Team Rowe Motorsport  „Berliner Schnauze“ will der Klasse einheizen

Team Rowe Motorsport „Berliner Schnauze“ will der Klasse einheizen

17.04.2009: Marco Schelp meldet sich mit seinem WTC-BMW auf der Bühne der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft zurück. Die waschechte „Berliner Schnauze“ geht zum zweiten Lauf der Meisterschaft mit dem bekannt schnellen BMW

Marco Schelp meldet sich mit seinem WTC-BMW auf der Bühne der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft zurück. Die waschechte „Berliner Schnauze“ geht zum zweiten Lauf der Meisterschaft mit dem bekannt schnellen BMW in der Klasse SP6 an den Start und will mit Thomas Kappeler in der Klasse für mehr Dampf sorgen.

Mit einem neuen Hauptsponsor ändert sich auch der Name des Rennteams von Marco Schelp. Im vergangenen Jahr ging das Team aus der Hauptstadt unter „Topautoteile.de-Motorsport“ an den Start. „Wir haben“, so Teamchef Marco Schelp, „einen neuen Hauptsponsor gewinnen können. Der Seriensponsor Rowe Mineralölwerk GmbH ist unser Hauptsponsor und Teamnamensgeber. Auch das Engagement mit dem Stoßdämpferhersteller KYB und Antriebsriemenhersteller Dayco konnten wir verlängern. Geblieben ist die Betreuung des Autos durch KK Automobile aus Düderode.“

Beim zweiten Rennen zur Langstreckenmeisterschaft geht Schelp nicht nur mit seinem Auto an den Start. Wie gewohnt sitzt er auch im Z4 Coupé von Dörr Motorsport, dass in gleicher Klasse in die Wertung eingeht. „Damit haben wir eine Fortsetzung des achten Laufs des vergangenen Jahres. Auch 2008 bin ich mit zwei unterschiedlichen Fahrzeugen in der gleichen Klasse gestartet und holte mir am Ende für Rang eins und zwei jeweils einen Pokal“, erklärt Schelp mit einem verschmitzen Lächeln auf den Lippen.

Mit 3,5 Liter Hubraum und gut 410 PS liefert der ehemalige WTCC-BMW genauso viel Leistung wie das neue Coupé von Dörr Motorsport. Dennoch gibt es eklatante Unterschiede, die Schelp erklärt: „Das Coupé ist verhältnismäßig einfach zu fahren, und wenn man glaubt, es geht jetzt nix mehr, ist man richtig schnell unterwegs. Allerdings verleitet das Coupé auch: dadurch, dass er einfach zu handhaben ist, muss man stets auf der Hut sein, den Wagen nicht zu überfahren. Unser WTCC-BMW ist ganz anderer Natur.

Er ist ein ehrlicher Rennwagen, der hart ist und alle Manöver direkt und konkret umsetzt. Fehler verzeiht er nur wenige. Überdies baut das Coupé aufgrund der günstigeren Aerodynamik schneller Grip auf. Mit meinem Auto erfolgt die Haftung nahezu ausschließlich mechanisch, sprich über die Reifen.“ Damit sind die wesentlichen Unterschiede schnell und einfach erklärt, was für den Fahrer jedoch eine enorme Umstellung bedeutet.

Jugendliche Unterstützung


Ebenfalls neu ist neben dem Hauptsponsor der Mann an Schelps Seite: Thomas Kappeler wird erstmalig im Hauptstadt-BMW Platz nehmen. „Kappeler hat bereits reichlich Rennerfahrung – auch auf der Nordschleife. Er ist in verschiedenen Cup-Klassen bereits auf dem Nürburgring unterwegs gewesen und wird mit der Streckenführung keine Probleme haben“, verteilt Schelp Vorschusslorbeeren.

Der 26jährige Thomas Kappeler kommt aus dem Lupo-Cup, den er 2001 als Vizemeister beendete. Ein Jahr später wurde er Vizemeister im New Beetle Cup. DTC und Fiesta ST Cup waren weitere Stationen im noch jungen Rennfahrerleben von Kappeler. „Die Erfolge in den Cup-Klassen zeigen“, erklärt Marco Schelp, „dass Thomas zu kämpfen weiß. Denn: Richtig harte Fights gibt es überwiegend in den Markenpokalen, wo alle mit gleichem Material an den Start gehen.“

Der Zeitplan der vielgefragten „Berliner Schnauze“ ist sehr eng gestrickt und bietet nur zwei Möglichkeiten: Entweder fährt Schelp auf seinem eigenen Auto den Start und belegt den Schlussturn auf dem Z4 Coupé oder er fährt den Start auf dem Dörr Auto und den Schluss auf dem eigenen Boliden. „Ich weiß noch nicht genau, wie wir es angehen. Wir müssen die Strategie in der Runde aller Fahrer besprechen, um zu einem vernünftigen Ergebnis zu kommen.“ Nicht besprochen werden muss indes die Renntaktik: Schelp wird auf beiden Autos das Maximum an Leistung abliefern.

. „Ein Ergebnis wie beim Doppelstart 2008 ist wünschenswert und nicht unrealistisch. Ziel ist, beide Autos soweit wie möglich nach vorne zu bringen und den vielen frisierten Käfern zu zeigen, wo Bartel seinen Most holt. Dennoch würde ich nicht auf mich wetten, denn ein Langstreckenrennen kann viele Überraschungen parat haben“, so die Prognose von Schelp. In der Tat: Ein nicht berechenbarer Faktor ist das Eifelwetter und just für Samstag kündigen die Wetterfrösche eine relativ hohe Regenwahrscheinlichkeit an.

 Redaktionsbüro Meuren, auch Photo

Photos vom Rennen erscheinen auf automobilsport.com unter PHOTOS SLIDESHOWS und Photos Ecards

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/vln-team-rowe-motorsport-wtc-bmw-marco-schelp-topautoteile-de-mineraloelwerk---61718.html

17.04.2009 / MaP

More News

Peugeot-Teams sind hoch motiviert für den zweiten VLN-Lauf
16.04.2009
. Autohaus Lenzen startet in die Peugeot TOTAL Langstreckentrophy 2009. Rink Racing reist als Tabellenführer zum Nürburgring. Die Verfolger wollen kontern Am kommenden Samstag (18. April) geht die BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft (VLN) more >>
Jan Ullrich vertraut auch im Auto auf uvex
10.04.2009
Ex-Radprofi will bei den 24-Stunden fahren Ex-Radprofi Jan Ullrich sucht gemeinsam mit uvex carRacing eine neue Herausforderung. Mit Beginn der neuen Langstreckensaison ist „Ulle“ in den Motorsport more >>
DUWO Racing Zufriedenstellende Saisoneröffnung
10.04.2009
VLN Langstreckenmeisterschaft, Nürburgring Zur Vorbereitung auf das 24h Rennen am Nürburgring Ende nächsten Monats, griffen für Duwo-Racing die beiden Lothringer Fred und Nicolas Schmit beim Eröffnungsrennen der VLN Langstreckenmeiste more >>
Erfolgreicher Auftakt für DIRK KREMP im TIC-Racing Mitsubishi
10.04.2009
Der Oberstdorfer Tourenwagen-Pilot Dirk Kremp startete am vergangenen Rennwochenende in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft auf dem Gemeinschaftsprojekt von GETRAG und Mitsubishi. Der Oberstdorfer Tourenwagen-Pilot Dirk Kremp ist begeistert. Der erste Renn- und Testeinsatz more >>
VLN Honda Junior-Team beim Saisonauftakt auf dem Podium
08.04.2009
Fulminater Start in das Rennsportjahr 2009 für FH Köln Motorsport in der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring – das neu formierte Trio Tim Scheerbarth/ Dennis Nägele/ Kristian Nägele holt Platz 2 im tv14 Honda Civic Cup.Von P more >>
Derscheid Motorsport- Überlegt gefahren, überlegen gewonnen
08.04.2009
Zum Saisonauftakt der BF-Goodrich Langstreckenmeisterschaft präsentierte sich die einst stärkste Klasse V2 enorm geschwächt: Lediglich zehn Teams gingen in der kleinen Serienwagenklasse an den Start. Team Derscheid blieb der V2 treu und wurde prompt dafür belohnt. more >>
Fleper-Team gewinnt mit Honda und verliert beide Peugeot-Crews
08.04.2009
Überraschungserfolg zum Langstrecken-SaisonauftaktDie Grüne Hölle ist aus der Winterstarre erwacht, denn Europas größter Langstreckenrennzirkus hat  den Weg in die Eifel zurückgefunden - und mit ihm die Oedinger Tourenwagen-Spezialisten von FLEPER MOTORSPORT. Nach der Präsentation ihrer neuen Fahrzeugflotte zu den offiziellen more >>
Vulkan Racing startet mit Top 10 Platzierung in die neue Saison
08.04.2009
Zufriedene Gesichter gab es nach dem Rennen bei Vulkan Racing - Team Mintgen Motorsport nach dem ersten Lauf zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Zu Beginn des Rennens sah es jedoch wenig Erfolg versprechend aus. Doch das Blatt wurde gewendet. more >>
