, die regelmäßig auf den verschiedensten Rundstrecken Europas um Punkte kämpfen, den Weg an den Berg finden. Die Tropheo Abarth Coppa Mille, die British Car Trophy sowie NSU-TT-Trophy kämpfen beim 43. Osnabrücker ADAC Bergrennen um Punkte und präsentieren mit ihren Fahrzeugklassikern der 60er und 70er Jahre eine tolle Show.

 Sowohl die kleinen Rennvarianten des Carlo Abarth wie auch den britischen Mini-Racern gelangen in der motorsportlichen Historie bei den verschiedensten Rennen auf der Rundstrecke und bei Bergrennen unzählige Siege und Titel. Mit mehr als 50 eingeschriebenen Teilnehmern zählen sie nicht nur zu den beliebtesten sondern auch teilnehmerstärksten Fahrzeugfeldern auf Europas Rennstrecken. In der Tropheo Abarth Coppa Mille starten eine Reihe von wunderschönen, heckangetriebenen Abarth 850 bis 1000 TC aber auch die frontangetriebenen Autobianchi A112 und Fiat 127.

 In der British Car Trophy dominiert ein Kultfahrzeug, das bis heute an seinem Reiz nichts verloren hat. Der Mini Cooper mit den kleinen 10-Zollrädern bietet den Fans spektakulären Motorsport und darüber hinaus im „britischen Fahrerlager“ jederzeit die Möglichkeit, bei Benzingesprächen zwischen den Rennläufen und beim abendlichen Barbecue am Clubzelt dabei zu sein. Die Teilnehmer der NSU-TT-Trophy sind ebenfalls auf der Rundstrecke zu Hause. Die superschnellen und luftgekühlten Hecktriebler des NSU gehören zu den traditionsreichsten Fahrzeugen im deutschen Motorsport und scharren eine große Fangemeinde um sich. Ein spannendes Aufeinandertreffen der kleinen Kultrennwagen am Berg ist garantiert.

Seine Liebe zum Bergrennsport hat im vergangenen Jahr der Schauspieler Norbert Heisterkamp entdeckt. Nach dem Motto: „Ich möchte nie wieder etwas anderes machen“, wird er auch in diesem Jahr mit einem von Skoda Deutschland vorbereiteten Rennfahrzeug am „Uphöfener Berg“ dabei sein.

Der aus zahlreichen TV-Produktionen und Kinofilmen (u.a. „Alles Atze“, „7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug“, „Isch kandidiere“, SAT 1-Automagazin) bekannte Fernsehstar steht den Fans wiederum zwei Tage im Fahrerlager Rede und Antwort. Norbert Heisterkamp hat in der Vergangenheit bereits bei zahlreichen Automobil- und Motorradrennen teilgenommen und bringt so jede Menge Rennerfahrung auch an den Berg mit. Besonders die renninteressierten Kinder dürfen im Fahrerlager jederzeit einmal Platz neben Norbert im Rennfahrzeug nehmen.

Den absoluten Streckenrekord pulverisierte im vergangenen Jahr der amtierende Deutsche Bergmeister der Rennfahrzeuge, Jörg Weidinger, mit seinen Osella BMW auf die Marke von 55,274 Sekunden. Bei den Läufen um den Sportwagen Bergcup schenken sich die Piloten aus Deutschland und den benachbarten Ländern nichts und die Sieger wechseln von Rennen zu Rennen.

Den Besuchern wird hier Atmosphäre geboten, wie sie ansonsten ausschließlich von den großen Sportwagenrennen, wie z. B. den 24-Stunden von LeMans, bekannt ist und der einmalige Sound der rund 350 PS-starken offenen Sportwagen lässt bei jedem Start die Herzen der Motorsportfans höher schlagen.

Bei dem Kampf um den diesjährigen Gesamtsieg werden am ehesten die Formelfahrzeuge ein Wörtchen mitreden. Insbesondere die Boliden der Formel 3000 mit über 500 PS und von der Formel 1 kaum zu unterscheiden, haben die besten Chancen. So lieferte im vergangenen Jahr der Luxemburger Guy Demuth mit seinem ferrariroten Reynard eine sensationelle Show und brach in die Domäne der schnellsten Sportwagen ein.

