Drei Porsche RS Spyder auf den ersten drei Startplätzen in der Klasse

27.04.2008: Drei Porsche RS Spyder auf den ersten drei Startplätzen in der Klasse

Le Mans Series, 2. Lauf in Monza, Italien, Qualifying 

Ein Bilderbuchstart ins Rennwochenende gelang den drei Porsche-Kundenteams in Monza: Beim Qualifying zum zweiten Lauf der europäischen Le Mans Series (LMS) sicherten sie sich mit dem Porsche RS Spyder die Startplätze eins bis drei in der LMP2-Klasse. Der Schnellste war, wie schon beim Auftaktrennen in Barcelona, Jos Verstappen (Niederlande) vom Team Van Merksteijn Motorsport.

Zweiter auf dem 5,793 Kilometer langen Traditionskurs wurde sein Landsmann Jan Lammers für das Schweizer Horag-Team, als Dritter rundete Casper Elgaard (Dänemark) aus dem Essex-Team den Porsche-Erfolg ab. In der seriennahen GT2-Klasse gehen die zwei besten Porsche-Teams von den Startplätzen zwei und vier ins Rennen.

Das zweite 1.000-Kilometer-Rennen der LMS-Saison 2008 wird morgen um 12.50 Uhr fliegend gestartet und über 173 Runden ausgetragen.

„Es ist toll, mit einer fehlerfreien Runde erneut die Bestzeit in der Klasse geholt zu haben", sagt der ehemalige Formel-1-Fahrer Jos Verstappen. „Der Spyder war perfekt ausbalanciert und super schnell. Das Auto hat eine Menge Abtrieb, was uns beim Bremsen und in den Kurven zugute kommt. Hier in Monza ist wegen der langen Geraden vor allem Topspeed gefragt, da sind die stärkeren Autos der LMP1-Klasse im Vorteil.

Mit dem zehnten Gesamtrang statt dem sechsten wie zuletzt sind wir daher ganz zufrieden. Es macht nur den Start etwas schwieriger, weil die erste Kurve sehr eng ist." Verstappen teilt sich den 476 starken Sportprototypen mit Teameigner Peter van Merksteijn.

Happy war auch das Horag-Team nach dem Qualifying. „Ich hatte einen kleinen Fehler in meiner schnellsten Runde, da habe ich wohl ein bisschen zu viel gewollt und zu stark gepusht", so der ehemalige Le-Mans-Sieger und Formel-1-Fahrer Jan Lammers. „Aber wir hatten uns in den Trainingssitzungen ohnehin darauf konzentriert, ein gutes Set-up fürs Rennen zu erarbeiten. Das ist schließlich das Wichtigste bei einer 1.000-Kilometer-Distanz."

Lammers gehört mit dem Belgier Didier Theys und dem Schweizer Fredy Lienhard zu dem Horag-Fahrertrio.

Der dreimalige dänische Tourenwagenmeister Casper Elgaard, der zusammen mit seinem Landsmann John Nielsen für das Essex-Team fährt, war nicht minder zufrieden: „Ich hoffe, dass im Rennen noch ein bisschen was vorwärts geht. Wir hatten bisher im Qualifying nicht immer das Riesenglück, mal gab es gelbe Flaggen, mal viel Verkehr. Aber sei’s drum.

Es ist fantastisch, dass die drei RS Spyder so eng beieinander auf den ersten drei Plätzen liegen. Für den Zieleinlauf morgen wünschen wir uns natürlich eine andere Reihenfolge – wir wollen nämlich gewinnen!"

Auch in der seriennahen GT2-Klasse sicherten sich Porsche-Teams gute Ausgangspositionen. Der Australier Alex Davison qualifizierte den Porsche 911 GT3 RSR des Teams Felbermayr-Proton für den zweiten Startplatz, den vierten holte Porsche-Werksfahrer Richard Lietz (Österreich, Team IMSA Performance Matmut).

„Es war meine erste Qualifikations-Session in diesem Jahr. Daher bin ich echt froh, dass sie mir so gut gelungen ist", sagte Davison, der zusammen mit dem deutschen Porsche-Werksfahrer Marc Lieb ein perfektes Fahrerduo bildet.

„Zwar ist ein Ferrari wieder schneller gewesen als wir, aber wir sind diesmal näher dran als in Barcelona, das stimmt uns zuversichtlich. Marc und ich sind normalerweise sehr konstant im Rennen, vielleicht schaffen wir so den ersten GT2-Sieg in diesem Jahr." Den sechsten Startplatz holte Allan Simonsen (Australien), der zusammen mit Porsche-Werksfahrer Richard Westbrook (Großbritannien) und dem Dänen Lars Erik Nielsen fährt.

