Timo Bernhard und Romain Dumas im Interview: "Wir sind sehr gut vorbereitet"

Timo Bernhard und Romain Dumas im Interview: "Wir sind sehr gut vorbereitet"

10.03.2008: Timo Bernhard und Romain Dumas im Interview: "Wir sind sehr gut vorbereitet"

Mit dem 12-Stunden-Rennen in Sebring/Florida beginnt am 15. März die neue Saison in der American Le Mans Series. Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich) gehen mit dem Porsche RS Spyder als Titelverteidiger an den Start des ältesten Sportwagenrennens der USA und rechnen sich gute Chancen aus.

"Wir sind sehr gut vorbereitet", sagt Timo Bernhard, "und wir werden alles geben, um mit dem RS Spyder an die großen Erfolge von Porsche bei diesem Klassiker anzuknüpfen."

 

Ihr habt mit dem RS Spyder über den Winter ausgiebig getestet. Mit welchem Gefühl geht ihr in das Auftaktrennen?

Timo Bernhard: Ich fühle mich in diesem Jahr sehr gut vorbereitet. Bei den Tests haben wir mit dem RS Spyder sehr gute Ergebnisse herausgefahren, von der Zuverlässigkeit her gab es überhaupt keine Probleme. Das ist vor allem für Sebring ein wesentlicher Faktor.

Romain Dumas: Dass wir mit dem Auto in der Vorbereitung keinerlei technische Probleme hatten, gab uns die Zeit, bei der Abstimmung des RS Spyder verschiedene Dinge auszuprobieren. In Sebring ist es nicht einfach, das Auto optimal abzustimmen, weil sich die Strecke im Verlauf des Tages ziemlich stark verändert. Bei den niedrigeren Temperaturen am Vormittag ist der Grip recht gut, doch wenn sich die Strecke am Nachmittag aufheizt, lässt auch der Grip stark nach.

Eine weitere wichtige Komponente ist der Wind, der in den vielen schnellen Kurven einen starken Einfluss auf die Aerodynamik des Autos hat. Weil wir nach unseren Tests aber wissen, wie sich das Auto bei den wechselnden Streckenverhältnissen verhält, können wir auch gezielt entgegensteuern. Das ist sicherlich ein großer Vorteil. 

 

Frage: Wo ist der weiterentwickelte RS Spyder besser als im Vorjahr, wie wirken sich die Veränderungen aus?

Timo Bernhard: Wir haben einiges an der Aerodynamik verbessert, das merkt man natürlich vor allem in den schnellen Kurven. Die Änderungen wirken sich insgesamt positiv aus. Wir haben zweifellos einen Schritt nach vorne gemacht.

Romain Dumas: Nicht vergessen darf man, dass wir jetzt auch wieder ein Jahr mehr Erfahrung mit dem RS Spyder haben. Wir sind also entsprechend weiter und kommen mit einem ganz anderen Wissensstand nach Sebring. 

 

Ihr startet als Titelverteidiger in die neue Saison. Geht ihr da etwas gelassener in die Rennen oder ist dieser Titelgewinn eher ein noch stärkerer Ansporn?

Romain Dumas: Es ist natürlich schon gut für das Selbstvertrauen, den Titel schon einmal gewonnen zu haben. Für mich ist es aber in erster Linie ein Ansporn, dieselbe Leistung noch einmal abzurufen und den Titel erfolgreich zu verteidigen. Vor allem auch, weil viele gute neue Fahrer hinzugekommen sind und der Wettbewerb gerade in unserer Klasse dadurch noch härter geworden ist.

Timo Bernhard: Ich will auf jeden Fall auch in diesem Jahr die Meisterschaft gewinnen. Das ist mein Ziel, darauf habe ich mich den Winter über vorbereitet. Ich haben viel für meine körperliche Fitness getan und kann es kaum erwarten, bis es wieder los geht. 

 

Beim Wintertest in Sebring hattet ihr eine direkte Vergleichsmöglichkeit mit der Konkurrenz. Wie war euer Eindruck?

Timo Bernhard: Die Konkurrenz gerade in unserer Klasse ist noch stärker als im Vorjahr. Das war aber zu erwarten, schließlich hat gerade Acura jetzt auch ein Jahr mehr Erfahrung, die sie positiv umsetzen können. Außerdem haben sie sich auch auf der Fahrerseite gewaltig verstärkt.

Romain Dumas: Wir werden wieder alles geben müssen, um auch in dieser Saison vorne dran zu bleiben. Ich bin aber sehr positiv eingestellt. Mit dem von Porsche unterstützten Team Penske Racing haben wir eine sehr gute und eingespielte Mannschaft hinter uns. Gerade was Rennstrategie und Boxenstopps angeht, gibt es vermutlich kein besseres Team in der American Le Mans Series. 

 

Mit dem 12-Stunden-Klassiker von Sebring bekommt ihr gleich zum Saisonauftakt den dicksten Brocken vorgesetzt. Würdet ihr euch lieber einen leichteren Start wünschen?

