Derscheid Motorsport-  Nasse Punkte ins Trockne gerettet

Derscheid Motorsport- Nasse Punkte ins Trockne gerettet

22.04.2009: Ein Klassensieg zum Saisonauftakt – an dieses Ergebnis wollte das Team Derscheid beim zweiten Lauf der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft anknüpfen. Zunächst deutete alles auf eine Fortsetzung des Erfolges

BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft 2009, Lauf 2



Ein Klassensieg zum Saisonauftakt – an dieses Ergebnis wollte das Team Derscheid beim zweiten Lauf der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft anknüpfen. Zunächst deutete alles auf eine Fortsetzung des Erfolges hin, der dann aber doch ausblieb.

April in der Eifel kann Sonne und Wärme, aber auch Regen und Kälte bedeuten. Letzteres beherrschte das zweite Rennen der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft am 18. April 2009. Wegen Sichtbehinderung durch Nebel verschob die Rennleitung den Trainingsbeginn um 30 Minuten – eine Entscheidung, die dem Team Derscheid entgegen kam. Denn der zuverlässige BMW 318is litt seit dem freien Freitagstraining an Geräuschen aus dem Antriebsstrang.

Bereits am Freitagabend wechselte die Mannschaft vorsorglich das Differential, und vor dem offiziellen Zeittraining am Samstagmorgen tauschten die Mechaniker vorsorglich noch eine Antriebswelle.

Stamm- und Startfahrer Michael Flehmer entschied sich, erst spät ins Trainingsgeschehen einzugreifen: „Die Rennleitung wertete die erste halbe Stunde des Trainings nicht. Warum sollte ich rausfahren und ein unnötiges Risiko eingehen, auf schwieriger Strecke den Wagen zu beschädigen? Erst als die Ideallinie trockener wurde, bin ich ins Training gestartet.“

Trotz stetig trocken werdender Strecke ließ es Flehmer langsam angehen und übergab den Wagen nach drei Runden an seinen Teamchef Rolf Derscheid, der seinerseits für drei Runden die Nordschleife unter die Räder nahm. Im letzten Umlauf drehte Derscheid die schnellste Team- und Klassenrunde: Mit einer Zeit von 11:15 Minuten stellte der Routinier den BMW auf Startplatz eins der Klasse V2.

 „Die Strecke wurde immer trockener“, erklärte Derscheid, „die erste Runde habe ich genutzt, um die Funktion zu kontrollieren. In der nächsten Runde wollte ich angreifen, hatte aber einige Gelbphasen. So dass ich mich spontan entschloss, eine weitere Runde dranzuhängen.“ Eine kluge Entscheidung, denn in besagter dritter Runde hatte der Teamchef nahezu freie Fahrt und errang Platz eins der Startaufstellung.


Abbauende Reifen verhinderten Sieg


Michael Flehmer saß hinterm Lenkrad, als die Rennleitung die dritte Startgruppe kurz nach 12 Uhr in die Einführungsrunde entließ. Defensiv, aber dennoch entschlossen verteidigte Flehmer seinen ersten Startplatz und ging als Führender der Klasse V2 aus dem Startgetümmel heraus. Nach dem Rennen: „Ich habe mich zurückgehalten – offensichtlich waren die anderen noch vorsichtiger. Also habe ich auf Platz eins meine ersten beiden Rennrunden gedreht, bevor der große Regen einsetzte. Ich bin gut 1,5 Runden bei strömendem Regen auf Slicks gefahren, was uns mächtigen Vorsprung einbrachte.

Nach dem Wechsel auf Regenreifen wurde der Regen deutlich stärker, und durch die Gischt konnte ich weder Einlenk- noch Bremspunkte ausmachen. Ich bin froh, dass der Wagen am Stück geblieben ist, was viele Teams nicht behaupten können. Ölspuren, Fahrzeugteile, Gras, Schlamm und viel Regen haben die Strecke schon fast unfahrbar gemacht.“ Seiner überlegten und passiven Fahrweise fiel der erste Platz zum Opfer: Flehmer wollte nicht mit der „Brechstange“ durchs Feld der langsameren Autos pflügen und ließ dabei dem bis dato Zweitplazierten den Vortritt.