Eurosport sendet den Start des Rennens live (12.45 bis 13.15 Uhr). Eine Zusammenfassung wird abends von 23.00 bis 23.30 Uhr gesendet. Der Pay-TV-Sender MotorsTV überträgt das gesamte Rennen live (12.35 bis 19.05 Uhr).

Ergebnis Qualifying LMP2

1. Jos Verstappen (NL), Porsche RS Spyder, 1:36,842 Minuten;

2. Jan Lammers (NL), Porsche RS Spyder, 1,003 Sekunden zurück;

3. Casper Elgaard (DK), Porsche RS Spyder, 1,115;

4. Andrea Belicchi (I), Lola B08/80 Coupé - Judd, 1,338;

5. Michael Vergers (NL), Zytek 07S - Zytek, 1,728;

6. Tommy Erdos (BRA), MG Lola EX 265 - MG, 1,855;

7. Julien Schroyen (B), Zytek 07S - Zytek, 3,019;

8. Olivier Pla (F), Lola B05/40 - AER, 3,156;

9. Pierre Ragues (F), Pescarolo-Judd, 3,332;

10. Jonny Kane (GB), WF01 - Zytek, 3,354. 

 

- Stefan Steiner -

Photos erscheinen auf automobilsport.com unter PHOTOS - LE MANS SERIES

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/le-mans-series-porsche-rs-spyder-monza-van-merksteijn-motorsport-jan-lammers-essex-horag-racing-photos---36541.html