Der atemberaubende Sound der Dodge Viper von Daniel Schrey wird auch in diesem Jahr den „Uphöfener Berg“ beben lassen. Das eigens für die FIA GT Weltmeisterschaft konstruierte Fahrzeug, hier das 14. von insgesamt 53, wurde in der Vergangenheit überwiegend von dem Franzosen Christoph Bouchet, aber auch von dem Formel 1-Piloten Pedro Lamy gesteuert.

Daniel Schrey, der das Fahrzeug ansonsten ausschließlich auf der Rundstrecke bewegt und mit einer langen Übersetzung am Berg startet, wird sich wieder dem Wettbewerb stellen und die 900 PS im Grenzbereich bewegen. Der 43-jährige Maschinenbaumeister ist bereits seit 20 Jahren im Motorsport unterwegs und verbucht unzählige Siege, u. a. der Euro GT-Europameisterschaft 1998 mit einem Porsche 935 und den Gesamtsieg in der Spezial- Tourenwagentrophäe (STT) im Jahr 2000 auf sein Konto.

Der NSU Bergpokal und der Classic Berg Cup bieten im Rahmen der Deutschen Bergrennen die Plattform für historische Tourenwagen, GT-Fahrzeuge, aber auch Sport- und Formelrennwagen aller Jahrgänge bis 1976. Für die große Fangemeinde der NSU TT werden im Rahmen des NSU Bergpokals bis zu 20 technisch und optisch optimal vorbereitete Varianten an den Start gehen. Im Motorsport war der TT in den Jahren zwischen 1967 und 1972 nur schwer zu schlagen.

Rundstrecke, Bergrennen, aber auch Rallyes; immer waren die TT vorne mit dabei. Wie in seinen Sturm- und Drangjahren haben die TT die hintere Haube grundsätzlich etwa 10 cm hoch gestellt. Ein großer Einfluss auf die Öltemperatur des thermisch hochbelasteten Heckmotors lässt sich nicht so recht nachweisen, aber es sieht einfach scharf aus.

Mit dem einzigartigen Auftritt des Ferrari XX sorgte Sportauto Dransmann im vergangenen Jahr für einen optischen und akustischen Höhepunkt. Wieder einmal wurde klar, dass der Mythos Ferrari Emotionen weckt. Bernhard Dransmann wird es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, bei seinem Heimrennen einige der Spitzenmodelle mit dem schwarzen Pferd auf gelben Grund zu präsentieren.

Auch in diesem Jahr bleibt es ein gut gehütetes Geheimnis, welches der seltenen, zeitlosen und futuristischen Flitzer mit dem besonderen Motorensound zu sehen sein wird. Auf jeden Fall wird Bernhard Dransmann, der immerhin einer der 30 weltweit offiziellen Ferrari-Testfahrer ist, die Massen wieder mit einem spektakulären Modell mobilisieren.

Das Automobil für puren Fahrspaß, der Donkervoort GT. Der Paderborner Michael Düchting ist seit 2004 Rundenrekordhalter auf der Nordschleife des Nürburgringes, den er mit einem straßenzugelassenen vergleichbaren Fahrzeug einfuhr. Ebenso folgten Gesamtsiege zwischen 2005 bis 2008 beim Tuner Grand Prix. Einen Riesenerfolg erzielte der Donkervoort GT beim 24-Stunden-Rennen in Dubai.

Beim ersten Start bei einem 24-Stunden-Rennen gelang ein hervorragender 23. Platz in der Gesamtwertung sowie ein 5. Platz in der GT-Klasse. Man darf also gespannt sein, ob Michael Düchting die traumhaften Beschleunigungswerte des Fahrzeugs von 0 auf 100 km/h in nur 3.5 Sekunden bzw. von 0 auf 200 km/h in nur 9.3 Sekunden am Berg umsetzen kann.