Sensationeller Saisonauftakt für Mamerow Racing
07.04.2009
...bei der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring Mit einem Klassensieg und Platz zwei im Gesamtklassement feierte Mamerow- Racing in der Fahrerbesetzung Chris Mamerow und Lance David Arnold bei der 56. ADAC Westfalenfahrt, de more >>
Hanspeter Strehler Ausfall wegen technischem Defekt im 1. Lauf
07.04.2009
Im Gegensatz zu den Testfahrten vor einer Woche, war für das Auftaktrennen zur Saison 2009 vom 4. April bestes Wetter angesagt. Und so reiste das Obermann Racing-Team am Freitagmorgen top motiviert an. Die über Winter verä more >>
Drei Fahrzeuge – drei Geschichten bei Kissling Motorsport
07.04.2009
  Es war ein aufregendes erstes Rennwochenende zur BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring für Kissling Motorsport. Drei Fahrzeuge schrieben drei Geschichten, wie sie unterschielicher nicht sein können.Für die Corvette-Besatzung R more >>
Frauenpower Team - Heißer Gasfuß führt zu Platz 2
07.04.2009
Tolles Wetter, schnelles Auto und der zweite Platz in der Klasse SP2 für das Frauenpower Team Jana Meiswinkel (Wilnsdorf) und Jutta Beisiegel (Kaiserslautern) – so sah die Bilanz nach der 56. ADAC Westfalenfahrt, dem ersten Lauf zur BFGoodrich Langstreckenmeis more >>
VLN Saisoneröffnung für Wölflick Racing im Honda Civic Cup 2009
07.04.2009
Honda Civic Cup: 1. Lauf VLN (4. April 2009) Rechtzeitig zur Saisoneröffnung der VLN Langstreckenmeisterschaft vom 4. April am Nürburgring hielt der Frühling in der Eifel Einzug und schaffte damit für die 170 Teams ideale Voraussetzungen für spannenden Motorsport. Im Fahrerlager waren zahlreiche neue Boliden von Porsche, Corvette und BMW zu sehen und viele P more >>
Team und Fahrerwertung nach erstem VLN Lauf
06.04.2009
tv14 Honda Civic Cup  TEAMWERTUNG  nach dem 1. Cup-Lauf                                                    1.    9.38    Dupré more >>
Toller Saisonstart für Honda-Teams
06.04.2009
•    Alle Teams des tv14 Honda Civic Cups im Ziel – Sieg für Dupré/Nett•    Premierensieg für Venn/Hoppe mit dem Fleper-Accord Einen spannenden Vierkampf bot die Spitze im tv14 Honda Civic Cup, den am Ende Dupré/Nett mit 44 Sekunden Vorsprung für sich entscheiden konnten. Nä more >>
Daniela Schmid auch 2009 im Honda-Racing Team -
02.04.2009
- Damenteam strebt Top-5 im tv14 Honda Civic Cup an Die Imster Motorsportlerin Daniela Schmid geht zuversichtlich ins Motorsportjahr 2009. Die 21jährige Tirolerin fährt bereits im dritten more >>
Hans-Peter Strehler Test und Einstellfahrten
30.03.2009
VLN vom 28.03.2009: 6h Test- und Einstellfahrten  Eifelwetter vom Feinsten: Während den 6 Stunden Test- und Einstellfahrten gab es von leichtem über starkem Regen bis hin zu Hagel alles was die Eifel auf der Karte hatte. Wahnsinn, 23 Autos more >>
Vulkan Racing Dodge Viper trifft auf Konkurrenz
30.03.2009
Bei wechselhaftem Wetter fanden vergangenen Samstag die Test- und Einstellfahrten der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft Nürburgring statt. Für die „Grüne Schlange“, das Dodge Viper Competition Coupé des Teams Vulkan Racing - Team Mintgen Motorsport, war es more >>
Honda Civic Cup startet ins dritte Jahr
23.03.2009
•    Seit 2003 gibt es den Honda Civic Cup in der BFG LMN •    2007 erfolgte der Wechsel auf das aktuelle Modell Alt gegen jung, Routinier gegen Newcomer, Mädels gegen Jungs more >>
2001-2022 copyright automobilsport.com