Nach Schweden-Sieg : BP Ford will das Rallywintermärchen in Norwegen fortsetzen

Nach Schweden-Sieg : BP Ford will das Rallywintermärchen in Norwegen fortsetzen

12.02.2007: Nach Schweden-Sieg : BP Ford will das Rallywintermärchen in Norwegen fortsetzen

• Gerüstet: Marcus Grönholm will auch zweite Schnee-Rallye gewinnen

• Unbekannt: Norwegische Wertungsprüfungen neu im WM-Kalender

Neues Land, neue Rallye, neue Herausforderungen: Nur vier Tage nach dem souveränen Sieg bei der diesjährigen Rallye Schweden stellt sich das Team BP Ford in Norwegen dem nächsten Winterabenteuer. Als einer von zwei neuen Kandidaten im Rallye-WM-Kalender lockt der dritte Saisonlauf in die malerischen Waldgebiete von Kongsvinger und die Bergregion Sjusjøen („Sieben Seen"), wo erneut Schnee und Eis-bedeckte Wertungsprüfungen sowie ein geradezu Rallye-fanatisches Publikum auf die weltbesten Driftkünstler warten – darunter insbesondere auf Lokalmatador Henning Solberg, der einen Ford Focus RS WRC des Manufacturer-Teams Stobart M-Sport Ford pilotiert und in Schweden mit dem vierten Rang brillieren konnte.

Für die BP Ford-Werkspiloten Marcus Grönholm / Timo Rautiainen und Mikko Hirvonen / Jarmo Lehtinen ist der 250-Kilometer-Tripp vom schwedischen Karlstad ins norwegische, 125 Kilometer nordöstlich von Oslo gelegene Hamar zugleich ein Aufbrauch zu neuen Ufern:

Hirvonen setzt zum ersten Mal einen Fuß in das Nachbarland seiner finnischen Heimat, Grönholm kennt die Wertungsprüfungen ebenfalls nur vom Hörensagen. Als Nachteil empfindet der Schweden-Gewinner dies nicht: „Diese Strecken hat so gut wie niemand von uns bisher gesehen", so der 39-Jährige, der in der Fahrerwertung mit zwei Punkten Rückstand auf Sébastien Loeb Platz zwei belegt.

„Alle Teilnehmer dürfen die Prüfungen im Vorfeld nur zwei Mal mit geringem Tempo besichtigen, um das ,Gebetbuch‘ zu erstellen. Das ist schwierig, aber für alle gleich. Bereits beim ersten Abfahren kommt es enorm auf präzise Angaben an, damit wir den Aufschrieb beim zweiten Passieren der Strecke nur noch kontrollieren müssen. Aber ich liebe Winter-Rallyes, daher freue ich mich enorm auf Norwegen."

Auch Hirvonen – aktuell Dritter der Fahrertabelle – weiß, dass bereits vor Beginn der Veranstaltung viel Arbeit auf ihn und seinen Beifahrer wartet. „Wir müssen die Wertungsprüfungen sehr schnell und sehr gründlich lernen", so der 26-Jährige, der die Rallye Schweden nach einer starken Vorstellung auf Rang drei beendet hat. „Dabei muss Jarmo den größten Teil der Aufgabe schultern: einen kompletten Aufschrieb neu erstellen und ihn bis zum Start weiter verfeinern."

Die Konditionen, die in Norwegen die Rallye-Elite erwarten, ähneln stark jenen des Sonntags in Schweden: extrem niedrige Temperaturen unter -20 Grad Celsius. „Die

Rallye wird noch weiter nördlich ausgetragen, vermutlich liegt noch mehr Schnee auf der Straße", blickt Hirvonen voraus. „Erneut kommt es auf die Wolfram-Nägel unserer BFGoodrich Spike-Reifen an, denn sie liefern beim Bremsen, Beschleunigen und in den Kurven den notwendigen Grip. Dies bedeutet, dass wir unseren Ford Focus RS stärker im Drift bewegen können – das macht natürlich richtig Spaß."

18 Wertungsprüfungen über eine Gesamtlänge von 355, 99 Kilometer stehen von Freitag bis Sonntag auf dem Programm. Die Strecken selbst sind etwas enger, fahrtechnisch anspruchsvoller und nicht ganz so schnell wie die Hochgeschwindigkeits-Bobbahnen der Rallye Schweden.