In 2010 wurde erstmals der ADAC Cruze-Cup ausgeschrieben. Die Rennserie mit Unterhaltung und Adrenalin „Just for fun“, gastiert mit einigen Fahrzeugen auch beim Osnabrücker ADAC Bergrennen 2010. Bei insgesamt 10 Rundstrecken-rennen werden die 140 PS-starken Chevrolet-Cruze 1.8 LT ihren Meister küren. Insgesamt 3 Fahrzeuge aus unterschiedlichen Teams stellen diese neue, attraktive Rennserie am Berg vor und sorgen dabei für beste Rennunterhaltung.

Damit alle Familienmitglieder beim Bergrennen ihren Spaß haben, wird für die Kleinsten etwas ganz Besonderes geboten. Im MC-Donalds US-Schoolbus gibt es für Kinder eine Reihe von Überraschungen und viele lustige Spiele. Während die Eltern und großen Geschwister sich in Ruhe das Rennen ansehen und die Fahrzeuge genießen können, werden die kleinen Kinder in dem attraktiven Bus bestens betreut und unterhalten.




Die Trainingsläufe finden am Samstag, 21. August 2010, in der Zeit von 9-18 Uhr statt. Um 20.00 Uhr beginnt im Festzelt eine große Party mit der Vorstellung der Kandidatinnen zur Wahl der Race-Cup-Queen 2010.

Die Rennläufe zum 43. Osnabrücker ADAC Bergrennen werden am Sonntag, 22. August 2010, in der Zeit von 9-17 Uhr durchgeführt. Anschließend findet im Startbereich die Siegerehrung statt.


Alle aktuellen Informationen zum 43. Osnabrücker ADAC Bergrennen findet man auf der Homepage des Veranstalters: www.msc-osnabrueck.com unter „News“, in der Rubrik „Bergrennen“.




- Motorsportclub Osnabrück e.V. im ADAC, Bernd Stegmann-  auch Photos

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/osnabruecker-bergrennen-uphoefener-berg-automobilsport-starter-shows-teilnehmer---81590.html

07.06.2010 / MaP

More News

48. Wolsfelder AvD/ EMSC Bergrennen Rennergebnis Klassen
25.05.2010
23. und 24. Mai 2010Deutsche Bergmeisterschaft 2010DMSB Bergpokal für Tourenwagen und RennsportfahrzeugeLuxemburger BergmeisterschaftPHOTOS WOLSFELD BERGRENNEN 2010 - around 800 photos Impressions by Maggy Parries more >>
48. Wolsfelder AvD/ EMSC Bergrennen Rennergebnis - Gesamt
25.05.2010
23. und 24. Mai 2010Deutsche Bergmeisterschaft 2010DMSB Bergpokal für Tourenwagen und RennsportfahrzeugeLuxemburger BergmeisterschaftPHOTOS   WOLSFELD BERGRENNEN 2010 - around 800 photos Impressions by Maggy Parries more >>
48. Wolsfelder AvD/EMSC Bergrennen - Trainingsergebnis Gesamt
23.05.2010
Wolsfelder Bergrennen 201023. und 24. Mai 2010Deutsche Bergmeisterschaft 2010DMSB Bergpokal für Tourenwagen und RennsportfahrzeugeLuxemburger Bergmeisterschaft1 500 IANNIELLO Bruno Lancia Delta S4 1 more >>
48. Wolsfelder AvD/EMSC Bergrennen Starterliste
15.05.2010
20 Marchione Canio Luxembourg L Div. 3 1 Fiat 12721 Soisson Claude Hunnebour L Div. 3 1 Honda Civic22 Gonzalves Rui Wiltz L Div. 3 1 Honda Civic VTEC23 Stellberg Thomas Reichshof L Div. 3 1 Opel Cors more >>
Informationen und „Highlights“ zum 43. Osnabrücker ADAC Bergrennen am 21./22.08.2010
10.04.2010
Großes Automobil-Event mit zahlreichen HighlightsEx-DTM und andere PS-starke Tourenwagen ( Mercedes Benz 190, BMW M3, Dodge Viper, Donkervoort  usw. )KW Berg Cup more >>
Classic Bergsprint calls for pilots!
23.02.2010
We are excitedly awaiting one of the fastest and longest hill racing tracks of Germany for the first ever “automobile mountaineering”.Summiteers and turn specialist please pay attention: From now on you are able to register your car for the 1st Classic Bergsprint on the 13th June more >>
AH Video Concept DVD - réductions
09.12.2009
Revivez en DVD : le championnat de France de la montagne, la Berg-Cup et les différents résumés de course de côte de la saison 2009 disponibles sur le site : more >>
Course de côte Trôs Marets News
15.09.2009
Si Jacques Marchal, au volant de son proto Osella PA20, avait profité du faux-pas de Jean Schmits à Marchin pour y signer le meilleur chrono, le duel de ce wee-end à Houyet a été somptueux. Le pilote de la Ralt more >>
Course de côte du Trôs Marets
12.09.2009
Pour sa 1e édition, la course de côte du Trôs Marets fait recette. A l'heure actuelle, 54 inscrits dont 24 belges, 7 allemands, 11 français et 12 luxembourgeois. On se doit aussi d’y ajouter les « Historic » qui feront coup double en roulant s more >>
Turckheim Course de Côte Classement après 3ième montée (unofficial)
06.09.2009
Classement après 3ème Montée de Course1     1     REGAL Lionel     Reynard 1KL F3000 Nippon     DE6     2:28:225         2     3     SCHATZ Nicolas     Lola T94/50   &nb more >>
Turckheim Course de Côte 2009 - Classement après 2ième montée
06.09.2009
Classement après 2ème Montée de Course1     1     REGAL Lionel     Reynard 1KL F3000 Nippon     DE6     2:28:225         2     3     SCHATZ Nicolas     Lola T94/50   &nb more >>
Turckheim Course de Côte - classement après 1ère montée
06.09.2009
Classement après 1ère Montée de Course1     1     REGAL Lionel     Reynard 1KL F3000 Nippon     DE6     2:28:225         2     3     SCHATZ Nicolas     Lola T94/50  &nb more >>
Course de côte Turckheim - Liste des engagés
31.08.2009
VHCNOM Voiture Période Groupe AnnéeCylind Classe Licence ASAALBERT Didier Citroën MEPx27 GR 4 1971 1015 D6 36627 0901 ASA AlbiALMERAS J.Marie Porsche 911 RSR 3 2994 GT3 4258 0811 ASA Montpellier PICBERTHET Alain Opel GTE 1 3 1778 1999 C8 11586 0503 ASA BeaujolaisBESCH Gérard JPE FR 81 IR 4 1981 1565 D1 more >>
In Memoriam Karl Jordan
23.08.2009
In diesen Augusttagen jährt sich zum 25 Mal der Todestag von Karl Jordan. PHOTOGALLERIE HIEREr war einer der erfolgreic more >>
4ème Montée Historique du Maquisard