Romain Dumas: Nein. Sebring ist zwar das längste Rennen des Jahres und auch das härteste Rennen für Fahrer und Material. Aber da weiß man wenigstens gleich, wo man im Vergleich zur Konkurrenz wirklich steht. Ich finde, Sebring ist ein faszinierender Saisonauftakt.

Timo Bernhard: Das denke ich auch. Die vielen schnellen Kurven stellen hohe Anforderungen an uns Fahrer, genau so wie die vielen Bodenwellen, durch die wir extrem durchgerüttelt werden. Aber wir trainieren ja hart dafür, um vom ersten Rennen an topfit zu sein. Nach Sebring kann man nicht einfach kommen und vorne mitfahren wollen. Das geht nicht.

Da muss man gerade auch als Team vorher schon sehr viel Detailarbeit machen, sonst hat man keine Chance. Wichtig ist, dass die Basis stimmt  und man mit einem guten Sebring-Ergebnis von Anfang an im Titelrennen mit dabei ist. Für uns und Porsche bin ich da sehr zuversichtlich.

 

Weitere Informationen unter www.timo-bernhard.de

- Daniel Fries-  photo ALMS

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/timo-bernhard-romain-dumas-12-stunden-rennen-sebring-florida-porsche-rs-spyder---33971.html

10.03.2008 / MaP

More News

Saisonstart für Timo Bernhard in der American Le Mans Series, 1. Lauf in Sebring
06.03.2008
Die American Le Mans Series startet mit einem echten Klassiker in die neue Saison: Die 12 Stunden von more >>
Erfolgreiche Testtage in Sebring
01.02.2008
Die Porsche RS Spyder haben die letzte Feuertaufe für die American Le Mans Series 2008 mit Bravour bestanden. Beim traditionellen Wintertest auf dem Sebring International Raceway, auf dem die schnellsten Sportwagen der Welt am 15. März bei den 12 Stunden von Sebring in die neue Saison starten, überzeugten sie durch Zuverlässigkeit und schnelle Rundenzeiten. "Insgesamt bet more >>
8 Sieg für Timo Bernhard beim Saisonfinale in Laguna Seca, USA
22.10.2007
Mit einem zweifachen Klassensieg beim Saisonfinale in Laguna Seca/Kalifornien krönte Porsche seine erfolgreichste Saison in der American Le Mans Series. In einem spannenden und hochklassigen Vier-Stunden-Rennen mit zahlreichen Führungswechseln brachten Timo Bernhar more >>
Timo Bernhard gewinnt den Fahrertitel der LMP2-Klasse in Road Atlanta
07.10.2007
Mit dem fünften Klassensieg in Folge haben Timo Bernhard (Homburg) und Romain Dumas (Frankreich) den Fahrertitel in der LMP2-Kategorie der American Le Mans Series (ALMS) gewonnen. In ihrem Porsche RS Spyder des Teams Penske Racing musste sich das deutsch-französische more >>
Timo Bernhard startet beim Petit Le Mans
03.10.2007
American Le Mans Series beim 11. Lauf in Road Atlanta / USA Nach einer fünfwöchigen Pause biegt die American Le Mans Series (ALMS) auf die Zielgerade ein. Am Samstag findet auf dem Traditionskurs Road Atlanta bei Braselton im US-Bundesstaat Georgia der elfte von zwölf Läufen der Rennserie mit den schnellsten Sportwagen der Welt statt. Auf dem flüssigen Kur more >>
6. Sieg in der ALMS beim 10. Lauf in Detroit
02.09.2007
Mit dem achten Gesamtsieg des RS Spyder hat Porsche vorzeitig die Titel in der Chassis- und Motorenwertung der American Le Mans Series (ALMS) gewonnen. Zum sechsten Mal in der Saison 2007 bezwangen Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich) nicht nur alle Konkurrenten der Klasse LMP2, sondern ließen auf dem Stadtkurs in Detroit (USA) auch die über 200 PS stärkeren more >>
Timo Bernhard startet beim 10. Lauf der American Le Mans Series in Detroit
29.08.2007
In Detroit im Bundesstaat Michigan findet am Samstag der zehnte von zwölf Läufen der American Le Mans Series (ALMS) statt. Auf dem Stadtkurs in der US-Metropole will Porsche mit dem RS Spyder nach sieben Gesamtsiegen und acht Erfolgen in der LMP2-Klasse in Folge seine Führung in der Meisterschaft weiter ausbauen. Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich) more >>
5. Sieg in der American Le Mans Serie
28.08.2007
Timo Bernhard -   Der Porsche RS Spyder bleibt das Maß der Dinge in der American Le Mans Series (ALMS). Mit dem siebten Gesamtsieg in Folge hat Porsche seine Spitzenposition in der Rennserie mit den schnellsten Spo more >>
Timo Bernhard startet beim 9. Lauf der ALMS in Mosport, Kanada
21.08.2007
Vor den Toren der kanadischen Metropole Toronto findet am Sonntag das einzige Rennen der American Le Mans Series außerhalb der Vereinigten Staaten statt. Auf dem Mosport International Raceway will Porsche mit dem RS Spyder nach sechs Gesamtsiegen und sieben Klassensiegen in Folge seine Pole Position in der Punktetabelle nutzen und mit einem weiteren Erfolg in der Klasse LMP 2 sei more >>
4. Sieg für Timo Bernhard beim 8. Lauf der ALMS in Elkhart Lake, USA
12.08.2007
Mit einem grandiosen Gesamtsieg beim Vier-Stunden-Rennen in Elkhart Lake hat Porsche seine Spitzenposition in der American Le Mans Series weiter ausgebaut. In einem Herzschlagfinale gewannen Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich) im RS Spyder von Penske Mot more >>
American Le Mans Series, Road America - 8. Lauf in Elkhart Lake, USA
09.08.2007
Auf einer der schönsten und ältesten Rennstrecken der Vereinigten Staaten will Porsche seine Erfolgsserie in der American Le Mans Series fortsetzen: Nach fünf Gesamtsiegen in Folge und sechs Klassensiegen in dieser Saison starten die RS Spyder von Penske Motorsports und Dyso more >>
Hausbesuch beim ALMS-Tabellenführer
25.07.2007
Porträt Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard  Porsche Werksfahrer Timo Bernhard im Porsche RS Spyder vor dem Laden seiner Mutter in Bruchmühlbach-Miesau Wer im 800-Seelen-Örtchen Dittweiler in der Saar-Pfalz nach Timo Bernhard fragt, der bekommt etwa folgende Antwo more >>
Timo Bernhard holt dritten Sieg in der American Le Mans Series
22.07.2007
Die Porsche RS Spyder sind das Maß aller Dinge in der American Le Mans Series. Auf dem Mid-Ohio Sports Car Course holten Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich) am Samstag für Porsche den fünften Gesamtsieg in Folge. Im von Penske Motorsports more >>
Timo Bernhard fährt auf die Pole Position
21.07.2007
American Le Mans Series, 7. Lauf in Mid-Ohio, USA Mit einem neuen Rundenrekord sicherte sich Porsche in der American Le Mans Series die dritte Pole Position in Folge. Im Qualifying zum siebten Lauf dieser Rennserie mit den schnellsten Sportwagen der Welt fuhr Timo Bernhard (Homburg/Saar) i more >>
7. Lauf der ALMS in Mid-Ohio
17.07.2007
Mit dem Rennen auf dem traditions-reichen Mid-Ohio Sports Car Course startet die American Le Mans Series am 21. Juli in die zweite Saisonhälfte. Die Porsche RS Spyder kehren zum siebten Lauf dieser Rennserie mit den schnellsten Sportwagen der Welt auf die Rennstrecke zurück, auf der Tim more >>
. Platz für Timo Bernhard beim 6. Lauf der ALMS in Lime Rock, USA
08.07.2007
Die Siegesserie von Porsche in der American Le Mans Series ging auch in Lime Rock weiter. Beim sechsten Lauf dieser Rennserie mit den schnellsten Sportwagen der Welt holten Sascha Maassen (Aachen) und Ryan Briscoe (Australien) für Porsche den vierten Gesamtsieg in Folge. Mit dem von Penske Motorsports eingesetzten RS Spyder mit der Startnummer 6 gewannen sie souverän vor more >>
Pole Position beim 6. Lauf der ALMS in Lime Rock, USA
07.07.2007
Gute Ausgangsposition für Porsche beim Gastspiel der American Le Mans Series in Lime Rock: Beim sechsten Lauf der Rennserie mit den schnellsten Sportwagen der Welt stehen zwei RS Spyder in der ersten Startreihe. Die Pole Position sicherten sich Timo Bernhard (Homburg/Saar) und Romain Dumas (Frankreich) im von Penske Motorsports eingesetzten RS Spyder mit der Startnummer 7. Neben more >>
Start beim 6. Lauf der ALMS in Lime Rock, USA
02.07.2007
Die American Le Mans Series startet wieder durch. Nach sieben Wochen Pause rund um die 24 Stunden von Le Mans steht am 7. Juli in Lime Rock Park im US-Bundesstaat Connecticut der sechste Lauf der Rennserie mit den schnellsten Sportwagen der Welt auf dem Programm. Auf der 2,480 Kilometer langen Strecke, zweieinhalb Autostunden von New York City entfernt, sind erneut vier P more >>
Gastfahrer beim Goodwood Festival of Speed
24.06.2007
Der Porsche-Werksfahrer Timo Bernhard (Homburg/Saar) präsentiert an diesem Wochenende im südenglischen Goodwood bei der 15. Ausgabe des Festival of Speed seinen Dienstwagen aus der ALMS, den Porsche RS Spyder. Das Festival findet in der Parkanlage von Goodwood statt und ist seit Jahren Treffpunkt der aktuellen und der historischen Motorsportszene. Sieben Formel-1-Teams z more >>
2001-2022 copyright automobilsport.com