Führt die erste Etappe in den Kongsvinger-Wald südwestlich von Hamar, so konzentriert sich das Rallye-Geschehen am Samstag und Sonntag auf die Bergregion rund um Lillehammer, dem Austragungsort der Winterolympiade 1994. Daran erinnert auch der Service-Park in Hamar: Er wurde in das Viking-Stadion gelegt, der olympischen Eisschnellaufhalle.

Einen besonderen Clou haben sich die Veranstalter für das Finale aufgespart: Ausgerechnet die letzte Prüfung (Start am Sonntag ab 12.14 Uhr) ist mit einer Länge von 44,28 Kilometern die längste der gesamten Rallye – und damit ein Garant, dass es in Norwegen bis zur letzten Sekunde spannend bleiben wird.

 

-Michael Droste -
photos copyright BP Ford

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/wrc-rallyes-norwegen-rally-schweden-sieg-bp-ford-marcus-groenholm-hamar-mikko-hirvonen-photos---19008.html

12.02.2007 / MaP

More News

BFGoodrich freut sich auf die Herausforderung Norwegen
12.02.2007
Vorschau: Rallye Norwegen 2007 Die Rallye Norwegen aus Sicht von BFGoodrich BFGoodrich g-Force Ice – der Eiskunstläufer im Detail Genaue Bestimmungen schränken die Freiheit der Reifeningenieure einDas Bonusprogramm von BFGoodrich Das erwarten die Partnert more >>
WRC Rallyes: - Itinerary Rally Norway 2007
12.02.2007
Thursday 15 Februar 2007First car Shakedown – Nydal, Hamar 08:00 – 15:00 Ceremonial start, Hamar 20:00 Friday 16 Februar 2007 Stage km First car SS 1 – Løten 1 30.03 07:40 SS 2 – Haslemoen 11.92 08:34 Service A – Viking ship 10:01 SS 3 – Løten 2 30.03 11:24 SS 4 – Grue 14.37 12:30 Remote Service more >>
Entry list Rally Norway 2007
12.02.2007
1 LOEB Sèbastien ELENA Daniel FMC Citroen C4 CITROÈN TOTAL WRT A 8 P1 2 SORDO Dani MARTI Marc E E Citroen C4 CITROÈN TOTAL WRT A 8 P1 3 GRÖNHOLM Marcus RAUTIAINEN Timo FIN FIN Ford Focus RS WRC 06 BP FORD WORLD RALLY TEAM A 8 P1 4 HIRVONEN Mikko LETHINEN Jarmo FIN FIN Ford Focus RS WRC 06 BP FORD WORLD RALLY TEAM A 8 P1 5 STOHL Manfred MINOR Il more >>
WRC Rallyes: World rally elite ready for Norway
12.02.2007
Impressive entry list The World Rally Championship (WRC) in Norway has attracted a record number of entrants, with the entire world rally elite in place. At least eight of these top drivers will be vying for a place on the winner’s rostrum. Up to now, a total of 79 entries have been received and 29 of these are in the WRC class. "One thing is sure; Petter more >>
Short way for the teams as the WRC moves to Norway
12.02.2007
Just four days after crossing the finish line in Sweden, the teams are back in action in neighbouring Norway for the third round of the FIA World Rally Championship. Rally Norway is one of two rallies making its championship debut this season, and the 250km journey from the Swedish city of Karlstad across the bo more >>
Stobart VK M-Sport Ford Rally NORWAY preview
11.02.2007
FIA World Rally ChampionshipRally Norway, 15-18 February 2007Event Preview Solberg sets his sights on home success The stage is set for the first ever Rally Norway in the FIA World Rally Championsh more >>
The Fastest Postal Service In The World!
09.02.2007
Norway’s first World Rally Champion celebrity is now the subject of his very own stamp, produced by Norway Post to commemorate the inaugural Rally Norway. The stamp, derived from an original painting by Jorn Jontvedt, depicts Petter Solberg and co-driver Phil Mills at full flight in the more >>

05.02.2007
more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright