Taskforce für Flüssigerdgas gegründet

Taskforce für Flüssigerdgas gegründet

30.11.2015: - dena, DVGW und Zukunft ERDGAS wollen LNG als Kraftstoff etablieren

- dena, DVGW und Zukunft ERDGAS wollen LNG als Kraftstoff etablieren




Gemeinsam für einen alternativen Kraftstoff: Andreas Kuhlmann von der dena-Geschäftsführung, Dr. Timm Kehler, Vorstand von Zukunft ERDGAS, und DVGW-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Gerald Linke (von links) unterzeichneten in Berlin den Vertrag zur Gründung der LNG-Taskforce.



Die Deutsche Energie-Agentur (dena), der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und die Brancheninitiative Zukunft ERDGAS wollen künftig gemeinsam die Grundlagen dafür entwickeln, dass Liquified Natural Gas (LNG) als Kraftstoff im deutschen Markt eingeführt wird.


In Berlin unterzeichneten heute der Vorsitzende der dena-Geschäftsführung, Andreas Kuhlmann, DVGW-Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Gerald Linke und der Vorstand von Zukunft ERDGAS, Dr. Timm Kehler, einen Vertrag zur Gründung einer LNG-Taskforce.


Diese ist Teil der bereits bestehenden Initiative Erdgasmobilität, die Fahrzeughersteller, Tankstellenbetreiber sowie Erdgas- und Biogaswirtschaft vereint und durch die dena koordiniert wird.


Die Partner wollen gemeinsam Markthindernisse abbauen, der Politik Empfehlungen aussprechen, Standards und Normen entwickeln, erste Projekte umsetzen, eine Mindestinfrastruktur ausbauen und über nationale Aktivitäten zu LNG informieren. Bislang fehlte hierfür in Deutschland eine entsprechende nationale Kompetenzstelle.


Diese Lücke will die Taskforce unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) nun schließen. "Ziel der Bundesregierung ist es, den Markteintritt von LNG im Schwerlastverkehr zu beschleunigen. Wir wollen auch in Zukunft bezahlbare, saubere und sichere Mobilität ermöglichen und die Kraftstoffbasis verbreitern.


Genau deshalb fördern wir LNG als umweltfreundliche und preislich wettbewerbsfähige Alternative zu herkömmlichen Antrieben im Logistiksektor", sagte Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur.


LNG, tiefkaltes, bei -162°C verflüssigtes Erdgas, bietet im Straßengüterverkehr große ökonomische und ökologische Potenziale. "Bei der LNG-Infrastruktur stehen wir noch am Anfang. Es braucht gute Standards und klare, praxistaugliche Vorgaben, um die Entwicklung des vielversprechenden Marktes zu ebnen", erklärte Linke.


 Durch die frühzeitige Einbindung relevanter Akteure soll es nun gelingen, die notwendigen Aktivitäten für eine erfolgreiche Markterschließung in gemeinsamer Abstimmung zu koordinieren.


Im ersten Schritt entwickeln dena, DVGW und Zukunft ERDGAS im Auftrag des BMVI Handlungsempfehlungen als Teil der nationalen Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie. Handlungsdruck besteht über die im Oktober 2014 veröffentlichte EU-Richtlinie zum Aufbau der Infrastrukturen für alternative Kraftstoffe.


Kehler:
"Im Schwerlastverkehr auf langen Strecken gibt es bislang keine Alternative zu Diesel. Mit LNG ändern wir das. Wir wollen zeigen, dass wir den Transport günstiger und umweltverträglicher organisieren können, wenn die Rahmenbedingungen stimmen. Wenn dieser Beweis geführt ist, können wir den Markt entwickeln."


dena-Chef Kuhlmann hob die besondere Bedeutung der Zusammenarbeit von Markt und Politik für LNG als Kraftstoff hervor: "Voraussetzung für eine erfolgreiche Marktentwicklung ist eine koordinierte Zusammenarbeit aller Akteure: Während die Wirtschaft in Pilotflotten und Infrastrukturen investiert, muss die Politik für Investitionssicherheit sorgen."


Im nächsten Schritt werden die Partner der LNG-Taskforce auf die relevanten Marktakteure aus den Bereichen LNG-Versorgung, Infrastruktur, Logistik und Fahrzeugbau zugehen, um die ersten Schritte zur Markteinführung von LNG abzustimmen. Mehr Informationen finden Sie unter www.erdgasmobilitaet.info



Über die Deutsche Energie-Agentur


Die dena ist das Kompetenzzentrum für Energieeffizienz, erneuerbare Energien und intelligente Energiesysteme. Sie unterstützt die Umsetzung der Energiewende in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.


Dabei blickt sie auf das Energiesystem als Ganzes und setzt sich dafür ein, Energie so effizient, sicher, preiswert und klimaschonend wie möglich zu erzeugen und zu verwenden - national sowie international. Sie engagiert sich in den Verbrauchssektoren Gebäude, Strom und Verkehr genauso wie in Fragen der Energieerzeugung, Vernetzung und Speicherung.


Sie stößt vorbildliche Projekte an, zeichnet Vorreiter aus, berät Politiker, Hersteller und Dienstleister, qualifiziert Multiplikatoren, informiert Verbraucher, baut Netzwerke auf, bewertet Technologien, analysiert Auslandsmärkte und entwickelt Zukunftsszenarien.


 Die dena setzt dabei vor allem auf marktwirtschaftliche Instrumente und innovative Energiedienstleistungen, die von Ordnungspolitik und Förderprogrammen sinnvoll flankiert werden. www.dena.de



Über den Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches

Der DVGW - Technisch-wissenschaftlicher Verein - fördert das Gas- und Wasserfach mit den Schwerpunkten Sicherheit, Hygiene und Umweltschutz. Mit seinen über 13.700 Mitgliedern erarbeitet der DVGW die allgemein anerkannten Regeln der Technik für Gas und Wasser.


Der Verein initiiert und fördert Forschungsvorhaben und schult zum gesamten Themenspektrum des Gas- und Wasserfaches. Darüber hinaus unterhält er ein Prüf- und Zertifizierungswesen für Produkte, Personen sowie Unternehmen.


Die technischen Regeln des DVGW bilden das Fundament für die technische Selbstverwaltung und Eigenverantwortung der Gas- und Wasserwirtschaft in Deutschland. Sie sind der Garant für eine sichere Gas- und Wasserversorgung auf international höchstem Standard.


Der gemeinnützige Verein wurde 1859 in Frankfurt am Main gegründet. Der DVGW ist wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral. www.dvgw.de



Über Zukunft ERDGAS e.V
.

Zukunft ERDGAS e.V. ist die Initiative der deutschen Erdgaswirtschaft. Im Mobilitätssektor setzt sie sich dafür ein, Erdgas und Bio-Erdgas als Kraftstoff stärker auf dem Markt zu etablieren.


Der an über 900 Tankstellen in Deutschland erhältliche preiswerte alternative Kraftstoff kann erheblich dazu beitragen, die Lärmbelastung und die Emissionen im Straßenverkehr - insbesondere von CO2, Stickoxiden und Feinstaub - zu reduzieren.



100.000 Erdgas-Fahrzeuge sind bereits heute auf deutschen Straßen unterwegs. Getragen wird Zukunft ERDGAS von führenden Unternehmen der Erdgaswirtschaft wie Importeuren, Regionalversorgern und Stadtwerken. www.erdgas-mobil.de



-apa, ots auch Photo

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/taskforce-fluessigerdgas-gegruendet---143829.html

