Zweites Rennen des deutschen Uniroyal Funcup im Motopark Oschersleben

Zweites Rennen des deutschen Uniroyal Funcup im Motopark Oschersleben

19.05.2006: Zweites Rennen des deutschen Uniroyal Funcup im Motopark Oschersleben

Die Sensation haarscharf verpasst

Vier Wochen nach dem Saisonauftakt in Spa donnerten am vergangenen Wochenende in Oschersleben wieder die Motoren. 42 Funcup-Boliden sorgten für knallharte Action auf der Strecke. Dabei wäre den Neueinsteigern von Stoll Motorsport fast eine Sensation gelungen.

Aufatmen in Oschersleben: Nach ein paar Wochen Pause roch es wieder nach verbranntem Benzin, qualmenden Reifen und leckerem Essen im Funmotorsports-Zelt. Zum ersten Lauf auf deutschem Boden reisten neben den „üblichen Verdächtigen" – den Teams der deutschen Meisterschaft – auch Rennställe aus Frankreich und Belgien an. Und für die Belgier war es zwar Fun, aber alles andere als nur ein Spaß: Schließlich zählten die Punkte des Laufes zu ihrer eigenen Meisterschaft.



Dementsprechend furios startete auch gleich das zweistündige Zeittraining am Samstag. In Pulks von bis zu zehn Autos schossen sich die Fahrer auf die knapp 3,6 Kilometer lange Strecke ein. Mit dabei waren auch die beiden strahlend blauen Autos des Impuls-Teams, die nach dem Testtag auf dem l’Anneau du Rhin im Elsass ihre Rennpremiere feierten. Und dabei waren sie alles andere als langsam unterwegs. „Wir sind hier, um zu lernen. Und umso mehr freuen wir uns natürlich, wenn wir schnelle Zeiten fahren. Da macht das Lernen umso mehr Spaß!" brachte es Herbert Nißel auf den Punkt, dem das Training schon „eine Riesenlaune" machte.

Für Freude sorgten die Funcup-Boliden auch bei Reifenfachhändlern. Sie konnten sich auf Einladung von Uniroyal selbst ein Bild von der Performance der Rainsport1-Reifen machen, auf denen die dem VW-Käfer ähnlichen Tourenwagen standardmäßig unterwegs sind.


Dem starken Einstand von Spa, bei dem die Mannschaft von Stoll Motorsport auf Anhieb in der deutschen Wertung gewann, ließ das nur drei Mann umfassende Team ein weiteres Highlight folgen: Nur hauchdünn verpasste das silberne Auto die schnellste Trainingszeit im Gesamtfeld. Damit hatten vor allem die belgischen Piloten nicht gerechnet, die mit ihrer neun Jahre langen Funcup-Erfahrung üblicherweise die vorderen Ränge auch in anderen Meisterschaften für sich beanspruchen.

Das Glück blieb bei der Abendveranstaltung in der Jochi-Kleint-Halle des Motopark-Hotels auf der Seite der deutschen Teams. Denn bei der Funcup-üblichen Verlosung der Startplätze wurden gleich drei deutsche Autos für die ersten beiden Startreihen gezogen. Der Renner von Stoll Motorsport landete auf der Pole, gefolgt vom Uniroyal-Presse-1-Auto auf Platz zwei und dem Gummi Grassau-Boliden auf Platz drei.

Damit konnte Uniroyal Pressesprecher Lars Döhmann zusammen mit seinen Fahrern Dieter Serowy (Auto Zeitung), Christian Gebhardt (stern.de) sowie Robert Müller das Lospech der Vergangenheit vergessen. Auch die auf Rang drei platzierten Gummi Grassau-Fahrer, Heike und André Reinke, freuten sich und nutzten die Feier für Benzingespräche und das eine oder andere Glas Bier.

