Michelin Korsika Rallye Vorschau

Michelin Korsika Rallye Vorschau

03.04.2018: Duell der Giganten: Michelin ist für die Asphalt-Schlacht auf Korsika bestens vorbereitet • Den WRC-Teams stehen drei Versionen

Duell der Giganten: Michelin ist für die Asphalt-Schlacht auf Korsika bestens vorbereitet




•    Den WRC-Teams stehen drei Versionen des MICHELIN Pilot Sport zur Wahl

•    Extrem lange Wertungsprüfungen verlangen nach Konstanz und Ausdauer

•    Nur zwölf Wertungsprüfungen, doch acht sind für die Teilnehmer neu

•    So viele Sieganwärter: Die lange Liste der Favoriten





Die Rallye-Weltmeisterschaft bekommt am kommenden Wochenende wieder festen Boden unter die Räder: Mit der Korsika-Rallye Frankreich steht die erste reine Asphalt-Veranstaltung des Jahres auf dem Programm – und mit ihr auch die nächste Bewährungsprobe für den MICHELIN Pilot Sport, der für die extra langen Wertungsprüfungen (WP) auf der Mittelmeerinsel in drei verschiedenen Varianten zur Verfügung steht.



Dabei rechnen die Organisatoren des Rallye-Klassikers mit einem überdurchschnittlichen Zuschaueraufkommen: Neben Titelverteidiger Sébastien Ogier, der mit seinem Ford Fiesta WRC zwei der ersten drei Saisonläufe gewinnen konnte, geht auch der neunfache Weltmeister Sébastien Loeb mit einem Citroën C3 WRC an den Start.
 

Der Einsatzzweck des mit breiten Drainage-Rillen ausgestatteten MICHELIN Pilot Sport Full Wet 3 lässt sich besonders klar umreißen: Er ist für die Teilnehmer in den gut 380 PS starken, allradgetriebenen World Rally Cars immer dann die erste Wahl, wenn der April-Himmel über Korsika die Schleusen öffnet und die gewundenen Gebirgsstrecken so stark flutet, dass die Verwendung der weniger stark profilierten Pilot Sport H5 und S6 aus Sicherheitsgründen nicht in Frage kommt.


 
 
Den WRC-Teams stehen drei Versionen des MICHELIN Pilot Sport zur Wahl
 

Mit Spannung erwartetes Asphalt-Comeback des Rekord-Weltmeisters: Sébastien Loeb setzt für seinen Citroën C3 WRC wieder auf Michelin.




Dabei besitzt die weichere S6-Mischung, die im Januar bei der Rallye Monte Carlo ihr Debüt feierte, unter gemäßigteren Bedingungen durchaus Potenzial als Regenpneu.



Gegenüber seinem Vorgänger, dem MICHELIN Pilot Sport S5, zeichnet sich dieser ebenfalls nicht käufliche Hightech-Rennreifen durch ein nochmals verbessertes Aufwärmverhalten und besonders viel Haftung auf feuchter Fahrbahn aus – ohne dabei Zugeständnisse in puncto Ausdauer auf trockenem Untergrund zu machen.
 


Wird es frühlingshaft warm auf Korsika oder noch wärmer – auch dies ist Anfang April ein denkbares Szenario – rückt der MICHELIN Pilot Sport H5 in den Mittelpunkt. Unter normalen Bedingungen geht die französische Premiummarke davon aus, dass dieser besonders langlebige Spezialreifen für die meisten Teams die erste Wahl darstellt:



Die WM-Rallye Frankreich kommt bei einer Gesamt-Prüfungslänge von 333,48 Kilometer mit nur zwölf WP aus, die sich im Einzelfall aber über 55 Kilometer erstrecken können. Am Sonntagmorgen umfasst die Distanz, die ein Reifensatz überstehen muss, sogar 71,42 Kilometer – eine mächtige Herausforderung auf dem zum Teil überaus rauen Asphalt in der Heimat Napoleons.




 
Extrem lange Wertungsprüfungen verlangen nach Konstanz und Ausdauer
 

Auch bei Asphalt-Rallyes können Kurven ziemlich rutschig sein – kein Problem für Ford-Pilot Sébastien Ogier und die Reifen von Michelin.


Für Jacques Morelli stellen diese Marathonaufgaben kein Grund zur Sorge dar: „Unser MICHELIN Pilot Sport H5 hat sich einen erstklassigen Ruf für seine Ausdauerqualitäten erworben“, betont der Leiter des Rallye-WM-Programms von Michelin.



„Dies spiegelte sich bereits bei unseren Testfahrten vor der Rallye Korsika wider: Dank seiner konstanten Performance auch über lange Strecken haben wir dabei rund 30 Prozent weniger Reifen verbraucht als noch zum Zeitpunkt seiner Einführung, denn unsere Partnerteams sind mit den Eigenschaften und Vorteilen dieses Pneus inzwischen bestens vertraut.



 Schon öfter haben sie mit dem H5 Distanzen von 70 Kilometern abgespult und dabei auf einen zweiten Reservereifen im Kofferraum verzichtet, obwohl das Reglement dies zulassen würde. Der Pilot Sport S6 fand positive Resonanz auf feuchter Fahrbahn oder bei gemischten Bedingungen, während der Full Wet 3 eine Art ,Notlösung‘ darstellt, wenn es wirklich heftig regnet.



Von ihm dürfen pro Auto maximal acht Exemplare während der Rallye verwendet werden. Angesichts der extremen Niederschläge, die wir seit Jahresbeginn auf Korsika erlebt haben, könnte der Full Wet 3 in Kombination mit dem MICHELIN Pilot Sport S6 in bestimmten Situationen den Ausschlag geben.“

 

 
Nur zwölf Wertungsprüfungen, doch acht sind für die Teilnehmer neu
 

Sollen bei der „Tour de Corse" mächtig Staub aufwirbeln: Toyota-Youngster Esapekka Lappi setzt auf Rallye-Pneus von Michelin.




Gegenüber dem Vorjahr haben die Veranstalter der „Tour de Corse“ einige massive Veränderungen eingebaut. Acht der insgesamt zwölf Wertungsprüfungen stellen für die Fahrer komplettes Neuland dar.



 Der Start erfolgt am Freitagmorgen in der Inselhauptstadt Bastia, die erste Prüfung steht um 9.50 Uhr auf dem Programm und ist mit einer Länge von 49,03 Kilometer sofort ein echter Hammer. Ihr folgt ab 11.09 Uhr die WP 2 „Piedigriggio – Pont de Castirla“ über 13,55 Kilometer. Beide Prüfungen werden am Nachmittag ein zweites Mal gefahren.
 

Dem gleichen Prinzip folgt der Samstag, der zwei Schleifen à jeweils drei Prüfungen umfasst. Am Sonntag setzt die 55,17 Kilometer lange WP 11 „Vero – Sarola-Carcopino“ das nächste Highlight. Sie wurde zuletzt 2001 gefahren und passiert mit dem „Col du Tartavello“ auf 885 Metern auch den höchsten Punkt der Veranstaltung.



Der vierte Rallye-WM-Lauf des Jahres endet mit der sogenannten „Power Stage“: Die WP „Pénitencier de Coti – Chiavari“ führt über 16,25 Kilometer, die noch immer mit den selben Reifen absolviert werden müssen. Hier können sich die fünf Zeitschnellsten bis zu fünf zusätzliche WM-Punkte gutschreiben lassen.


 



So viele Sieganwärter: Die lange Liste der Favoriten
 
Wollen auf Korsika wichtige WM-Punkte für Hyundai einfahren: Andreas Mikkelsen/Anders Jaeger im i20 Coupé WRC.




Für Spannung vor dem Beginn der „Rallye der 1000 Kurven“ ist gesorgt: Nach dem starken, letztlich aber nur wenig belohnten Comeback des neunfachen Weltmeisters Sébastien Loeb bei der Schotter-Rallye Mexiko fiebern die Fans des ambitionierten Driftwinkels nun dem Asphalt-Klassiker auf Korsika entgegen – auf dessen mal verwinkelten, mal rasant schnellen und immer wieder von Spitzkehren garnierten Straßen der Citroën C3 WRC-Pilot für viele zu den Favoriten zählt.
 


Allerdings stimmt zugleich: An Favoriten herrscht gerade im neuen Rallye-WM-Jahr keinerlei Mangel – ganz gleich, welcher Lauf auf welchem Geläuf ansteht. Höchste Brisanz kommt dabei sicherlich dem Duell zwischen dem französischen Nationalhelden Loeb und seinem Landsmann Sébastien Ogier zu, seinerseits fünffacher Weltmeister und als amtierender Titelverteidiger im Ford Fiesta WRC von M-Sport Ford unterwegs.



Ogier hat nach dem Saisonauftakt, der Rallye Monte Carlo, auch in Mexiko gewonnen und reist als Tabellenführer auf die Mittelmeerinsel. Damit genießt der Korsika-Sieger von 2016 das Privileg, am Freitag als Erster starten zu dürfen – bei Asphalt-Veranstaltungen ein klarer Vorteil.
 


Heftige Gegenwehr dürfen die beiden Franzosen von Thierry Neuville erwarten. Der Belgier hat mit dem Hyundai i20 Coupé WRC 2017 die „Tour de Corse“ für sich entschieden und seine Vielseitigkeit zuletzt in den winterlichen Schneekanälen Schwedens mit einem Sieg unter Beweis gestellt. Als WM-Zweitplatzierter wird Neuville auf der ersten Etappe gleich hinter Ogier in die Spur gehen.
 


Nicht übersehen werden sollte auch Jari-Matti Latvala. Der schlaksige Finne mit dem schweren Gasfuß greift für Toyota ins Lenkrad des Yaris WRC und hat sich 2015 auf Korsika den größten Pokal gesichert, damals allerdings noch in Volkswagen-Diensten.



Und die Liste der Sieganwärter ist noch viel länger und umfasst aus dem Ford-Lager Elfyn Evans und Bryan Bouffier, bei Citroën Kris Meeke, Andreas Mikkelsen und Dani Sordo sowie die Toyota-Fahrer Ott Tänak und Esapekka Lappi.


 


Michael Küster- Photos Michelin

 

 

 

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/michelin-korsika-rallye-vorschau---174451.html