11.08.2009
La Royale Ecurie Ardennes a dû refuser du monde…Ce n’est un secret pour personne, les épreuves dignes de ce nom réservées aux voitures anciennes connaissent more >>
Course de Côte de Grandcourt - Résultat
04.08.2009
Organisation de l'ASBL " GAUME RACING CLUB "                 Championnat de Belgique                                                   more >>
Lutte aux centièmes entre les F3000 de Schmits et Demuth
04.08.2009
Course de côte de GrandcourtC’est ce dimanche 02 aout que le petit village de Grandcourt près de Virton a retrouvé le paddock des montagnards. Avec 51 concurrents au départ dont bon nombre de pilotes luxembourgeois (l’épreuve comptait pour leur championnat) et français, nos pilotes belges se sont bien défen more >>
Course de Côte Grancourt - Liste des engagés
31.07.2009
13        Lamarche Daniel        F        1    N/BN    3    Nissan 350Z                14    148    Tordy Marc    1013    L  & more >>
Course de côte de Grandcourt - Nouveau duel Schmits -Marchal
31.07.2009
C’est ce dimanche 02 aout que le petit village de Grandcourt près de Virton va retrouver le bruit des moteurs des pilotes du championnat de Belgique des courses de côte qui seront rejoins pour l’occasion par leurs homologues luxembourgeois et quelques français de valeur.Ce qui devrait mettre du piment pour la victoire en catégorie 2, on aura en more >>
Das 42. Osnabrücker ADAC Bergrennen am 15. und 16. August 2009 bietet Motorsport der Spitzenklasse
28.07.2009
Besucher sind an der Strecke und im Fahrerlager hautnah dabei Rund 150 Starter werden in diesem Jahr auf der 2,030 km langen Rennstrecke am „Uphöfener Berg“ in Hilter/Borgloh erwartet. Für die more >>
4ème Montée Historique du Maquisard
19.07.2009
Ambiance, nostalgie et… Montée en Or le dimanche 16 août Organisée de maîtresse façon par les passionnés de la Royale Ecurie Ardennes, avec en première ligne Robert Van de Vorst, Eddy Gully et Georges Chals more >>
All-British race team set to break the 10-minute record at Pikes Peak ...
14.07.2009
... with their 1150 horsepower Ford RS200 Mach 2 Racing team is aiming to be the first to beat the elusive ten-minute barrier at the legendary Pikes Peak International Hillclimb event on Sunday 19 July.The all-British team is entering the famous race up the Pikes Peak mountain in Colorado Springs, USA, with a 1,150bhp four-wheel-drive Ford RS200 more >>
Die Schweizer sind die Favoriten beim Homburger Bergrennen
11.07.2009
36. Homburger ADAC Bergrennen am 18./19. Juli 2009 – Käshofer Straße- Deutsche Bergmeisterschaft-  DMSB Bergpokal -  KW Berg-Cup – Classic Berg Cup – NSU Bergpokal & more >>
38. Int. Trierer ADAC-RTT-Bergrennen - Trainingsergebnis
14.06.2009
Großer Automobil-Bergpreis von Deutschland12. - 14. Juni 2009Europa-Bergmeisterschaft / Championat d´Europe de la MontagneDeutsche Bergmeisterschaft1 2 NAPIONE Renzo Reynard K2 I 01:38.871 01:36.665 01:37.301 01:36.6652 5 DEMUTH Guy Lola B02/50 L 01:52.440 01:39.636 01:37.417 01:37.417 Ecurie Tetelbierg3 71 STEINER Marcel M more >>
Int. 38. Trierer ADAC / RTT Bergrennen vom 11.-14. Juni
05.06.2009
100 Nennungen aus neun Ländern liegen rund eine Woche vor dem Startschuss des 38. RTT/ADAC Trierer Bergrennen schon vor. „Das sind etwas weniger Fahrer als im Vorjahr, aber wir werden erneut die europäische Spitze am Start haben“, sagte Manfred Kronenburg, der Präsident des Racing Teams Trier (RTT). Im Rahmen einer Pressekonferenz stimmten RTT sowie Partner des Bergre more >>
47. Wolsfelder AvD/EMSC Bergrennen - Rennergebnis - Gesamt
01.06.2009
31. Mai und 1. Juni 2009Deutsche Bergmeisterschaft 2009DMSB Bergpokal für Tourenwagen und RennsportfahrzeugeLuxemburger Bergmeisterschaft1 71 STEINER Marcel Martini MK 77/BMW D CN 01: more >>
47. Wolsfelder AvD/EMSC Bergrennen Trainings Resultat Gesamt
31.05.2009
31. Mai und 1. Juni 2009Deutsche Bergmeisterschaft 2009DMSB Bergpokal für Tourenwagen und RennsportfahrzeugeLuxemburger Bergmeisterschaft1 71 STEINER Marcel Martini MK 77/BMW D CN 01:05.326 01:03.515 01:02.319 01:02.319 MSC Osnabrück2 500 IANNIELLO Bruno Lancia Delta S4 16V CH E1 01:04.671 01:02.976 01:03.390 01:02.976 E more >>
Wolsfelder Bergrennen 2009 - Teilnehmer
29.05.2009
47. AvD/EMSC Wolsfelder Bergrennen Offizielle Starterliste1 Uhres Christian L Div. 3 1 Opel Corsa Gsi2 Soisson Claude L Div. 3 1 Honda Civic3 n.n. L Div. 3 1 Ford Fiesta Cup4 Tordy Marc L Div. 3 1 Honda Civic5 Stellberg Thomas L Div. 3 1 Opel Corsa 16V RG Oberberg e.V.6 Goldbach Markus L Div. 3 1 Opel Corsa A 16V7 Heindrichs more >>
Zum 38. Mal findet vom 12. bis 14. Juni das Trierer ADAC RTT Bergrennen statt
27.05.2009
Die Könige der Berge kommen zurück– Einziger Lauf zur Berg-Europameisterschaft in Deutschland – Topstars aus vielen Nationen – Berglauf und Promirennen für den guten Zweck Die heiße Bergrennzeit ist eingeläutet. Am vergangenen Wochenende begannen die Mitglieder des Racing Teams Trier (RTT) mit den V more >>
Informationen zum 42. Osnabrücker ADAC Bergrennen in der Übersicht
23.05.2009
Termin: 15. und 16. August 2009 jeweils von 9.00 – 18.00 UhrOrt: Rennstrecke „Uphöfener Berg“ (2,030 km) in 49176 Hilter/Borgloh (ca. 10 km südlich von Osnabr more >>
Top- Rennwagen und Klassiker des Automobils gehen am Berg an den Start!
23.05.2009
Das 42. Osnabrücker ADAC Bergrennen  am 15. und 16. August 2009  mit spektakulärem Automobilsport•    Ehemalige DTM- und andere PS- starke Tourenwagen•    „Cars and Tuning“ – die Markenfans kommen auf ihre Kosten•    Italienische Lebensfreude, britis more >>
Regal besiegt Schatz durch KO beim Bergrennen Hébécrevon
18.05.2009
Bergrennen Hébécrevon, 5. Lauf frz. Bergmeisterschaft,Eine Woche nach La Pommeraye zog es die französische Bergelite erneut an die Westküste, wo mit Hébécrevon in der more >>
Regal reichen 79 Tausendstel zum Sieg in Le Pommeraye
10.05.2009
Bergrennen La Pommeraye, 4. Lauf frz. Bergmeisterschaft, Eine Woche nach ihrem Gaststart beim Eschdorfer Bergrennen gingen die französischen Bergspezialisten am Sonntag in La Pommeraye nun wieder zum more >>
42. Osnabrücker ADAC Bergrennen - Dodge Viper erobert den Berg
27.04.2009
„Uphöfener Berg“ am 15. und 16. August „ Mit rund 900 PS wird es das leistungsstärkste Fahrzeug beim 42. Osnabrücker ADAC Bergrennen am 15. und 16. August sein:Die Dodge Viper GTSR C14 von Daniel Schrey aus Langenber more >>
39ème Course de Côte d'Abreschviller - résultats 3ème Montée de Course
26.04.2009
Championnat de France de la MontagneClassement après Montée5-3ème Montée de Course (2.100 km)                                1     2     PETIT Sébastien     Reyna more >>
39ème Course de Côte d'Abreschviller - Résultats 2ème Montée de Course
26.04.2009
Championnat de France de la MontagneClassement après Montée4-2ème Montée de Course (2.100 km)                                1     2     PETIT Sébastien     Reyna more >>
39ème Course de Côte d'Abreschviller - Résultats cumul 1ère Montée de Course
26.04.2009
Classement après Montée3-1ère Montée de Course (2.100 km)Championnat de France de la Montagne                                1     5     FRANTZ Fabien     Reynard 92D   & more >>
39ème Course de Côte d'Abreschviller - St Quirin 2e montée d'essai résultats
26.04.2009
Championnat de France de la Montagne                                1     1     REGAL Lionel     Reynard 1 KL F3000 Nippon     DE 6     0:50,034      &nb more >>
39ème Course de Côte d'Abreschviller - St Quirin - 1ère montée d'essai classement
26.04.2009
Championnat de France de la Montagne                                1     5     FRANTZ Fabien     Reynard 92D     DE 6     0:50,294         &nb more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright