Die Erfahrung des Renndirektors

20.02.2012: ATS Formel 3 Renndirektor Ralf Fuß Der Titel spricht für sich: Renndirektor. Er ist der Chef, er trägt die Verantwortung

ATS Formel 3 Renndirektor Ralf Fuß


Der Titel spricht für sich: Renndirektor. Er ist der Chef, er trägt die Verantwortung und er bestimmt, er ordnet und er kontrolliert.


Im ATS Formel-3-Cup heißt der Renndirektor Ralf Fuß. Der 48-Jährige stammt aus Mayen in der Eifel und kümmert sich ehrenamtlich um die Ordnung bei diversen Rennen - Fuß ist auch für die meisten Veranstaltungen der schnellsten deutsche Formel-Rennserie zuständig.



Herr Fuß, seit wann sind Sie denn im Rennsport und vor allem als Renndirektor tätig?


Im Jahr 1989 bin ich zum ersten Mal mit dem Motorsport in Berührung gekommen. In den darauf folgenden fünf Jahren habe ich alle Sparten der ehrenamtlichen Tätigkeit - begonnen vom Programmverkäufer über Sportwart der Streckensicherung, Boxenmarshal, Fahrerlagereinteilung, Rennbüro, Organisation, Rennleitung und Assistent bei den Sportkommissaren von der Pike auf gelernt und alle hierfür erforderlichen Lehrgänge und Prüfungen absolviert.


In den Jahren 2000/2001 lernte ich als Assistent von Roland Brunserade die Aufgaben eines Renndirektors, damals im Rahmen der DTM, kennen. Meinen ersten eigenen Einsatz als Renndirektor hatte ich im Jahr 2007, ebenfalls im Serienpaket der DTM. Hier war ich verantwortlich für die Rahmenrennen.



Was ist die eigentliche Aufgabe des Renndirektors?


Diese ergeben sich in Abgrenzung zum Rennleiter aus dem DMSB-Rundstreckenreglement. Diese umfassen zum Beispiel die Durchführung der Fahrerbesprechung (Briefing), Überwachung von Training und Rennen bezüglich des Zeitplanes, Verhängung von Wertungsstrafen, Erlassen von Veranstaltungs-Bulletins, Beendigung bzw. Unterbrechen des Trainings, oder der Rennens aus Sicherheitsgründen, die gesamte Startprozedur und auch die Abwicklung eines eventuellen Re-Starts.



Sie haben dort mit gestandenen Rennfahrern wie Heinz-Harald Frentzen, aber auch mit sehr jungen und unerfahrenen Formel-3-Fahrern wie Nikolay Martsenko zu tun. Da gibt’s doch bestimmt Unterschiede?


Natürlich gibt es Unterschiede. Man spürt als Renndirektor im Umgang miteinander sehr deutlich, ob der Rennfahrer auf eine große Erfahrung zurückblicken kann oder ob er seine ersten Erfahrungen sammelt. Temperament, Reglementsicherheit, sachliche Diskussion sind hier nur einige Faktoren, in welchen dies zum Ausdruck kommt.



Worauf kommt es besonders an, viel Verständnis zu zeigen, oder möglichst große Autorität auszustrahlen?


Ich glaube, es kommt auf eine gesunde Mischung aus beiden Eigenschaften an. Es ist wichtig, als Renndirektor die Sportgesetze und Reglements zu kennen, um die eigenen Entscheidungen im Zweifelsfall begründen zu können. Die Rennfahrer müssen das Gefühl haben, dass sie es mit einem kompetenten Renndirektor zu tun haben. Hierzu gehört auch das Eingestehen eigener Fehlentscheidungen; niemand ist fehlerfrei. Ich möchte nicht als autoritär wirken sondern in meiner Funktion akzeptiert werden.

Gleichermaßen bin ich immer versucht, mit den Rennfahrern bei Meinungsverschiedenheiten über meine Entscheidungen auf Augenhöhe zu bleiben. Es ist nicht immer einfach, sich in die Lage und Rennsituation eines Fahrers hinein zu denken und dies mit in die Überlegungen einzubeziehen, schon gar nicht, wenn von mir im Rennverlauf oftmals sekundenschnelle Entscheidungen erwartet werden.



Wie professionell stellen sich die Formel-3-Youngster denn im Allgemeinen an?

Soweit ich das in Bezug auf die rennsportlichen Abläufe beurteilen kann, ganz gut. Ich habe allerdings manchmal das Gefühl, dass mangels ausreichender Kenntnis des eigenen F3-Reglements, der Internationalen und nationalen Sportgesetze sowie der Veranstaltungsausschreibung Fehler auftreten, die vermeidbar sind.



Welches war denn der gravierendste Verstoß, bei dem Sie im ATS Formel-3-Cup eingreifen mussten?


Da fällt mir auf Anhieb kein besonderer Fall ein. Was mich jedoch immer wieder sehr verärgert und durchaus als gravierend bezeichnet werden kann - nicht nur im ATS Formel-3-Cup - ist das generelle Missachten der gelben Flagge. Hier werden Sportwarte und andere Fahrer gefährdet, was einfach nicht akzeptabel ist.



Sie begleiten den ATS Formel-3-Cup seit vielen Jahren. Ihre Einschätzung der Serie bitte.


Der ATS Formel-3-Cup bietet aufgrund seiner Vielseitigkeit in Technik und Reglement sowie seinem anspruchsvollen Fahrerfeld die ideale Basis für junge Motorsportler, zu lernen, Erfahrung zu sammeln und sich für höhere Prädikate bis hin zur GP2 oder der Formel 1 zu empfehlen. Sie ist national und international seit Jahrzehnten anerkannt und unverzichtbar.


- Formel 3 Vereinigung-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/ats-formel3-renndirektor-ralf-fuss---96364.html

20.02.2012 / MaP

More News

Lotus startet im ATS Formel-3-Cup
13.02.2012
Kultlackierung im Formel-3-CupEinmal mehr macht der ATS Formel-3-Cup besondere Schlagzeilen: künftig wird das Team Lotus in Deutschlands schnellster Formel-Rennserie starten. Hinter dem Forme more >>
Eurointernational benennt ersten Fahrer Lorenzo Camplese
07.02.2012
 Eurointernational steigt 2012 mit Lorenzo Camplese in den ATS Formel-3-Cup ein. Das erfolgreiche Team aus Italien bringt für seinen Landsmann einen Dallara F311 Volkswagen an den Start. Bereits Mitte Februar stehen die ersten Testtage an, zuerst in Spanien aber spätestens im März dann auch auf Strecken, die vom ATS Formel-3-Cup 2012 genutzt werden. Camplese wird am 09. M&au more >>
FACT wird neuer Formel-3-Partner
04.02.2012
Der ATS Formel-3-Cup hat einen neuen Werbepartner! Die renommierte Werbeagentur FACT wird die Formel-3-Bühne in Deutschland künftig nutzen, um auf sich aufmerksam zu machen. Damit kann die viel beachtete Nachwuchsrennserie einen neuen Partner präsentieren, der erstmals als Seriensponsor im Motorsport auftaucht. Die Vereinbarung sieht vor, dass FACT neben dem klassischen Sponsorin more >>
Aller guten Dinge sind drei
20.01.2012
John Bryant-Meisner startet 2012Als erstes Team im ATS Formel-3-Cup 2012 meldet Performance Racing alle Cockpits besetzt. Drei Fahrzeuge des Typs Dallara-Volkswagen Power Engine werden vom Rennstall des schwedischen Teamchefs Bobby Issazadhe in Deutschlands schnellster Formel-Rennserie eingesetzt. Nach dem Australier Mitchell Gilbert und dem more >>
John Bryant-Meisner moves to German F3
18.01.2012
Swedish racer John Bryant-Meisner will race in the German Formula Three Championship this year after signing a deal with Silverstone based Performance Racing. The 17-year-old will move into the series after a s more >>
Yannick Mettler returns to Formula Three with Performance
17.01.2012
Following a very successful test at the end of 2011, Yannick Mettler and Performance Racing have inked a deal to race in the 2012 German ATS Formula 3 Cup.For the fast learning Swiss racer it will b more >>
Saisonrückblick Teil 1
27.12.2011
Der ATS Formel-3-Cup 2011Die neunte Saison des ATS Formel-3-Cup stand eindeutig im Zeichen des Neuseeländers Richie Stanaway. Doch in den 18 Rennen bei neun Veranstaltungen more >>
Prototechnik neuer Technikpartner der Formel 3
20.12.2011
Prototechnik wird ab 2012 exklusiver Abgastechnik-Lieferant des ATS Formel-3-Cup. Der zur Eberspächer-Gruppe gehörende High-Performance-Spezialist aus Schwäbisch Gmünd liefert die Abgasanlagen für die neuen Formel-3-Motoren von Volkswagen. Mit Prototechnik kann die schnellste Formel-Rennserie Deutschlands einmal mehr auf einen neuen, wichtigen Partner verweisen, der den more >>
Mitchell Gilbert goes for German Formula 3 in 2012
07.12.2011
Australian driver Mitchell Gilbert has signed to race in the German Formula Three Championship in 2012. The Richmond based racer will drive for Silverstone's Performance Racing team, following a successful test at Snetterton more >>
SONAX ehrt Formel-3-Rookie Stanaway in Düsseldorf
04.12.2011
Dahlmanns, Stanaway, SONAX-Chef HoffmannRichie Stanaway als SONAX Rookie 2011 geehrt, Formel-3-Vereinigung führt Jahreshauptversammlung durch. Diese beiden Themen standen am vergangenen Woche more >>
Sörensen, Stanaway und Martsenko im WSR Test
01.12.2011
Der ATS Formel-3-Cup bietet die ideale, professionelle und leistungsstarke Ausbildung, die den Weg in den berufsmäßigen Motorsport weiter ebnet. Deshalb bieten sich am Ende einer jeden Saison diverse Möglichkeiten in leistungsstarken Rennserien zu testen. Derzeit steht die World Series by Renault (WSR) bei den Piloten hoch im Kurs. Mit Richie S more >>
In Essen auf der Motor Show zu sehen: Formel-3-Showcar
23.11.2011
Der ATS Formel-3-Cup präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder auf der Essen Motor Show. Seit der Messe im Jahr 2008, also nunmehr im vierten Jahr, ist Deutschlands schnellste Formel-Rennserie damit auf der publikumsstärksten Motorsportmesse Europas vertreten. In Halle 6.0 wird auf dem Stand 321 hohes Interesse am ATS Formel-3-Cup erwartet, da die Neuerungen der Sa more >>
Start-Zielsieg für Marco Wittmann im Qualifikationsrennen in Macau
19.11.2011
Wittmann startet im Rennen von Platz 1Marco Wittmann profitierte von seiner Pole-Position im Qualifikationsrennen und sicherte sich mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg auch die bestmögliche Ausgangsposition für das morgige Hauptrennen beim 58. Grand Prix von Macau. Der deutsche Fahrer des französischen Signature-Teams, more >>
Pole für Marco Wittmann in Macau
18.11.2011
Marco Wittmann startet beim morgigen Qualifikationsrennen zur 58. Auflage des Grand Prix von Macau von der Pole-Position. Im zweiten Zeittraining auf dem 6,12 Kilometer langen Stadtkurs fuhr der ehemalige Teilnehmer des deutschen ATS-Formel-3-Cups wenige Sekunden vor Schluss die Bestzeit. Mit seiner Zeit von 2:12,790 Minuten hatte der Fahrer aus dem fränkischen Mark more >>
Das wird ein heißer Tanz, in den Straßenschluchten von Macau!
15.11.2011
Triumph oder TragödieNicht weniger als vier aktuelle Champions treten beim Weltfinale der Formel 3 in der ehemaligen portugiesischen Kolonie im südchinesischen Meer an. Vom 17. bis 20. November 2011 wird die internationale Motorsportszene gebannt den 58. Macau Grand Prix verfolgen. Wer in Macau gewinnt, ist ein ganz Großer und oftmals winkt ans more >>
Neue Volkswagen-Motor für die deutsche Formel3
10.11.2011
Die Weichen für eine positive Zukunft des ATS Formel-3-Cup sind längst gestellt, jetzt folgen Taten. Die ersten Exklusiv-Motoren von Volkswagen, die den Teams über Jahre hinweg Planungssicherheit in Deutschlands more >>
Kalender 2012 Formel 3 Cup 2012
10.11.2011
ATS Formel-3-Cup 201213.04.- 15.04.2012     Motorsportarena Oschersleben     (ADAC Masters Weekend)11.05.- 13.05.2012     Circuit Park Zandvoort/NED     (ADAC Masters Weekend)08.06.- 10.06.2012     Sachsenring     (ADAC Masters We more >>
Innen wärmer als außen - Langjähriger Partner: Yokohama
02.11.2011
Eigentlich sind Reifen gar nicht sexy. Sie sind schwarz, rund und stinken nach Gummi. Doch fragt man einen Rennfahrer nach den Pneus, dann wird er entweder zu großen Lobeshymnen ansetzen oder furchtbar schimpfen - denn die Reifen more >>
GT-Ass Jürgen Bender - 26. Meistertitel
17.09.2011
Jürgen Bender holt vorzeitig  4. AvD-100-MeilenTitel Franciacorta, Hockenheim, Nürburgring, Red Bull, Dijon, Ring, Monza  Einen Meistertitel zu gewinnen ist etwas überaus Erfreuliches für ein more >>
Marco Sörensen: „Ich bin glücklich“
03.09.2011
Endlich hat die Durststrecke für den Dänen Marco Sörensen (Dallara Mercedes) ein Ende: beim 13. Lauf des ATS Formel-3-Cup auf dem EuroSpeedway Lausitz holte er sich nach zahlreichen zweiten Plätzen endlich seinen zweiten Saisonsieg. Der Brandl-Racing-Pilot schoss am Start von der dritten Position nach vorne und übernahm noch vor der ersten Kurve die F& more >>
BOSS GP zu Gast bei Avd race weekend auf Red Bull Ring
23.08.2011
Den nach eigenen Angaben „lange erwarteten ersten Auftritt“ hat die BOSS GP im Rahmen des AvD race weekends am kommenden Wochenende (25.-28.08.11) auf dem Red Bull Ring.„BOSS“ steht bei der Rennserie nicht für den Chef des M more >>
AvD race weekend Red Bull Ring
17.08.2011
In knapp einer Woche ist es soweit. Dann gastiert Ring vom 25. bis 28. August 2011 das AvD race weekend auf dem österreichischen Red Bull Ring. Für Teilnehmer der Formula Abarth und der GT Open besteht bereits am Donnerstag die Möglichkeit mit ihren Serien, auf dem am 15. Mai 2011 wiedereröffneten Red Bull Ring, zu testen. Den Anfang macht more >>
Richie Stanaway wieder nicht zu schlagen
14.08.2011
Auch im zweiten Rennen des ATS Formel-3-Cup auf dem Red Bull Ring konnte der Neuseeländer Richie Stanaway seine Siegesserie fortsetzen. Nur am Start musste der Van-Amersfoort-Racing-Pilot kurz zittern, als Marco Sörensen (Dallara Mercedes) für einige Kurven die Führung vom Pole-Sitter übernehmen konnte. Doch Stanaway konterte und fuhr anschließen more >>
Harte Kämpfe ums Red Bull Ring Podium
13.08.2011
Auch wenn sich Richie Stanaway (Dallara Volkswagen) seinen achten Saisonsieg sicherte, sahen die Zuschauer des elften Laufes des ATS Formel-3-Cup auf dem Red Bull Ring ein extrem spannendes Rennen. Denn hinter dem Neuseeländer ging es rund: teilweise kämpften vier Fahrer um die Positionen auf dem Siegerehrungspodest. Nach dem 30-minütigen Rennen überqu more >>
AvD race weekend mit gutem Anfang in Rennen
02.07.2011
Der erste Tag des Rennwochenendes der AvD race weekend ist beendet. Mehr als 160 Fahrer haben bereits um Rundenzeiten in sechs verschiedenen Klassen gekämpft.„Es war ein guter Beginn in ein volles Programm“, war Organisator Rudi Philipp sehr zufrieden. „So kann es gerne die nächsten Tage weiter gehen.“Auch wa more >>
AvD race weekend: Saisonhöhepunkt vom 1. bis 3. Juli am Nürburgring
29.06.2011
    Formel 2 und Formel 3 legen Zwischenstopp in der Eifel ein    Deutsche Nachwuchspiloten fiebern ihrem Heimrennen entgegen    AvD 100 Meilen mit vollem Starterfeld und PS-starken Favoriten   DMV TCC mit seinem bärenstarken StarterfeldEs ist der unbestritten more >>
Barth und „Tommy Tulpe“ siegen in Hockenheim
21.06.2011
AvD 100 Meilen zweiter Lauf in HockenheimDer zweite Lauf der AvD 100 Meilen war eine erneute Galavorstellung von Sven Barth im PRC Turbo. Gemeinsam mit „Tommy Tulpe“ holte sich Barth den zweiten Gesamtsieg in dieser Saison. Mauro Barisone more >>
AvD race weekend mit Highlight am Nürburgring
15.06.2011
Auch die FIA Formula Two Championship wird im Rahmen des AvD race weekend an den Start gehenIn knapp drei Wochen ist es soweit, dann gastiert das AvD race weekend vom 01. bis 03. Juli 2011 mit Top-Serien auf dem Nürburgring. Darunter R more >>
Hinter Stanaway war der Teufel los
05.06.2011
Richie Stanaway (Dallara Volkswagen) hat auch das zweite Rennen des ATS Formel-3-Cup im niederländischen Assen gewonnen. Mit den beiden gewonnenen Qualifyings, zwei Rennsiegen und der schnellsten Runde im zweiten Lauf des Wochenendes beherrschte der Neuseeländer das Feld und sammelte mit 23 Punkten fast die maximale Ausbeute. Hinter dem dominierenden Piloten von Van more >>
Saisonauftakt nach Mass für GT-Ass Jürgen Bender
18.05.2011
- Italienische Momente - Erste Läufe für 2 int. Rennserien in ItalienDoppelsieg für Jürgen Bender bei der SCC und den AvD-100-MeilenDie neueste Rennstrecke in Italien ist das Autodromo Fra more >>
Formel 3-Premierensieg für Klaus Bachler
15.05.2011
Der Österreicher Klaus Bachler (Dallara Mercedes) konnte sein Glück heute kaum fassen. Der 19-Jährige sicherte sich im zweiten Rennen des ATS Formel-3-Cup auf dem Sachsenring seinen ersten Formel-3-Sieg und den sehr souverän. Bereits am Start schoss er von der zweiten Position in die Führung und eilte dem Feld auf und davon. Marco Sörensen (Dallara Mercedes) konnte more >>
Sachsenring Zeittraining 1 Resultat
13.05.2011
ADAC Masters Weekend SachsenringATS Formel- 3- CupSachsenring, Länge 3645 m1 5 R Richie Stanaway NZL Van Amersfoort Racing Dallara F 307 Volkswagen 16 1:13.420 178.7252 11 R Tom Blomqvist GBR Performance Racing Dallara F 307 Volkswagen 13 1:13.962 00.542 177.4153 17 Marco Sörensen DEN Brandl Racing Dallara F more >>
Erste Formel 3-Pole für Richie Stanaway am Sachsenring
13.05.2011
Auch für Neuseeländer ist Freitag, der 13. normalerweise ein Unglückstag, doch für Richie Stanaway (Dallara F307 Volkswagen) wurde er heute zum Glückstag. Der Van-Amersfoort-Racing-Pilot sicherte sich im ersten Qualifying am Freitagmorgen seine erste Pole-Position (1:13.420min) im ATS Formel-3-Cup. Dabei konnte der 20-Jährige bisher bereits drei R more >>
Auftakt AvD 100 Meilen in Franciacorta
11.05.2011
Italienische WochenErstmals starten die AvD 100 Meilen in Italien in die neue Rennsaison. Austragungsort des ersten Laufes am kommenden Wochenende ist das Autodromo di Franciacorta nahe Brescia. Die 2,519 Kilometer lange Strecke wurde erst 2008 eröf more >>
Rene Binder auf dem Weg nach vorne
06.05.2011
 Die ersten beiden Punkte des Wochenende hat Marco Sörensen bereits sicher: Nachdem der Däne bereits im Zeittraining für den dritten Saisonlauf in Spa-Francorchamps die Bestzeit fuhr, wiederholte er diese Leistung auch im Qualifying für den vierten Saisonlauf. Im Dallara F307 Mercedes des Teams Brandl Racing erreichte Sörensen eine Rundenzei more >>
Premiere mit Spannung beim 1000km Spa
04.05.2011
Am kommenden Wochenende startet der Cup in Spa Das Wochenende beginnt übermorgen, zumindest für die Teams des ATS Formel-3-Cup. In den Rahmen des 1000-Kilometer-Rennens ist Deutschlands schnellste Formel-Rennserie im belgischen Spa-Francorchamps eingebettet und deshalb mit einem geänderten Zeitplan konfrontiert: bereits am kommenden Donners more >>
Offizieller Start in die Saison
23.04.2011
Fuhr die erste Bestzeit: BlomqvistDie Wochen der Vorbereitung sind vorbei! Der ATS Formel-3-Cup startet in der Motorsportarena Oschersleben offiziell in die Saison 2011. 20 Piloten und damit ein erneut volles Fahrerfeld absolvierten am heutigen Samstag das 45-minütige Freie Training auf dem 3,696 Kilometer langen Kurs in der Magdeburger Börde und noc more >>
STROMOS Artline betritt Neuland
14.04.2011
Meister 2010 bei STROMOS Artline: Riccardo Brutschin   Viel Neues im ATS Formel-3-Cup 2011. Beispielsweise, dass STROMOS Artline erstmals ein Fahrzeug in der zentralen Wertung einsetzt. Wenn am Oster-Wochenende die schnellste Formel-Rennserie Deutschland in der Motorsportarena Oschersleben in die neue Saison startet, ist demnach mit der Startnummer 33 auch more >>
Der dritte Mann bei Team Van Amersfoort Racing
21.03.2011
Das Team Van Amersfoort Racing bestätigt die Besetzung seiner drei Cockpits im ATS Formel-3-Cup 2011. In den drei weißen Dallara F307 Volkswagen werden die beiden Niederländer Hannes van Asseldonk und Jeroen Mul sowie der Neuseeländer Richie Stanaway sitzen. Damit hat das renommierte Team um Frits van Amersfoort gleich drei Rookies für Deutschlands schnellste Formel-Re more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright