Erster Wettkampfeinsatz des Pajero Evolution mit Dieselmotor

12.04.2008: Erster Wettkampfeinsatz des Pajero Evolution mit Dieselmotor

• Mitsubishi feiert Diesel-Debüt bei Central Europe Rally
• Zusätzlich drei Pajero Evolution mit Benzinmotor am Start
• Zwei weitere Rallye-Einsätze im ersten Halbjahr 2008

Das Repsol Mitsubish Ralliart Team schlägt bei der Central Europe Rally (20.-26. April) ein neues Kapitel seines durch zwölf Dakar-Siege gekrönten Motorsport-Engagements auf: Erstmals wird ein Mitsubishi Pajero Evolution mit Dieselmotor eine Marathon-Rallye bestreiten.

Das in der MPR14 genannten neuesten Ausbaustufe des Allradprototypen eingesetzte 3-Liter-V6-Dieselaggregat leistet dank Turboaufladung 260 PS und stellt bullige 650 Nm Drehmoment zum Abruf bereit. Die Hubraumgröße von drei Litern bietet einen idealen Kompromiss aus Leistung und Gewicht. Entwickelt wurde das Triebwerk hauptsächlich in Japan, während am Teamsitz in Pont de Vaux (F) der Einbau in das Chassis vorbereitet und durchgeführt wurde.

Gesteuert wird der Diesel-Debütant bei der Central Europe Rally vom zweimaligen Dakar-Sieger Hiroshi Masuoka (J) und Beifahrer Pascal Maimon (F). Zusätzlich gehen dort drei bewährte Pajero Evolution MPR13 mit Benzinmotor an den Start. Die MPR13 werden von den Paarungen Luc Alphand/Gilles Picard (F/F), Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (F/F) und Nani Roma/Lucas Cruz (E/E) pilotiert.

Die Rallye führt über sieben Etappen (2671 km davon 1092 gewertet) von der ungarischen Hauptstadt Budapest durch Rumänien an den Plattensee. Begleitet werden die vier Wettkampf-Autos durch 13 Servicefahrzeuge, darunter fünf Lkw, L200 Pick-up und erstmals auch dem neuen Mitsubishi Outlander 2.2 DI-D.

Neben einem umfangreichen Testprogramm auf dem Weg zur Dakar 2009, die erstmals durch Argentinien und Chile führen wird, bestreitet das Mitsubishi Werksteam im ersten Halbjahr 2008 zwei weitere Wettkampf-Einsätze: die Transiberico-Rallye in Portugal und Spanien (21.-25. Mai) sowie die Baja Spanien (19.-22. Juli). Die Fahrer für diese beiden Rallyes werden ebenso wie das Programm für die zweite Jahreshälfte in Kürze bekannt gegeben.

Zeitplan Central Europe Rally, 20. – 26. April, 2671 km davon 1092 gewertet

So., 20. April, 1. Etappe
Budapest (HU) – Baia Mare (RU) km: 63 gewertet/531 gesamt

Mo., 21. April, 2. Etappe
Baia Mare – Baia Mare (RU) km: 2 x 76 gewertet /292 gesamt

Di., 22. April, 3. Etappe
Baia Mare (RU) – Debrecen (HU) km: 2 x 76 gewertet/437 gesamt

Mi., 23. April, 4. Etappe
Debrecen – Veszprém (HU) km: 62 + 88 gewertet/580 gesamt

Do., 24. April, 5. Etappe
Veszprém – Veszprém (HU) km: 156 + 54 gewertet/317 gesamt

Fr., 25. April, 6. Etappe
Veszprém – Veszprém (HU) km: 156 + 54 gewertet/317 gesamt

Sa., 26. April, 7. Etappe
Veszprém – Balatonfüred (HU) km: 155 gewertet/197 gesamt

Technische Daten Mitsubishi Pajero Evolution MPR14 mit 3-Liter-Dieselmotor

Länge/Breite/Radstand 4195/1990/2775 mm
Spurbreite v./h. 1750 mm
Motor 6-Zylinder-V6-Dieselmotor mit 24 Ventilen und Common-Rail-Direkteinspritzung

Hubraum 2997 ccm
Leistung 190 kW (260 PS)
Drehmoment 650 Nm

Kraftübertragung sequenzielles 5-Gang-Schaltgetriebe, permanenter Allradantrieb mit Front-, Mittel- und Hinterachs-Differenzial

Tankinhalt 500 Liter Diesel
Minimumgewicht 1900 kg

 

- Helmut Bauer, Albrecht Trautzburg-

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/central-europe-rally-mitsubishi-pajero-evolution-aprils-respsol-team-pont-de-vaux-luc-alphand---35628.html

12.04.2008 / MaP

More News


12.04.2008
copyright Christian Holzknecht more >>

Kategorien

2001-2022 automobilsport.com full copyright