Mit aggressiver Strategie auf Platz 2

Mit aggressiver Strategie auf Platz 2

02.10.2006: Mit aggressiver Strategie auf Platz 2

Das Volvo Team von Danny Berk hat beim Barbarossapreis auf dem Nürburgring den zweiten Platz in seiner Klasse herausgefahren - mit einer aggressiven Strategie und einem Neuling im Cockpit des Volvo S60.

Der neuen Herangehensweise an das Rennen lag eine Erkenntnis von Teamchef Danny Berk zugrunde: "In der Klasse, in der wir in diesem Jahr zum ersten Mal starten, können wir mit unserem Auto über das Gewicht mehr gewinnen als über den Hubraum." Also speckte das Team aus Adenau den Volvo S60 über einen geringer befüllten Tank ab und sparte so pro Törn etwa 40 Kilogramm Gewicht. "Um das hinzukriegen, mussten wir aber von Anfang an einen Tankstopp mehr einplanen. Über das geringere Fahrzeuggewicht, das wir über die Nordschleife schleppen mussten, und die kürzeren Standzeiten bei den einzelnen Stopps sollten allerdings die Vorteile dieser Strategie überwiegen."

Da Volvo Stammfahrer Ulli Andree aus beruflichen Gründen verhindert war, heuerte Berk den Zürcher Remo Lips als dritten Mann an. Er ergänzte seinen Bruder André Lips und Stephan Herter, den zweiten Stammpiloten der Saison 2006. "Aber wir hätten uns auch für die diese Strategie entschieden, wenn Ulli gefahren wäre", betont Berk.

Stephan Herter erwischte eine starke erste Runde, in der er sich nicht nur die Führung in der Klasse sicherte - sondern sogar auf Gesamtrang 11 auf die Nordschleife einbog. Auf der Döttinger Höhe verlor der Optiker aus Euskirchen zwar die Führung, hielt sich aber danach hinter Willi Obermann in einem BMW sicher auf der zweiten Stelle.

Herter zeigte das beste Rennen seiner Saison und übergab nach sieben Runden an Remo Lips. Der Eidgenosse übernahm als Zweiter. "Aber da ist unsere Strategie leider nicht mehr aufgegangen", bedauerte Berk. "Der Tankdeckel war nicht zu, sodass beim Losfahren Benzin aus dem Tank schwappte - und wir nicht sicher waren, wie lange wir Remo mit der Restmenge wirklich fahren lassen konnten."

Deswegen fand die familieninterne Übergabe für den dritten Törn eine Runde eher statt als vorgesehen, und Bruder André Lips bekam für den Schlusstörn sicherheitshalber zehn Liter mehr Benzin als geplant. "André fuhr dann am Ende sehr schnelle Runden und hat den zweiten Platz sicher nach Hause gebracht", fasste Berk zusammen.

"Der Ansatz mit dem leichteren Auto hat sich als der richtige Weg herausgestellt. Wir lagen die meiste Zeit auf der zweiten Stelle der Klasse; je nach Boxenstopps war es zwischendurch zwar auch mal Platz 3 oder 4, aber netto waren wir immer Zweiter. Wieviel Zeit wir durch den längeren letzten Stopp und das höhere Gewicht im letzten Törn wirklich verloren haben, ist schwer auszurechnen. Aber ich bin überzeugt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben."

 

- Volvo -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/psr-prosport-racing-strategie-barbarossapreis-nuerburgring-ulli-andree-andre-lipps-herter-stephan-volvo-team-danny-berk-photos---15555.html

02.10.2006 / MaP

More News

Herausragender Zweiter Platz für PSR-S60 beim 6h-Rennen
27.08.2006
Der Volvo S60 des PSR-Teams aus Adenau holte sich beim Saisonhöhepunkt der Deutschen Langstreckenmeisterschaft am Samstag auf dem Nürburgring mit den Fahrern Ulli Andree / Andreas Middendorf und Stephan Herter den zweiten Platz in seiner Klasse. Mit einem Platz auf dem Treppche more >>
Dritter Platz nach spektakulärem Rennen beim VLN Grenzlandrennen
30.07.2006
Der Volvo S60 des PSR-Teams aus Adenau holte sich beim Grenzlandpreis am Samstag auf dem Nürburgring den dritten Platz in seiner Klasse – nachdem der Göteborger Fünfzylinder dem Feld aus der Boxengasse hinterher hatte hecheln müssen. Ohne den beruflich verhinderten Stammfahrer Ulli Andree setzte Teamchef Danny Berk für das vier Stunden lange Rennen auf ein Fahrer-Dreigest more >>
Drosselklappensensor bringt PSR Volvo S60 um alle Siegchancen
09.07.2006
Auch beim Reinoldus-Rennen auf dem Nürburgring hätte der Volvo S60 des Adenauer PSR-Teams von Danny Berk um den Sieg in seiner Klasse mitkämpfen können. Doch ein defekter Drosselklappensensor warf den Göteborger Fünfzylinder weit zurück. Nach dem 24 Stunden-Rennen hatte das Team aus Adenau den Volvo S60 wiede more >>
Galavorstellung des PSR-Volvo S60 wird mit P4 nicht belohnt
20.06.2006
Der Volvo S60 des PSR-Teams fuhr beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring auf Kurs eines sicheren Klassensiegs und eines Zieleinlaufs im Bereich von Platz 7 der Gesamtwertung. Doch nach drei Klassensiegen in Folge seit 2003 vereitelte ein Schaden im Antriebsstrang das beste Resultat in der Rennkarriere des Götebor more >>
Carglass neuer Technik-Partner des Volvo S60 Teams PSR
13.06.2006
Das Kölner Unternehmen Carglass wird in diesem Jahr beim legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring erstmals dem PSR Volvo Team von Danny Berk als Technik-Partner zur Seite stehen. Als einer der deustchlandweit führenden Spezialisten für Reparatur und Austausch von Automobil-Glasscheiben wird Carglass mit einer eig more >>
Volvo S60 Team nach 24h-Tripple 2003, 2004, 2005 ohne Druck am Ring
12.06.2006
Das Volvo Team PSR könnte beim legendären 24-Stunden-Rennen auf dem 25,378 Kilometer langen Nürburgring den vierten Klassensieg des Volvo S60 in Folge nach Hause fahren, geht diese Herausforderung aber gelassen an. Der Rennstall von Danny Berk wechselt dazu einmalig wieder zurück in jene Klasse SP4, in der das Auto bisla more >>
PSR ProSports und Volvo S60 Racing beim Eifel Klassiker 24h Nürburgring
07.06.2006
Das PSR-Team des Adenauers Danny Berk strebt beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nüburgring den vierten Sieg des Volvo S60 an. Ulli Andree, Andreas Middendorf, Heinz-Josef Bermes und Team-Neuzugang Stephan Herter treten dazu wieder in der angestammten SP4-Klasse für 2,5-Liter-Autos an — nachdem Andree/Herter bei den ersten Läu more >>
PSR-Volvo S60 bei Rennabbruch in Führung
22.05.2006
more >>
PSR Volvo S60 trotz harter Konkurrenz in der auf Platz zwei am Nürburgring
23.04.2006
more >>
VLN:  PROSPORTS RACING VLN BARBAROSSAPREIS Nürburgring: Ulli Andree und Team-Neuzugang André Lips verpassen Sieg nur knapp
25.09.2005
more >>

14.06.2005
more >>
2001-2022 copyright automobilsport.com