Derscheid Motorsport- Überlegt gefahren, überlegen gewonnen

Derscheid Motorsport- Überlegt gefahren, überlegen gewonnen

08.04.2009: Zum Saisonauftakt der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft präsentierte sich die einst stärkste Klasse V2 enorm geschwächt: Lediglich zehn Teams gingen in der kleinen Serienwagenklasse an den Start. Team Derscheid blieb

Zum Saisonauftakt der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft präsentierte sich die einst stärkste Klasse V2 enorm geschwächt: Lediglich zehn Teams gingen in der kleinen Serienwagenklasse an den Start. Team Derscheid blieb der V2 treu und wurde prompt dafür belohnt.

Mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen erwachen Flora und Fauna zum Leben – und auch die Motorsportler! Am vergangenen Wochenende starteten mehr als 170 Teams zum ersten Rennen der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft und kämpften um Plätze, Punkte und Ehre. Strahlend blauer Himmel, Frühlingshafte Temperaturen und zahlreiche Fans erwarteten die Protagonisten zum ersten Rennen der Saison 2009. Andrea und Rolf Derscheid,  Chefin und Chef des Team Derscheid, waren samt Stammmannschaft in die Eifel gereist, um sich auch in der Saison 2009 dem Vergleich zu stellen. Neben zahllosen, fleißigen und insbesondere freiwilligen Helfern standen während Training und Rennen die beiden Fahrer Rolf Derscheid und Michael Flehmer im Rampenlicht.

Pünktlich um 08:30 Uhr wurde das erste Zeittraining der jungen Saison freigegeben, und Michael Flehmer ging als erster ins frühmorgendliche Trainingsgetümmel: „Im Bereich Kesselchen gab es gleich zu Beginn einen heftigen Unfall. Gelbe Flaggen bremsten mich an dieser Stelle ein. Dennoch war ich mit meiner gezeiteten Runde sehr zufrieden“, kommentiert Flehmer sein Training.

 Besser lief es für Rolf Derscheid: „Meine erste Runde war eindeutig die bessere – was auch die Zahlen belegen. Mit einer 10:23 bin ich zufrieden. Nicht ganz vorne, nicht ganz hinten. So haben wir alle Möglichkeiten, am Ende eine gute Platzierung zu erlangen. In meiner zweiten Runde hatte ich wieder etliche Nordschleifen-Neulinge vor mir. Offensichtlich sind zahlreiche Fahrer, insbesondere auf großen Autos, mit der Kombination aus Motorleistung und Streckenführung überfordert. Immer wieder blockierten sie die Linie.

Wir in den PS schwächeren Autos leben aber von der Linie und dem Schwung, den wir in jeder Kurve mitnehmen müssen. Wenn uns dann jemand die Linie zumacht, ist unsere Runde direkt mit einer schlechten Zeit bestraft“, so Rolf Derscheid. Mit dem 3. Startplatz war man im Team Derscheid rundum zufrieden und konnte sich auf die vier ausstehenden Rennstunden konzentrieren.

Defensiv nach vorne


Traditionell war es Michael Flehmer, der den Start übernahm und kurz nach 12:00 Uhr von der dritten Startposition der Klasse V2 aus erstmalig die Start-Ziellinie überquerte. Allerdings extrem verhalten, denn: „Vor mir gab es einen Unfall. Viel Staub mit jeder Menge Berührungen. Ich bin vom Gas gegangen und wurde prompt von einigen Klassen-Wettbewerbern überholt. Ich verlor einige Positionen, konnte aber den Anschluss alsbald wieder herstellen.“ Ab dann gab es für Flehmer kein Halten mehr: Wie entfesselt kämpfte er sich nach vorne, machte Platz um Platz gut und hatte das Glück des Tüchtigen, denn einige Konkurrenten kegelten sich gegenseitig aus dem Feld und Rennen.

„Viele Unfälle und zahlreiche Gelbphasen prägten meinen Stint. Dennoch hat es Spaß gemacht, vor allem, weil das Auto sensationell gut ging. Als ich erfuhr, dass wir mit reichlich Vorsprung auf Rang eins lagen, habe ich etwas Speed rausgenommen, um das Material zu schonen. Schließlich standen nach meinem Turn weitere zwei Rennstunden an.“

In Runde zwölf war die Reihe an Rolf Derscheid. Während die Mechaniker einen kleinen Kundenservice durchführten, Scheiben reinigten, tankten und den Blick über die Technik schweifen ließen, tauschten Flehmer und Derscheid die Plätze und der Teamchef hatte nun die Aufgabe, mit knapp zwei Runden Vorsprung den BMW 318is ins Ziel zu steuern.