27.04.2008 / MaP

More News

Audi R10 TDI beim Monza-Debüt in Startreihe zwei
27.04.2008
- Dindo Capello holt Startplatz drei beim "Heimrennen" - Mike Rockenfeller nur 137 Tausendstelsekunden langsamer - Eurosport überträgt Startphase live aus Monza Die beiden Audi R10 TDI des Audi more >>
1,000 Km of Monza : Minassian on Pole Position
26.04.2008
LE MANS SERIES Dominant during free practice on Saturday morning, Nicolas Minassian confirmed in qualifying the excellent time he set this morning, beating his team-mate Pedro Lamy in the sister Peugeot 908 HDi FAP by half a second, and ahead of the first Audi R10, driven by Rinaldo Capello by 1.723s. Just as in Barcelona, the two Peugeot 908 HDi FAPs will once aga more >>
Stefan Mücke als Fünfter bester Benziner im Qualifying zum 2. LMS-Lauf in Monza
26.04.2008
Das erste Ziel ist erreicht: Sportwagenpilot Stefan Mücke hat am Samstag (26. April) im Qualifying für den 2. Lauf der Le Mans Series (LMS) im italienischen Monza den fünften Startplatz hinter den jeweils zwei Diesel-Werks-Peugeot und -Audi herausgefahren. Der 26-jährige Berliner, der bereits beim LMS-Auftakt vor drei Wochen in Barcelona Dritter wurde, brachte damit den g more >>
Van Merksteijn Motorsport claims pole position in Monza
26.04.2008
The team Van Merksteijn Motorsport by Equipe Verschuur continues its successful streak in the Le Mans Series. In qualifying for tomorrow’s second round of the season at Monza, ex-Formula 1driver Jos Verstappen set a fastest lap time of 1.36.842 minutes at the 5.793 m more >>
Larbre withdraw from the 2008 Le Mans Series
25.04.2008
Larbre Competition has taken the difficult decision to withdraw from the 2008 Le Mans Series due to an increasing workload in other championships. The French team has been a strong supporter of the series since its inception, winning the GT1 drivers’ and teams’ championships in 2006, and fielded a single Saleen S7R, which finished second in class, in the opening round of more >>
Stefan Mücke beim 2. Lauf der Le Mans Series in Monza
25.04.2008
Drei Wochen nachdem Stefan Mücke zum Auftakt der diesjährigen Le Mans Series (LMS) in Barcelona (6. April) auf dem Podest jubeln konnte, peilt der Berliner Sportwagenpilot am kommenden Wochenende (25. bis 27. April) Ähnliches bei der zweiten Station im italienischen Monza an. Der 2 more >>
Harold Primat: Le Mans Series, Monza 1000kms preview
24.04.2008
After a strong start to the season at the Circuit de Catalunya two weeks ago, Pescarolo Sport’s Harold Primat heads to Monza this weekend looking for a repeat performance at round 2 of the 2008 Le Mans Series. Sixth in class, and third best of the petrol-powered LMP1 cars, was reason for encouragement in Barcelona and the Geneva-based driver is now eagerly anticipating racing at more >>
Second round for Van Merksteijn Motorsport with Porsche RS Spyder at Monza
23.04.2008
This weekend, the team Van Merksteijn Motorsport by Equipe Verschuur will be in action again with its Porsche RS Spyder. Ex Formula 1 driver, Jos Verstappen and team owner, Peter van Merksteijn will be taking part in the second season round of the Le Mans Series at the circuit of Monza in Italy. The season opener in Spain three weeks ago saw Verstappen and Van Merksteijn more >>
Team Trading Performance -First round and first point
17.04.2008
Zytek07S-Zytek #41 (Gosselin/Schroyen/Ojjeh) Le Mans Series, 1000 km of Catalunya - April 6th 2008 The Catalunya 1000 km, raced near Barcelona, was the opening round of the "Le Mans Series" Championship of 2008 vintage. This was the first meeting in a 5-rac more >>
Marco Didaio Barcelona review
13.04.2008
With the Barcelona race Marco Didaio finally made his entry in the Le Mans Series. His sole objective was to finish the race and to gather as much data as possible to improve the Zucchini-Judd that currently is outside the average regarding the lap times. Sunday at 11:35 Hrs. the gre more >>
Hideki Noda with Kruse Schiller Motorsport in Barcelona
10.04.2008
The first race of the 2008 season Le Mans Series has been run on the famous Circuito de Cataluña in the Spanish Barcelona. 49 Teams in 4 classes were present to dispute this event. Hideki had his first "real" test sessions with the "Kruse Schiller Motorsport (KSM)" Lola B05/40 chassis which is powe more >>
Missing the podium closely with fourth place
10.04.2008
1st round Le Mans Series (05th to 06th april 2008) With a good result Pierre Ehret returned from the season start of the Le Mans Series at Barcelona. Together with his teammates Pierre Kaffer and Anthony Beltoise, Ehret placed fourth in the Gt 2 category with his more >>
Pierre Ehret mit Platz vier im Ferrari in Barcelona
09.04.2008
1. Lauf Le Mans Series, Barcelona (04. bis 06. April 2008) Zufrieden kehrte Pierre Ehret vom Saisonauftakt der Le Mans Series aus Barcelona zurück. Zusammen mit seinem Teamkollegen Pierre Kaffer und Anthony Beltoise kam er im Ferrari F430 GTC auf Platz vier und schrammte damit k more >>
First round spoils to Rob Bell and Virgo Team
08.04.2008
Leading British sportscar driver, Rob Bell, driving alongside Gianmaria Bruni with the Virgo Motorsport team, celebrated victory in the first round of the Le Mans Series, piloting one of the team’s more >>
Stefan Mücke happy über unerwarteten LMS-Podiumsplatz
08.04.2008
– Nächste Einsätze Leipzig und Nürburgring Foto: © Jens Galkow / Imagesworld.net (Stefan Mücke/links und Jan Charouz auf dem LMS-Podest in Barcelona) Viel Zeit, um den unerwarteten Erfolg zu genießen, blieb Stefan Mücke am Montag (7. April) nicht. Nachdem der more >>
Race ended before it started
08.04.2008
All race drivers have experienced to retire before they reach the finish line and they know it’s part of the game but having done well during practice and qualifying only to retire before race start is hard. Michael Outzen had to face it during his participation in the 1,000 kilometre race in Barcelona this week: - Everything worked perfect on Saturday. I drove a number o more >>
1,000km of Catalunya – Zytek : Radiator damage halts podium challenge
07.04.2008
Michael Vergers’ valiant battle for a podium place at the 1,000km of Catalunya came to nought just under two hours into the race, when right hand side radiator damage, following an accident, caused the engine of his Zytek 07S to loose water. Less than half an hour earlier the Barazi-Epsilo more >>
Van Merksteijn Motorsport secures victory for Porsche upon European debut RS Spyder
07.04.2008
Jos Verstappen and Peter van Merksteijn claimed victory in the LMP2-class in the 1000 kilometre race for prototypes and GTs at the Circuit de Catalunya near Barcelona. During the season opener of the Le Mans Series, the two drivers of the team Van Merksteijn Motorsport by Equipe more >>
Points for Primat and Tinseau at Le Mans Series opener
06.04.2008
Harold Primat and Christophe Tinseau enjoyed a solid start to the 2008 Le Mans Series, finishing 7th overall and 6th in the LMP1 class at the season opener in Barcelona. This year, the burgeoning series contains two works Peugeots, two works Audis, 3 semi-works Porsche Spyders and an Asto more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com