30.11.2015 / MaP

More News

Jeder zweite verkaufte Toyota Auris ist ein Hybrid
11.11.2015
Einmillionstes Hybridfahrzeug in Europa geht an einen deutschen KundenFamilienvater nimmt gleich zwei Auris Hybrid im Autohaus Yvel in Düsseldorf entgegen        Effiziente Kombination aus Verbrennung more >>
Auto-Umweltliste: Lexus CT 200h siegt erneut
13.08.2015
Platz eins für den Premium-Kompaktwagen mit Vollhybrid im Öko-Ranking des VCD        Gesamt- und Klassensieg in der Kompaktklasse    CT 200h emittiert lediglich 82 Gramm CO2 pro Kilometer more >>
Michelin und die Barito Pacific Group: Neues Joint Venture für ökologischen Kautschukanbau
23.05.2015
Umweltschutzorganisation WWF begleitet das nachhaltige Projekt in IndonesienMichelin und die Barito Pacific Group (BPG) haben ein Joint Venture zur Produktion von umweltfreundlichem Naturkautschuk in In more >>
Toyota: Durchbruch für haltbarere Brennstoffzellen
19.05.2015
Toyota erforscht Ursachen für Nachlassen der Katalysatortätigkeit        Vergröberungsprozess von Platin-Nanoteilchen unter Beobachtung    Beeinträchtigung der Abläufe innerhalb more >>
Umweltengel: Der Opel Movano ist der Green Van 2015
27.04.2015
Preiswürdig: Der Opel Movano schleppt viel weg und trinkt dabei wenigGoldmedaille für den Movano: Der Opel-Transporter holt den Titel Green Van 2015 und setzt sich gegen 15 Mitbewerber in der Klasse der Vans und Kleintransporter bis s more >>
Gesteuertes Laden 3.0 in Berlin.
25.03.2015
Photo:   Gesteuertes Laden 3.0 in Berlin: Wolfgang Falk, Prokurist GSG, Sebastian Blecke, Geschäftsführer GSG, Xaver Pfab, Projektleiter BMW AG Der breite Durchbruch der Elektromobilität in Deutschland ist zu erwar more >>
Toyota bringt den Brennstoffzellenantrieb in Serie
20.03.2015
    Erstes wasserstoffbetriebenes Toyota Serienmodell kommt im Herbst nach Europa    Toyota Mirai steht in der erfolgreichen Tradition der Toyota Hybridfahrzeuge    Wasserstoff als Speichermedium für d more >>
Opel-Chef fordert offene Diskussion über künftige CO2-Regulierung
27.02.2015
Opel und Land Hessen veranstalten Fachkonferenz in Brüssel mit hochrangigen ExpertenIst die derzeitige CO2-Regulierung von Fahrzeugen tatsächlich eine Erfolgsgeschichte? Was würde eine weitere ständige Verschärfung von Em more >>
Toyota testet Car-Sharing in japanischer Hauptstadt
25.02.2015
Im Toyota i-ROAD durch Tokio    Ultrakompakte Elektroautos an einem zentralen Punkt platziert    Zusammenarbeit mit lokalem Parkplatz-Betreiber Park24    Testphase von April bis S more >>
Japanische Autohersteller treiben Ausbau Wasserstoff Tankstellen Infrastruktur voran
12.02.2015
    Toyota arbeitet mit Nissan und Honda zusammen    Flächendeckendes Tankstellennetz für Brennstoffzellenfahrzeuge als Ziel    Voraussetzung für Verbreitung der alternativen Antrie more >>
Toyota erhöht Produktion seines Brennstoffzellenautos
24.01.2015
Stufenweiser Ausbau bis zum Jahr 2017    Reaktion auf hohe Nachfrage nach dem Toyota Mirai    Jahresvolumen steigt von 700 auf rund 3.000 Einheiten    Marktstart in Deutschland folgt im Septem more >>
Toyota bringt die Brennstoffzelle in den Bus
08.01.2015
Umweltfreundlich unterwegs im Linienverkehr    Brennstoffzellenbus nutzt Technik des Toyota Mirai    Vortrieb ohne CO2- und Schadstoffemissionen    Erprobung im Alltagsbetrieb more >>
BMW Group erwirbt Beteiligung an Parkmobile
08.01.2015
.und stärkt damit den Premium-Service ParkNow von BMW i. Neue Partnerschaft ermöglicht komfortables Auswählen, Buchen und Bezahlen von rund 2,7 Millionen Garagen- und Straßenstellplätzen – Ausweitung des Angebots auf Europa geplant. more >>
Toyota Motor Europe veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2014
20.12.2014
Der Mensch im Mittelpunkt aller Aktivitäten    Vision „Always Better Lives“    Übersicht der ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Leistunge more >>
Enovos Luxemburg: Prosumer gestalten nach 2030 die Energiewende aktiv mit
15.12.2014
Vom passiven Energiekunden zur Gestaltungskraft der EnergiewendeNeben der öffentlichen Hand und der Wirtschaft gehören private Haushalte zu den Akteuren der Energiewende. Sie kann nur erfolgreic more >>
Michelin Innovationen bei der Michelin Challenge Bibendum in Chengdu
13.11.2014
Weltweit agierender Reifenhersteller zeigt in Chengdu innovative Reifentechnologien und ServicesDer Reifenhersteller Michelin präsentiert auf der 12. Challenge Bibendum im chinesischen Chengdu wegweis more >>
Michelin Challenge Bibendum Chengdu 2014
12.11.2014
Auf der 1998 ins Leben gerufenen Michelin Challenge Bibendum können sich Tausende von politischen Entscheidungsträgern, Industrievertretern und Wissenschaftlern über Herausforderungen und Lösungen für die nachhaltige Mobi more >>
Ford beauftragt Fortsetzung der Automotive Zeitgeist Studie: Wie Millennials Mobilität sehen
25.09.2014
- Mobilität: Das Auto ist für die Millennials ein idealer sozialer Vernetzer- Carsharing: 47 Prozent der Millennials sind der   Überzeugung, dass Carsharing ein Schritt zur Lösung von Verkehrsproblemen sein kann- Technologie: Die Technologie in Fahrzeugen hat das Potenzial, unser Leben zu verändern- Konnektivitä more >>
Flaggen eignen sich als kleine Windkraftwerke
25.09.2014
Triboelektrischer Effekt: Menge an Energie jedoch noch gering  Flatternde Fahnen können kleine Mengen an Windenergie erzeugen. Das haben koreanische Forscher herausgefunden. more >>
SKODA Economy Run 2014: SKODA Octavia gewinnt mit nur 2,95 l/100 km
23.09.2014
- Jiří Pilný und Petr Šíma siegen im ŠKODA Octavia Combi beim 33. ŠKODA Economy Run-Spitzenwert: Siegerauto ŠKODA Octavia mit nur 77,88 g CO2/km- Spritsparwettbewerb mit ŠKODA more >>
Deutsche Autofahrer noch nicht offen für neue Antriebstechnologien
09.09.2014
Horváth-Studie: Autokäufer in den BRIC-Staaten deutlich aufgeschlossener  Alternative Antriebe genießen in den BRIC-Staaten ein hohes AnsehenDie Autofahrer in Deutschland sind skeptisch gegenüber in more >>
VCD Auto-Umweltliste: Toyota und Lexus Modelle erneut erfolgreich
13.08.2014
Sieg des Yaris Hybrid in der Kategorie der Klimabesten    Umweltverträglichkeit von Vollhybridmodellen eindrucksvoll bestätigt    Klassensiege bei Kompaktwagen, Siebensitzern und Klimabesten &nb more >>
Mit dem SKODA Octavia G-TEC für nur acht Euro von Berlin nach Prag
13.08.2014
- Paul-Janosch Ersing gewinnt die ŠKODA CNG-Sparfahrt „Schlag den Plattner“- 32-jähriger Journalist aus Tübingen war mit seinem ŠKODA Octavia G-TEC  sparsamer unterwegs als Spritsparkönig Gerhard Plattner- Wettbewerb führte über 370 Kilometer – acht Medienvertreter traten gegen Profi aus Österreic more >>
Opel- und GM-Brennstoffzellenflotte fährt über drei Millionen Meilen
24.05.2014
„Project Driveway“: 119 Wasserstoffautos knacken im Alltagsbetrieb magische MarkeGMs Fahrzeugflotte mit Brennstoffzellenantrieb hat kürzlich die Marke von drei Millionen Meilen (fast fünf Millionen Kilometer) &uu more >>
Erstmals über 500.000 Autogas Fahrzeuge in Deutschland
11.03.2014
Deutscher Verband Flüssiggas: unklare Zukunft des Steuervorteils bremst den Autogas-Markt   Am 1. Januar 2014 waren in Deutschland 500.867 Fahrzeuge mit dem Kraftstoff Autogas zugelassen. Nach den Zahlen des Kraftfahrt-Bun more >>
Michelin: Innovatives Projekt zur Altreifen-Verwertung
11.03.2014
Gemeinsam mit den französischen Partnern CEA1, Protéus (PCAS-Gruppe) und SDTech entwickelt Michelin neuartige Lösungen für das Recycling von Reifen more >>
Nachhaltige Zubehör- und Service-Ideen von Toyota
07.03.2014