Trotz des exzellenten Puffers fuhr Derscheid sein Rennen: „Die Reifen waren perfekt, die Einstellung bestens. Es hat soviel Spaß gemacht, da konnte ich den Rest des Rennens nicht im Bummeltempo absolvieren. Der Sieg geht einzig und allein auf das Konto von Michael Flehmer, der schon in der ersten Rennhälfte die Weichen stellte. Er hat ein überlegtes Rennen gefahren, das wir überlegen und verdient gewonnen haben.

Diesmal hat alles gepasst und ich bin gewillt, von einem perfekten Wochenende zu sprechen.“ Das Team Derscheid Motorsport hofft nun, an den Erfolg beim nächsten Aufschlag der Langstreckenmeisterschaft in zwei Wochen anknüpfen zu können.

Redaktionsbüro Meuren - Fotos: Redaktionsbüro Meuren / BRfoto

Weitere Photos auf automobilsport.com unter PHOTOS SLIDESHOWS und Photos Ecards VLN

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/vln-derscheid-motorsport-gewonnen-v2-klasse-rolf-michael-flehmer---61342.html

08.04.2009 / MaP

More News

Fleper-Team gewinnt mit Honda und verliert beide Peugeot-Crews
08.04.2009
Überraschungserfolg zum Langstrecken-SaisonauftaktDie Grüne Hölle ist aus der Winterstarre erwacht, denn Europas größter Langstreckenrennzirkus hat  den Weg in die Eifel zurückgefunden - und mit ihm die Oedinger Tourenwagen-Spezialisten von FLEPER MOTORSPORT. Nach der Präsentation ihrer neuen Fahrzeugflotte zu den offiziellen more >>
Vulkan Racing startet mit Top 10 Platzierung in die neue Saison
08.04.2009
Zufriedene Gesichter gab es nach dem Rennen bei Vulkan Racing - Team Mintgen Motorsport nach dem ersten Lauf zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Zu Beginn des Rennens sah es jedoch wenig Erfolg versprechend aus. Doch das Blatt wurde gewendet. more >>
Sensationeller Saisonauftakt für Mamerow Racing
07.04.2009
...bei der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring Mit einem Klassensieg und Platz zwei im Gesamtklassement feierte Mamerow- Racing in der Fahrerbesetzung Chris Mamerow und Lance David Arnold bei der 56. ADAC Westfalenfahrt, de more >>
Hanspeter Strehler Ausfall wegen technischem Defekt im 1. Lauf
07.04.2009
Im Gegensatz zu den Testfahrten vor einer Woche, war für das Auftaktrennen zur Saison 2009 vom 4. April bestes Wetter angesagt. Und so reiste das Obermann Racing-Team am Freitagmorgen top motiviert an. Die über Winter verä more >>
Drei Fahrzeuge – drei Geschichten bei Kissling Motorsport
07.04.2009
  Es war ein aufregendes erstes Rennwochenende zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring für Kissling Motorsport. Drei Fahrzeuge schrieben drei Geschichten, wie sie unterschielicher nicht sein können.Für die Corvette-Besatzung R more >>
Frauenpower Team - Heißer Gasfuß führt zu Platz 2
07.04.2009
Tolles Wetter, schnelles Auto und der zweite Platz in der Klasse SP2 für das Frauenpower Team Jana Meiswinkel (Wilnsdorf) und Jutta Beisiegel (Kaiserslautern) – so sah die Bilanz nach der 56. ADAC Westfalenfahrt, dem ersten Lauf zur BFGoodrich Langstreckenmeis more >>
VLN Saisoneröffnung für Wölflick Racing im Honda Civic Cup 2009
07.04.2009
Honda Civic Cup: 1. Lauf VLN (4. April 2009) Rechtzeitig zur Saisoneröffnung der VLN Langstreckenmeisterschaft vom 4. April am Nürburgring hielt der Frühling in der Eifel Einzug und schaffte damit für die 170 Teams ideale Voraussetzungen für spannenden Motorsport. Im Fahrerlager waren zahlreiche neue Boliden von Porsche, Corvette und BMW zu sehen und viele P more >>
Team und Fahrerwertung nach erstem VLN Lauf
06.04.2009
tv14 Honda Civic Cup  TEAMWERTUNG  nach dem 1. Cup-Lauf                                                    1.    9.38    Dupré more >>
Toller Saisonstart für Honda-Teams
06.04.2009
•    Alle Teams des tv14 Honda Civic Cups im Ziel – Sieg für Dupré/Nett•    Premierensieg für Venn/Hoppe mit dem Fleper-Accord Einen spannenden Vierkampf bot die Spitze im tv14 Honda Civic Cup, den am Ende Dupré/Nett mit 44 Sekunden Vorsprung für sich entscheiden konnten. Nä more >>
Daniela Schmid auch 2009 im Honda-Racing Team -
02.04.2009
- Damenteam strebt Top-5 im tv14 Honda Civic Cup an Die Imster Motorsportlerin Daniela Schmid geht zuversichtlich ins Motorsportjahr 2009. Die 21jährige Tirolerin fährt bereits im dritten more >>
Hans-Peter Strehler Test und Einstellfahrten
30.03.2009
VLN vom 28.03.2009: 6h Test- und Einstellfahrten  Eifelwetter vom Feinsten: Während den 6 Stunden Test- und Einstellfahrten gab es von leichtem über starkem Regen bis hin zu Hagel alles was die Eifel auf der Karte hatte. Wahnsinn, 23 Autos more >>
Vulkan Racing Dodge Viper trifft auf Konkurrenz
30.03.2009
Bei wechselhaftem Wetter fanden vergangenen Samstag die Test- und Einstellfahrten der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring statt. Für die „Grüne Schlange“, das Dodge Viper Competition Coupé des Teams Vulkan Racing - Team Mintgen Motorsport, war es more >>
Honda Civic Cup startet ins dritte Jahr
23.03.2009
•    Seit 2003 gibt es den Honda Civic Cup in der BFG LMN •    2007 erfolgte der Wechsel auf das aktuelle Modell Alt gegen jung, Routinier gegen Newcomer, Mädels gegen Jungs more >>
Honda Civic Cup - Teams 2009
23.03.2009
TEAM            FAHRERTeam Nett-Dupré        Nett/Dupré/DupréTeam Totz-Racing        Totz/KreuerWölflick Racing        Bressan/Wölflick/BühlerFH Köln Motors more >>
Honda Sport Pokal - Teams 2009
23.03.2009
TEAM            FAHRERFleper Motorsport        Venn/Hoppe                Honda AccordCardiff Motorsport        Hörter/Schmitz/Platz            more >>
Die neuen Fahrer des VLN Honda Junior-Teams stehen fest
17.03.2009
  Tim Scheerbarth und Kristian Nägele sind die neuen Fahrer im VLN Honda Junior-Team. Das Duo startet an der Seite von Dennis Nägele, der bereits ab Saisonmitte 2008 den Honda Civic Type R des Junior-Teams in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nü more >>
Frauenpower-Team -Alles bleibt beim Alten und das ist gut so!
15.03.2009
Ende der Saison 2008 glänzte das Frauenpower-Team mit einem deutlichen Aufwärtstrend. 2009 möchte man diesen eingeschlagenen Weg mit dem beliebten Ford Fiesta ST weiter fortsetzen. Aus diesem Grunde setzt man auf bewährtes Personal und Mate more >>
Alles neu macht der März bei Mamerow Racing
15.03.2009
Alles neu macht der März. Zugegebener Maßen eine leichte Abwandlung des bekannten Spruches aus einem Maienlied, aber bei Mamerow Racing dürfte dieses mehr als erlaubt sein.Denn pünktlich zur Einweihung more >>
Die Fahrer des WGB Racingteam stehen fest!
21.02.2009
Das WGB Racingteam wird in der Saison 2009 mit den Fahrern Martin Gaus, Siegen und den Brüdern Benjamin und Daniel Sorg, Wuppertal die 10 Rennen der BF Goodrich Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife more >>
2001-2022 copyright automobilsport.com