3. Sieg im 4. Rennen – Team Vogelgesang auf Meisterschaftskurs

3. Sieg im 4. Rennen – Team Vogelgesang auf Meisterschaftskurs

11.08.2009: Am vergangenen Wochenende fand die 4. Rennveranstaltung zum Porsche Sports Cup am EuroSpeedway Lausitz statt. Das Freie Training am Samstagmorgen bei herrlichen Wetterbedingungen

Am vergangenen Wochenende fand die 4. Rennveranstaltung zum Porsche Sports Cup am EuroSpeedway Lausitz statt.



Das Wochenende im Überblick:


Super Sports Cup = SSC, Sports Cup Endurance = SCE

Sa. 08. 08. 2009
09:35 – 10:05 Freies Training SSC
11:15 – 11:45 Qualifikationstraining SSC
12:45 – 13:30 Freies Training SCE
15:10 – 15:40 1. Rennen SSC
So. 09. 08. 2009
09:00 – 09:30 Qualifikationstraining SCE
11:00 – 11:30 2. Rennen SSC
15:15 – 17:15 Rennen SCE

Das Freie Training am Samstagmorgen bei herrlichen Wetterbedingungen und 25°C wurde dazu genutzt, um neue Bremsbeläge, sowie das von Hofer Powertrain (Stuttgart Wangen) komplett revidierte Getriebe einzufahren und zu checken. Nach einigen Setupänderungen am Fahrzeug belegte Lars am Ende des Freien Trainings einen
vielversprechenden 5. Platz.


Kurz vor der Mittagspause stand das Qualifying zum Super Sports Cup auf dem Programm. Zu seinem 1. Stint fuhr Lars erst dann heraus, als die ersten Konkurrenten schon wieder ihre Box ansteuerten, um so den Vorteil einer komplett freien Runde optimal nutzen zu können.

Diesen Vorteil setzte Lars trotz stark untersteuerndem Fahrzeug beim Einlenken in Linkskurven und starkem Übersteuern am Kurvenausgang sehr gut um, so dass am Ende ein hervorragender 8. Startplatz von 33 Startern heraussprang.

„Wenn ich mir die Zeiten der vor mir stehenden Fahrzeuge anschaue, wäre mit Sicherheit viel mehr drin gewesen, wenn das Auto optimal funktioniert hätte. Jetzt müssen wir schauen, wo das plötzlich aufgetretene Untersteuern herkommt und dann sehe ich gute Chancen im Rennen weit nach vorne zu fahren“ so Lars nach dem Quali.

Das Freie Training für das sonntägliche Endurance Rennen wurde zur Setupüberprüfung, welches in der vorherigen Pause erneut überprüft und geändert wurde, herangezogen. Lars fuhr als erstes auf die Strecke um die durchgeführten Änderungen für das später anstehende Sprintrennen zu checken und gegebenenfalls noch weitere Verbesserungen durchzuführen. „ Das Einlenkverhalten in Linkskurven ist viel besser und das Übersteuern am Kurvenausgang ist weg, jetzt bin ich heiß auf das Rennen.“

Nach durchgeführter Setupüberprüfung setzte sich Kurti ins Cockpit um sich in den verbleibenden 25 Minuten auf die Strecke einschießen zu können.

„Das von Lars erarbeitete Setup ist perfekt und ich fühle mich Top wohl im Auto“ so Kurt nach dem Freien Training, in welchem er identische Zeiten wie Lars fuhr. Diese Performance ließ natürlich auf ein weiteres, sehr erfolgreiches Endurancerennen hoffen.

Angespornt von einem sehr gut funktionierenden Fahrzeug fuhr Lars in der ersten Runde des Porsche Super Sports Cups von Startplatz 8 auf Position 6 vor. Die vorgegebene Rennanweisung von Teamchef Harald Vogelgesang „nichts zu riskieren und sich aus allen Positionskämpfen heraushalten, damit das Fahrzeug für das
Endurancerennen heil bleibt“, setzte Lars annähernd perfekt um.

Fünf Runden vor Rennende, auf Platz 4 liegend, nutzte er die ihm gebotene Lücke und versuchte Ausgangs der Gegengerade neben seinen Konkurrenten Horst Stäbler zu fahren, was leider nicht ganz gelang. Als Stäbler die Attacke abzuwehren versuchte und die Türe zu machte, berührte ihn Lars mit seiner rechten Frontschürze am linken Heck, worauf sich Stäbler wegdrehte und Lars die 3. Position übernahm. „Gott sei Dank hat unser Auto nichts abbekommen, so dass ich das Rennen auf der 3. Position beenden konnte“, meinte Lars freudestrahlend nach dem Rennen.

Die Freude des gesamten Vogelgesang Teams über den hervorragenden 3. Platz wurde nur noch von einer Entscheidung der Rennleitung getrübt.

Ein Teamverantwortlicher, sowie Lars, wurden direkt nach Rennende zur Aufklärung des besagten „Überholmanövers“ an Horst Stäbler zur Rennleitung gebeten. Diese sah auf den aufgezeichneten Fernsehbildern keine wirklich da gewesene Überholmöglichkeit und versetzte Lars nach langen Diskussionen für das zweite Sprintrennen um drei Startplätze nach hinten.

Der Rennsonntag:


Bei strahlendem Sonnenschein fuhr Kurt Thiim im Qualifikationstraining für das Endurance Rennen als erster unserer beiden Fahrer hinaus, um eine schnelle Runde in den Asphalt zu brennen. Mit 1:49.949 konnte Kurt dem Vogelgesang Team die 11. Startposition von insgesamt 19 Startern sichern.

Lars, welcher dreizehn Minuten vor Qualifikationsende das Cockpit übernahm und auf die Strecke ging hatte auf seinen schnellen Runden immer wieder sehr viel Verkehr, so dass ihm keine weitere Zeitverbesserung gelang.

Im zweiten Sprintrennen zum Porsche Sports Cup ging Lars von der bereits besagten 6. Startposition ins Rennen. Bereits beim fliegenden Start versuchte Lars drei Plätze gut zu machen, musste sich aber auf Grund der schlechteren Linie in der 1. Kurve seinen Konkurrenten beugen und fand sich nach der 1. Runde auf Position 7 wieder, welcher er von nun an nach hinten verteidigen musste.

Er konnte diverse Angriffsversuche seiner Konkurrenten abwehren und erbte sogar fünf Runden vor Schluss die 6. Position, welche er bis ins Ziel beibehalten sollte, da sich zwei Fahrzeuge vor ihm bei einem Überholmanöver nicht ganz einig waren und sich einer von ihnen aus dem Rennen verabschiedete.

Nach 30-minütiger Verweilzeit im Parc Fermé stand am Vogelgesang Porsche eine etwas größere Reparatur an, da zwei wichtige Resonanzkammern von der Abgasanlage abvibrierten und sich somit das Heck auf Grund des früher austretenden Abgasstroms sehr stark aufheizte und diverse Klebematerialien, wie z.B. die Heckleuchtenverklebung, auflösten.

Die Mechanikercrew um Fahrzeugingenieur Joschi Hildenbrand, welcher selbst tatkräftig mitarbeitete und die Abgasanlage funktionstüchtig zusammenschweißte, leistete wiederum perfekte Teamarbeit und reparierte das Fahrzeug bis zum wichtigen Endurance Rennen am Nachmittag.

Kurt ging aus renntaktischen Gründen als Startfahrer von Position 11 aus ins zweistündige Endurancerennen und konnte auf Grund seiner Erfahrung das Fahrzeug in Runde 36, beim ersten von 3 Pflichtboxenstopps, als Führender an Lars übergeben.

Fünf Runden später absolvierte Lars seinen zweiminütigen Tankstopp und kam anschließend als Siebter auf die Strecke. Wiederum drei Runden später wurde er zum letzten Pflichtboxenstopp, dem Reifenwechsel, an die Box geordert. Dieser späte Reifenwechsel ermöglichte Lars bis Rennende attackieren zu können, da nur noch 30
Minuten gefahren werden musste. So konnte das Team bis zum Schluss die mittlerweile 4. Gesamtposition gegen einen sehr schnellen Marc Basseng im Land Porsche verteidigen und musste sich lediglich den 40 PS stärkeren 2009er Porsche von Dobitsch, Bourdeaux / Renauer und Dolenc / Hornung geschlagen geben.

Nun gab es für ausgelassene Freude über einen weiteren Klassensieg bei Teamchef Harald Vogelgesang, welcher über die erneut gebotene Teamleistung sehr stolz ist und dem gesamten Vogelgesang Team, kein Halten mehr.

Durch diesen weiteren Klassensieg führt das Vogelgesang Team die Meisterschaftswertung in der Klasse 5c souverän an und hat durch drei Erstplatzierungen und eine Zweitplatzierung von 4 Rennen nun auch die Gesamtführung aller Klassen übernommen. Dies gilt nun bei den beiden letzten noch anstehenden Rennen zu verteidigen.

