Rückblick 13. und Final-Etappe der Dakar 2011

16.01.2011: Bei der letzten Spezialetappe der Personal Dakar Argentina Chile hat Marc Coma seinen dritten Sieg bei diesem Rennen errungen und dabei Cyril Despres stets kontrolliert. Die an sich problemlose Strecke hat sich jedoch letztlich als Albtraum für „Chaleco“


Bei der letzten Spezialetappe der Personal Dakar Argentina Chile hat Marc Coma seinen dritten Sieg bei diesem Rennen errungen und dabei Cyril Despres stets kontrolliert. Die an sich problemlose Strecke hat sich jedoch letztlich als Albtraum für „Chaleco“ erwiesen, der wegen mechanischer Probleme seinen 3. Platz in der Gesamtwertung noch an Helder Rodrigues abtreten musste.

 Bei den Autos besiegelt Nasser Al Attiyah seinen ersten Gesamtsieg bei der Dakar mit einem großen Vorsprung auf Giniel De Villiers. Wladimir Chagin wiederum erringt seinen 7. Gesamtsieg, vor drei seiner Teamgefährten vonm Team Kamaz.

Man musste einfach nur standhaft bleiben. Marc Coma hat sich mit einem Vorsprung von mehr als 16‘ in der Gesamtwertung vor seinem treuesten Rivalen Cyril Despres auf die Strecke von Santiago de Baradero begeben. Die Aussicht, sich dieses Polster noch auf reguläre Weise vom Titelverteidiger abspenstig machen zu lassen, war praktisch gleich Null, da die heutige Spezialetappe eigentlich nur noch eine Konzentrationsübung war.

Auf den zu bewältigenden langen Geradeausstrecken ist der Katalane, der die Piste eröffnen musste, entschlossen vorgeprescht. Despres, der sich in der Rolle des ohnmächtigen Verfolgers bei dieser letzten Prüfung sah, konnte nichts anderes tun, als sich ans Hinterrad des angekündigten Siegers zu hängen.

Der Führende in der Gesamtwertung seit der 4. Etappe hat sich damit begnügt, seinen Widersacher zu kontrollieren, dem er nur eineinhalb Minuten abgetreten hat. Über den gesamten Rennabstand beträgt der Rückstand 15‘04“ für Despres, der wohl nur sehr schwer die 10 Minuten Zeitstrafe verdauen wird, die er sich auf dumme Weise eingehandelt hat.

Coma wiederum kann dabei eine fehlerfreie Fahrt für sich in Anspruch nehmen: seine Meisterschaft bei dieser Art von Rennen beschert ihm einen dritten Gesamtsieg bei der Dakar. Das bringt die beiden jetzt auf Gleichstand.

Der dritte Platz auf dem Abschlusspodium schien ebenfalls fest versprochen zu sein, nämlich dem Chilenen Francisco Lopez, der die vorangehende Ausgabe auch schon auf diesem Platz beendet hatte. Mit 43 Minuten Vorsprung auf seinen ersten Verfolger schien dies eine entschiedene Sache zu sein. Und doch traf „Chaleco“ mit einem Stoßdämpferbruch bei km 159 - d.h. 22 Zähler vor dem Ziel - noch der ganz große Schlag mit der Keule.

An der Ziellinie stand Helder Rodrigues, der zuvor die zweitbeste Tageszeit bei der letzten Sonderprüfung mit 5“ Rückstand auf den Etappensieger Verhoeven erzielt hatte, und zählte die Minuten. Und trotz der Hilfe von Alain Duclos, der seinen Teamkapitän‚ an der langen Leine‘ gezogen hatte, kam „Chaleco“ erst um 13.23 Uhr Ortszeit ins Ziel.

Viel zu spät (genau 29 Minuten), um seinen dritten Platz zu retten, den der Portugiese ihm damit entrissen hat. Nach Aprilia im Jahre 2010 platziert sich bei dieser Ausgabe also eine Yamaha hinter den beiden führenden KTM. Rodrigues, der Viertplatzierte des letzten Jahres, konnte somit seine Versprechen halten.

Das Podium bei den Quads wurde auch noch einmal geändert. Nicht ganz oben, denn Alejandro Patronelli hat seine Führung ebenfalls perfekt kontrolliert, um seinem Bruder Marcos auf der Siegerliste der Rallye nachfolgen zu können. Aber der dritte Platz hinter Sebastian Halpern war nur um 3 Minuten Vorsprung im Besitz von Christophe Declerck gegenüber Lukasz Laskawiec.

Der Pole hat noch einmal das Beste aus seiner starken Yamaha herausholen können, um die Etappe zu gewinnen und Christophe Declerck den 3. Podiumsplatz noch um 52“ abzujagen !


Beim Titelkampf in der Auto-Kategorie war die Spannung allerdings schon länger raus. Die wiederholten kleinen Fehler hatten Carlos Sainz schon an den vorangehenden Tagen immer weiter vom ersten Platz abrücken lassen.

Nasser Al Attiyah konnte letztlich also in Ruhe kontrollieren, was ihm auch immer besser gelang. Mit 48‘ Vorsprung auf Giniel De Villiers, dem letztlich regelmäßigsten unter seinen Teamgefährten-Gegnern, ist der katarische Pilot dann doch noch einmal mit der Angst im Bauch an den Start gegangen. Letztlich konnte er aber mit Konzentration und Können seine erste Dakar nach Hause fahren, nachdem er sie 2010 nur um zwei Minuten verpasst hatte.


Nach dem Hin und Her der letzten zwei Wochen vervollständigt letztlich Carlos Sainz das Spitzentrio der Race Touareg. Und so ganz nebenher gönnt sich der Spanier auch seine 7. (!) Spezialetappe bei dieser Dakar 2011. Sein Gesamtkonto steigt damit auf 24 Etappensiege, d.h. einen mehr als Stéphane Peterhansel in seiner Auto-Karriere.


Der französische Kapitän im Team X-Raid bedauert vor allem, dass er nicht lange genug seine Chancen auf einen zehnten Titel ausspielen konnte! Nach der vierten Tageszeit hat „Peter“ nichts unternehmen können, um noch von der 4. Position im Gesamtklassement wegzukommen. Dies war auch schon sein Platz zum Ende der Dakar 2010. Danach vergrößert sich auch die Kluft in der Rangfolge, denn Krzysztof Holowczyc, der Fünftplatzierte, ebenfalls am Steuer eines BMW X3, liegt 4h10‘ hinter Nasser Al Attiyah.

Bei den Lastwagen hatte sich Wladimir Chagin schon seit mehreren Tagen gegen seine Rivalen durchgesetzt,die ja eh seine Teamgefährten sind. Bei Zielankunft erringt der Zar seinen 7. Gesamtsieg bei der Dakar und somit einen neuen Rekord in der Kategorie.


 Das zu 100% aus Kamaz-Trucks zusammengesetzte Podium wird von Firdaus Kabirov und Eduard Nikolaev vervollständigt. Der vom Team bestimmte Zarewitsch von 26 Jahren steigt bei seiner ersten Teilnahme als Fahrer schon aufs Podium. Die Parade der blauen Trucks umfasst sogar auch noch den 4. Platz mit Ilgizar Mardeev.


- copyright ASO -

Photos auf automobilsport.com unter PHOTOS  OFF ROAD  DAKAR RALLY 2011

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/dakar-2011-rueckblick-13-final-etappe-sieger---86800.html

16.01.2011 / MaP

More News

Monster Energy X-Raid Team's Peterhansel and Cottret hampered by minor problems
15.01.2011
.. on 12th stage into CordobaMONSTER ENERGY X-RAID TEAM  Friday, January 14th, 201133rd Personal Dakar Argentina-Chile (January 1st-16th, 2011)Stage 12: San Juan-Córdoba: liaison, 62km; special, more >>
Marc Coma takes Dakar Stage 12 by just 37 seconds from Cyril Despres
15.01.2011
Friday's Dakar Stage 12, won by KTM factory rider Marc Coma will go down in the record books as one of the stages of the 2011 edition of the Rally most hotly contested. At the end of a very long day on the bike, the Spanish rider prevailed over his nemesis, French-born Cyril Despres by just 37 seconds. It was the Spanish rider's fifth stage victory in the 33rd edition of the rally a more >>
CARS Results stage 12 and overall classification - top 26
15.01.2011
DAKAR RALLY 2011  CARS Stage 12 results - top 26 1    300    SAINZ (ESP), CRUZ (ESP)    VOLKSWAGEN    005:37:18        00:00:002    308    DE VILLIERS (AFG), VON ZITZEWITZ (DEU)    VOLKSWAGEN    005:40 more >>
QUAD Results stage 12 and overall classification
15.01.2011
DAKAR RALLY 2011  QUAD Stage 12 results 1    253    DECLERCK (FRA)    POLARIS    008:30:07        00:00:002    255    HALPERN (ARG)    YAMAHA    008:30:21    00:00:14   more >>
TRUCKS Results stage 12 and overall classification
15.01.2011
DAKAR RALLY 2011  TRUCKS Stage 12 results1    500    CHAGIN (RUS), SAVOSTIN (RUS), SHAYSULTANOV (RUS)    KAMAZ    002:45:34        00:00:002    502    KABIROV (RUS), BELYAEV (RUS), MOKEEV (RUS)    KAMAZ &n; more >>
BIKES Results stage 12 and overall classification
15.01.2011
DAKAR RALLY 2011   BIKES Stage 12 results1    001    COMA (ESP)    KTM    006:42:42        00:00:002    002    DESPRES (FRA)    KTM    006:43:19    00:00:37    00:00: more >>
HS RallyeTeam geht auf Platz Zehn ins Finale
15.01.2011
Dakar, Etappe 12, 14.01.2011    Platz Zehn heute, Platz Zehn insgesamt und der zehnte Tagessieg in der Buggy-Kategorie: Matthias Kahle und Dr. Thomas M. Schünemann haben sich für die Schlussetappe eine gute Ausgan more >>
Die Rallye Dakar im TV am 15. und 16. Januar 2011
15.01.2011
15. Januar08:35-09:00 Uhr Eurosport Highlights 12. Etappe (Wiederholung)18:45-19:03 Uhr RTL RTL aktuell20:15-20:45 Uhr Eurosport Zielankunft 13. Etappe live23:30-00:00 Uhr Eurosport Highlights 13. Etappe 16. Januar01:35-02:00 Uhr Eurosport Highlights 13. Etappe (Wiederholung)18:45-19:0 more >>
Volkswagen Stimmen nach Etappe 12
15.01.2011
#300 – Carlos Sainz (E), 1. Platz Tages- / 3. Platz Gesamt-Wertung"Heute ging es uns darum, nach unserem Problemen während der letzten beiden Tage wieder in den Rhythmus zu finden. Wir hatten eine Menge Autos zu überholen. Glückli more >>
Sainz mit Tagessieg, Al-Attiyah nimmt Kurs auf Gesamtsieg
15.01.2011
Rallye Dakar 2011, 12. Etappe, 14. Januar 2011   Die Volkswagen Werksfahrer bestimmten auch auf der zwölften und vorletzten Etappe der Rallye Dakar das Geschehen: Ein dreifacher Tagessieg, angeführt von Carlos Sainz (E) vor Giniel de Villiers more >>
CARS Stage 12 results and overall standings top 12
14.01.2011
Dakar 2011 Stage 12 Results Cars1    300    SAINZ (ESP), CRUZ (ESP)    VOLKSWAGEN    005:37:18        00:00:002    308    DE VILLIERS (AFG), VON ZITZEWITZ (DEU)    VOLKSWAGEN    005:40:01    00:02: more >>
Starker Auftritt von Carlos Sainz
14.01.2011
16:15 Auto: Starker Auftritt von SainzDer Spanier Carlos Sainz (VW), der heute Morgen als 14. startete, hat unermüdlich daran gearbeitet, seinen Abstand zur Spitze zu verkürzen. Und nach dem wertungsfreien Abschnitt hat „El Matador“ in halsbrecherischem Tempo weitergemacht: Nachdem die ersten vier Autos km 457 der Sonderprüfung passiert ha more >>
Declerck baut Vorsprung erneut aus
14.01.2011
QUAD 16:30 Quad: Declerck baut Vorsprung erneut ausDie ersten fünf Quads haben die Zeitmessung bei CP4 (km 487) der Sonderprüfung passiert. Der Franzose Christophe Declerck (Polaris) führt weiter mit der vorläufig besten Zeit und aktuell 1’01 Vorsprung auf den Argentinier Sebastian Halpern (Yamaha) und 2’15 auf den Polen L more >>
Vladimir Chagin gewinnt Etappe 12
14.01.2011
Dakar Rallye 2011Die ersten vier Lastwagen, die heute von km 237 aus gestartet sind, haben die Sonderprüfung beendet (Streckenlänge für sie 266 km). Der Russe Vladimir Chagin (Kamaz) gewinnt und holt sich seinen siebten Sieg bei dieser 33. Auflage, den 63. seiner Karriere bei der Dakar. Der „Zar“ schlägt seinen Teamk more >>
Marc Coma sichert sich Tagessieg - virtueller Sieg für Despres
14.01.2011
14:00 Moto: Coma macht das RennenDie ersten fünf Motorräder haben die Sonderprüfung beendet und am Schluss hat der Spanier Marc Coma (KTM), der auch die Gesamtwertung anführt, die Nase vorn. Er holt sich seinen fünften Etappensieg bei der 33. Auflage, den 15. insgesamt bei einer Dakar. Im Ziel ist der Katalane 37' schneller als d more >>
Autos im wertungsfreien Abschnitt - News von Etappe 12
14.01.2011
14:00 Auto: Autos erreichen den wertungsfreien AbschnittDie ersten fünf Autos haben die Zeitmessung bei CP2 (km 294) der Sonderprüfung passiert. Hier beginnt der wertungsfreie Abschnitt für die Autos bis zu CP3. Der Spanier Carlos Sainz (VW) hat die beste Zwischenzeit mit 3’55 bzw. 7’11 Vorsprung auf seine Teamkollegen, d more >>
Yamaha playing prominent role as Dakar nears finale
14.01.2011
  Stages 12 and 13 and almost 700km of special are all that remain in the 2011 Dakar – the 33rd edition of the world’s toughest race – and Yamaha are on the edge of another top-of–the-leader-board finish thanks to the skills and exertions of Helder Rodri more >>
Reifenschaden für Peterhansel?
14.01.2011
12:40 Auto: Die ersten drei Autos haben die Zeitmessung bei CP1 (km 175) der Sonderprüfung passiert und der Südafrikaner Giniel De Villiers (VW) liefert die vorläufig beste Zwischenzeit mit 3’38 Vorsprung auf seinen Katarer Teamkollegen Nasser Al-Attiyah (VW) und 3’50 auf Stéphane Peterhansel (BMW). Die Erklärung is more >>
TRUCKS Chagin in gewohnter Manier und News von Etappe 12
14.01.2011
11:10 LKW: Chagin in gewohnter ManierDie ersten vier Lastwagen, die heute von km 237 aus gestartet sind, haben die Sonderprüfung beendet (Streckenlänge für sie 266 km). Der Russe Vladimir Chagin (Kamaz) gewinnt und holt sich seinen siebten Sieg bei dieser 33. Auflage, den 63. seiner Karriere bei der Dakar. Der „Zar“ schläg more >>
AUTOS Peterhansel mit Vollgas unterwegs und News von Etappe 12
14.01.2011
12:05 Auto: 'Peter' mit Vollgas unterwegsFest entschlossen, alles zu versuchen, um den Spanier Carlos Sainz (VW) vom dritten Platz des Siegerpodests zu verdrängen, greift Stéphane Peterhansel (BMW) auf der heutigen Sonderprüfung mit allen Mitteln an. Die ersten drei Autos haben km 117 passiert und der Franzose liegt weiterhin in Füh more >>
