Michelin Rückblick Marathon-Raid „Dakar“ 2013

Michelin Rückblick Marathon-Raid „Dakar“ 2013

20.01.2013: Michelin Partner Stéphane Peterhansel einmal mehr eine Klasse für sich

- Michelin Partner Stéphane Peterhansel einmal mehr eine Klasse für sich

- Der Michelin Latitude C hat unterschiedlichste Herausforderungen gemeistert

- Cyril Despres führt Fünffach-Triumph für KTM und Michelin an

- Dreifachsieg für Michelin Partner Kamaz in der Lkw-Wertung

 
           
           
      
Stéphane Peterhansel gewinnt im Michelin bereiften MINI All4Racing die diesjährige „Dakar“



Sieg Nummer elf: Stéphane Peterhansel holte sich am Steuer des Michelin bereiften MINI ALL4Racing nach sechs Motorrad-Erfolgen den fünften Triumph in der Pkw-Wertung.



Souveräner Triumph beim härtesten Marathon-Raid der Welt: Bei seinem offiziellen Comeback in der Pkw-Division hat Reifenspezialist Michelin als Partner des MINI All4Racing-Duos Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret trotz starker Konkurrenz die diesjährige Rallye Dakar gewonnen.


Mit KTM-Reiter Cyril Despres und dem russischen Kamaz-Trio Eduard Nikolaev/Sergey Savostin/Vladimir Rybakov gingen auch die Siege in der Motorrad- und Lkw-Wertung an Partner der französischen Reifenmarke.


Ruhmreiche Rückkehr: Zwölf Jahre lang hat Michelin der Konzerntochter BFGoodrich das Feld in der Pkw-Klasse der Rallye Dakar überlassen. Jetzt hat sich die Premium-Marke mit Bravour bei dem weltberühmten Wüsten-Marathon, der seit 2009 in Südamerika ausgetragen wird, zurückgemeldet:


Nach 14 anstrengenden Tagesetappen über eine Gesamtlänge von 8.574 Kilometer – 4.155 Kilometer davon unter Wettbewerbsbedingungen – entschieden Partner von Michelin sowohl die Automobil-Wertung als auch die Motorrad- und Lkw-Division für sich.



Michelin Partner Stéphane Peterhansel einmal mehr eine Klasse für sich



Am Steuer ihres MINI ALL4Racing des hessischen Teams X-Raid konnten die Franzosen Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret ihren Vorjahreserfolg wiederholen. Für den 24-fachen Dakar-Teilnehmer Peterhansel war es bereits der elfte Sieg, sechs hatte er zuvor auf zwei Rädern errungen.


Bei der diesjährigen Ausgabe spielte der Wahlschweizer einmal mehr seine ganze Routine aus: Dank fehlerfreier Fahrt jagte er auf der dritten Etappe dem Buggy-Piloten Nasser Al-Attiyah – seines Zeichens Dakar-Gewinner von 2011 – die Führung ab, die er bis ins Ziel nicht mehr hergeben sollte.


Als der Katari am Ende des neunten Tages aufgrund technischer Probleme aufgeben musste, war die Vorentscheidung zugunsten von Peterhansel gefallen. Beim Zieleinlauf im chilenischen Santiago betrug sein Vorsprung auf den nächsten Verfolger mehr als 42 Minuten.


Position zwei sicherten sich der Südafrikaner Giniel de Villiers und sein deutscher Beifahrer Dirk von Zitzewitz, die Sieger von 2009. Das Toyota-Duo hatte bereits auf der dritten Etappe den Kontakt zur Spitze verloren, als es sich für gut 30 Minuten in den peruanischen Dünen eingrub.


Rang drei und vier errangen zwei weitere MINI-Piloten, Leonid Novitskiy und Nani Roma. Insgesamt gingen die sieben ersten Plätze an Partner von Michelin. Für den französischen Reifenspezialisten, der 2001 den „Dakar“-Stab an BFGoodrich weitergereicht hatte, ist es der 16. Erfolg in der Pkw-Kategorie seit 1983.



Der Michelin Latitude C hat unterschiedlichste Herausforderungen gemeistert


Rückkehr nach elf Jahren: Michelin rüstete zuletzt in der Saison 2001 Pkw-Teilnehmer der „Dakar“ aus – und krönte das Comeback mit einem Sieg.



Auch aus Sicht der Rennreifen stellt die „Dakar“ eine der größten Torturen im Motorsport dar. Ganz gleich, ob die „Speziale“ genannte Tagesprüfung über scharfkantige Felsen, grobes Geröll, mächtige Dünen, tiefen Sand, rasante Hochgeschwindigkeits-Passagen oder das heimtückische, weil besonders feine „Fesh-Fesh“ führt:


Das Reglement gesteht den Topteams nur ein Laufflächenprofil zu, selbst das Nachschneiden ist nicht erlaubt. Den Teilnehmern bleibt damit lediglich das Spiel mit dem Luftdruck, um die Pneus den unterschiedlichen Bedingungen anzupassen. Trotzdem vereint der Latitude C, den Michelin für die diesjährige „Dakar“ entwickelt hat, ein Höchstmaß an Sicherheit und Robustheit mit hoher Konkurrenzfähigkeit.




Cyril Despres führt Fünffach-Triumph für KTM und Michelin an


Musste hart um seinen fünften „Dakar“-Triumph kämpfen: Cyril Despres führte einen Fünffach-Erfolg von KTM und Michelin in der Motorrad-Kategorie an.



Trotz eines Motorenproblems, das ihm eine 15-minütige Zeitstrafe einbrachte, hat der Franzose Cyril Despres auf seiner Werks-KTM die Motorrad-Division der diesjährigen „Dakar“ für sich entschieden. Mit seinem fünften Sieg rückt der Enduro-Profi kurz vor seinem 39. Geburtstag an den bisherigen Rekordhalter Peterhansel heran, der bei dem Marathon-Klassiker sechsmal auf zwei Rädern ungeschlagen blieb.


Despres musste hart für diesen Erfolg kämpfen und konnte sich erst auf den technisch anspruchsvollen Pisten in Argentinien gegen seine Kontrahenten durchsetzen. Insgesamt wechselte die Führung in der Motorrad-Wertung sechs Mal.


Rang zwei ging an Ruben Faria, der von einem späten Motorentausch am Bike von Chaleco Lopez profitierte. Mit Ivan Jakes und Joan Pedredo runden zwei weitere KTM-Piloten auf „Desert Race“-Reifen von Michelin das Top-5-Ergebnis ab.




Dreifachsieg für Michelin Partner Kamaz in der Lkw-Wertung



Bei der „Dakar“ liefern sich auch die Lkw-Piloten einen nicht minder ehrgeizig ausgefochtenen Wettkampf. In diesem Jahr darf sich das Kamaz-Werksteam über einen Dreifach-Erfolg freuen:


Eduard Nikolaev, Sergey Savostin und Vladimir Rybakov gewannen am Steuer ihres rund 850 PS starken und auf Reifen von Michelin rollenden 4326 (4x4) vor ihren Markenkollegen Ayrat Mardeev, Aydar Belyaev und Anton Mirniy sowie Andrey Karginov, Igor Devyatkin und Andrey Mokeev.




Michael Küster  - Photos Michelin

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/michelin-marathon-raid-dakar-2013-partner---106941.html

20.01.2013 / MaP

More News

Despres and Peterhansel, the Lima-Santiago connection
20.01.2013
124 motorcycle riders, 26 quad drivers, 89 car crews and 60 car crews paraded on the podium set up opposite Santiago's Palacio de la Moneda to celebrate their arrival in the Chilean capital, as the President of the Republic emerged from the palace to congratul more >>
Photo of the year for Frédéric Le Floc'h, DPPI
20.01.2013
The Emilie Poucan Prize is awarded every year for the best picture taken by the professional photographers following the race. The jury of the 2013 edition, made up of Etienne Lavigne (director of more >>
Monster Energy X-raid: a strong team with unique drivers
20.01.2013
• 11th Dakar triumph for Stéphane Peterhansel• Best result of a Russian in the car categoryThe Monster Energy X-raid Team may look back on an extremely successful 2013 Dakar Rally. The MINI ALL4 Racing more >>
Overdrive Management delighted to finish with all four Toyota Hilux
20.01.2013
... in Dakar 2013 top 2035th Peru-Argentina-Chile (Dakar Rally) – January 5th-20th, 2013•    Last stage roll caused suspension damage to Nunzio Coffaro’s Toyota Hilux more >>
Eine positive Dakar für Husqvarna
20.01.2013
Photo: Gonçalves, Fish, Barreda pricegiving Dakar 2013     Heute endete die 35. Rally Dakar mit einer Parade und der Siegerehrung im Zentrum von Santiago. In der Parade fuhren alle Teams mit, die es geschafft ha more >>
HS RallyeTeam beendet Dakar auf hervorragendem 13. Gesamtrang
20.01.2013
Rallye Dakar 2013 (5.-20. Januar 2013) – Etappe 14, La Serena-Santiago de ChileDas HS RallyeTeam hat die härteste Rallye der Welt zum vierten Mal in fünf Jahren bezwungen: Matthias Kahle und Dr. Thomas M. Schünemann more >>
Dakar Rally 2013: MINI congratulates.
20.01.2013
  It seems nothing can stand in their way. The French duo of Stéphane Peterhansel and co-driver Jean-Paul Cottret have won the Dakar Rally 2013 in a MINI ALL4 Racing in a repeat of last year’s success. With their overall ti more >>
MINI ALL4 Racing the car for winners – Monster Energy X-raid Team successfully defends Dakar title
20.01.2013
• Stéphane Peterhansel and Jean-Paul Cottret the 2013 Dakar winners• Four X-raid vehicles in the top 10Reliability, consistency and perfection: features that don’t sound spectacular – but represented more >>
Team Dessoude: Santiago finally !
20.01.2013
Leg 14 - 19th of January 2013La Serena/ Santiago : 625 km - Links : 279 km - SS : 218+128 kmThis final stage between La Serena and Santiago was a formality for some while for others it decimated all their hopes. These 128 km split in more >>
Team Bezemer beëindigt de Dakar met absolute voldoening
20.01.2013
Team: Cor Bezemer – Daniël Cnudde – Jan Van Der Vaet  Truck: MAN TGA 18.480 4x4              Startnummer: 534            www.teambezemer.com more >>
Verheyden, Keysers en Van Limp aan finish!
20.01.2013
Nieuwe problemen met dieselpomp doen Verheyden, Keysers, Van Limpt bijna de das om.Paul Verheyden, Kurt Keysers en hun Nederlandse navigator Anton Van Limpt bolden als 45e over de streef en eindigen als 29e net in de top 30 van de Dakar 2013. Al ha more >>
Despres and Peterhansel shift into fifth gear!
19.01.2013
Frenchman Cyril Despres took his fifth Dakar after finishing 17th in the 14th and last stage of the 2013 edition, won by Chilean Francisco "Chaleco" López, which puts him more >>
Triumph for Despres and KTM at Dakar 2013
19.01.2013
KTM RACING  DAKAR 2013 STAGE 14 Red Bull KTM factory rider Cyril Despres of France on Saturday picked up his fifth Dakar trophy when he crossed the line of the 2013 edition of the world’s most famous rally as the winner after more than more >>
Twelfth podium place for protagonist Husqvarna Rallye Team by Speedbrain
19.01.2013
....as Dakar finishes.      Dakar 2013, 14th (final) Stage, La Serena - Santiago626 km stage (391miles) including 128 km special testThe final fourteenth stage of the thirty-fifth editio more >>
Double Bike Top Ten and Quad Victory for Yamaha in 2013 Dakar
19.01.2013
Yamaha Racing France’s Olivier Pain completed the final stage of the 2013 Dakar Rally in eighth place to hold on just outside the top five in sixth in the final standings. The Frenchman’s Dakar has been a rollercoaster, leading the rally for five stages before mixed more >>
HS RallyeTeam verteidigt Platz 13 bis ins Ziel
19.01.2013
Rallye Dakar 2013, Etappe 14, La Serena-Santiago de Chile Matthias Kahle und Dr. Thomas M. Schünemann haben es geschafft: Im SAM 30D CC des HS RallyeTeams haben am letzten Tag der Rallye Dakar die 13. Position in der Autom more >>
TRUCKS overall standings after final leg 2013 top 10
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 TRUCKS  FULL Overall standings after final stage   HERE  more >>
TRUCKS results from stage 14 top 10
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 Trucks Full results and overall standings HERE   more >>
CARS overall standings after final leg 2013 top 10
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 CARS FULL Overall standings after final stage   HERE   1 &nbs more >>
CARS results from stage 14, top 10
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 Full results  HERE   1&n more >>
Stephane Peterhansel take eleventh Dakar win !
19.01.2013
Stéphane Peterhansel took his eleventh Dakar to go with those he'd already won in the motorcycle and car categories at the end of an edition which he led almost from the beginning to the end. Another former Dakar winner, Gini more >>
QUADS overall standings after final leg 2013 top 10
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 QUADS  FULL Overall standings (unofficial)  after stage 14  HER more >>
QUADS results from stage 14 top 10
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 QUADS  FULL  standings after stage 14  HERE&nbs more >>
Marcos Patronelli took second win
19.01.2013
Dakar Rally 2013 finishMarcos Patronelli took a second Dakar win to go with the one he seized in 2010 and his second places in 2009 and 2012, beating Ignacio Casale by 1 h 50'35" and third-pla more >>
BIKES overall standings after final leg 2013 top 30
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 Bikes  FULL Overall standings (unofficial)  after final stage  HERE   more >>
BIKES results from stage 14, top 30
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 1    11        FARIA (PRT)KTM    01:43:06    -     - more >>
Cyril Despres takes his fifth Dakar win
19.01.2013
High five for KTM's Cyril Despres!The 2013 edition came to an end with Cyril Despres taking his fifth Dakar win. Ruben Faria finished second at 10'43", followed by Francisco López at 18'48" and Ivan Jakes at 23'54". Juan Pedr more >>
TRUCKS News from stage 14 ... unfolded
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14   15:47 - truckFinish: The Kamazs make it a 1-2-3!Eduard Nikolaev, Ayrat Mardeev and Andrey more >>
CARS News from stage 14 ... unfolded
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 15:02 - car302 - Finish: Peter's eleventh!Stéphane Peterhansel took his eleventh Dakar to go more >>
QUAD News from stage 14 ... unfolded
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 - quad250 - Finish: Double delight for MarcosMarcos Patronelli took a second Dakar win to go with the more >>
BIKES News from stage 14 ... unfolded
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 13:16 - bikeFinish 2: Top 5Francisco López was the fastest rider on today's course, beating Ruben Faria by 29", Joan B more >>
Final stage start delayed
19.01.2013
DAKAR RALLY 2013 Argentina/Chile -stage 14 The cloud cover is very low (roughly 200 m) over the start of today's special, which means helicopters can't take off at the moment. Therefore, the start of the more >>
Final spurt in the Dakar: Great teamwork of Nani Roma
19.01.2013
Monster Energy X-raid Team on Dakar 2013• Roma protects overall leader Stéphane Peterhansel• Orlando Terranova takes his BMW X3 CC to third position in stage 13 Every racing driver wants to win but there are more >>
Team Dessoude: From the dunes to the Pacific Ocean
19.01.2013
DAKAR 2013  Leg 13 - 18th of January 2013Copiapo / La Serena : 735 km - Links : 294 km - SS : 441 kmA sandy track, a few dunes, rocks and fast tracks, that was the program of the thirteenth stage between Copiapo and La Serena, at the edge of the Paci more >>
Team Bezemer behoudt 28ste plaats ondanks tijdverlies in de laatste duinenstrook van de Dakar
19.01.2013
Team: Cor Bezemer – Daniël Cnudde – Jan Van Der VaetTruck: MAN TGA 18.480 4x4              Startnummer: 534            www.teambezemer.com more >>
Kapotte brandstofpomp stopt Feryn truckers niet.
19.01.2013
Dankzij een 23e plaats in de voorlaatste rit schuiven Paul Verheyden, Anton Van Limpt en Kurt Keysers opnieuw de top 30 binnen. Het trio staat nu op de 26e plaats.“Het eerste deel van de rit ging niet slecht hoewel we toch wat vermogen more >>
Giniel de Villiers closes in on superb second place for Toyota
19.01.2013
... in Dakar Rally 2013Dakar Rally 2013  35th Peru-Argentina-Chile – January 5th-20th, 2013Friday, January 18th 2013LEG 13 – Copiap&oacut more >>
Chaleco and Gordon at full pelt!
18.01.2013
The day before the finish in Santiago, "Chaleco" Lopez put in a first-class performance between Copiapo and La Serena to pick up his 4th stage victory in 2013 and more importantly to move into 2nd place in the general standings at the expense of Ruben Faria. It more >>
Olivier Pain Holds on to Sixth on stage 13 of Dakar
18.01.2013
Yamaha Racing France rider Olivier Pain has successfully defended his sixth place position against fellow Yamaha rider Frans Verhoeven today, completing the 13th stage of the 2013 Dakar Rally in eighth position, some 17 minutes ahead of Verhoeven. more >>

Kategorien

2001-2021 automobilsport.com full copyright