Im 14. von insgesamt 20 Umläufen übergab Flehmer den BMW 318is unbeschädigt an seinen Teamchef und Mitstreiter Rolf Derscheid, der indes vom nachlassenden Regen profitierte und die Rundenzeiten deutlich senken konnte. “Ich kam in meinem Turn dem Führenden immer näher, aber leider nie in echte Schlagdistanz. Unsere Regenreifen haben dermaßen abgebaut, so dass ich nicht mehr angreifen konnte.

Die Punkte des Klassensieges wären schön gewesen, aber das andere Team war an diesem Wochenende einfach besser. Ich bin froh, dass wir dieses Rennen ohne Unfall so souverän beendet haben. In meinem Stint glich die Nordschleife einem riesigen Schrottplatz.“ Trotz geschrumpfter Klassenstärke konnte das Team Derscheid 8,50 Punkte einfahren und konzentriert sich schon jetzt auf den nächsten Lauf, der am 02. Mai 2009 stattfindet.


- Redaktionsbüro Meuren Fotos: Redaktionsbüro Meuren / BRfoto-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/vln-derscheid-motorsport-lauf2-nuerburgring-nordschleife-bmw-flehmer-rolf-reifen---61972.html

22.04.2009 / MaP

More News

Fleper-Peugeot-Crew fährt im Regen zum ersten Sieg
22.04.2009
Nach den Teamkollegen haben nun Thönnes/Utsch die Nase vorn Unter denkbar ungünstigen Bedingungen konnte das Sauerländer Tourenwagen-Team FLEPER MOTORSPORT am vergangenen Samstag seinen zweiten Triumph in der noch jungen Langstrecken-Saison feier more >>
Nächster Sieg für Twin Busch Motorsport auf der Nordschleife
21.04.2009
Nach dem grandiosen Saisonauftakt mit dem Klassensieg der VLN Langstreckenmeisterschaft vor 14 Tagen ging die Erfolgsstory für das Hemsbacher Brüderpaar Marc und Dennis Busch auch beim 2. Lauf, am 18. April 2009, auf der Nordschleife weiter.“Schon more >>
Jurek und Olivo beeindrucken Konkurrenz
21.04.2009
Platz 46 im Gesamtklassement und Sieg im New Renault Clio Cup: So lautet das beeindruckende Ergebnis des zweiten Laufs um die BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft der Renault-Piloten Elmar Jurek und Jannik Olivo. Auf den Plätzen zwei und drei der Clio-Klasse f more >>
Vulkan Racing – Ausfall nach viel versprechendem Beginn
21.04.2009
Ein Unfall nach einem technischen Defekt im Streckenabschnitt Schwalbenschwanz beendete für Vulkan Racing - Team Mintgen Motorsport den 2. Lauf zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring frühzeitig.Strömender Regen und äuß more >>
Schubert Motorsport erfolgreich mit Andy Priaulx auf Nordschleife
20.04.2009
Schwierige Bedingungen herrschten beim 2. Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft am 18. April 2009 auf der Nürburgring Nordschleife. Das Team Schubert Motorsport ging mit fünf Fahrzeugen in verschiedenen Klassen an den Start...Wie schon beim letzten Lau more >>
Mamerow- Racing triumphiert beim 34. DMV 4-Stunden-Rennen
20.04.2009
Pole-Position, schnellste Rennrunde und Gesamtsieg zeigte am Ende die Statistik des 34. DMV 4-Stunden-Rennen für die Fahrerpaarung Chris Mamerow und Lance David Arnold am Steuer des Mamerow-Porsche 911 GT3 Cup S.Ein  Sieg mit historischem Charakter. Denn mit diesem Erfol more >>
Hanspeter Strehler 3. Rang in der SP5
20.04.2009
VLN: 2. Lauf vom 17.04.09: Nach dem Ausfall im ersten Lauf, wollte das Obermann Racing Team beim zweiten Rennen der Saison 2009 unbedingt nach 4 Rennstunden die Ziel- flagge sehen und wenn immer möglich auf dem Podest stehen. Teamchef Willi Obermann setzt more >>
Erstes Podiumsergebnis für den Audi R8 LMS
20.04.2009
VLN: Beim zweiten Testeinsatz in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring hat das Team Phoenix Racing das erste Podiumsergebnis für den Audi R8 LMS erzielt. Bei widrigen Witterungsbedingungen mit Regen, Nebel und Kälte kämpften sich di more >>
Zufriedene Gesichter bei Kissling Motorsport
20.04.2009
Ein erfolgreiches Rennwochenende bei typischem Eifelwetter kann Kissling Motorsport verbuchen. Mit einem Klassensieg sowie einer Top 10-Platzierung beim 34. DMV 4-Stunden Rennen zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring fuhr die Traditionsmannschaft zufriede more >>
Sensationeller 2. Platz für WGB Racingteam!
20.04.2009
Nur geschlagen vom amtierenden Meister. Bereits im 2. Rennen der Saison konnte das WGB Racingteam mit den Fahrern Martin Gaus, Benjamin und Daniel Sorg einen herausragenden 2. Platz erzielen und musste sich dabei nur den aktuellen Meistern der Langstreck more >>
Weiter Tabellenführung für Black Falcon
20.04.2009
Trotz schwieriger Wetterbedingungen in der Eifel konnte  das Sartorius Team Black Falcon auch beim zweiten Lauf zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring die Führung in der Meisterschaft verteidigen.Es war ein typisches Rennen auf dem launischen more >>
Fleper Motorsport gewinnt spannendes Regenrennen
20.04.2009
. Starkes Debüt des Autohaus Lenzen in der Peugeot TOTAL Langstreckentrophy. Rink Racing und Team Utsch/Lohmann belegen die Trophyplätze zwei und drei. Alle gestarteten Peugeot 207 RC "VLN" kommen ins Ziel Der zweite more >>
Team Rowe Motorsport „Berliner Schnauze“ will der Klasse einheizen
17.04.2009
Marco Schelp meldet sich mit seinem WTC-BMW auf der Bühne der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft zurück. Die waschechte „Berliner Schnauze“ geht zum zweiten Lauf der Meisterschaft mit dem bekannt schnellen BMW in der Klasse SP6 an den Start und will mit Th more >>
Peugeot-Teams sind hoch motiviert für den zweiten VLN-Lauf
16.04.2009
. Autohaus Lenzen startet in die Peugeot TOTAL Langstreckentrophy 2009. Rink Racing reist als Tabellenführer zum Nürburgring. Die Verfolger wollen kontern Am kommenden Samstag (18. April) geht die BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft (VLN) more >>
Jan Ullrich vertraut auch im Auto auf uvex
10.04.2009
Ex-Radprofi will bei den 24-Stunden fahren Ex-Radprofi Jan Ullrich sucht gemeinsam mit uvex carRacing eine neue Herausforderung. Mit Beginn der neuen Langstreckensaison ist „Ulle“ in den Motorsport more >>
DUWO Racing Zufriedenstellende Saisoneröffnung
10.04.2009
VLN Langstreckenmeisterschaft, Nürburgring Zur Vorbereitung auf das 24h Rennen am Nürburgring Ende nächsten Monats, griffen für Duwo-Racing die beiden Lothringer Fred und Nicolas Schmit beim Eröffnungsrennen der VLN Langstreckenmeiste more >>
Erfolgreicher Auftakt für DIRK KREMP im TIC-Racing Mitsubishi
10.04.2009
Der Oberstdorfer Tourenwagen-Pilot Dirk Kremp startete am vergangenen Rennwochenende in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft auf dem Gemeinschaftsprojekt von GETRAG und Mitsubishi. Der Oberstdorfer Tourenwagen-Pilot Dirk Kremp ist begeistert. Der erste Renn- und Testeinsatz more >>
VLN Honda Junior-Team beim Saisonauftakt auf dem Podium
08.04.2009
Fulminater Start in das Rennsportjahr 2009 für FH Köln Motorsport in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring – das neu formierte Trio Tim Scheerbarth/ Dennis Nägele/ Kristian Nägele holt Platz 2 im tv14 Honda Civic Cup.Von P more >>
Derscheid Motorsport- Überlegt gefahren, überlegen gewonnen
08.04.2009
Zum Saisonauftakt der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft präsentierte sich die einst stärkste Klasse V2 enorm geschwächt: Lediglich zehn Teams gingen in der kleinen Serienwagenklasse an den Start. Team Derscheid blieb der V2 treu und wurde prompt dafür belohnt. more >>
2001-2022 copyright automobilsport.com