Am Sonntag war dann allerdings frühes Aufstehen angesagt. Schon um 9 Uhr ging es in die Startaufstellung. Pünktlich um 9:30 Uhr starteten die 130 PS starken Rennwagen nach der obligatorischen Einführungsrunde mit fliegendem Start in das vier-Stunden-Rennen. Gleich in den ersten Runden konnte sich das Auto mit Startnummer 173 von Stoll Motorsport an der Spitze des Gesamtfeldes absetzen. Dem Druck der schnellen Belgier mussten sich die hinter dem Stoll-Rennkäfer gestarteten deutschen Teams nach einiger Zeit dann beugen. Doch bis dahin zogen die engen Windschattenduelle die Zuschauer auf den Tribünen in ihren Bann. Denn trotz der einzeln gewerteten National-Meisterschaften wurde den ausländischen Teams nichts geschenkt. Schließlich ist ein vorderer Platz im Gesamtklassement Ehrensache.

Gegen Rennmitte zeichnete sich dann ab, wie es um das Kräfteverhältnis stand. Die Spitze des Gesamtfeldes führte Stoll Motorsport mit dem Schweizer Bruno Weibel am Steuer souverän mit 20 Sekunden Vorsprung an. In der deutschen Wertung folgte das Uniroyal Presse 1-Auto vor dem Impuls 1- Boliden mit der Startnummer 200, dem schwarzen Gummi Grassau-Rennkäfer und dem Team Conti Motorpresse, die auch im Gesamtklassement alle direkt hintereinander lagen. Gut vorwärts kamen auch die Autobild Hot Readers, dem Team von Auto Bild Motorsport, das sich mit zwei neuen Teamkollegen auf dem neunten Platz der deutschen Wertung behaupten konnte und wieder eine Menge Spaß hatten.

Nach der dritten Rennstunde sah alles danach aus, als ob Florian und Ralph Stoll zusammen mit Teamkollege Bruno Weibel den Rennsieg holen würden. Doch der Schweizer hielt sich in weiser Voraussicht zurück: „Es kann immer etwas schief gehen, es kann immer noch etwas kaputt gehen", wies er die ersten vorschnellen Gratulanten ab. „Für mich ist das Rennen erst zu Ende, wenn die schwarz-weiß karierte Flagge geschwungen wird. Vorher freue ich mich besser nicht zu sehr!"



Leider wurden die Befürchtungen des sympathischen, jungen Rennfahrers wenige Minuten vor Rennende dann bittere Realität, als der bis dahin in Führung liegende silberne Käfer langsam die Box ansteuerte. Ein kleiner Ausritt ins Grüne hatte zu einem Reifenschaden geführt. Als wäre das nicht genug, hatte das Team bereits in der Box klar Schiff gemacht und die Ersatzreifen auf den Lkw verladen. In dieser kuriosen, verzweifelten Situation zeigten die Neulinge vom Impuls-Team, was den Funcup wirklich ausmacht. Anstatt sich über das Missgeschick der Konkurrenten ins Fäustchen zu lachen und darauf zu hoffen, dass die eigenen Wagen dadurch nach vorne gespült würden, überlegte die impulsive Truppe nicht lange: Ohne zu zögern rollten sie ein Ersatzrad zur Nachbarbox.

Damit verlor das Team zwar zwei Runden, doch konnte Stoll Motorsport immerhin noch einen neunten Gesamtplatz und den Sieg in der deutschen Wertung erreichen. Die Sensation, die als übermächtig gehandelten Belgier zu schlagen, blieb den moralischen Siegern von Oschersleben leider verwehrt. Auf dem zweiten Platz im deutschen Klassement landete das Uniroyal Presse 1-Team um Lars Döhmann, dicht gefolgt von den fairen Sportsmännern des Impuls 1-Autos. Dahinter reihte sich dann das Team von Gummi Grassau ein, gefolgt vom Team Conti Motorpresse.

Die deutsche Meisterschaft führt damit nach zwei Läufen das Team Stoll Motorsport mit 140 Punkten an. Dahinter folgen die Teams Uniroyal Presse 1 (130 Punkte) und Gummi Grassau Racing (129 Punkte).

Das nächste Rennen findet am Wochenende vom 7. bis 9. Juli in Spa statt. Beim traditionellen Saisonhöhepunkt kämpfen 25 Stunden lang über 140 Fun Cup-Boliden aus ganz Europa um Positionen und Punkte – und gegen die Müdigkeit. 

Hinweis:

Das packende Renngeschehen von Oschersleben wurde von den Kameras des DSF festgehalten. In der Sendung „Motorvison" wird es schon bald die Käferduelle zu sehen geben. Außerdem gibt es einen Fahrerplatz für einen Zuschauer zu gewinnen. Nachfolgend finden Sie die Ausstrahlungstermine.

24.05.2006 Mittwoch 20:15 Uhr
27.05.2006 Samstag 10:15 Uhr
30.05.2006 Dienstag 10:00 Uhr
04.06.2006 Sonntag 9:00 Uhr
23.06.2006 Freitag 18:45 Uhr
10.07.2006 Montag 14:00 Uhr 

Über den Funcup und Uniroyal

Der Uniroyal Funcup ist ein Markenpokal, der in Deutschland, Belgien, Frankreich, Italien, England und Spanien durchgeführt wird. In Deutschland dürfen die 760 Kilogramm schweren und 130 PS starken Rennwagen von Jedermann gefahren werden. Unter der nach dem VW Käfer aussehenden Kunststoffkarosserie stecken in einem eigens konstruierten Rohrrahmenchassis preiswerte Großserienkomponenten. Ein komplettes, neues Fahrzeug kostet rund 33 500 Euro. Interessenten wenden sich an www.funmotorsports.de

Der belgische Gummiwarenhersteller Englebert produzierte seit 1895 Reifen, unter anderem für die Continental AG. Ab 1958 hieß die Firma nach dem Zusammenschluss mit US Rubber dann Uniroyal Englebert. Uniroyal, der Erfinder des Regenreifens, ist seit 1979 eine europäische Marke der Continental AG, Hannover.

Der Continental-Konzern ist ein führender Anbieter für Bremssysteme, Fahrwerkkomponenten, Fahrzeugelektronik, Reifen und Technische Elastomere. Im Jahr 2005 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 13,8 Mrd. Euro und beschäftigt derzeit weltweit rund 80.600 Mitarbeiter.

www.uniroyal.de

- Martin WESTERHOFF,  copyright auch Fotos -

Permanent-URL: http://www.automobilsport.com/uniroyal-vw-funcup-motopark-oschersleben-deutschen-cup-belgier-spa-stoll-motorsport-lars-doehmann-serowy-gebhardt-stern-photos---11626.html

19.05.2006 / MaP

More News

BTCS zusammen mit ADAC CLASSIC TROPHY in Zolder 26.-28 .Mai 2006 -Vorläufiger Zeitplan
16.05.2006
Freitag/Friday, 26.05.2006 07:00 - 19:00 Dokumenten-/Technische Abnahme/Adm. Checks/Signing on09:10 - 09:30 Test- und Einstellfahrten/Testing Touring Cars/GT 09:35 - 09:55 Test- und Einstellfahrten/Testing Formel 10:00 - 10:20 Test- und Einstellfahrten/Testing Touring Cars/GT 10:25 - 10:45 Test- und Einstellfahrten/Testing Touring Cars/GT 10:50 more >>
VW Funcup-Testtag: Querfliegende „Käfer" erstmals auch im Elsass gesichtet
04.05.2006
Während sich Biologen noch wundern, wissen es nun wieder einmal einige Motorsport-Fans mehr: Ein „Käfer" besitzt mehrere Flügel – einen an der Front und einen am Heck, läuft am liebsten quer um Kurven und ernährt sich ausschließlich von Benzin. Die Funcup genannte Spezies breitet sich seit eine more >>
Deutsche Uniroyal Funcup: Saisonauftakt in Spa - Rot-weiße Curbs statt bunten Eiern
19.04.2006
Statt daheim nach Eiern, suchten elf deutsche Funcup-Teams im belgischen Spa-Francorchamps beim 6-Stunden-Rennen am Osterwochenende lieber auf der Ideallinie nach Einlenk- und Anbremspunkten. Der lange Winter ist vorbei. Die Bäume werden grün, die Vögel zwitschern – und die ersten „Käfer" beenden mit laut more >>
BTCS - GS Motorsport wieder in Spa - Francorchamps erfolgreich
17.04.2006
BTCS - Francorchampions: 15.-16. April 2006, Spa-Francorchamps/Belgien Mit 8 Pokalen kehrte man nach Aachen zurück Eine Woche nach dem Sieg von Georg Severich und Mario Josten beim ersten Lauf zur BELCAR in den belgischen Ardennen startete das Aachener GS Motorsportteam am Osterwochenende wieder in Spa Francorchamps mit Arvid Steinberg (St more >>
BTCS:   Déjà un premier podium pour la Porsche 997 GT3 Cup GPR de Marc Duez et Jean-Pierre Van de Wauwer !
16.04.2006
Annoncée de manière officielle quelques jours seulement avant le coup d'envoi des Belgian Touring Car Series 2006, l'engagement d'une Porsche 997 GT3 Cup dernier cri préparée dans les ateliers GPR de Pino Sperlinga, et surtout pilotée par les expérimentés Marc Duez et Jean-Pierre Van de Wauwer, a défrayé la chronique. Encore fal more >>
Jaguar X-Type Silhouette - La performance est au rendez-vous
16.04.2006
more >>
BTCS - Armand Fumal et Steve Vanbellingen remportent les deux premières courses de la saison !
16.04.2006
Belgian Touring Car Series 2006 Francorchampions    Pour un coup d'envoi, c'était réussi ! En dépit d'une météo maussade, le public s'est pressé en nombre à Francorchamps pour le lancement officiel des Belgian Touring Car Series 2006. Pas étonnant avec le plateau de bolides et de pilotes an more >>
BTCS - Francorchampions - Race2 Results
16.04.2006
Spa-Francorchamps 14-15-16 Avril 2006 1 21 T6 KS Motorsport VANBELLINGEN Steve/FUMAL Armand BMW M3 1:32:46.949 34 153 381 2:33.191 2 3 T6 Belgian Audi Club HEMROULLE Jean-Franç/VERBERGT Tim Audi Silhouette 1:33:01.387 34 0:14.438 152 984 2:32.463 3 55 GT2 GPR Racing Pino DUEZ Marc/VAN DE WAUWER Jean-P P more >>
BTCS - Francorchampions Race1 Results - Spa-Francorchamps 14-15-16 Avril 2006
16.04.2006
1 21 T6 KS Motorsport VANBELLINGEN Steve/FUMAL Armand BMW M3 1:30:11.076 30 139 234 2:47.574 2 72 T6 Delahaye Racing VOSSE Vincent/BOUVY Frédéric Renault Megane Trophy 1:30:37.555 30 0:26.479 138 556 2:47.516 3 2 T6 Euromaster Racing LUPANT Marc/SLAUS Patrick BMW Silhouette 1:30:53.280 30 0:42.204 138 157 more >>
BTCS 2006 / 1. Francorchampions - Forfait de la BMW M3 Silhouette Astur Car d'Olivier Muytjens
14.04.2006
Alors que les Belgian Touring Car Series 2006 prendront un envol très attendu ce week-end à Francorchamps, Olivier Muytjens sera de la partie… en spectateur ! C'est en effet la mort dans l'âme que le jeune loup originaire de Moresnet a confirmé le forfait redouté de la BMW M3 Silhouette de l'équipe Astur Car de Pierre Piron. "Notre unique séance de tests a tourné à la catastrophe more >>
BTCS Francorchampions 14 au 16 avril 2006- Dans les classes, les places seront chères
13.04.2006
Si les Jaguar, BMW, Audi, Peugeot, Renault, Porsche, Opel et autres Ferrari joueront les premiers rôles dans ces Belgian Touring Car Series 2006, elles ne seront pas seules à assurer le spectacle. Dans chaque classe en effet, la bagarre s'annonce explosive et les places sur le podium seront chères. - T1 : les Toyota Yaris constituent le gros de la troupe parmi les moins d more >>
BTCS Francorchampions- Marc Duez et Jean-Pierre "Vande"
12.04.2006
... au volant de la Porsche 997 GT3 Cup tvc@blenet ! C'est assurément l'une des plus belles histoires de cette fin d'intersaison. Depuis plusieurs semaines, on savait l'équipe GPR de Pino Sperlinga multiplier les tests afin de permettre à la Porsche 997 GT3 Cup de se hisser au niveau des Silhouettes dès le coup d' more >>
BTCS - Jaguar X-Type Silhouette - Les Jaguar prennent les devants… en misant sur le biocarburant !
01.04.2006
more >>
BTCS Francorchampions INVITATION   automobilsport.com ...téléchargez ici
30.03.2006
automobilsport.com vous invite les samedi 15 et dimanche 16 avril à Francorchamps. Si vous êtes fan de VW Fun Cup, la course de 6 heures aura lieu le samedi à partir de 13 heures. Si vous êtes attiré par le BTCS, la Formula Renault 1.6 et la Roadster Cup, rendez-vous le dimanche pour une journ more >>
BTCS -  KS Motorsport et la M3 Silhouette
29.03.2006
more >>
Belgian Touring Car Series 2006 Jaguar X-Type Silhouette
28.03.2006
more >>
BTCS . Deux Peugeot 407 Silhouette : Cette fois, ça y est...
24.03.2006
Après de longues négociations, le projet d'aligner les deux Peugeot 407 Silhouette en Belgique dans les Belgian Touring Car Series s'est enfin concrétisé. LES VOITURES Un mot d'abord sur les voitures. Construites fin 2004 pour un programme officiel Peugeot dans le championnat de France Supertourisme, deux Peugeot 407 Silhouette ont été engagées par l more >>
BTCS - Jaguar X-Type Silhouette- Loïc Deman : "Ce que je recherche ? ...
18.03.2006
more >>
BTCS - FRANCORCHAMPIONS (14, 15, 16 avril 2006) TIMING PROVISOIRE
15.03.2006
Vendredi 12.00 – 12.30 Formule Renault 1.6 Essais Libres 30' 12.40 – 13.40 Belgian Touring Car Series (BTCS) Essais Libres 60' 13.50 – 14.20 Roadster Cup Essais Libres 30' 14.30 – 15.00 Formule Renault 1.6 Essais Libres 30' 15.10 – 16.10 Belgian Touring Car Series (BTCS) Essais Libres 60' 16.20 – 18.50 Fun Cup Essais Li more >>
BTCS - Vivement la mi-avril à Spa-Francorchamps !
15.03.2006
Les Belgian Touring Car Series comptent désormais parmi les compétitions " dont on parle " en Belgique bien sûr mais également sur la scène internationale. Doit-on s'étonner dès lors que des concurrents allemands, britanniques, luxembourgeois, français et hollandais annoncent leur intention de venir défier les meilleurs équipages " noir-jaune-rouge " sur leurs propres terres ? more >>
BTCS - GS Motorsport jetzt auch in der BTCS
14.03.2006
Mit Dietmar Schröder (D - Aachen) und Philipp Cracco (B) konnte sich GS Motorsport gleich zwei erfahrene Rennfahrer für die BTCS ( Belgian Touring Car Championship - http://www.btcseries.be ) 2006 sichern. more >>
Olivier Muytjens en BTCS au volant d'une BMW M3 Silhouette Astur Car !
10.03.2006
more >>
BTCS - Deux Renault Mégane Trophy Endurance en BTCS avec Lémeret-Loix et Bouvy-Vosse
28.02.2006
Après quatre années de préparation de Renault de compétition marquées par deux titres de vice-champions de Belgique (Pierre Sevrin) puis d’Europe en Clio Cup (Stéphane Lémeret), la couronne l’an dernier en Formula Renault 1.6 (Pierre Sevrin) et le titre 2005 de vice-champion Junior en BTCS, le Delahaye Racing Team franchit un cap supplémentaire en s’attaquant cette saison à la ca more >>

18.01.2005
Belgian Touring Car Trophy 2005 - the cars - by Jean-Pierre JOASSIN more >>

Kategorien

2001-2022 automobilsport.com full copyright