Der perfekte Start in den Frühling    Kraftstoffspar- und Umweltcheck verhindert unnötige Kosten    Vertriebspartner prüft wichtige Bauteile&nbs more >>
„Energiewender“ starten in die Praxisphase
05.03.2014
Forschungsteilnehmer erhalten für fünf Monate ein BMW Elektrofahrzeug.Die Projektteilnehmer erproben in den nächsten fünf Monaten das gesteuerte Laden mit dem BMW ActiveE,Wie können Elektrofahrzeuge zum Ge more >>
Verbrauch von Super E10 um 5,4 Prozent gestiegen
28.02.2014
 Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass der Absatz von Super E10 im Jahr 2013 um 5,4 Prozent gestiegen ist und in einem schrumpfenden Benzinmarkt einen Anteil von 15 Prozent erreicht hat.Der Absatz der Kraftstoffs more >>
Darlehen der EIB für Johnson Controls: Mehr Forschung für umweltfreundliche Autoausstattung
28.02.2014
Projekt fördert auch die Ausbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Johnson Controls, ein globales Industrieunternehmen mit Kerngeschäftsfeldern in der Automobil-, Gebäude- und Batteriebranche, weitet seine Forschung und Entwicklung im Bereich umweltschonender Fahrzeugausstattung aus. Die Euro more >>
MICHELIN Green Concept Effektive und umweltschonende Pflege
25.01.2014
EU-Ecolabel-zertifizierte Pflegeprodukte für gründliche und ökologische FahrzeugreinigungDas Umweltbewusstsein ist in den letzten Jahren weltweit deutlich gestiegen. Immer mehr Konsumenten entscheiden sich bewusst gegen more >>
Platin und der Preis für das Brennstoffzellenauto
23.01.2014
Welchen Beitrag das Brennstoffzellenauto zum Schutz unserer Umwelt und unserer Ressourcen leisten kann, hängt davon ab, wie viele davon auf den Straßen fahren werden. Und dies wiederum hängt davon ab, wie viele Kunden es sich werden leisten können.Platin spielt wegen seiner elektrochemischen Eigenschaften eine zentrale Rolle als K more >>
Modernstes Recycling: Opel ADAM spart Rohstoffe und Energie
16.01.2014
•    Umweltengel: 170 Komponenten beim ADAM sind so genannte Rezyklate •    Sparer: Aufbereite Kunststoffe verursachen 30 Prozent weniger CO2-Ausstoß•    Vorreiter: Seit 1990 setz more >>
Neuer SKODA Octavia GreenLine ab sofort bestellbar
16.01.2014
Nur 85 Gramm CO2 pro Kilometer- SKODA Octavia 1,6 TDI GreenLine ist das sparsamste Modell der SKODA Produktpalette- Verbrauchsoptimierte Modellvariante begeistert mit einem CO2-Ausstoß von 85 g/km und einem kombinierten Verbrauch von nur 3,2 Liter/100 km- Günstiger Einstiegspreis: Octavia GreenLine Limousine ab sofort ab 2 more >>
Opel Zafira Tourer ist der umweltfreundlichste Van 2014
06.01.2014
Unabhängiges Institut Ökotrend setzt Zafira Tourer 1.6 Turbo CNG ecoFLEX auf Platz 1Opel kann sich über den ersten Preis im neuen Jahr freuen. Das Umweltinstitut Ökotrend und die Fachzeitschrift more >>
Toyota dominiert Auto Umwelt Ranking 2014
27.12.2013
Fünf Vollhybrid-Modelle in den Top 10-    Zwei Klassensiege und sieben Podiumsplätze -   Kompakter Auris Hybrid siegt in seiner Klasse punktgleich mit Lexus CT 200h -   Prius Plu more >>
Lexus CT 200h erfolgreicher Kompakter
27.12.2013
Erneuter Klassensieg beim Öko-Ranking    Vollhybrid verteidigt Spitzenplatz mit 94,3 Punkten    Modellgepflegte Neuauflage überzeugt mit noch geringerem CO2-Ausstoß    Podiums more >>
Toyota Prius fährt eine Million Kilometer
19.12.2013
Wiener Taxi knackt Rekordmarke    Hybridmodell glänzt mit höchster Zuverlässigkeit    Acht Jahre keinerlei Mängel oder Reparaturen    Fahrzeug überzeugte bereits im TÜV-Report und Dauertest more >>
Toyota Motor Europe stellt neuen Nachhaltigkeitsbericht vor
03.12.2013
Hohe Kundenzufriedenheit und gesellschaftliche Verantwortung    Informationen zu nachhaltigen Toyota Produkten und Aktivitäten    Rolle von Toyota in der more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com