Letztendlich hat das ganze Team wieder sehr gute und professionelle Arbeit geleistet. Pascal Rademacher und Seb Bierhalter haben das ganze Wochenende über fehlerlos am Fahrzeug gearbeitet. Tim Vogelgesang hat sich erneut als Herr des Gummis erwiesen und die Reifen mit strengem Blick für die Einsätze vorbereitet.

Daniel Weinand hat ständig die Luft- und Bodentemperaturen gemessen und akribisch den Reifenluftdruck zu jedem Zeitpunkt perfekt angepasst. Auch bei den Boxenstops haben die Jungs auf die Sekunde genau das Auto abgefertigt. An dieser Stelle auch herzlichen Dank an die Catering-Truppe. Laura, Lara, Sabse und Mama Kern, welche die Jungs rund um die Uhr mit Essen und Trinken versorgten. Nicht zu vergessen ist unser „Fahrzeuggespannfahrer“ Klaus Hettler, welcher schon zum 2. Mal das Rennfahrzeug mit 80 km/h über 500km zur Rennstrecke transportierte.

Unser Dank gilt vor allem unseren Partnern und Sponsoren, sowie allen Teammitglieder, Helfer und den extra angereisten Fans, ohne Euch wäre dieser weitere tolle Erfolg nicht möglich gewesen. Einen besonderen Dank gilt vor allem der Spedition Richter, welcher erneut den gesamten Equipmenttransport zur Rennstrecke übernommen hat, sowie Hofer Powertrain, welche unser Renngetriebe perfekt revidiert und einwandfrei vorbereitet hat.

Wir hoffen auf ein weiteres, genauso erfolgreiches Rennwochenende am 12./13. September im belgischen Spa-Francorchamps.



Rennkalender Porsche Sports Cup 2009:

25./26.04.2009 - Nürburgring, D
13./14.06.2009 - Hockenheimring, D
18./19.07.2009 - Motorsport Arena Oschersleben, D
08./09.08.2009 - EuroSpeedway Lausitz, D
12./13.09.2009 - Circuit de Spa-Francorchamps, B
10./11.10.2009 - Hockenheimring, D


Katja Scholz ,Sven Meyer - Photos Team Vogelgesang

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/kurt-thiim-team-vogelgesang-porsche-sports-cup-eurospeedway-lausitz-sieg-rennen---67832.html

11.08.2009 / MaP

More News

Pech für Nicki in Oschersleben
02.08.2009
Nach dem Pech wegen Gelbphase im Zeittraining für den jungen Dänen Nicki Thiim, der gerade auf neuen Reifen unterwegs war, sollte es im Rennen damit weitgehen.Direkt in der ersten Runde hatte er eine Kollision mit dem Holländer Jeroen Bleekemolen und kam von der Strecke ab. Bei Zieleinlauf hatte er sich auf den 12. Platz wieder nach vorne gearbeitet und konnte somit 2 more >>
"Halbzeit" für Nicki
28.07.2009
Am kommenden Wochenende steht für Nicki das 5. von 9 Meisterschafts-Rennen des Porsche Carrera Cup in Oschersleben im Rahmen der DTM auf dem Programm. Nicki Thiim, bester Rookie und momentan auf Platz 4 liegend gerade 12 Punkte hinter dem Meisterschaftsführenden Seyf more >>
Kurt Thiim und Lars Kern holen in Oschersleben Platz Zwei in der Klasse
25.07.2009
Halbzeit im Titelkampf: Vogelgesang Motorsport Team an der Spitze-  Führung in der Meisterschaft behauptet  Das Vogelgesang Motorsport Team setzte auch beim dritten Lauf zum Porsche Sports Cup 2009, der am verga more >>
Thiim's in Doppeleinsatz
15.07.2009
Kurt Thiim bestreitet an diesem Wochenende das 3. Rennen zum Porsche Sportscup Endurance in Oschersleben. Zusammen mit Lars Kern will er an die Klassensiege von Hockenheim und Nürburgring anknüpfen, die er auf dem Vogelgesang Motorsport Porsche gewann. "Wir wollen selbst more >>
Kurt lässt seine Gegner erneut hinter sich
15.06.2009
Kurt Thiim – richtige Wahl für Team VogelgesangThiim & Kern in der Tabelle vorne  „Renntier“ Kurt Thiim zieht 2009 ein weiteres, sehr intensives Automobilsportpro-gramm durch, so schrieb ein Journalist zu Saisonbeginn übe more >>
„thiimlike„ nun auch in Padborg Park
08.06.2009
Auf heimischem Boden trat das Jytländische Tegllund Racing Team auf einem 250PS starken Renault Clio-3 an. Kurt Thiim, Tom Pedersen und Per Johansen wechselten sich im Cockpit ab. „Mit einem relativ kleiner leichten (950Kg) Auto bist Du auf einer kurzen und engen Strecke w more >>
„thiimlike„ ging es weiter
02.06.2009
Eurospeedway - LausitzringNicki – 2. Weekend – Treppchen ist bestiegen Nickis Saisonauftakt war „thiimlike“. Thiimlike, was ist das? Nein, nichts aus dem dänischen Wortschatz. Aber es könnte durcha more >>
Der Antritt war „thiimlike“
25.05.2009
Nicki – Zum Auftakt auf dem Treppchen Bereits der Saisonauftakt für Nicki Thiim wurde „thiimlike“. Thiimlike, was ist das? Nein, nichts aus dem dänischen Wortsch more >>
Kurt und Nicki Thiim stehen vor großen Aufgaben
14.05.2009
Wichtige Tage stehen für das schnelle dänische Vater Sohn Gespann an. Bei dem Highlight auf der Nürburgring Nords more >>
Lässt Kurt seine Gegner nun weiß-blau sehen
30.04.2009
Am Ring ist Dansky „at home“ 2009 zieht „Renntier“ Kurt Thiim ein weiteres, sehr intensives Automobilsportprogramm durch. Die ihn aus Jugendjahren kennen, wissen das der Däne das bereits als Schüler auf 2 Rädern in der more >>
Kurt Thiim im Nissan - Photos von Frank Ratering
30.04.2009
Kurt Thiim im Nissan  - Photos von Frank Ratering more >>
Erstes Rennen, erster Sieg
27.04.2009
Kurt hat das im Jahr 2009 neu gegründete Vogelgesang Motorsport Team bei der Porsche Sports Cup Endurance, welches über 2 Stunden ausgetragen wird, unterstützt. N more >>
Kurt Thiim unterstützt Nachwuchstalent Lars Kern im Porsche Sports Cup
11.04.2009
Bei sechs Rennen wird Altmeister Kurt Thiim im Porsche Sportscup den Nachwuchsfahrer Lars Kern unterstützen.Der Porsche Sportscup ist unterhalb des Porsche Carrera Cup angesiedelt, was more >>
Testtag in Hockenheim mit neuem Porsche von Vogelgesang Motorsport
08.04.2009
Anbei Bilder vom gestrigen Testtag am Hockenheimring an dem Kurt Thiim und Lars Kern das 1. Roll-Out sowie Tests mit ihrem neuen Porsche GT3 Cup der Vogelgesang Motorsport GmbH absolviert haben.Für das Team Vogelgesang Motorsport bilden Kurt Thiim und Lars Kern di more >>
Gegner läßt Kurt oft ROT sehen
28.03.2009
Wird sich Kurt Thiim auch 2009 am Rennsport freunDavon muss man ausgehenIn der Saison 2009 zieht Vollblutracer Kurt Thiim erneut ein intensives Automobilsportprogramm durch. Schon als Sch&uu more >>
Voller Terminplan für Kurt Thiim
23.03.2009
Ruhige Wochenenden sind für Kurt Thiim 2009 rar gesät. Nach über 30 Jahren im Rennsport ist der Däne mit seiner reichhaltigen Erfahrung immer noch ein gefragter Mann.In mehreren Rennserien in Europa wird Kurt Thiim 2009 starten. In seiner Heimat Dänemark more >>
"Dansky" wieder unterwegs
18.02.2009
Trotz über 30 Jahre Motorsport ist der Däne Kurt Thiim immer noch Heiß auf Schnellfahren und wieder gibt es genug zu tun.  Neben der Verteidigung von seiner dänische Endurance Meisterschaft (DEC) fährt "dansky" auch im  Porsche Sportscup mit. Mit seinem langjährigen Partner Nissan Europe tritt Kurt Thiim bei einigen VLN Rennen sow more >>
Gelungener Saisonstart für Kurt Thiim in Dubai
18.01.2009
Mit dem 3. Platz beim 24h Rennen in Dubai hätte der Start in die Saison 2009 nur minimal besser sein können. Der Podiumsplatz war Grund genug zur Freude für den schnellen Dänen. „Ich habe schon sehr früh gesehen, dass wir mit der ausgegl more >>
Beim 24h Dubai auf dem Gesamttreppchen
11.01.2009
Kurt Thiim  24 h Dubai  - 2009 Der Dänische Ex-DTM-Champion Kurt Thiim lieferte zum Saisonauftakt 2009 in der Golfregion ein geradezu sensationelles Ergebnis ab. Alle Klubkameraden im Großherzogt more >>
2001-2021 copyright automobilsport.com