QUADS News von Etappe 12
14.01.2011
12:15 Quad: Declerck schwächelt an der SpitzeDie ersten vier Quads haben die Zeitmessung bei CP1 (km 175) passiert. Auch wenn Christophe Declerck (Polaris) weiterhin in Führung liegt, hat der Franzose nur noch 17' Vorsprung auf den Argentinier Sebastian Halpern (Yamaha). Die drittbeste Zeit hat vorläufig der Pole Lukasz Laskawiec (Yamaha) mit 3’ more >>
BIKES : Coma lässt Despres nicht davonfahren und News Etappe 12
14.01.2011
12:25 Moto: Die ersten drei Motorräder haben CP3 (km 341) der Sonderprüfung passiert und der Franzose Cyril Despres (KTM) verteidigt seine vorläufige Bestzeit, aber der Titelverteidiger hat nur noch 1’28 Vorsprung auf den Spanier Marc Coma (KTM), der die Gesamtwertung anführt. Der Portugiese Helder Rodrigues (Yamaha) liegt weite more >>
Erste News von Etappe 12
14.01.2011
Dakar 201109:25 Quad: Laskawiec führt bei km 32Die ersten vier Quads haben km 32 der Sonderprüfung passiert. Der Pole Lukasz Laskawiec (Yamaha) hat die vorläufig beste Zeit mit 44' Vorsprung auf den Gesamtwertungsführenden Alejandro Patronelli (Yamaha) und 56' auf dessen argentinischen La more >>
La chevauchée fantastique du team Dessoude !!
14.01.2011
TEAM DESSOUDE – DAKAR 2011 ARGENTINA - CHILE!Etape 11 : CHILECITO/SAN JUAN!Dans un somptueux décor de far west digne des plus grands westerns, les trois mercenaires du team Desso more >>
Monster Energy X-Raid Team's Peterhansel climbs into contention for podium finish ...
14.01.2011
.. on dramatic stage into San JuanMONSTER ENERGY X-RAID TEAM  - Thursday, January 13th, 201133rd Personal Dakar Argentina-Chile (January 1st-16th, 2011)Stage 11: Chilecito-San Juan: liaison, 155km; special, 224km; neutralisation, 160km;special, 238km (92km neutralised and diversion in place); liaison, 9km; tot more >>
CARS stage 11 results and overall standings top 32
14.01.2011
DAKAR RALLY 2011CARS Stage 11 results  top 321    302    AL-ATTIYAH (QAT), GOTTSCHALK (DEU)    VOLKSWAGEN    004:17:27        00:00:002    301    PETERHANSEL (CHE), COTTRET (FRA)    BMW & more >>
TRUCKS stage 11 results and overall standings
14.01.2011
DAKAR RALLY 2011  TRUCKS Stage 11 results  top 271    500    CHAGIN (RUS), SAVOSTIN (RUS), SHAYSULTANOV (RUS)    KAMAZ    005:12:02        00:00:002    506    VILA (ESP), TORRALLARDONA (ESP), VAN EERD (NLD)  &n; more >>
QUADS stage 11 results and overall standings
14.01.2011
DAKAR RALLY 2011QUADS Stage 11 results1    255    HALPERN (ARG)    YAMAHA    005:35:30        00:00:002    280    MAFFEI (ARG)    YAMAHA    005:37:22    00:01:52    more >>
Kahle/Schünemann bleiben in den Top Ten
14.01.2011
Dakar, Etappe 11, 13.01.2011     Das HS RallyeTeam liegt nach der elften von 13 Etappen der Rallye Dakar weiter auf Kurs: Matthias Kahle und Dr. Thomas M. Schünemann haben die zehnte Position in der Gesamtwer more >>
BIKES stage 11 results and overall standings
14.01.2011
DAKAR RALLY 2011Stage 11 results1    002    DESPRES (FRA)    KTM    004:33:13        00:00:002    001    COMA (ESP)    KTM    004:35:24    00:02:11    00:00:00 more >>
"Never say die" Despres claws back two minutes on Coma in Stage 11 of the Dakar
14.01.2011
Three times Dakar winner Cyril Despres went all out on Thursday to claw back a couple of vital minutes on overall leader and fellow KTM factory rider Marc Coma to take his third stage victory in this, the 33rd edition of the world's most famous rally. In terms of his career, the stage victory is the 26th in Cyril Despres' remarkable career of racing the Dakar.  Whil more >>
Die Rallye Dakar im TV am 14. und 15. Januar 2011
14.01.2011
14. Januar    06:00-07:30 Uhr RTL RTL Punkt 608:35-09:00 Uhr Eurosport Highlights 11. Etappe(Wiederholung)         12:00-14:00 Uhr RTL RTL Punkt 1218:45-19:03 Uhr RTL RTL aktuell20:15-20:45 Uhr Eurosport Zielankunft 12. Etappe live 23:00-23:30 Uhr Eurosport Highl more >>
Drei Fragen an Volkswagen Crew-Chief Ralf Arneke
14.01.2011
 Sie sind als Crew-Chief für die Organisation der Volkswagen Mechaniker zuständig. Ist es – vor allem am Ende einer „Dakar“ – schwer, die Motivation hochzuhalten? „Ehrlich gesagt ist das sogar relativ einfach. Wir sind in der komfortablen Situation, mit drei Autos in Führung zu liegen. Die entsprechenden Crews brauch more >>
VOLKSWAGEN - Stimmen nach der 11. Etappe
14.01.2011
DAKAR Rallye 2011 Kris Nissen (Volkswagen Motorsport-Direktor) „’To finish first, first you have to finish’ – so lautet ein Sprichwort im Motorsport. Glückwunsch an Nasser Al-Attiyah und Timo Gottschalk zu ihrer heutigen Leistung. Das war für alle ein sehr spannender Tag. Carlos Sainz hatte einen Aufhängungsschaden. more >>
Al-Attiyah / Gottschalk vergrößern mit Sieg Vorsprung auf Verfolger
14.01.2011
Rallye Dakar 2011, 11. Etappe, 13. Januar 2011 Die Volkswagen Werksfahrer Nasser Al-Attiyah/Timo Gottschalk (Q/D) setzten sich auf der elften Etappe an der Spitze der Rallye Dakar weiter ab. Sie erzielten auf dem Teilstück von Chilecito nach Sa more >>
Nasser al Attiyah macht Nägel mit Köpfen
13.01.2011
DAKAR RALLY 2011 16:35 Auto:   Nachdem die ersten 3 Autos den Zeitmessabschnitt der heutigen Spezialetappe beendet haben, hat der Katari Nasser Al-Attiyah (VW) gewonnen und somit seinen 4. Sieg bei dieser 33. Ausgabe und seinen 12. Erfolg bei der Da more >>
TRUCKS: Kabirov hat sein letztes Wort noch nicht gesprochen
13.01.2011
DAKAR 2011  16:10 LKW: Nachdem die ersten 5 Trucks km 410 der heutigen Spezialetappe erreicht haben, liegt nunmehr der Russe Firdaus Kabirov (Kamaz) mit der besten Zwischenzeit vorne. 23' bzw. 4‘23“ vor seinen Teamgefährten und Landsleuten Wladimir Chagin (Kamaz) und Eduard Nikoalev (Kamaz).15:30 LKW: Auch die Tr more >>
QUADS: Sebastian Halpern gewinnt Etappe 11
13.01.2011
DAKAR RALLY 201116:40 Quad: Halpern gewinnt, Patronelli spult abNachdem die ersten 4 Quads den Zeitmessabschnitt der heutigen Spezialetappe beendet haben, hat letztlich Sebastian Halpern (VW) den Sieg errungen, sein 2. bei einer Dakar. Der Argentinier lag letztlich 1‘58“ bzw. 4‘36“ vor seinen Landsleuten Tom more >>
BIKES: Cyril Despres sichert sich den Sieg - News und Resultat
13.01.2011
15:00 Moto: Despres arbeitet sich ein wenig vorNachdem die ersten 2 Motorräder soeben den Zeitmessabschnitt der heutigen Spezialetappe beendet haben, hat der Franzose Cyril Despres (KTM) diese gewonnen und damit seinen 3. Etappensieg bei dieser 33. Dakar und den 26. seiner Laufbahn erzielt. Im Finale lag der Titelträger mit 2‘12“ vo more >>

Kategorien

2001-2022 automobilsport.com full copyright