03.04.2018 / MaP

More News

The Pirelli P Zero RK 2018 makes its debut on the famous asphalt of Corsica
02.04.2018
  The Junior World Rally Championship visits the famous asphalt of Corsica for its second round, characterised by twisty and bumpy mountain roads, where precise pace notes, perfect handling and full confidence are all keys to success. more >>
M-Sport Ford World Rally Team driver quotes ahead of Tour de Corse
31.03.2018
OGIER AND INGRASSIA  THE CHAMPIONSHIP LEADERSSébastien Ogier and Julien Ingrassia are well-placed to challenge for their third victory of the year at next week’s Tour de Corse – leading the FIA World Rally Champions more >>
M-Sport Ford chase success in Corsica
31.03.2018
M-Sport Ford World Rally Team have enjoyed a strong start to this year’s FIA World Rally Championship. After three events, the team have secured two victories and will be chasing a third when the EcoBoost-powered Ford Fiesta WRCs don the more >>
Ford Fiesta R5 driver quotes ahead of Tour de Corse
31.03.2018
M-Sport will field two EcoBoost-powered Ford Fiesta R5s at next week’s Tour de Corse – for Nil Solans who will contest his second event in the WRC 2 category, and for Gus Greensmith who will contest the event as Non Priority.  more >>
FIA Junior driver quotes ahead of Tour de Corse
30.03.2018
FIA JUNIOR WORLD RALLY CHAMPIONSHIPTOUR DE CORSE, PREVIEW DRIVER QUOTESDennis Rådström said:“The Tour de Corse is a fantastic event and Corsica is like a paradise. It has some proper Tarmac roads more >>
FIA Junior World Rally Championship - Tour de Corse preview
30.03.2018
The FIA Junior World Rally Championship crews will get their first taste of Tarmac next week, when Corsica Linea - Tour de Corse hosts the second round of the one-make series.M-Sport Poland’s fleet of one-litre EcoBoost Ford Fiesta R2s have more >>
Watch Rally Corsica from Friday 6 to Sunday 8 April on Red Bull TV!
30.03.2018
With more twists and turns than a Hollywood thriller, it’s Rally Corsica. All the asphalt action on Red Bull TV!A new guest reporter comes to WRC: two-wheel enduro racer Antoine Méo.After a drama-filled Rally more >>
Citroën Total Abu Dhabi WRT quotes ahed of Tour de Corse - Itinerary
30.03.2018
WHAT THEY SAIDPierre Budar, Citroën Racing Team Principal"Following two consecutive podium finishes in Sweden and in Mexico, we are going to pull out all the stops in Corsica to secure our first win of the year. In more >>
Citroen C3 WRC heads for the hills
30.03.2018
After two winter rallies and one on gravel, Citroën Total Abu Dhabi WRT is back on tarmac for its home round of the World Rally Championship. Kris Meeke – Paul Nagle and Sébastien Loeb – Daniel Elena, the latter crew more >>
Toyota Gazoo Racing Rally de France - Tour de Corse preview
30.03.2018
Rally France (Tour de Corse) : Island asphalt challenge awaits TOYOTA GAZOO Racing The twisting asphalt roads of Corsica lie ahead of the TOYOTA GAZOO Racing World Rally Team on round four of the more >>
The Citroen C3 WRC confirms its speed on all surfaces
10.04.2017
Tour de Corse (6-9 April 2017) – debriefing Contested in glorious sunshine throughout, the Tour de Corse provided yet further evidence of how evenly matched the 2017 World Rally Championship field is, with victory secured by a different ma more >>
Thierry Neuville ends victory curse to win the historic Tour de Corse.
09.04.2017
Neuville breaks victory jinx in Corsica    Th more >>
M-Sport's Ogier excels in face of adversity
09.04.2017
M-Sport prevailed in the face of adversity at this weekend’s Che Guevara Energy Drink Tour de Corse. Enduring a rally of attrition, the team had to dig deep to deliver a fourth podium in as many events for the Ecoboost-powered Ford Fiesta WRC. Sébas more >>
Craig Breen finishes fifth at Corsica
09.04.2017
Tour de Corse (6-9 April 2017) – Day 3 The Tour de Corse provided further drama on the third and final day, as Craig Breen and Scott Martin grabbed fourth place, before dropping back to fifth overall, losing out in the end by just a tenth of a seco more >>
Retirements in Corsica Rally 2018
09.04.2017
WRC Rallyes - Tour de CorseSunday, April 9th  20177     GBR  K. MEEKE     IRL   P. NAGLE     Citroën Total Abu Dhabi WRTCitroen C3 WRC     M     RC1     TC6A     MECHANICAL11  &nb more >>
Corsica Rally final overall classification
09.04.2017
WRC Rallyes - Tour de CorseSS10 Porto-Vecchio - Palombaggia (Power Stage) (10.42 km)Sunday, April 9th  20171.     5     BEL  T. NEUVILLE     3:22:53.4         2. more >>
Stage 10 Corsica Rally overall classification - Thierry Neuville winner
09.04.2017
WRC Rallyes - Tour de CorseSS10 Porto-Vecchio - Palombaggia (Power Stage) (10.42 km)Sunday, April 9th  20171.     5     BEL T. NEUVILLE &n more >>
Stage 9 Corsica Rally overall classification
09.04.2017
WRC Rallyes - Tour de CorseSS9 Antisanti - Poggio di Nazza (53.78 km)Sunday, April 9th  20171.     5     BEL  T. NEUVILLE     3:16:44.8         2.   more >>
A Rally of attrition but M-Sport remain on course in Corsica
08.04.2017
M-Sport World Rally Team overcame a day of attrition at the Che Guevara Energy Drink Tour de Corse today; but remains on course for a strong result with Sébastien Ogier and Julien Ingrassia holding second place behind the wheel of their Ecoboost-powered Ford Fiesta WRC. T more >>
Craig Breen remains on Corse
08.04.2017
Tour de Corse (6-9 April 2017) – Day 2 Saturday was a tough day for the Citroën Total Abu Dhabi World Rally Team, as Kris Meeke (mechanical issue whilst leading) and Stéphane Lefebvre (minor impact) dropped out of more >>
Neuville leads in Corsica as Meeke retires in Corsica
08.04.2017
Thierry Neuville held a commanding lead in the Che Guevara Energy Drink Tour de Corse after a dramatic second leg on Saturday. The Belgian starts Sunday’s finale with a 38.9sec advantage over Sébastien Ogier after engine problems sideline more >>
Retirements in Corsica after Saturday stages
08.04.2017
FIA WRC Rallyes   - Tour de CorseSaturday, April 8th  2017photo ambiance36     FRA B. BOUFFIER     FRA D. GIRAUDET     Gemini Clinic Rally TeamFord F more >>
Corsica Rally stage 8 overall classification top 25
08.04.2017
WRC Rallyes - Tour de CorseSS8 Novella 2 (17.27 km)Saturday, April 8th  2017 1.     5     BEL  T. NEUVILLE     2:44:10.2         2.     more >>
Corsica Rally stage 7 overall classification
08.04.2017
WRC Rallyes - Tour de CorseSS7 La Porta - Valle di Rostino 2 (48.71 km)Saturday, April 8th  2017Kris Meeke retired from the lead of the Che Guevara Energy Drink Tour de Corse on Saturday morning to hand the initiative to a rejuvenate more >>
Corsica Rally stage 6 overall classification
08.04.2017
WRC Rallyes - Tour de CorseSS6 Novella 1 (17.27 km)Saturday, April 8th  20171.     7     GBR  K. MEEKE     2:00:29.1         2.     5 &nbs more >>
Corsica Rally stage 6 overall classification top25
08.04.2017
WRC Rallyes - Tour de CorseSS6 Novella 1 (17.27 km)Saturday, April 8th  20171.     7     GBR  K. MEEKE     2:00:29.1         2.  &nbs more >>
Corsica Rally stage 5 overall classification top 15
08.04.2017
WRC Rallyes - Tour de CorseSS5 La Porta - Valle di Rostino 1 (48.71 km)Saturday, April 8th  20171.     7     GBR  K. MEEKE     1:49:00.5         more >>
Ogier in the hunt for Corsica Rally victory
08.04.2017
M-Sport World Rally Team’s Sébastien Ogier and Julien Ingrassia are in the hunt for another top result at this weekend’s Che Guevara Energy Drink Tour de Corse – currently holding second place behind the wheel of their Ecoboost-powered Ford Fiesta WRC. more >>
Kris Meeke in imperious form in Corsica
08.04.2017
Tour de Corse (6-9 April 2017) – Day 1Friday,  April 7th  2017 Kris Meeke and Paul Nagle won three out of four stages to take the overall lead on day one of the Tour de Corse. The Citroën Total Abu Dh more >>
Kris Meeke leads on Corsica asphalt after day 1
07.04.2017
Kris Meeke dominated Friday’s opening leg to lead the Che Guevara Energy Drink Tour de Corse after winning three of the four mountain road speed tests. World champion Sébastien Ogier fought hard to contain the Briton and ended 10.3sec behin more >>
Long Beach WeatherTech practice 1 classification
07.04.2017
Long Beach Grand PrixWeatherTech Championship - Practice 1Friday, April 7th 2017        *     1     1     Jordan Taylor#10 Cadillac DPiCP &n more >>
Argentina MotoGP Practice 2 classification
07.04.2017
GRAN PREMIO MOTUL DE LA REPÚBLICA ARGENTINAMotoGP Free Practice Nr. 2 Classification 2017 Termas de Río Hondo, Friday, April 07, 20171    25    Maverick VIÑALES    SPA &nb more >>
Moto3 Argentina GP Practice 2 classification
07.04.2017
GRAN PREMIO MOTUL DE LA REPÚBLICA ARGENTINAMoto3 Free Practice Nr. 1 Classification 2017 Termas de Río Hondo, Friday, April 07, 20171    36    Joan MIR    SPA    Leop more >>
Corsica Rally stage 4 overall classification
07.04.2017
WRC Rallyes - Tour de Corse 2017SS4 Plage du Liamone - Sarrola-Carcopino 2 (29.12 km)Friday, April 7th 2017   1.     7     GBR  K. MEEKE     1:16:32.1       more >>
Corsica Rally stage 3 overall classification top25
07.04.2017
WRC Rallyes - Tour de Corse 2017SS3 Pietrosella - Albitreccia 2 (31.20 km)Friday, April 7th 20171.     7     GBR  K. MEEKE     58:11.7         more >>
M-Sport World Rally Team driver quotes from Corsica Friday Midday
07.04.2017
TOUR DE CORSE, SECTION ONEFriday, April 7th  2017Sébastien Ogier (2nd) said: “The morning has not been so bad. We weren’t so confident with the car through the bumpy sections on the first stage, but we enjoyed the s more >>
Corsica Rally overall standings Friday Midday
07.04.2017
WRC Rallyes - Tour de Corse 2017SS2 Plage du Liamone - Sarrola-Carcopino 1 (29.12 km)Friday, April 7th 20171.     7     GBR  K. MEEKE     38:18.8         more >>
Rally of 10.000 corners is underway, available on Red Bull TV
07.04.2017
Red Bull TV host Mike Chen and guest reporter Cyril Despres, plus WRC expert Matthew Wilson, are your guides to the legendary Tour de Corse, bringing all the action from round four of the championship to your screens with daily highlights shows and a live stage on Saturday.                   &nb more >>
Corsica Rally stage 2 overall classification top 35
07.04.2017
WRC Rallyes - Tour de Corse 2017SS2 Plage du Liamone - Sarrola-Carcopino 1 (29.12 km)Friday, April 7th 2017 1    7     GBR  K. MEEKE     38:18.8         more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright